Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 74] Die Werwölfe von Düsterwald und der König

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Pika: Nun, wäre ich nicht getötet worden und nochmal König geworden (was durch den Jabber-Kill Yuns durchaus ein Ding der Möglichkeit geworden wäre) hätte ich entweder Nicki (dich) oder Majikku getötet, Tendenz lag dabei bei Majikku. Da durch Nicki (dich) Tonja gestorben wäre und durch Majikku Yun und Goldfuchs, wurde ich wohl ziemlich einstimmig von den Wölfen getötet. Eigentlich ein seltener Fall bei mir und wohl sowas wie "du bist gefährlich, du musst weg!" xD

      Königswahl gerne wieder, in Kombination mit normaler Wahl aber vielleicht wirklich besser. Wenn man das aber immer abwechselt, wird immer nur ein und derselbe König gewählt und dann ist es auch langweilig.

      Avatar made by Draconira. Urkunden überreicht von San.
      Vielen Dank dafür :w:
    • Saikx wrote:

      GoPika wrote:

      Im Endeffekt war der Hinweis "Günstling schläft bei Günstling" ja nicht regelkonform, sodass das Dreiergespann da Pech hatte, aber es wurmt mich auch, dass Silvarro, Saikx, Holy etc. alle Yun nicht misstraut haben, nachdem er sich so offen geoutet hat und auf meine ganzen Aussagen nicht mehr eingegangen wurden, als wäre nix passiert. Obwohl ich ja nach meinem tot als sicherer Bürger klar war und meine Rolle auch die Verdächtigungen unterstützt haben^^
      Mein Gedanke war da, dass ich rechnerisch das Dorf bereits verlieren gesehen hatte. Es gab noch einen Auftragsmörder, einige Wölfe, darunter der WWJ und dann gab es noch ein paar Inaktive, von denen die Wölfe in einer entscheidenen Phase lediglich einmal einen Wahl-Post abgeben müssen (und der Rest dann eben inaktive nutzlose Bürger waren). Was blieb war irgendwann die reine Hoffnung, dass das Liebespaar doch bürgerlich ist, da ich sonst keine Chance mehr sah das Piel noch zu gewinnen.
      Aber das ist kein Grund, nicht Yun mal zu hinterfragen, du hast íhm augenscheinlich ja vertraut nach meiner Lynchung. Und ihr hättet sehr leicht sogar gewinnen können, wenn nicht alle Inaktiv gewesen wären (dafür können die aktiven nichts) und einfach mal hinterfragt und Dinge von vorherigen TPs mit einbezogen worden wären...

      Tonja wrote:

      Ob damit dann auch argumentiert worden wäre. Denn ganz ehrlich es gibt Dinge, die im Spiel nichts zu suchen haben. Zumal ich etwas frustrierend fand, dass bei Yun, der letzte Runde krank war, zum Beispiel auch nie unterstellt wurde damit Wolf zu sein. Ich war der Überzeugung, dass auch das durchaus als Argument verwendet worden wäre und dass hat mich ziemlich geärgert.

      Es ging mir nie um den Router an sich. Sondern darum, dass es komplett austauschbar wirkte. Dass egal was ich geschrieben hätte dort als Argument gestanden hätte und das hat mich echt getroffen. Daher einfach der Appell, dass ihr bei sowas bitte darauf achtet, was ihr als Argument verwendet. Beim Router ist es egal, aber das sollte dann auch die oberste Grenze für alle sein.
      100%. Es fällt mir bei macnhen Spielern hier auf, dass es eine Prämisse gibt. Bei dir und Yun ist es, egal was passiert, erst mal verdächtig, außer man hängt einen Wolf oder wird anders irgendwie safe. Dann aber braucht man auch nicht noch mehr Beweise, dann ist man einfach froh, dass ihr auf der guten Seite steht und nimmt es so hin. Bei Yun ist der Respekt vor ihm als Spieler von einigen Leuten wohl noch höher als bei dir, deshalb würde man ihm eine solche Krankheits/Router-Ausrede nie zutrauen, vermute ich.

      kagayaku wrote:

      @Pika: Nun, wäre ich nicht getötet worden und nochmal König geworden (was durch den Jabber-Kill Yuns durchaus ein Ding der Möglichkeit geworden wäre) hätte ich entweder Nicki (dich) oder Majikku getötet, Tendenz lag dabei bei Majikku. Da durch Nicki (dich) Tonja gestorben wäre und durch Majikku Yun und Goldfuchs, wurde ich wohl ziemlich einstimmig von den Wölfen getötet. Eigentlich ein seltener Fall bei mir und wohl sowas wie "du bist gefährlich, du musst weg!" xD

      Königswahl gerne wieder, in Kombination mit normaler Wahl aber vielleicht wirklich besser. Wenn man das aber immer abwechselt, wird immer nur ein und derselbe König gewählt und dann ist es auch langweilig.
      Kann ich mir gut vorstellen, du warst ja durchaus umstritten am Tag, weshalb mich deine Tötung auch sehr gewundert hat. Aber da kommt erneut die Sache zum Tragen, dass die letzte TP einfach nicht mehr beachtet wird und die Aussagen des Toten oder des enttarnten Wolfs, sondenr man immer nur auf das hier und jetzt, die aktuelle TP eingeht. Wenn das ein Zeitproblem ist, die Seiten der TP noch mal zu analysieren ist WW einfach nicht das richtige Spiel dafür. Dann sollte man das lassen.
    • also, ich hätte mich ja gefreut, wenn der ein oder andere meiner Hinweise gedeutet worden wäre. Oder sich zumindest angeschaut worden wäre, wen ich verdächtigt hatte. Aber ich wurde ja komplett unter den Teppich gekehrt und da ich tot war, konnte ich ja auch nichts mehr machen :<

      Avatar made by Draconira. Urkunden überreicht von San.
      Vielen Dank dafür :w:
    • Tonja wrote:

      Dennoch möchte ich, dass nach der Runde jetzt einige Dinge geklärt werden und ich glaube die entsprechenden Leute wissen auch Bescheid. Einfach nur weil ich hier keinen Streit sehen will, egal von wem. Das verdirbt allen die Laune am Spiel und sollte das nächste Runde sich nicht bessern, dann werde ich entsprechende Leute sperren oder die Runden ganz aussetzen. Ich bitte daher einfach jeden (und schließe mich selbst da auch ein), ein wenig an seinem Verhalten zu arbeiten, damit wir ein angenehmes Spielklima haben können.
      Wann wird das denn geklärt bzw. in welchem Rahmen?
    • GoPika wrote:

      Tonja wrote:

      Dennoch möchte ich, dass nach der Runde jetzt einige Dinge geklärt werden und ich glaube die entsprechenden Leute wissen auch Bescheid. Einfach nur weil ich hier keinen Streit sehen will, egal von wem. Das verdirbt allen die Laune am Spiel und sollte das nächste Runde sich nicht bessern, dann werde ich entsprechende Leute sperren oder die Runden ganz aussetzen. Ich bitte daher einfach jeden (und schließe mich selbst da auch ein), ein wenig an seinem Verhalten zu arbeiten, damit wir ein angenehmes Spielklima haben können.
      Wann wird das denn geklärt bzw. in welchem Rahmen?
      Am Wochenende mit mir. Den genauen Zeitplan kann ich dir leider nicht sagen. Ihr könnt euch das gerne aussuchen ob ihr dafür Discord oder filb nehemn wollt. Persönlich würde ich lieber Discord anstreben.
      Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du was nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta
    • Glückwunsch an die drei Gewinner!

      Ich hätte gerne noch eine Phase länger überlebt, weil ich irgendwann befürchtet habe, dass unser Günstling nicht für uns spielt. Aber verschiedene Dinge haben dazu geführt, dass das nicht funktioniert hat... unter anderem ein Schatten-Alchemistenleben, dass letztlich auch an Goldfuchs gegangen ist. Besser also nichts aus der Hand geben ^^


      Schon nicht ganz leicht als Wolf. Mir war klar, dass ich ein paar Fehler an Tag 1 gemacht habe, aber ich wollte mich auch nicht zu sehr zurückhalten, da es sowieso schon relativ ruhig war und ihr sonst bestimmt auch früher oder später misstrauisch geworden wärt.

      Saikx' Idee, als Bürger mal ohne Kenntnis der eigenen Rolle zu spielen, fand ich im Grunde auch ganz spannend. Mein Problem zu dem Zeitpunkt war nur, dass ich dich schlecht zum Safebürger erklären konnte, weil ich halt selber nicht hängen wollte :D

      Tonja wrote:

      Zur Königswahl: Ich glaube an sich ist die Königswahl interessant, aber am Ende fand ich es etwas langweilig. Zumindest als Zuschauer. Vielleicht könnte man die Königswahl und die normale Wahl in Zukunft abwechselnd verwenden oder eben andere Wahlmodi, aber als einzelnen Modus, fand ich es persönlich nicht so gut. Es ging etwas viel Diskussion verloren hatte ich das Gefühl, weil man sich hinter einem "bürgerlichen" König verstecken konnte.
      Aber mich würde euer Feedback zur Königswahl interessieren. Gut? Schlecht? Verbesserungsmöglichkeiten?
      Eine Abwechslung (die es ja im Special auch gab) scheint mir auch sinnvoll. Beide Systeme haben schon ihren eigenen Charakter und mit der normalen Wahl wären an einigen Tagen vielleicht andere Hängungen zustande gekommen. Dass nicht so viel Diskussion aufkam, lag z.T. an der Königswahl, aber nicht nur (und im Special wurde meiner Erinnerung nach auch mehr diskutiert?!).

      Vielleicht sollte das Spiel etwas einsteigerfreundlicher sein als diese Runde. Die Königswahl macht es mMn eher schwieriger, weil der Einzelne (außer er ist König) mit seiner Stimme keinen direkten Einfluss auf das Opfer nehmen kann.

      Und da auch das Positive nicht zu kurz kommen soll: Danke an alle, die an den letzten Runden mitgewirkt haben, ob als Spieler, Spielleiter, Mentoren, im Komitee oder anderweitig im Hintergrund. Mir hat's Spaß gemacht (obwohl ich nicht mehr Weißer Werwolf werden konnte :D) und den wünsche ich euch auch weiterhin für die nächsten Runden. Vielleicht sieht man sich ja wieder bei einem Shorty oder einer anderen Aktion ;)
    • Ich bin einfach nur froh, diese Runde gewonnen zu haben. Ich dachte nach der ersten Nacht schon, dass ich einen Fehler gemacht hätte, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass man mich zu Günstling wählt, sondern eher Yun, mit dem ich aber gern eine Runde zusammen spielen wollte. Es war auf jeden Fall eine gute Erfahrung.
      Es hat auch Spaß gemacht gegen das Rudel zu spielen, obwohl es nicht leicht war. Das war auch der Grund warum wir Jabberwocky und Tonja recht schnell getötet hatten, denn wir hatten Angst vor ihnen. Vor allem weil die ganze Zeit ein Liebespaar aus Yun und Majikku im Raum stand.

      Danke an Yneva für die Spielleitung und an allen Spieler, die mitgespielt haben.

      Ich freue mich auf die nächsten Runden.


      Avatar und Userbar made by @Freigeist Danke dafür!
    • So, ich würde hier gerne noch mein Feedback zum AM niederschreiben bzw. für Alle zur Diskussion stellen, weil Discord nicht grade der richtige Ort dafür war.

      Dass der AM sehr Listenabhängig ist, sollte Jedem klar sein. Je nach Spieler die auf der Liste stehen hat man es als AM natürlich leichter, oder schwerer. Das ist eine natürliche Gegebenheit der Rolle. Was mir allerdings diese Runde negativ aufgefallen ist, ist die Machtlosigkeit des AMs des Spielgeschehens über. Er ist den Gegebenheiten der Runde machtlos ausgeliefert, was ihn im Falle eines Verlierens der Runde zu einer Rolle macht, mit der man eh nicht gewinnen konnte oder im Falle eines Sieges, zu einer Rolle mit der man zu Unrecht gewonnen hat. (Jetzt bezogen auf diese Runde, wahrlich keine Glanzleistung von mir, dennoch bringe ich es mal vor).

      Meine Liste die ich in dieser Runde erhalten habe lautete wie folgt:

      GoPika
      Majikku
      Nicki
      Goldfuchs

      An der Liste ist erstmal Nichts besonderes, Go wurde mir in NP1 von den Wölfen abgenommen und Nicki (Go) ebenfalls wieder von den Wölfen. Das Problem war, als AM kann ich nicht gegen Save-Bürger argumentieren. Wenn Nicki als Save-Bürger gilt, kann ich schlecht einen Lynch auf sie vorbereiten und muss hoffen, dass die Wölfe sie beseitigen. Das Gleiche mit Goldfuchs, wenn er einen Dämon tötet und als Save-Bürger gilt, bin ich dagegen absolut machtlos.
      Jetzt ist das Ding, ich hätte das Spiel ohne Probleme gewinnen können, wäre ein Mitglied des Paars gestorben. Allerdings hätte ich da Nichts für geleistet. Hätte ein König das Paar gelyncht, wäre ich nicht daran beteiligt gewesen, gewinnt das Paar, weil ich einfach keine Möglichkeit habe gegen "Save"-Bürger (wars ja nicht und mit Gos Check wärs gegangen, aber egal) vorzugehen, fühlt sich das Ganze unverdient an.
      Man kann natürlich deutlich besser argumentieren und spielen als ich es diese Runde getan habe, aber wenn solche Aktionen wie Outing etc. dem AM das Spiel komplett versauen können, ohne dass er auch nur das kleinste Bisschen was dagegen machen kann, außer zu hoffen, dass sich das Problem irgendwie von selber löst, fühlt sich das Falsch an.

      Daher war meine Idee, dem AM Pfade zu geben, wie dem Schmied oder dem WWW. Es soll keine Killfähigkeit sein mit der er wie der SM Alles einfach niedermäht, das wäre witzlos und würde den Sinn der Rolle zerstören.
      Ich und Andere auf Discord haben dort mehr an kleinere Zusätze wie zB.

      - seine Stimme zählt auf x Listenopfern Doppelt
      - Stimmen von x Listenopfern auf ihn werden annulliert
      - er erfährt wölfisch / bürgerlich von x Listenopfern (keine Dirttpartei)
      - ...

      Da wäre meine Frage was für Ideen ihr für Pfade hättet, wie stark / schwach sie unter welchen Gegebenheiten sein sollten und was ihr Allgemein zu der Problematik sagt, dass gewinnen teils unverdient sein könnte und verlieren einfach nicht fair. Weil, was hätte ich schon dafür getan, hätte die Schöne das Paar weggekillt und ich einfach nur warten brauchen? :/

      The post was edited 2 times, last by SiIva ().

    • ich kann die Problematik dahinter verstehen. Jede andere Fraktion (selbst der ermächtigte Zeitreisende *hust :nb: *) würde etwas für seinen Sieg tun, der Auftragsmörder ist da allerdings sehr gehandicapt. Ehrlich gesagt wüsste ich nicht mal, wie man das vor allem bei Safebürgern ändern sollte, denn selbst Mehrfachstimme bringt da ziemlich wenig. Da müsste man trotzdem darauf hoffen, dass sie in den Nächten getötet werden, was bei Safebürgern, die Wölfe sind (huhu Goldfuchs) nahezu unmöglich wäre.

      Avatar made by Draconira. Urkunden überreicht von San.
      Vielen Dank dafür :w:
    • Ähnlich dem Gifttrank des Giftmischers auf Wolfsseite? Denn als ich das von Silvarro gelesen hab, kam mir genau der Gedanke. Ein Auftragsmörder ist ja Jemand der selber Hand anlegt und zum Teil (und nicht nur) durch Wortmanipulation andere dazu bringt die Opfer zu töten. Die hinterhältigere Variante mit einem Gifttrank der etwas zum wirken braucht finde ich für die Rolle sehr passend, er hat halt davon nur einen Beispielsweise, so dass er bewusst schauen muss, welches Opfer er am schwersten ohne besiegen kann.
    • Würde man dann aber noch einen der anderen Pfade nehmen wollen? Ich meine ein Gifttrank ist, sofern die Floristin nicht dazwischenfunkt, ein relativ saver Kill und als DP kommt mir eine Extrastimme nur auf bestimmte Personen im Vergleich vlt. nicht so stark vor...
    • Saikx wrote:

      Würde man dann aber noch einen der anderen Pfade nehmen wollen? Ich meine ein Gifttrank ist, sofern die Floristin nicht dazwischenfunkt, ein relativ saver Kill und als DP kommt mir eine Extrastimme nur auf bestimmte Personen im Vergleich vlt. nicht so stark vor...
      Ich glaube die einmalige Zeit-Kill-Option war eher ohne die Pfade gemeint als Vorschlag den AM aufzuwerten.

      Interessant wäre es auch wenn der AM einen Skill bekommt mit dem er das Wolfsopfer einfach "austauschen" kann (und was dann aber auch bei Übernachtungsrollen funktioniert), was aber fehlschlägt, wenn er dies bei einem Wolf selbst versucht. Das würde ggf. beim Rudel für Verwirrung sorgen (wobei man in keinen blinden schnell drauf kommen sollte, in blinden aber ggf auch) und könnte damit aber auch einen Safebürger loswerden, den die Wölfe nicht killen würden (durch Hängung geouteter Prinz, der ggü anderen Rollen unwichtig auszuschalten wäre); Gegen Wölfe kann sich ein AM ja am ehesten noch zur Hängung zur Wehr setzen. Das würde aber dann auch etwas mehr "Fraktionslesen"-Skill erfordern und es wäre zudem auch eine einmalige Check-Funktion, denn wenns schief läuft weiß der AM einen Wolf.

      The post was edited 1 time, last by Cyrano ().

    • Das fände ich auch weitaus besser als einen zeitverzögerten Kill, da es ein neues Konzept ist. Zeitverzögerte Kills haben wir bereits ganze zwei bei Wölfen (bei Bürgern wäre eventuell noch einer interessant, aber bei einer Drittpartei?). Zumal beim Z-Kill die Gefahr besteht, dass der Auftragsmörder vor seinem Opfer stirbt und das wäre auch kontraproduktiv und zudem unter Umständen frustrierend für beide Seiten, wenn es nicht gekontert werden kann.
    • Ich und paar Freunde spielen sehr oft gemeinsam WW und haben da auch einmal den Auftragsmörder ausprobiert. Wir hatten die gleiche Problematik, dass er zu passiv ist etc. Ich habe für ihn ein paar Buffs entworfen und mit ihnen lief es eigentlich besser.
      Display Spoiler

      Auftragsmörder a la Froxy

      Der Auftragsmörder bekommt eine Liste an Spieler, die er töten (lassen) muss. Wer auf dieser Liste steht, wird zufällig ausgewählt und kann Bürger, Wölfe sowie Drittparteien betreffen. Sein Ziel ist es alle Ziele der Liste auszuschalten und bis zum Ende des Spiels zu überleben. Sollte er vorher sterben oder das Spiel endet bevor alle Ziele eliminiert sind, verliert er. Die Anzahl der Ziele ist abhängig von der Spielgruppengröße (für jeden vierten Spieler kommt ein Ziel hinzu, für 15 Spieler wären es also 3 Ziele, für 16 wären es 4 Aufträge). Der Auftragsmörder bekommt lediglich die Namen, nicht deren Rollen oder Fraktionszugehörigkeit genannt.
      Zu Beginn jeder Nacht bekommt er 50 € Lohn. Wenn er eines seiner Ziele ausschaltet oder ausschalten lässt erhält er außerdem 50 € Prämie. Er kann mit dem Geld verschiedene Sachen machen und kaufen.

      Scharfschützengewehr
      Kosten: 100€
      Damit kann er nachts auf eine bestimmte Person warten. Wenn sie nachts rausgeht, um irgendwo anders zu übernachten (Waisenmädchen, Angsthase etc.), dann erschießt er sie.
      Bestechen
      Kosten; 50€
      Er kann eine Person auswählen, die in der nächsten Tagphse eine andere Person seiner Wahl wählen muss. Die bestochene Person darf in dieser Tagphase keine andere Person wählen. Wenn er das tut, stirbt sie. Wenn der AM eine zweite Person bestechen will, kostet sie 100€. Er darf maximal 2 Personen bestechen.
      Tarnung
      Kosten: 100€
      Wenn er sie benutzt, können die WW ihn nicht finden, weil er sich als eine andere Person tarnt. Er muss eine noch lebende Person imitieren, also gibt es eine 50/50 Chance, dass er stirbt, wenn die imitierte Person als WW Opfer gewählt wird. Andere Effekte (außer übernachten) können mit einer 25% auf den AM übertragen werden.

      Er kann die Gegenstände nur nachts bestellen. Er kann sie nicht in derselben Nacht benutzen, in welcher er sie auch bestellt hat. Sie werden ihm noch inderselben Nacht mithilfe eines Helikopters geliefert. Am Anfang des Tages, nach der Nacht in welcher er sie bestellt hat, wird vom Spielleiter erwähnt, dass ein Helikopter über dem Dorf gesehen wurde. Das Bestechen wird sofort ausgeführt. Er kann inderselben Nacht bestechen und bestellen. Das Gewehr und die Tarnung kann er nicht gleichzeitig benutzen oder während ihrer Benutzung jemanden bestechen. Nach einmaligem Gebrauch zerstört der AM die Gegenstände um keine Spuren zu hinterlassen.

      Ich fand ein Ressourcensystem in WW wäre interessant und hab es dann auch ausprobiert ^^ Ein Gift habe ich mir auch als Möglichkeit überlegt, es dann aber verworfen. Das Gewehr könnte vielleicht auch alle umbringen können, die aus dem Haus müssen für ihre Fähigkeiten z.B WW die sich besprechen oder das Entführungsopfer. Ich mache mir als einzigstes Sorgen, dass er dann (oder jetzt schon) zu stark ist. Was denkt ihr über diese Buffs?
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.