Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Ahnentafel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ahnentafel


      Dieser Thread basiert auf einer Idee von @Rai , aber wir haben uns erst entschlossen, den Thread zu eröffnen, wenn wir ihn wenigstens etwas füllen können. Es geht um die direkte Ahnenlinien von FF-Charakteren, zu denen jeder Beitragen kann. An für sich ist die Länge der Ahnentafel unbegrenzt, aber es empfiehlt sich, es nicht zu übertreiben, die Ururopa-Generation kommt schon auf 16 Individuen. Kann natürlich alles auch später ergänzt werden, aber trotzdem.

      Für Mischblut werde ich die Namen der Städte und Regionen hier direkt übersetzen. Das Jahr 0 entspricht der Gründung des Königreichs Hexalos durch Herbert Coupet, Mischblut spielt 802/803.


      Yomi-Léonie Chouraqui (*784) Physikerin/Architektin/Biologin/Ingenieurin/Pâtissière/Kawaii Cinnamon Roll aus Strasbourg

      Eltern:
      Denis Chouraqui (757-787), Physiker aus Paris
      Rin Asanuma [Diclonius] (760-787), Kellnerin aus Kamakura (auch Mutter von Delta/Hikari)

      Großeltern:
      Raymond Chouraqui (*731) Fischer aus Marseille (Denis)
      Amélie Noir (*734) Pâtissière aus Paris (Denis)
      Kazutoki Asanuma [infiziert mit Diclonius-Virus] (*740-776) Samurai aus Shizuoka (Rin)
      Kana Umeno (*742) Weberin aus Kamakura (Rin)

      Urgroßeltern:
      Georges-Léon Chouraqui (706-784) Muschelfischer aus Hyères (Raymond)
      Dauphine-Louise Olive (709-790) Ziegenwirtin aus Marseille (Raymond)
      Charles-Benoît Noir (707-778) Koch aus Versailles (Amélie)
      Isabelle Garde (711-786) Parfümeristin aus Lyon (Amélie)
      Tadahiro Asanuma (717-745) Samurai aus Sagamihara (Kazutoki)
      Hatsu Nishioka (719-799) Tochter aus Samuraifamilie aus Shizuoka (Kazutoki)
      Hideaki Umeno (720-797) Sakebrauer aus Kamakura (Kana)
      Shina Maeda (721-750) Tochter einer Pfirsichfarm-Familie (Kana)


      Marie-Noelle Gaillard (*783) Schatzjägerin aus Sarreguemines

      Eltern:
      Louis-Thomas Gaillard (747-792) Soldat aus Paris
      Catherine Schuster (752-797) Schweinewirtin aus Sarreguemines

      Großeltern:
      Louis-Sébastien Gaillard (718-789) Advokat aus Paris (Louis-Thomas)
      Joséphine Foucault (722-799) Tochter eines Stadtbeamten aus Alençon (Louis-Thomas)
      Michael Schuster (729-794) Viehzüchter aus Pirmasens (Catherine)
      Jeanne Marchal (733-802) Viehzüchterin aus Sarreguemines (Catherine)

      Urgroßeltern:
      Thomas-Arnaud Gaillard (694-763) Kaufmann aus Paris (Louis-Sébastien)
      Marie-Louise Coin (700-772) Tochter eines Juristen aus Arras (Louis-Sébastien)
      Victor Foucault (690-763) Stadtbeamter aus Alençon (Joséphine)
      Constance Gautier (694-771) Tochter eines Schnappsbrenners aus Caen (Joséphine)
      Christian Schuster (701-767) Viehzüchter aus Pirmasens (Michael)
      Anna-Caroline Frankenfeld (709-777) Tochter einer Winzerfamilie aus Worms (Michael)
      Xavier Marchal (708-768) Schuhmacher aus Sarreguemines (Jeanne)
      Charlotte Roth (711-770) Viehzüchterin aus Forbach (Jeanne)

      Team Scowzy - Shitposting is my kink

      The post was edited 1 time, last by Kitsuran ().

    • Und nochmal etwas aus Mischblut über unsere Protagonistin Sheila, die köstliche schnurrende Donnermieze. qwq


      Moira Phoebe Hamilton (776-802) und Sheila Lucy Hamilton (*780)

      Eltern:
      Adrian Michael Hamilton (747-781), Schiffsbauer aus Newcastle [Nachtara-Gijinka; Assasine]
      Rebecca Sally Bell (752-781), ehemalige Innbesitzerin aus Carlisle [Psiana-Gijinka; Assasinin]

      Großeltern:
      Colin Hamilton (716-779) Evangelischer Priester aus Newcastle (Adrian) [Glaziola-Gijinka]
      Rhona McFadden (719-790) Kleinadlige/Grafentochter aus Dundee (Adrian) [Feelinara-Gijinka]
      Lawrence Simon Bell (*730) Malerkünstler aus Carlisle (Rebecca) [Flamara-Gijinka; Assassine]
      Fiona O'Hara (*732) Musikerin aus Liverpool (Rebecca) [Folipurba-Gijinka; Assasinin]

      Urgroßeltern:
      Ross Hamilton (693-740) Hafenarbeiter aus Newcastle (Colin) [Flamara-Gijinka]
      Penelope Green (697-748) Näherin aus Middlesborough (Colin) [Nachtara-Gijinka]
      Ian McFadden (694-778) Graf aus Dundee (Rhona) [Aquana-Gijinka; Assasine]
      Sophia McArdle (698-777) Baronin aus Inverness (Rhona) [Psiana-Gijinka]
      Donald James Bell (706-776) Theaterschauspieler aus Edinburgh (Lawrence) [Folipurba-Gijinka]
      Cécile Mouville (710-785) Ziegenzüchterin aus Caen (Lawrence) [Blitza-Gijinka]
      Desmond O'Hara (700-773) Bankier aus Sligo (Fiona) [Aquana-Gijinka]
      Caitríona O'Cahan (707-786) Hausfrau aus Derry (Fiona) [Glaziola-Gijinka]


      Die Großeltern mütterlicherseits von Sheila und Moira waren beide Assassinen. Es wäre viel zu riskant von Adrian und Becky gewesen, die beiden Mädchen statt in zwei getrennte Waisenhäuser zu einem Großelternpaar mit jeder Menge Feinden zu stecken, die ihnen am liebsten die Kehle durchtrennen würde. Versuche gab es, und das nicht zu knapp.

      Team Scowzy - Shitposting is my kink
    • Yay, jetzt kann ich auch mal. c:

      Héloise Beaumont



      blau = (überwiegend) französischer Herkunft
      gelb = (überwiegend) iberischer Herkunft
      grün = (überwiegend) afrikanischer Herkunft
      orange = (überwiegend) indianischer Herkunft
      hautfarben = Kreolen
      kursive Nachnamen = angenommene Nachnamen

      Sorry, dass bei der mütterlichen Familie keine Geburtsdaten stehen, aber die haben das Format irgendwie total zerschossen. ;w;"

      Ein bisschen Backstory: Héloises Großvater mütterlicherseits (Joseph Delacroix) wurde als José de la Cruz geboren und hat seine gesamte Jugend in seiner Heimat Kuba verbracht, ist aber früh dank des boomenden Zuckerhandels in das französische Saint-Domingue (Haiti) ausgewandert. Dort etablierte er sich erfolgreich mit einer Zuckerohrplantage und hielt nicht unüblich zu der Zeit eine seiner Sklavinnen als Konkubine. Ihr könnt es erraten, aus der Liaison ist die kleine Thérèse entstanden, weshalb José (oder französisch eben Joseph Delacroix) nach den Regeln des Code Noir Marie-Anne zur Frau nehmen musste, sie und ihre Tochter aber somit aus der Sklaverei befreite.
      Thérèse traf schließlich irgendwann auf ihren späteren Ehemann Jean-Pierre de Beaumont, der Sohn einer reichen Händlerfamilie aus Kanada. Joseph befürwortete die Heirat (weniger wegen des Reichtums seines zukünftigen Schwiegersohns als wegen seiner Konfession lel). Jean-Pierre wollte ein neues Business in New Orleans aufbauen, seiner Meinung nach eine sehr vielversprechende Aktion. Thérèse ging es dabei weniger um das Geschäftliche als um das Soziale. Als Person stark gemischter Herkunft sah sie sich immer zwischen den zwei Fronten -- auf der einen Seite die reichen Franzosen, mit denen sie sich umgab, auf der anderen Seite die Sklaven, die den Preis für ihren Reichtum zahlten. New Orleans hatte den Ruf, eine starke kreolische Kultur herausgebildet zu haben, was eine unheimliche Attraktivität auf Thérèse ausgewirkt haben muss, die ihr ganzes Leben nie zu den einen und nie zu den anderen gehört hatte. Bei ihrer Tochter Héloise mag das zwar nicht mehr so extrem sein, aber auch sie hat manchmal Probleme, ihren Platz in der Welt zu finden. Ein Grund, wieso sie ihren katholischen Glauben auch nach dem Standard der Zeit ernster als andere nimmt.

      Die vielen nicht-europäischen Einflüsse in der Abstammung sind übrigens nicht wild an den Haaren herbeigezogen, sondern könnten so wirklich passiert sein. Unten erfahrt ihr mehr dazu. :) Historische Informationen sind in Klammern geschrieben, um den Zusammenhang zu verstehen.

      Geschichte der de la Cruz
      Der Stammbaum beginnt hier mit Pedro de la Cruz, der als Sohn kastilischer Siedler auf den Kanaren geboren wurde. [Die Kanaren sind Spanien nicht einfach in die Hände gefallen, sondern wurden im 15. Jahrhundert phasenweise erobert und wie eine Kolonie besiedelt. Ihr könnt euch ja denken, dass dabei von den bekämpften Ureinwohnern nicht viel übrig blieb.] Seine Frau Francisca Rivera stammte ebenfalls von einer Immigrantenfamilie ab, die ihre Wurzeln in dem genuesisch beherrschten Ligurien in Italien hatte. [Genuesische Siedler wurden von dem damaligen Gouverneur bevorzugt.] Beide verbrachten den Rest ihres Lebens auf den Kanaren, während einer ihrer Söhne, Fernando, seine Zukunft in den sich etablierenden Kolonien in der Neuen Welt sah. Waghalsig brach er als früher Kolonist nach Amerika auf und siedelte sich in Havana an, wo er sein Wissen über die Seefahrt nutzte, um sich als niederer Kaufmann an dem Handel mit der spanischen Silberflotte zu beteiligen. Er nahm sich Cristina Martínez zur Frau, die zur Hälfte von den dezimierten Taíno abstammte.
      Im Laufe der Generation stieg das kleine Business der de la Cruz schließlich immer weiter auf und war im 17. Jahrhundert bereits eine etablierte Händlerfamilie mit moderatem Reichtum, die jedoch mehr Prestige als wirkliches Geld darzubieten hatte, nachdem das Goldene Zeitalter des Spanischen Weltreichs Mitte des 17. Jahrhunderts sein Ende nahm und der Handel stagnierte.

      Geschichte der de Baumont
      Wie der Rest seiner Vorfahren war Jean de Beaumont ein einfacher Kaufmann aus dem Poitou. Sein Sohn Henri, der die abenteuerliche Reise in der neugegründeten Stadt Québec [1608] in der Kolonie Neufrankreich wagte. Er hatte Glück, dass die junge Stadt noch über keine etablierten Händlerfamilien verfügte und er so recht schnell Louise Régnier zur Frau nehmen konnte, deren Vater mit seiner indianischen Frau regelrechte Pioniere der französischen Kolonialbestreben waren [Die Franzosen waren große Verbündete der Indianerstämme in der Nähe ihrer Territorien und anfangs war es sehr erwünscht, schnell eine gemischte Bevölkerung aus Franzosen und Ureinwohnern zu zeugen. Das heißt aber nicht, dass es keine schwerwiegenden Konflikte zwischen den beiden Parteien gab.]. Der erstgeborene gemeinsame Sohn Charles übernahm das Geschäft seines Vaters und vertiefte die Beteiligung am lukrativen Pelzhandel mit den Indianern, an denen schon sein Großvater Henri Régnier zu Reichtum gekommen war. Die Kolonie litt jedoch unter einem akuten Mangel an Frauen. Zur Rettung kamen die vom französischen König gesendeten Filles du Roi, zu denen auch Charles' spätere Frau Madeleine Loiseau gehörte. Mit der folgenden Generation erhöhte sich der Reichtum der Beaumonts weiter, als die reiche Händlerstochter Marie-Jeanne Duchesne mit Héloises Großvater François [/b]vermählt wurde.


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Für Lara von Pokemon Gemma nehme ich jetzt einfach mal an, dass die Geschichte 2016 spielt, um Sachen zu vereinfachen. Wie zuvor werde ich auf Orte der Realität zurückgreifen, als mir irgendwelche ausgedachten Orre-Städte aufzugreifen - ist ja wie Unova sowieso eine Region voller Immigranten (und eigentlich ein paar Indianern).

      Lara Cheryl Fleming (*1993), Abenteurerin, Tagediebin und Superheldin aus Phoenix, Arizona

      Eltern:
      Orlando Raymond Fleming (*1956), Marine-Offizier aus Phoenix/AZ
      Savannah Lynn Weaver (1962-2002) Polizistin aus Phoenix/AZ

      Großeltern:
      Norman Arthur Fleming (1921-2008) Allgemeinmediziner aus Phoenix/AZ
      Mariana Rojas (*1930) Gemüsehändlerin aus Yuma/AZ
      Francis "Frank" Weaver (*1933) Vieh- und Ackerfarmer aus Phoenix/AZ
      Cheryl Joanne Sanders (*1936) Telefonistin aus Phoenix/AZ

      Urgroßeltern:
      Eugene Henry Fleming (1892-1967) Schuldirektor aus Inverness/Scotland
      Sally Margaret Terry (1898-1974) Verwaltungsangestellte aus Aberdeen/Scotland
      Nestor Iván Rojas (1909-1977) Fabrikarbeiter aus Mexicali/Mexico
      Luisa Oviedo (1910-1983) Köchin aus Guadalajara/Mexico
      Alexander Harris Weaver (1908-1987) Großgrundbesitzer aus Reno/NV
      Charlotte Susan Westfield (1913-1999) Barangestellte aus Los Angeles/CA
      William Paul Sanders (1911-1993) Bankangestellter aus Phoenix/AZ
      Ana Josefina Montoya (1915-2003) Hotelangestellte aus Tucson/AZ

      Wer nicht explizit gekennzeichnet oder spanische Namen besitzt, hat englische Wurzeln. .3.

      Team Scowzy - Shitposting is my kink
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.