Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 74] Die Werwölfe von Düsterwald und der König

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Okay Saikx nach der Runzlung von Goldfuchs bist du immer noch der Theorie, dass es gestern deiner Meinung nach der Schatten gewesen sein muss? Mindestens eine der beiden Runzlungen muss von der echten Runzel durchgeführt worden sein und ich sehe für beide keinen Sinn. Außer die echte Runzel hätte Nacht 1 nichts getan und ist jetzt Günstling.

      Dass ich nicht an die Runzlung in Nacht 1 glaube vom Schatten hat auch den Grund dass andere Fähigkeiten deutlich stärker sind als eine Runzlung. Ich werde das nicht näher ausführen, auch wenn ich denke, dass eigentlich fast alle auf solche Gedanken kommen könnten. Aber man muss ja niemanden mit der Nase darauf stoßen.

      @Silvarro
      Ein Günstlingsrunzel ist Nacht 1 noch bürger. Sie erfährt erst am Ende der Nacht, dass die Günstling wird und kann daher auch noch nicht vorher mit dem Rudel schreiben.


      Btw Saikx, dass du mit meinem Router argumentierst finde ich schon etwas daneben. Zumal es glaube ich ein unterschied wäre zwischen einer Konvi lesen und einem Thread aber gut. :ka:

      Banner made by Wichtel
    • Saikx wrote:


      Mekkoga wrote:

      kagayaku - eher wölfisch (wobei mich der letzte Post nun doch etwas mehr ins Schwanken bringen lässt, großes Sorry, wenn ich falsch liegen sollte)
      Heiteira - eher bürgerlich (lag an der Diskussion mit kagayaku, würde da seinen Gedankengänge zustimmen)
      Silvarro - neutral
      Goldfuchs - neutral
      YunTakeo - neutral bis eher bürgerlich (Yun wollte König werden und das rechne ich ihm bürgerlich an. Als Wolf hätte er sich damit frühzeitig sehr unter Druck gesetzt, etwa er hätte einen Wolf töten müssen, um unser Vertrauen zu gewinnen oder er hätte einen Bürger getötet, womit er sehr früh in die Wolfsecke bei vielen gerutscht wäre. Ich glaube daher, dass er als Bürger eher König sein wollen würde)
      Tonja - eher wölfisch (das hatte ich ja bereits im Post direkt erwähnt, dass mir die Art und Weise ihrer Nachfrage etwas negativ auffiel)
      Nicki - neutral bis eher wölfisch (eher Bauchgefühl)
      Majikku - neutral
      Jabberwocky - eher wölfisch (eher Bauchgefühl)
      Saikx (gerunzelt)
      Raloeal - ????
      Holy - neutral
      Yinni - ????
      Froxyfan - eher bürgerlich (hatte in seinem Post einen Gedankengang zur Schatten-Runzel ausgeführt (für mich kam es in dem Moment positiv rüber, weil ich dass Gefühl hatte, dass er sich wirklich eigene Gedanken gemacht hat und nicht irgendwas nachplattert hat + 3 Einschätzungen abgegeben [Yun, Tonja und mir]).
      Sheev - ????
      (Bei den eher wölfisch Einschätzungen ist viel Gefühl dabei)
      Hier würde ich gerne wissen was davon gefühlt ist und was mit Argumenten. Z.B. Froxy kann ich nicht so ganz nachvollziehen, weil ich nicht ganz sehen kann, wie jemand mit einem Post in die eher bürger Ecke wandern kann. Heiteira war glaube ich ähnlich wenig aktiv.
      Ich würde die Liste aber nicht zu stark gewichten, ich habe sie ziemlich spontan erstellt und wollte einfach, dass ihr noch irgendwas halbwegs sinnvolles von mir habt, falls kagayaku mich als Wahl genommen hätte ...
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Und ich denke widerum, dass eher heute von der echten Runzel gerunzelt wurde (Günstling oder andere Gründe (z.B. unsicherer Verdacht oder andere Gründe, auf die ich nicht näher eingehe)).
      Die erste Nachtphase macht es wie ich schon deutlich gemacht habe auf beiden Seiten kaum Sinn und wenn überhaupt, dann nur auf der Wolfsseite. Wäre dies eine Teil-Blinde oder gar ganz blinde Runde, das wäre was anderes, aber die Bürgerrunzel braucht uns nicht zu beweisen, dass sie existiert (oder es zumindest tat, falls sie jetzt eine Günstlingswolfrunzel ist).
      Was für andere, bessere Möglichkeiten du meinst, sehe ich mal abgesehen von dem von mir genannten Maler nicht. Der größte Teil davon ist mMn am Anfang noch eher unpraktisch im Vergleich zum Ende hin, wo ein Schatten dann ja immernoch eine gute Auswahl haben möchte (siehe die "Rolle muss leben" Regel)

      Finde nicht, dass das daneben ist. Du kannst es dir zu dem Zeitpunkt noch nicht vorgestellt haben, aber sowas kann man auch als Argument benutzen (und es ist nichtmal threadextern) und wenn ich denke, dass es Sinn macht, dann mache ich es auch. Ich meine, warum sollte ich denn nicht?
    • Kein Opfer heute ist gut. Außer...

      YnevaWolf wrote:

      *Stellt ein paar alte, rohe Eier und faules Obst in Kisten bereit, falls der Spielleiter beworfen werden solle*
      *zieht Handschuhe an, bewaffnet sich mit Obst und wirft nach Yneva*? :D

      Na gut, ich gehe davon aus, dass der Kill auf reguläre Weise gescheitert ist und nicht wegen eines neuerlichen Specials. ^^ Als Schutzmöglichkeiten diese Nacht gibt es das Alchemistenleben, die Schöne, das Liebespaar, den Zeitreisender und das Schutzamulett. Der ZR ist allerdings kein wirklicher Schutz und könnte morgen noch sterben... aber dann hätten wir immerhin heute seine Stimme noch.

      Die Runzelung finde ich wieder merkwürdig. Wenn der Schatten am Werk war, müssten eigentlich beide Goldfuchs gerunzelt haben oder die echte Runzel wäre inaktiv gewesen. Aber das glaube ich nach gestern nicht, weil ich immer noch der Meinung bin, dass Saikx von der echten Runzel zum Schweigen gebracht wurde, und wieso sollte sie dann heute aussetzen. Und wenn der Schatten heute nicht gerunzelt hat, muss es logischerweise die echte Runzel gewesen sein. Mit anderen Worten, die echte Runzel müsste in jedem Fall Goldfuchs gerunzelt haben.
      (das Wort "Runzel" in all seinen Variationen zu verwenden, ist irgendwie anstrengend. Ich hoffe, man versteht, was ich sagen will ^^)

      Es stellt sich die Frage, wieso Goldfuchs. Gestern hatte er Mekkoga verdächtigt und war ansonsten nicht wirklich im Fokus. Ich sehe da irgendwie nicht, wieso ausgerechnet er gerunzelt werden sollte. Wenn die Runzel denkt, dass er Bürger ist und ihn vor einer Hängung schützen wollte, wäre das voreilig, weil er nicht in Gefahr war und sich mMn auch selbst ganz gut hätte verteidigen können. Wenn sie denkt, dass er Wolf ist, kann er heute nicht gehängt werden, was auch kontraproduktiv wäre. Wenn die Runzel Günstling ist... hätte man durch eine Absprache die Rolle des Günstlings rausfinden können ("falls der Günstling Rolle XY ist, soll er bitte Z machen").
      Irgendwie überzeugt mich das alles nicht. Bliebe dann noch der Verdacht von Goldfuchs gegenüber Mekkoga. Das Runzeln verhindert, dass Mekk von ihm weiter fokussiert wird. Für ein Rudel mit Günstlingsrunzel ergäbe das Sinn, um Mekk vor weiteren Verdächtigungen zu schützen, aber auch wieder, um ihn mit umgekehrter Psychologie wölfisch aussehen zu lassen.
      Schließlich gäbe es noch die Möglichkeit einer verliebten Runzel... :D Aber über die spekuliere ich besser nicht.

      Froxyfan wrote:

      Mekkoga wrote:

      Jabberwocky wrote:

      Punkt 2: Saikx wurde gerunzelt. Ich würde mal ausschließen, dass er sich selbst gerunzelt hat, weil er mit Sicherheit selbst an der Diskussion teilnehmen wollen würde. Das hieße dann, dass er von jemand anderem gerunzelt wurde, und zwar aus bürgerlichen Motiven, weil eine Günstlings-Runzel erst am Ende der Phase zu einer solchen werden würde. Wobei die Runzel in Nacht 1 ja keinerlei Informationen über Fraktionszugehörigkeiten hat. Hm. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll.
      Bin um ehrlich zu sein von dieser Runzlung nicht gerade begeistert, auch wenn es diesmal durch das Nachtopfer ein Diskussionspunkt gibt, würde ein Saikx sicher mit seinen Worten noch etwas mehr Bewegung in die erste Phase bringen. Da hätte ich lieber niemanden statt Saikx gerunzelt. Der Einsatz auf Saikx spricht daher für mich nicht unbedingt für eine bürgerliche Runzel, könnte mir eher vorstellen, dass der Schatten die Fähigkeit genommen hat, um so die Diskussion etwas zu erschweren. Interessant, dass Jabber gar nicht an den Schatten gedacht hat.
      Nur etwas kleines was mir aufgefallen ist: Jabber könnte eine Schatten Runzel auch vergessen haben, weil darüber nicht in der Wolfskonvi geschrieben wurde. In der Runde wo ich selber Schatten war, haben wir immer in der Wolfskonvi gemeinsam überlegt, wen der Schatten kopieren soll etc. Und Jabber könnte nicht dran gedacht haben, weil es nicht vorgeschlagen wurde und er es sozusagen nicht auf dem Radar hatte (zumindest könnte das wahrscheinlich sehr gut mir passieren als WW :$ ) .Bei Yun habe ich wieder so ein Bauchgefühl wie letzte Runde nur diesmal umgekehrt. Er spielt sehr viel "bürgerlicher". Genau erklären kann ich es nicht, aber letzte Runde hat es sich zumindest nicht getäuscht.
      Wen wir lynchen sollen, weiß ich auch nicht, den Tonja und Mekk sind mir beide nicht negativ aufgefallen.
      Als Wolf würde ich mich schon dafür einsetzen, dass keine Rolle vergessen wird. Damit wäre ich bestimmt auch nicht der Einzige. Ist das ein Versuch, mich am Ende der Phase nochmal verdächtig zu machen? Nachdem kaga schon misstrauisch mir gegenüber war, lieferst du ihm damit praktisch ein Argument für meine Hängung.
      Dass Yun sehr viel bürgerlicher spielt, kann ich im Moment auch noch nicht behaupten. Er scheint gestern nicht viel Zeit gehabt zu haben und einen typischen "Yun ist Bürger"-Post gab es in meinen Augen bisher noch nicht. Ich warte mit einer Einschätzung zu Yun noch ab.

      YunTakeo wrote:

      Wäre dann für Sheev oder Jabberwocky. Die genannten möchte ich eigentlich alle 4 nicht jetzt töten.
      Warum dann mich? Sheev nehme ich an, weil er der einzige Inaktive war.
      Bei den vieren (Mekkoga, Tonja, Yun, Majikku) hatte ich auch meine Schwierigkeiten. Es fühlt sich im Nachhinein so an wie in einer anderen Runde (ich glaube 69), in der am Ende von TP1 nur Bürger in der engeren Auswahl standen. Damit sage ich nicht, dass alle vier Bürger sind, aber ich glaube eben nicht, dass viele Wölfe darunter sind. Einer oder maximal zwei, denke ich. Mekk + Tonja als Wölfe ergibt nicht viel Sinn und Yun + Majikku auch nicht.

      Saikx' Posts und die folgenden beantworte ich morgen ausfühlicher. Ich hatte mir gestern hergeleitet, dass dich die echte Runzel gerunzelt hat, finde aber deine Theorie trotzdem interessant. Es ist schon auffällig, dass es zu Beginn der Tagphase sehr wenig Aktivität gab. Andererseits wäre in der WW-Nachtphase ja Zeit, auch abseits des RL-Sonnenscheins in der Wolfskonvi aktiv zu sein. Das Rudel müsste also schon von massiver Inaktivität betroffen gewesen sein.
    • Jabberwocky wrote:

      Das Rudel müsste also schon von massiver Inaktivität betroffen gewesen sein.
      Massiv nicht unbedingt. Mehr als sonst würde ich aber schon mindestens sagen. Das würde dazu führen, dass zwar vereinzelt Meinungen zu der Wahl der einzelnen Sachen nach und nach reinkommen, es aber lange dauert, dass am Ende ein Plan steht für die drei wichtigen Entscheidungen. Eher sekundär wichtige Rollenaktionen wie die des Schattens fallen da eher ins Hintertreffen.

      Btw. wegen meiner Verdächtigungen würde ich gerne König werden oder zumindest schonmal mich als solchen aufstellen. Ich schreibe das jetzt schon, da ich morgen bis 15 Uhr Schule habe.
      Ich könnte aber einige Antworten auf Fragen, Kritiken an meiner Theorie usw. während einer Freistunde reagieren können, allerdings nur am Handy.

      Mir fällt übrigens durch seinen Post gerade auf, dass auch Yinni in das Unerfahrene Bild reinpassen könnte, noch mehr als Froxy. Allerdings ist bei Froxy dieser Post, bei dem ich Konviwissen vermute.
    • Also erstmal zu der Majikku Sache, was vielleicht nicht ganz klar wurde gestern. Ich finde es nie bürgerlich wenn mir Leute blind folgen. Egal um was es sich dabei handelt. Es gibt diese Runde keine Checkrolle die direkt funktioniert und Fraktionen verdeutlicht. Das bedeutet niemand kann von mir ganz genau wissen was ich bin. Für mich ist jeder der mir ohne wirkliche Begründung folgt daher verdächtig. Wobei für mich verdächtig meint, dass ich die Person genauer analysieren würde und nicht gleich lynchen würde.
      Majikku ist eine Person bei der ich immer Schwierigkeiten habe sie einzuschätzen. Eigentlich ist sie für mich immer wölfisch. Auch in ihren Bürgerrunden. Durch Logik oder Rollenlesen kann ich sie manchmal bürgerlich einordnen, was aber nicht bedeutet das mein Gefühl damit übereinstimmt. Deshalb möchte ich sie nicht töten, auch dann wenn ich sie wölfisch sehe. Bei Majikku sammele ich mehr Hinweise als bei anderen, weil ich das brauche.

      Und da die Wölfe es eh wissen werden. Ich sollte heute Nacht vermutlich sterben. Denn ich wurde diese Nacht entführt. Ihr könnt es glauben oder nicht, aber ich sehe keinen Sinn darin das nicht zu sagen.

      Bei Saikx fällt mir negativ auf, dass er im Prinzip seine ganze These darauf stützt, dass der Schatten in gerunzelt hat. Ist das nicht der Fall fällt alles in sich zusammen und er steht mit fast nichts mehr da. Das finde ich etwas schwach, vor allem weil er 2 ganze Phasen Zeit hatte darüber nachzudenken. Ich würde von ihm erwarten dass er auf die andere Seite (also die Möglichkeit dass er tatsächlich von einer Bürgerrunzel gerunzelt wurde) mehr in Betracht zieht und sie nicht widerlegt. Stattdessen führt er auf welche Möglichkeiten ein Schatten noch alles hat. Was soll das? Es gibt diese Runde viele starke Spieler abereits das ist kein Grund zu erklären welchen Strategien für die Wölfe besonders gut sind oder nicht?
      Zumal wenn Tonja im Rudel ist, wovon ich der zeit aber noch nicht ausgehe, dann hätte sie zeit gefunden ihrem Rudel einige Anweisungen zu geben. Dafür ist sie viel zu ehrgeizig.

      Zu mir kann ich nur noch wiederholen dass ich letzte Tagphase nicht wirklich viel Zeit hatte und die einzelnen Posts nicht so gut lesen konnte wie sonst.

      Ich war gestern dafür Sheev oder Jabberwocky zu töten, weil Jabber, die Person ist die ich noch am meisten in Richtung Wolf schieben würde. Nach sorgfältigem Nachlesen kann ich auch nicht mehr verstehen, dass ich so eingeschätzt habe. Es fängt schon der Liste in seinem ersten Post an und will nicht aufhören. Ich muss es an dem Punkt Kurz fassen weil ich eigentlich bereits vor 3 Stunden schlafen wollte.

      Achso und bei Froxy sehe ich das Mehrwissen nicht so stark, denn er war doch letztens Schatten? Die Überlegungen zu teilen muss nicht zwingend Mehrwissen sein. Es kann allerdings auch welches sein, die Formulierung ist für einen Bürger schon ungünstig. Das Urteil halte ich mir noch zurück bis ich das mit seiner Schattenrunde abgeglichen habe.

      Ich saß wieder viel zu lang an diesem Text. Ich möchte Saikx nicht als König haben, ich stelle mich selbst mal als Gegenkandidaten auf, auch wenn ihr mir vermutlich noch nicht wirklich vertrauen werdet. Aber bitte hinterfragt Saikx und seine Theorie sehr sorgfältig.

      Ich wähle YunTakeo zum König.

    • von meinem Gefühl her hab ich 3 mögliche Kandidaten für den Königsposten. Das Problem dabei ist nur, dass ich 2 davon nicht wählen kann, weil sie mich töten wollen, deswegen bin ich diese Phase auch so still. Ich meine, umbringen könnt ihr mich, aber sinnlos sterben will ich nun auch nicht. Da könnte ich mir auch gleich eine Narrenmütze aufsetzen und mir ein Schild umhängen, auf dem "suizidgefährdet" steht :ups:

      Avatar made by Draconira. Urkunden überreicht von San.
      Vielen Dank dafür :w:
    • Solltest du mich meinen, auch wenn ich nicht weiß ob du mich wirklich zum König wählen würdest. :$

      Ich finde derzeit Jabberwocky und Saikx viel interessanter. Das wäre auch Wahlen die ich einem anderen König vorschlagen würde. Bei Froxy versuche ich die Runde zu finden :ups:

    • YunTakeo wrote:

      Bei Saikx fällt mir negativ auf, dass er im Prinzip seine ganze These darauf stützt, dass der Schatten in gerunzelt hat. Ist das nicht der Fall fällt alles in sich zusammen und er steht mit fast nichts mehr da. Das finde ich etwas schwach, vor allem weil er 2 ganze Phasen Zeit hatte darüber nachzudenken.
      Das haben Thesen und Theorien nunmal so an sich. Sie haben eine Grundlage, auf der sie beruhen. Aber schwach würde ich das nicht nennen, meiner Meinung nach ist es insgesamt mehr als ihr (also jeder für sich, insgesamt wäre etwas zu hochgegriffen) in der ersten Tagphase geleistet hat. Ich habe zumindest einige infrage kommende Wolfskandidaten mit einigen Argumenten, was mMn mehr ist als gefühlte Einschätzungen. Ich bin das ganze mehrmals durchgegangen, also meine Theorie. Einzig einen Spieler habe ich übersehen, der mich auch als Bürgerrunzel gerunzelt haben könnte (was aber auch bei diesem mir eher unwahrscheinlich erscheint), der ist mir aber auch erst nach der 2. Nachtphase eingefallen. Bei allen anderen könnte ich es mir aber nicht erklären, warum sie NP1 als Bürgerrunzel runzeln sollte und da ist es einfach nur absolut logisch, dass ich die Schatten-Runzel für gestern als wahrscheinlicher gewichte.

      Aber selbst wenn meine These mit der Schatten-Runzelung falsch sein sollte, stehe ich übrigens nicht mit nichts da. Froxys Beitrag würde immernoch für mögliches Konviwissen sprechen. Zugegeben, abseits davon wären da nur noch Yun, der mMn als Bürger das bei Froxy bemerkt hätte und es allermindestens schon in TP1 angemerkt hätte (ich habe dabei aber nicht außer Acht gelassen, dass Yun vlt. auch einfach etwas gestresst wegen dem nachlesen war) und dass ich Jabber in Richtung Bürger schieben würde, sollte sich jemand aus Tonja und Mekkoga als WW herausstellen, es etwas mau an Einschätzungen aussieht. Aber das liegt nicht daran, dass ich mir dazu keine Gedanken gemacht habe, das liegt mehr daran, dass ich nicht wirklich weitere Sachen gesehen habe, die mich jemanden in eine Richtung einschätzen lassen und das Problem hatten in der letzten TP mMn auch einige andere und kann man mir daher nicht so einfach zur Last legen.

      YunTakeo wrote:

      Stattdessen führt er auf welche Möglichkeiten ein Schatten noch alles hat. Was soll das? Es gibt diese Runde viele starke Spieler abereits das ist kein Grund zu erklären welchen Strategien für die Wölfe besonders gut sind oder nicht?
      Jeder hat die Möglichkeit auf die Rollenliste zu schauen. Zumal ich nur Rollen namentlich erwähnt habe von denen ich mir sicher bin, dass sie wohl schon benutzt worden sind.

      YunTakeo wrote:

      Aber bitte hinterfragt Saikx und seine Theorie sehr sorgfältig.
      Wenn ihr schon dabei seid, was ich auch wirklich befürworte, hinterfragt auch etwas Yun, der ein Interesse daran hat einen Spieler aus dem Spiel zu nehmen, der relevanten und vielleicht am Ende sogar wirklich hilfreichen Diskussionsstoff aufbringt. Ich frage mich da, ob ich dem Rudel, ob nun berechtigt oder unberechtigt, ungemütlich werde.
    • Wobei mir Yuns Entführung aus dem Kurzzeitgedächnis gekommen war. Ich versuche mal meine Gedanken zu ordnen, aber jetzt wo ich schon ca. 20 Minuten hierdran sitze gebe ich eine kleine Verwirrungswarnung raus xD

      Als Bürger würde er dann natürlich die Wahrheit sagen. Dann gäbe es einige wenige Gründe, weswegen er überlebte. Einer davon, die einzige, die ich namentlich nennen möchte, wäre, dass die Wölfe Yun verdächtig aussehen lassen wollen. Diese fällt aber nach einer kurzen Überlegung aber raus, da die Wölfe sonst ihren Kill ausfallen lassen müssten, was nicht viel Sinn macht. Wobei nein, andererseits, wenn sie jemand anderen töten würden, also den Kill nicht ausfallen lassen würden, würde es am Folgetag merkwürdig vorkommen, warum Ziel und Entführungsopfer zwei verschiedene Spieler waren. Was ich mich frage ist, wie wir bei so einer Situation Yun einschätzen würden? Das ist sehr schwer, denn da kann auch ganz einfach umgekehrte Psychologie einspielen und desto länger ich versuche eine Erklärung zu bilden, desto verwirrter werde ich gerade xD
      Eine Möglichkeit wäre, dass wir sofort denken Yun sei Bürger, da er entführt wurde. Das ist aber eher unwahrscheinlich, da wir für gewöhnlich bei sowas nicht so simpel denken. Die nächste Möglichkeit wäre dann, dass wir denken, dass Yun nur als entführter Bürger erscheinen wollte, um unser Vertrauen zu erspielen. Allerdings wäre so ein Gedanke unsererseits auch erwartbar und so strikt sich das immer weiter und weiter. Auch bei einem Yun-Wolf sähe das ähnlich aus, wenn auch mit umgekehrten Vorzeichen. Dann hat der Entführer die Nacht einfach niemanden entführt, damit sich Yun besser darstellen kann, was die Chancen eines Nichtkills erhöhen würde, da mehr Schutzmechanismen funktionieren würden.

      Ich komme da nicht zu einem Ergebnis, was ich jetzt als wahrscheinlicher sehe. Zumindest kann ich sagen, dass es einige Möglichkeiten gibt, aber hilfreich ist das jetzt auch nicht.
    • Saikx was mich wirklich stört ist, dass der Grund bei dir komplett austauschbar wirkt. Wenn ich geschrieben hätte dass ich nicht gepostet habe weil X würdest du jetzt mit X begründen egal was das ist. Und das gibt mir zu denken. Aber gut ich werde nichts mehr privates schreiben. Es gibt Dinge mit denen muss meiner Meinung nach nicht argumentiert werden.


      Woher möchtest du wissen dass das Rudel Probleme mit den Absprachen hatte? Das stützt sich allein darauf dass du davon ausgeht dass dich ein Schatten gerunzelt hätte. Deshalb suchst du jetzt Leute die nicht aktiv sein konnten und die sind dann Wölfe? Du argumentierst sogar mit meinem Router aber du weißt nicht wie aktiv ich hätte sein können und andere Argumente fehlen. Außer dass ich wohl nicht mit Mekkoga aber mit Holy Wolf wäre?
      Bei Froxy kann ich nachvollziehen wie du auf ihn kommst alles andere wirkt für mich schon fast aus der Luft gegriffen. Deine Annahme ist leicht kritisierbar.
      Vor allen weil ich denke dass man mit der Runzel wartet, um damit entscheidene Vorteile zu sammeln. In Nacht 1 wäre es für einen Schatten, der ohne oder mit weniger Hilfe arbeiten müsste, wie du es dir bei Froxy vorstellst nicht einfacher den Glückspilz zu nehmen und einfach das Amulett zu holen? Damit könnte man erst einmal nichts falsch machen und ich würde erwarten, dass Froxy vielleicht eher auf solche Ideen käme statt wild durch die Gegend zu runzeln. Zumal man mit einer Runzelung wie du es vorschlägst gleich zwei Leute mundtot machen könnte. Also zwei starke Bürger dazu bringen würde, dass sie nichts sagen können. Einmal das Nacht 1 Opfer und dann eine Person die man für Tag 1 runzelt und dann tötet. Du allerdings lebst noch und bist vermutlich nicht angegriffen worden. Ich glaube Yun die Entführung, denn bei den BürgerRollen wäre eine fehlende Entführung mehr als riskant. Besonders um dafür um in Nacht 2 eine andere Person zu entführen. Das wäre nur bedingt sinnvoll.
      Ich gehe also davon aus dass Yun die Wahrheit sagt. Deshalb muss er noch lange kein Bürger sein. Auch als Drittpartei wäre das möglich. Aber wenn Wölfe dich gerunzelt hätten, würde ich erwarten, dass ein Tötungsversuch auf dich in Nacht 2 erfolgt. Übrigens unabhängig von dir sondern rein vom "Runzlungsopfer" . Das Risiko dass eine solche Theorie auffliegt und dir jemand ohne dass du etwas gesagt hast einen Schutz zukommrn lässt und deshalb eine andere Person entführt halte ich übrigens auch für sehr gering.
      Daraus schließe ich, dass du nicht von einem Schatten gerunzelt wurdest. Denn dann hätte man wohl mehr daraus gemacht. Stattdessen sollte es vermutlich Yun treffen. Ich möchte nur daran erinnern dass Yun letzte Tagphase noch als Lynch Wunsch im Raum stand und alles andere als in einer guten Position dastand. Dennoch scheinen die wölfe aber große Angst zu haben vor ihm wenn sie ihn töten wollten. und da passt auch du für mich ins Bild. Denn du hast sehr viel Respekt vor Yun, der selbst ein vorbereitest Outing von dir einmal erraten hatte.

      Ich schreibe später weiter weil uni.

      Banner made by Wichtel
    • Bei Jabber kam mir übrigens im Laufe der vergangenden Stunden der Verdacht, dass er Drittpartei sein könnte. Irgendwie wirken die Post stellenweise sehr diplomatisch auf mich. Auf der einen Seite probiert er z.B. mich immer wieder in den Fokus zu rücken (heute zum Beispiel mit der Runzelung von Goldfuchs) und auf der anderen vermeidet er klare und direkte Verdächtigungen. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass sein Fokus darauf liegt, unterschwellig unauffällig nur auf bestimmte Spieler zu gehen, was zum Auftragsmörder passen würde.

      Übrigens würde ich Yun die Entführung erstmal glauben, da es kein Opfer gab und ich alternativ eine sinnvolle Wolfsstrategie auch nicht dahinter erkenne.
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Tonja wrote:

      Saikx was mich wirklich stört ist, dass der Grund bei dir komplett austauschbar wirkt. Wenn ich geschrieben hätte dass ich nicht gepostet habe weil X würdest du jetzt mit X begründen egal was das ist. Und das gibt mir zu denken. Aber gut ich werde nichts mehr privates schreiben. Es gibt Dinge mit denen muss meiner Meinung nach nicht argumentiert werden.
      Dass dein Router kaputt ist und du, ich meine das war schlechtes Datenvolumen, hattest erschien (bzw ist immer noch so) mir einfach auffällig in Zusammenhang dazu noch, dass du von einer Schatten-Runzel wegargumentiert hattest. Vielleicht hast du recht damit, dass das austauschbar wirkt (ich versuche gerade andere Szenarien in meinem Kopf zu finden und abzuspielen, um zu schauen, ob ich aufs gleiche Ergebnis käme), aber es passte für mich nunmal zusammen, wie zwei Puzzlestücke.

      Tonja wrote:

      Woher möchtest du wissen dass das Rudel Probleme mit den Absprachen hatte? Das stützt sich allein darauf dass du davon ausgeht dass dich ein Schatten gerunzelt hätte.

      Deshalb suchst du jetzt Leute die nicht aktiv sein konnten und die sind dann Wölfe? Du argumentierst sogar mit meinem Router aber du weißt nicht wie aktiv ich hätte sein können und andere Argumente fehlen.
      Bei dem "allein" liegts du falsch. Du vergisst, dass auch zum Start von TP1 ziemlich viel Ruhe herrschte. Nur kaga war scheinbar anwesend, der aber nicht so wirklich die Diskussion starten wollte. Ansonsten zwei Stunden nichts. Dadurch konnte ich schonmal ableiten, dass die Leute einfach nicht da waren, und selbst wenn kaga Wolf ist fehlte der Rest. Und wenn man dann in der Zeit etwas zurück geht kann man sich fragen, wie das in der Konvi war. Meine Annahme ist es, dass es zu Teilen ähnlich ruhig war, allermindestens nahe der DL. Dass das gewagt ist kann sein, aber z.B. wegen der Sonne damals (zumindest war es sehr warm in Norddeutschland zu dem Zeitpunkt) die Leute sich lieber in der Sonne amüsiert haben, als am Computer oder am Handy WW zu spielen, gibt es Grund zu der Annahme.

      Tonja wrote:

      Vor allen weil ich denke dass man mit der Runzel wartet, um damit entscheidene Vorteile zu sammeln. In Nacht 1 wäre es für einen Schatten, der ohne oder mit weniger Hilfe arbeiten müsste, wie du es dir bei Froxy vorstellst nicht einfacher den Glückspilz zu nehmen und einfach das Amulett zu holen? Damit könnte man erst einmal nichts falsch machen und ich würde erwarten, dass Froxy vielleicht eher auf solche Ideen käme statt wild durch die Gegend zu runzeln. Zumal man mit einer Runzelung wie du es vorschlägst gleich zwei Leute mundtot machen könnte. Also zwei starke Bürger dazu bringen würde, dass sie nichts sagen können. Einmal das Nacht 1 Opfer und dann eine Person die man für Tag 1 runzelt und dann tötet. Du allerdings lebst noch und bist vermutlich nicht angegriffen worden. Ich glaube Yun die Entführung, denn bei den BürgerRollen wäre eine fehlende Entführung mehr als riskant. Besonders um dafür um in Nacht 2 eine andere Person zu entführen. Das wäre nur bedingt sinnvoll.
      +

      Tonja wrote:

      Aber wenn Wölfe dich gerunzelt hätten, würde ich erwarten, dass ein Tötungsversuch auf dich in Nacht 2 erfolgt.
      1. Sehe ich ja ähnlich, muss der Schatten aber nicht erkannt haben.
      2. Der Glücksspieler wäre unpassend, da damals noch der echte Glücksspieler lebte, der sich das SA zu einem anderen Zeitpunkt hätte wiederholen können.
      3. Hat man das nicht eigentlich in TP1 nicht auch geschafft? xD Ich weiß, dass du da auch noch TP2 jetzt mitreinnimmst (also im Sinne mcih komplett mundtot machen, indem man mich in NP2 killt), aber ich denke es gibt zwischen uns Spielern zumindest soviel Respekt, dass man einen Rückkehrer nicht zuerst runzelt und dann die Nacht darauf auch noch killt. Das wäre schon sehr extrem, mMn.

      Tonja wrote:

      Dennoch scheinen die wölfe aber große Angst zu haben vor ihm wenn sie ihn töten wollten. und da passt auch du für mich ins Bild. Denn du hast sehr viel Respekt vor Yun, der selbst ein vorbereitest Outing von dir einmal erraten hatte.
      Du hast recht ich habe Respekt vor Yun. Was du aber scheinbar nicht weißt ist, dass ich das letzte Mal, als ich im Rudel war (war noch mit Feuerherz) NP1 noch dafür argumentierte Yun mal etwas länger am Leben zu lassen. Mir fällt der Grund gerade nicht ein, den ich den anderen damals schrieb, aber Angst hatte ich vor Yun erst wieder so richtig gehabt, als er den Tag darauf Yneva im ersten Post erwischt hatte. Über meine Auszeit habe ich mir jetzt zum Ziel gemacht besser zu werden und das schließt mit ein besser gegen Yun spielen zu können (welcher übrigens selbst irgendwie meinte, dass ich nicht soviel Angst vor ihm haben sollte oder so ähnlich nachd er Runde damals), sprich ich will mehr mit und gegen ihn (also sowohl mit mir als Bürger als auch als Wolf) argumentieren, so als Training sagen wir mal. Habe mir sogar ein paar Gedanken gemacht, wie ich seine Rollenlesefähigkeiten austrickse xD
      Also nein, wäre ich Wolf würde ich diese Runde Yun lieber etwas länger leben lassen.
    • meine Einschätzungen bisher, fangen wir mal mit Jabber an:

      Jabberwocky wrote:

      Da die Zeit gerade davon läuft und wir uns erst mal um die Königswahl kümmern müssen: Ich würde kaga wählen, allerdings hält mich davon noch ab, dass er mir anscheinend misstraut und ich am Ende nicht selber gehängt werden will. Bei ihm sehe ich wie gesagt die Parallele zu Runde 71 und kann mir vorstellen, dass diese Geburtstagssache etwas ist, durch das nur bestimmte Spieler angesprochen sind, von denen ich offenbar keiner bin.
      Ich hatte auch schon überlegt, jemanden wie Silvarro zu wählen, der sich gerade nicht selber bereit erklärt hat. Das könnte uns mehr Infos über den König verschaffen. Aber ich schicke den Post jetzt erst mal ab und lese dann noch mal nach.
      Jabber wollte mich nicht wählen, weil er Angst hatte, von mir gehängt zu werden. Das ist zwar durchaus ein Grund zur Besorgnis, aber

      kagayaku wrote:

      so, es sind noch 10 Minuten und ich sehe immer noch nur eine Wahl.
      Jabber, du hast also Angst davor, von mir in TP1 gehängt zu werden? Warum? :achja:
      ich hab Grund dazu, dir zu misstrauen, weil du mich in Schutz nimmst (ich kann deinen Gedankengang zwar nachvollziehen, aber selbst für einen Bürger-Jabber geht mir das doch etwas schnell). Daher halt das Misstrauen.

      Heiteira würde ich mitgehen, Silvarro hat mir bisher noch zu wenig gesagt, daher eher nicht so :/
      Jabber weiß sehr genau, dass ich mir bei ihm ganz genau überlege, ob ich ihn töten will oder nicht. Und das hier ist noch lange nicht genug, um mich davon zu überzeugen, dass Jabber Wolf oder Drittpartei ist. Das ist einfach nur Misstrauen, das jeder andere ebenso erzeugt hätte, mehr nicht.

      Jabberwocky wrote:


      Froxyfan wrote:

      Mekkoga wrote:

      Jabberwocky wrote:

      Punkt 2: Saikx wurde gerunzelt. Ich würde mal ausschließen, dass er sich selbst gerunzelt hat, weil er mit Sicherheit selbst an der Diskussion teilnehmen wollen würde. Das hieße dann, dass er von jemand anderem gerunzelt wurde, und zwar aus bürgerlichen Motiven, weil eine Günstlings-Runzel erst am Ende der Phase zu einer solchen werden würde. Wobei die Runzel in Nacht 1 ja keinerlei Informationen über Fraktionszugehörigkeiten hat. Hm. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll.
      Bin um ehrlich zu sein von dieser Runzlung nicht gerade begeistert, auch wenn es diesmal durch das Nachtopfer ein Diskussionspunkt gibt, würde ein Saikx sicher mit seinen Worten noch etwas mehr Bewegung in die erste Phase bringen. Da hätte ich lieber niemanden statt Saikx gerunzelt. Der Einsatz auf Saikx spricht daher für mich nicht unbedingt für eine bürgerliche Runzel, könnte mir eher vorstellen, dass der Schatten die Fähigkeit genommen hat, um so die Diskussion etwas zu erschweren. Interessant, dass Jabber gar nicht an den Schatten gedacht hat.
      Nur etwas kleines was mir aufgefallen ist: Jabber könnte eine Schatten Runzel auch vergessen haben, weil darüber nicht in der Wolfskonvi geschrieben wurde. In der Runde wo ich selber Schatten war, haben wir immer in der Wolfskonvi gemeinsam überlegt, wen der Schatten kopieren soll etc. Und Jabber könnte nicht dran gedacht haben, weil es nicht vorgeschlagen wurde und er es sozusagen nicht auf dem Radar hatte (zumindest könnte das wahrscheinlich sehr gut mir passieren als WW :$ ) .Bei Yun habe ich wieder so ein Bauchgefühl wie letzte Runde nur diesmal umgekehrt. Er spielt sehr viel "bürgerlicher". Genau erklären kann ich es nicht, aber letzte Runde hat es sich zumindest nicht getäuscht.Wen wir lynchen sollen, weiß ich auch nicht, den Tonja und Mekk sind mir beide nicht negativ aufgefallen.
      Als Wolf würde ich mich schon dafür einsetzen, dass keine Rolle vergessen wird. Damit wäre ich bestimmt auch nicht der Einzige. Ist das ein Versuch, mich am Ende der Phase nochmal verdächtig zu machen? Nachdem kaga schon misstrauisch mir gegenüber war, lieferst du ihm damit praktisch ein Argument für meine Hängung.Dass Yun sehr viel bürgerlicher spielt, kann ich im Moment auch noch nicht behaupten. Er scheint gestern nicht viel Zeit gehabt zu haben und einen typischen "Yun ist Bürger"-Post gab es in meinen Augen bisher noch nicht. Ich warte mit einer Einschätzung zu Yun noch ab.
      als Argument kann man das natürlich schreiben, daran bemängele ich nichts.
      ich lese hier aber erneut Angst davor, von mir gehängt worden sein zu können. Und da frage ich mich nun wirklich, wieso. Ein Bürger-Jabber macht sich, nachdem er meinen Grund für mein Misstrauen gelesen hat, nicht sonderlich große Gedanken darüber, da es ein stinknormales Misstrauen ist, was eben nichts heißen muss. Auch ein Grund reicht nicht aus, damit ich Jabber hängen will, es sei denn, es ist schon ein verdammt guter. Das von Froxy ist einfach eine Hypothese, mehr nicht. Und auch das weiß Jabber. Warum, wenn er also Bürger wäre, sollte er befürchten, von mir gehängt zu werden? Mir würden da nur zwei Antworten einfallen: Er denkt, ich bin Wolf oder ich bin Drittpartei, stattdessen hält er mich aber für einen Bürger, also passt das schon mal nicht.

      ich hab jetzt beispielsweise keine Angst davor, von Jabber gehängt zu werden, aber als König will ich ihn nicht.

      machen wir mal mit Nicki und Majikku weiter. Ihre Begründungen waren "ist zu bestimmend, auch wenn ich verstehen kann, was er meint" und "spielt zu hektisch und zu drängelnd". Beides Begründungen, die mir mehr als nur suspekt erscheinen. Was zur Hölle soll ich anders machen, wenn ich sehe, dass die Hälfte der Leute, die posten dürfen wohlgemerkt, ewig nichts schreiben und trotz meiner mehrmaligen Hinweise erst 10 Minuten vor der Königswahl überhaupt mal Stimmen verteilt werden? Für mich diese Tagphase beides Kandidaten für den Galgen.

      und dann mal Mekkoga: Wieso ich ihn letzte Tagphase nicht töten wollte, obwohl die Mehrheit dafür war? Wenn die Mehrheit ein bestimmtes Opfer will, geht das selten mit rechten Dingen zu, aber das war nicht der Grund. Wollte es hier nur mal erwähnt haben.
      ich hab tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, dass Mekkoga ein Bürger ist und war mir da sicher genug, um ihn nicht töten zu wollen. Also hab ich mich schlicht der Mehrheit widersetzt, ganz einfach. Was aber, wenn Mekkoga tatsächlich eine Bürgerrolle hat, aber nicht Bürger ist? Darüber hab ich mir in der Nachtphase Gedanken gemacht, bin aber zu keinem Schluss gekommen. Was mich an ihm stört, ist, dass er etwas von Rollenandeutung faselt und ich deswegen ja Dämon sein soll, weil ich mich direkt in TP1 als Dämon so auffällig in den Mittelpunkt spielen würde, damit man garantiert nicht darauf kommt, ich könnte ja Dämon sein. Trotz dessen hab ich mir die Posts, die er gemeint haben könnte, angeschaut und keine Rollenandeutung gefunden. Absolut gar keine. Dann hab ich mir überlegt, ob er mich vielleicht für eine wichtige Rolle hält und da etwas gelesen haben will - was ich trotzdem nicht finden konnte, wohl gemerkt - weil das noch am ehesten Sinn machen würde, wenn man sich seine Posts ansieht. Wird wohl so gewesen sein.

      ihn will ich auf keinen Fall als König, mal ganz davon abgesehen, dass er mich eh töten würde und darauf kann ich verzichten :ka:

      Avatar made by Draconira. Urkunden überreicht von San.
      Vielen Dank dafür :w:
    • kagayaku wrote:

      Was mich an ihm stört, ist, dass er etwas von Rollenandeutung faselt und ich deswegen ja Dämon sein soll, weil ich mich direkt in TP1 als Dämon so auffällig in den Mittelpunkt spielen würde, damit man garantiert nicht darauf kommt, ich könnte ja Dämon sein. Trotz dessen hab ich mir die Posts, die er gemeint haben könnte, angeschaut und keine Rollenandeutung gefunden. Absolut gar keine. Dann hab ich mir überlegt, ob er mich vielleicht für eine wichtige Rolle hält und da etwas gelesen haben will - was ich trotzdem nicht finden konnte, wohl gemerkt - weil das noch am ehesten Sinn machen würde, wenn man sich seine Posts ansieht. Wird wohl so gewesen sein.

      ihn will ich auf keinen Fall als König, mal ganz davon abgesehen, dass er mich eh töten würde und darauf kann ich verzichten :ka:
      Wenn du bisher absolut keine Rollenandeutungen gemacht hast, dann werde ich das ganze jetzt auflösen. Sonst hängt das Thema weiterhin unklar in der Luft und das halte ich inzwischen für noch weniger sinnvoll. Ich habe deine ersten Post als Fake-Maler-Andeutungen aufgefasst. Warum fake? Weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass der echte Maler so früh Hinweise auf seine Rolle fallen lassen würde.

      1. Ich habe dies als Strategie interpretiert, welche Spieler du anmalen wollen würdest. Schließlich erfährt man ja nicht direkt, welche Spieler angemalt wurden.

      kagayaku wrote:


      Was mich aber interessieren würde, wäre, ob von den Wölfen der letzten Runde welche diese Runde wieder Wolf geworden sind, aber das werden wir so schnell eh nicht erfahren.
      +

      2. Hast du dann noch die markierte Stelle nachgelegt.

      kagayaku wrote:


      aber um deine Frage zu beantworten: Ich hab nicht damit gerechnet, dass jemand genau darauf anspringt, daher war eine Diskussion darüber, ob ehemalige Wölfe wieder Wölfe wurden, nicht Sinn hinter diesem Satz, ich zitiere: "aber das werden wir so schnell eh nicht erfahren." Was der Sinn dahinter war, findet ihr mal schön selbst heraus.
      Um ehrlich zu sein, fiel mir auch nach längeren Überlegen keine andere Rolle ein, mit der ich dies noch anders deuten könnte :ka:
      Das war der Hintergrund für meine Verdächtigungen letzte Phase gegen dich, deswegen habe ich mich auch schwer getan meine Verdächtigungen gegen dich zu konkretisieren, hätte ich mich nämlich geirrt und wärst du entgegen meiner Prognose doch der echte Maler gewesen, hätte ich ziemlich Mist gebaut.

      Da du aber keine richtigen Rollenandeutungen bisher gemacht hast, würde ich vorschlagen, dass wir das Thema damit abhaken :)
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Ich habe derzeit ein mittelschweres problem mit meinem PC. Das Ding ist, im normalen Modus lande ich nach einer gewissen Wartezeit im Startbildschirm auf einen Blackscreen (Mauszeiger noch nicht sichtbar). Bin aktuell im Abgesicherten Modus mit Netzwertreibern-Modus, was es mir ermöglicht jetzt endlich wieder reinzuschauen, aber wer weiß, ob das nicht auch noch auf einmal abschmieren wird... denke ich aber wird nicht so schnell passieren, wenn überhaupt. Nur für den Fall, dass ich mich irgendwann einmal nicht mehr melden sollte...

      Ich lese jetzt erstmal nach.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.