Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Die Bibliothek des Drachen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Bibliothek des Drachen

      Hallo Forum, ich habe gerade Lust meine kreativen Gedanken die ich manchmal in Texte fasse hier zu zeigen, meistens sind es kleine Gedichte. Die Gedichte sind eher düster gehalten, hoffe sie gefallen euch :)


      Und wieder sitze ich hier
      Gedanken über Gedanken
      Und wie ein armes Tier
      Weisen sie mich in die Schranken

      Sonnenlicht, was ist das?
      Eine Mythos, eine Legende?
      Ich kenne nur den Hass
      Und Schmerzen ohne Ende

      Des Herzens kaltes Blut
      Ich zähle jeden Tropfen
      Das Erlöschen der letzten Glut
      Und zu hören ist kein Klopfen
      Don't fight the dragon - Be the dragon !
    • Und Nacht für Nacht rennen wir
      Ohne zu verschnaufen
      Um den Alpträumen zu entkommen
      In denen wir uns verlaufen

      Der Blutmond und schwarze Mantel
      Beide bedecken unser Haupt
      Sind wir gefangen im ewigen Wandel
      Und Blut rinnt durch unsere Offene Haut

      Dieser Qual des Lebens
      Kann keiner entkommen
      Jede Mühe des Strebens
      Macht uns nur benommen


      Ein letzter Schnitt ein letzter Schrei
      Öffnet alle Pforten
      So sind wir endlich frei
      Und finden unseren Frieden an anderen Orten
      Don't fight the dragon - Be the dragon !
    • Zwei kleine Gedichte, die auch ihre Würdigung bekommen sollten.
      Deine kleinen Texte lesen sich flüssig, wirken allerdings sehr kontextlos (was wohl viele Gedichte an sich haben xD )
      Mir gefällt allerdings der Gedankenablauf deiner Gedichte. Ob düster oder nicht - alles findet hier platz ;)

      Schön, dass du deine Texte hier mit uns teilst und veröffentlichst :D

      EIne Formale Sache hätte ich: GIb deinen Gedichten Zeichensetzung :3 Punkte, Kommata ect.
      Auch ist es nicht zwingend üblich, dass jede Zeile mit nem großen Buchstaben anfängt, v.a. wenn der davorige Satz eigentlich weitergeführt wird. Gerade im Deutschen ist Groß- und Kleinschreibung ja erstmal sinnbestimmend.
      Bsp aus deinem Text:

      Dieser Qual des Lebens
      Kann keiner entkommen
      Jede Mühe des Strebens
      Macht uns nur benommen

      Macht uns nur benommen. Darüber bin ich gestolpert, weil "Macht" einen völlig anderen Wortsinn hat als "macht" :'D

      Schöner fände ich es entsprechend, wenn die Strophe so aussähe:

      Dieser Qual des Lebens
      kann keiner entkommen,
      jede Mühe des Strebens
      macht uns nur benommen.

      Ferstehst du? (mit großem F xD)

      Ich freue mich auf mehr kleine Textchen von dir, aber auch was Größeres ist sicher gern gesehen!
      Schau auch ruhig in die Geschichten der anderen rein :) Die freuen sich ;)

      Fangeschichten #f-sandan# Lesecke #f-sandan# RedaktionSchreibworkshop #f-icognito-!# Lesezirkel
      Zzt krank und nicht verfügbar - Hand OP am 4.3.2019
    • Isanya wrote:

      Zwei kleine Gedichte, die auch ihre Würdigung bekommen sollten.
      Deine kleinen Texte lesen sich flüssig, wirken allerdings sehr kontextlos (was wohl viele Gedichte an sich haben xD )
      Mir gefällt allerdings der Gedankenablauf deiner Gedichte. Ob düster oder nicht - alles findet hier platz ;)

      Schön, dass du deine Texte hier mit uns teilst und veröffentlichst :D

      EIne Formale Sache hätte ich: GIb deinen Gedichten Zeichensetzung :3 Punkte, Kommata ect.
      Auch ist es nicht zwingend üblich, dass jede Zeile mit nem großen Buchstaben anfängt, v.a. wenn der davorige Satz eigentlich weitergeführt wird. Gerade im Deutschen ist Groß- und Kleinschreibung ja erstmal sinnbestimmend.
      Bsp aus deinem Text:

      Dieser Qual des Lebens
      Kann keiner entkommen
      Jede Mühe des Strebens
      Macht uns nur benommen

      Macht uns nur benommen. Darüber bin ich gestolpert, weil "Macht" einen völlig anderen Wortsinn hat als "macht" :'D

      Schöner fände ich es entsprechend, wenn die Strophe so aussähe:

      Dieser Qual des Lebens
      kann keiner entkommen,
      jede Mühe des Strebens
      macht uns nur benommen.

      Ferstehst du? (mit großem F xD)

      Ich freue mich auf mehr kleine Textchen von dir, aber auch was Größeres ist sicher gern gesehen!
      Schau auch ruhig in die Geschichten der anderen rein :) Die freuen sich ;)
      Danke für die ausführliche Kritik, ich werde demnächst drauf achten :)
      Don't fight the dragon - Be the dragon !
    • Was ich nicht verstehe
      ist ungreifbar wie der Wind.
      Keiner sieht wie ich zu Grunde gehe,
      obwohl wir beide zusammen sind


      Warum ist da Kälte?
      Warum ist da Angst?
      War da kein Licht was unseren Weg erhellte?
      Warum diese Mühe, wenn du eh daran erkrankst?

      Anstatt die Fehler zu sehen
      und uns der Wahrheit zu stellen,
      wollen wir es nicht verstehen
      und nur die Wurzeln unserer Herzen fällen

      Eine gebrochene Verbindung
      zweier unpassenden Stücke.
      Doch durch unsere Erblindung,
      sehen wir nicht diese Lücke

      Lass es gut sein,
      lass es hier enden.
      Es ist besser allein
      anstatt unsere Zeit zu verschwenden

      Ich habe dich geliebt
      bis zu letzten Stunde,
      doch mein Herz hat nicht gesiegt
      und nun tickt meine letzte Sekunde

      Don't fight the dragon - Be the dragon !
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.