Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 74] Die Werwölfe von Düsterwald und der König

    • Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Runde 74] Die Werwölfe von Düsterwald und der König

      Die Werwölfe von Düsterwald und der König



      Was ein unheimlicher Wald!
      An mehr konnte ich nicht denken, während das Taxi über die alte, kaum gepflegte Asphaltstraße fuhr. Ich schaute aus den Fenstern und beobachtete die Schatten zwischen den Bäumen und Büschen. Ich wusste, dass die Sonne noch nicht untergegangen war – sie stand zwar bereits tief aber noch war sie da – und dennoch erreichte ihr Licht nicht den Waldboden. Mir fröstelte es. Unheimlich. Durch und durch.
      Plötzlich öffnete sich der Wald und gab den Blick auf weite Felder frei. Ich hatte keine Ahnung was hier angepflanzt wurde aber nach der Düsternis war ich recht froh die Sonne wieder zu sehen. Das Taxi nahm eine Kurve, die über einen kleinen Hügel führte. Und dann seh ich endlich das Dorf. Milrok. Der Ort, der für einige Zeit meine Heimat sein würde – während ich versuchte heraus zu finden, was den armen Leuten dort fehlte. Milrok war ein kleiner Ort. Gerade einmal 170 Personen lebten dort. Das Dorf war umgeben von Feldern. Und um die Felder und das Dorf herum gab es nur diesen schrecklichen, dunklen Wald.
      Der Fahrer setzte mich an der Herberge ab und verlangte unverschämte 49,60€ für die Fahrt. Ich bezahlte dennoch – was blieb mir auch anderes übrig – und sah dem gelben Auto nach, als es davon fuhr. Seine letzten Worte an mich waren eine Warnung gewesen. Ich sollte aufpassen. Unheimliche Dinge gingen hier vor. Dunkle Wesen durchstreiften das Land, Wölfe, die Nachts Pelz und am Tage Haut trugen.
      "Werwölfe gibt es nicht.", murmelte ich.

      Regeln

      • Es gibt in diesem Spiel zwei Fraktionen: die Bürger und die Werwölfe.
      • Die Bürger gewinnt, wenn alle Mittglieder der Werwölfe tot sind. Die Wölfe gewinnen, wenn die letzten Bürger getötet wurden. Das Liebespaar gewinnt (unter der Voraussetzung, dass ein Partner ein Wolf ist), wenn nur noch sie am Leben sind, der WWW gewinnt, sollte er der einzige Überlebende sein. Der Serienmörder gewinnt, wenn er der letzte angehörige der Bürger ist.
      • Jeder Spieler erhält eine Rolle. Diese verschafft euch bestimmte Spezialfähigkeiten, die nur ihr habt. Spielt sie so aus, dass eure Fraktion daraus den größtmöglichen Profit schlagen kann.
      • Es gibt eine Tagphase und eine Nachtphase. In der Tagphase diskutieren alle Spieler und stimmen ab, wer König werden soll. Dieser entscheidet im Anschluss, wer sterben soll. In der Nachtphase können die Wölfe zusätzlich ein Opfer wählen. Einige Spieler haben Rollen, die sie auch in der Nacht einsetzen können, dies gilt sowohl für die Wölfe als auch für die Mitglieder der Bürger.
      • Die Runde beginnt um 21:30 mit einer Nachtphase. Die jeweiligen Deadlines für die Opferwahl der Wölfe als auch die Nutzung eurer Fähigkeiten ist in der Regel 21:00 (bei manchen Rollen kann die Uhrzeit abweichen.) Die Tagphase beginnt und endet um 21:30 (Dauer 24h). Die Abstimmung für die Königswahl endet um 19:30, der König hat dann Zeit bis 21:30, um das Todesurteil zu sprechen. Stimmen oder Aktionen, die nach der Frist abgegeben bzw. ausgeführt werden, können nicht gewertet werden. Einige Rollen haben eine frühere Deadline - dies wird ihnen mitgeteilt.
      • In der Tagphase diskutieren die Spieler und stimmen ab wen sie zum König krönen wollen. Hierfür kann man während der gesamten Tagphase eine Wahl abgeben, diese ist fett und orange zu schreiben. Die Wahl darf während der Tagphase beliebig oft gewechselt oder auch zurückgezogen werden. Der Spieler mit den meisten Stimmen am Ende Tagesdeadline wird König und bestimmt per Nachricht an den Spielleiter den Lynchkandidaten, der dann aus dem Spiel ausscheidet. Bei Gleichstand wird zwischen den Personen mit den meisten Stimmen gelost. Ausnahme: Wenn nur noch ein Wolf und ein Bürger leben, gewinnen die Wölfe. Lebt am Ende nur der WWW und ein Wolf, gewinnt der WWW. Wenn der Vagabund und zwei Angehörige der Bürger leben, gewinnt ebenfalls der Wolf. Der Serienmörder gewinnt, wenn er der letzte nicht ausgeschiedene Bürger ist oder nur noch er und ein weiterer Bürger leben.
      • In den Tagphasen ist es verboten, den Einsatz von spielbeeinflussenden Fähigkeiten, wie die des Gelehrten oder des Henkers, zu simulieren. Konkret bedeutet dies, dass Sätze wie „Ich möchte wissen, wie viele Wolf unter A, B, C und D sind“ oder „Ich nehme E mit in den Tod“ verboten sind, sofern sie nicht als Nichteinsatz dieser Fähigkeit gekennzeichnet sind.
      • Es ist verboten außerhalb des Runden Threads Informationen auszutauschen oder Strategien zu verabreden, bis auf einige rollenbedingte Ausnahmen. Es ist verboten Beiträge zu editieren, da sonst Beweise verwischt werden könnten – überlegt euch zuvor, was ihr sagen wollt.
      • In den Nachtphasen ist es euch nicht erlaubt zu kommunizieren, sofern ihr nicht zu den Wölfen gehört oder eure Rolle euch dies erlaubt.
      • Hinweise, die man durch das verbotene "Reden außerhalb des Spiels" bekommen hat oder durch Fehler erhaltene Hinweise dürfen nicht im Spiel verwendet werden! Dazu zählen z.B. auch Hinweise, die man durch einen Fehler des Spielleiters erhalten hat.
      • Tote oder nicht am Spielbeteiligte dürfen nichts sagen.
      • Behauptungen aller Art sind erlaubt, es sei denn, es geht um Erlaubnisse, Verbote oder generelle Aussagen des Spielleiters, Komitee-Mitgliedern, Mentoren oder Ähnliches (z.B. dürft ihr sagen „Person X ist ein Wolf!“ aber nicht „Der Spielleiter hat gesagt, dass Person X ein Wolf ist!“).
      • Schlechtes Verlieren ist verboten und folgt mit einer harten Sanktion des Komitees. Dazu gehört z.B. als WWW kurz vor seinem Tod andere Wolf zu verraten oder anderen den Spielspaß durch Offenlegung von Infos, die sonst nicht zugänglich sind, zu verderben.
      • Angriffe auf persönlicher Ebene sind zu unterlassen und gehören nicht in das Spiel. Provokationen auf persönlicher Ebene, Aggression und oder ähnliches Verhalten ist nicht erwünscht und darf auch nicht als Strategie angewendet werden.
      • Verweise auf die Aktivität eines Spielers auf externen Plattformen (z.B. Skype, Discord etc.) sind verboten. Privatsphäre geht hier vor. Verweise auf die Aktivität eines Spielers auf Filb oder im Thread sind allerdings gestattet.
      • Beiträge dürfen generell geliked werden, allerdings nur von lebenden Personen. Außerdem dürfen diese Likes als Argumentationsgrundlage verwendet werden.


      Königswahl

      Anstatt eines Todeskandidaten wählen die Spieler während des Tages in diesem Spiel einen König. Der Spieler mit den meisten Stimmen wird gekrönt. Die Wahl des Königs ist öffentlich und wird im Spielthread statt finden. Der König wird um 19:30Uhr vom Spielleiter öffentlich ausgerufen.
      Der König wird jeden Tag erneut gewählt. Spieler, die einmal König waren, können am Folgetag nicht noch einmal König werden. Diese Regel tritt außer Kraft, wenn nur noch sieben Spieler am Leben sind.

      Der König wählt anschließend noch während der Tagphase bis 21:30Uhr Zeit einen Todeskandidaten. Dazu schreibt er dem Spielleiter in seiner Rollenkonversation den Namen des Spielers, der sterben soll. Diese Wahl kann durch keinen dritten Spieler manipuliert oder blockiert werden - außer durch die Runzel!

      Stimmenverändernde Rollen haben lediglich Auswirkungen auf die Wahl des Königs! Ein gerunzeltes Ziel kann durch den König nicht getötet werden.

      Rollen

      Bürger

      Der Alchemist
      Der Spieler muss innerhalb der ersten drei Nächte einen einzigen Spieler auswählen, indem er dem Spielleiter dessen Namen in einer Konversation nennt. Dieser Spieler hat ab sofort zwei Leben. Wählt der Alchemist bis zum Ende der dritten Nacht keinen Spieler aus, wird das Leben per Los durch den Spielleiter an einen der verbleibenden Überlebenden verteilt.
      In jedem Falle kann der Alchemist selbst das zweite Leben nicht erhalten.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende in den ersten drei Nächten.

      Besonderheiten:
      → Das zweite Leben gilt als letzte Instanz. Sind z.B. ein Heiltrank oder das Schutzamulett aktiv, wird das Leben nicht aufgebraucht.
      → Das Leben schützt nicht vor Selbstmord.


      Die alte Runzel
      Diese Rolle stellt eine gemeine, alte Frau dar, die den Leuten ständig den Mund verbietet.
      Entsprechend kann sie dem Spielleiter jede Nacht eine Nachricht mit den Namen eines Spielers (auch sich selbst) schicken. Der genannte Spieler darf in der folgenden Tagphase nicht an der Diskussion teilnehmen. Der Spielleiter gibt den Namen des Spielers bekannt. Der betroffene Spieler kann an diesem Tag nicht gehängt werden.
      Die Runzel darf nicht zweimal hintereinander dieselbe Person auswählen.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende.


      Der blinde Maulwurf
      Getreu seines Namens sieht er nichts und hat daher am Tage keine Wahlstimme (er darf dennoch wählen – sie wird jedoch nicht gewertet). Außerdem schützt ihn das Schutzamulett nicht. Er kann es jedoch wie jeder andere Spieler bekommen und weitergeben.
      Dafür kann er sich jede gerade Nacht aus der Erde graben und lauscht was passiert. Dadurch erfährt er von einer Aktivität der Wölfe und gegen welche Rolle sich diese richtet. Er erfährt keine Namen. Welche Aktion mitgeteilt wird, entscheidet der Spielleiter über Los. Ausgenommen ist hier die Wahl des Opfers.

      Beispiele
      "Der Entführer entführt den Seher."
      "Der Zaubermeister prüft die Hexe."


      In jeder ungeraden Nacht – wenn er sich also unter der Erde befindet - kann er zusätzlich nicht entführt oder vergiftet werden. Die Wölfe können ihn aber sehr wohl ausbuddeln und fressen.
      Frist: Keine
      Ausschluss: Darf an blinden Runden nicht teilnehmen.

      Besonderheiten
      → Als Günstling bekommt er Bürgeraktionen zugelost.
      → Spielen mehrere Maulwürfe mit, treffen sie sich unter der Erde und erfahren ihre Namen, jedoch nicht ihre Fraktion.


      Der Geheime Rat
      Der Geheime Rat hat bei der Tagesabstimmung zwei Stimmen anstatt nur einer.
      Sollte an zwei Tagphasen hintereinander kein Wolf gehangen worden sein, so zählt die Stimme des Rats gegen einen Bürger nicht. Gegen einen Wolf hat er weiterhin zwei Stimmen. Das normalisiert sich erst wieder, wenn die Bürger einen Wolf hängen konnten.
      Frist: Keine


      Der Glückspilz
      Er ist der einzige Spieler, der das Schutzamulett zweimal erhalten kann, ohne das es zerstört wird. Es wird erst zerstört, wenn er es zum dritten Mal erhalten sollte.
      Zudem kann er es vom Spielleiter anfordern. Dann erhält er es anstelle des Ziels, das ursprünglich ausgewählt wurde. Davon merken die Spieler, die das Amulett zuvor hatten bzw. erhalten sollten aber nichts.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende.

      Besonderheiten
      → Der Glückspilz kann das Amulett dennoch nicht an zwei Nächten hintereinander haben


      Der Jäger
      Der Jäger kann dem Spielleiter jederzeit eine Nachricht mit den Namen eines Spielers schreiben. Sobald der Jäger stirbt, wird er einen Schuss auf den in seiner letzten Nachricht genannten Spieler abgeben und dieser stirbt als Schussopfer. Es wird vom Spielleiter nicht gesagt, dass der Jäger Spieler X erschossen hat. Der Spielleiter nennt nur beide Spieler als Todesopfer.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende.

      Besonderheiten:
      → Ist das Ziel nicht zu Hause, dann wird der Schuss zwar abgefeuert aber niemand getroffen. Dies wird dann vom Spielleiter bekannt gegeben.


      Der Maler
      Er kann jede Nacht einen Spieler markieren, in dem er dem Spielleiter eine Nachricht mit dem Namen der Person schickt. Der Spielleiter notiert sich den Namen, gibt jedoch keine Rückmeldung. Der Maler kann nur vier Spieler im gesamten Spielverlauf anmalen. In welchen Nächten er das tut, ist ihm überlassen.
      Sobald der Maler vier Personen angemalt hat – oder stirbt – verkündet der Spielleiter öffentlich, wie viele Personen angemalt wurden und wie viele Wölfe sich darunter befinden. Er erwähnt allerdings nicht, wer angemalt wurde oder wer der Maler war.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Gruppengröße: Ab 16 Spieler
      Ausschluss: Darf nicht mit dem Gelehrten zusammenspielen.

      Besonderheiten:
      → Wurde der Maler bei seinem Tod geschlitzt, werden seine Malergebnisse nicht verkündet!
      → Maler und Gelehrter spielen niemals zusammen im selben Spiel mit.


      Der Prinz

      Er überlebt am Tage einmalig eine Hinrichtung, wobei dann seine Rolle offenbart wird. Vor Gift, Todesschuss oder dem Angriff von Werwölfen ist er jedoch nicht geschützt.
      Frist: Keine


      Die Schöne

      Bürgerrolle
      Sie kann jede Nacht einen Spieler dazu zwingen sie zu schützen. Der Spieler wirft sich vor die Schöne und fängt so jede tödliche Attacke ab. Sich kann dafür nicht zweimal den selben Spieler hintereinander auswählen. Die Schöne kann sich nur einmal im gesamten Spiel so vor dem Tode retten.
      Sollte der "Schild" selbst geschützt werden - zum Beispiel durch das SA oder ein Alchemistenleben - stirbt er nicht, jedoch wird der Angriff so gewertet, als wäre er direkt angegriffen worden. Das Alchemistenleben erlischt zum Beispiel.
      Sollte ein Spieler sich vor seine eigene Attacke werfen - zum Beispiel ein Serienmörder, der die Schöne töten will, während die Schöne ihn als Schild nutzen möchte - stirbt der Spieler nicht, die Fähigkeit der Schönen ist aber dennoch verbraucht und der angreifende Spieler darf sich kein neues Opfer für diese Nacht suchen.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende.

      Besonderheiten
      → Wenn der Jäger stirbt, wenn er als der Schild der Schönen genutzt wird und auf die Schöne schießen will, so ist dies ein Fehlschuss und die Fähigkeit der Schönen ist verbraucht.
      → Zeitverzögerte Angriffe, wie der Gift des Giftmischers oder der Angriff des Knurrers, können nicht abgelenkt werden.


      Der Verliebte

      Der Spieler wählt in der ersten Nachtphase einen beliebigen Spieler aus – mit diesem wird er ein Paar. Der Geliebte erfährt die Identität des Verliebten und kann mit ihm in der Nacht kommunizieren. Zudem können sich die Beiden gegenseitig besuchen, wodurch sie auch vor Wolfsangriffen geschützt sind, sofern die Wölfe das leere Haus angreifen.
      Stirbt einer des Pärchens – egal durch was – so wird der Partner Selbstmord begehen.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende

      Besonderheiten:
      → Sind beide Teile des Paares Bürger gewinnen sie auch mit den Bürgern.
      → Ist mindestens einer der beiden (Verliebter und Geliebter) Wolf (darunter auch Günstling), werden beide zu einer Drittpartei, die dann gewinnt, wenn alle anderen Spieler tot sind.
      → Soll der Geliebte entführt werden, während er bei dem Verliebten schläft, schlägt die Entführung fehl!


      Der Verführer
      Er muss in jeder ungeraden Nacht einen Mitspieler verführen, indem er dem Spielleiter eine Nachricht mit dem Namen einer Person schreibt. Tut er das nicht, verliert er seine Fähigkeit.
      Er kann nicht zweimal hintereinander dieselbe Person verführen. Der Verführte wird vom Spielleiter darüber informiert, dass er verführt wurde – allerdings nicht von wem.
      Der Verführte kann in der entsprechenden Nacht nicht direkt getötet werden. Sollte der Verführer angegriffen werden, stirbt sein Opfer allerdings mit ihm.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende

      Besonderheiten
      → Wird eine Übernachtungsrolle (Angsthase, Waisenmädchen, Streuner) verführt, so übernachtet sie bei dem Verführer.
      → Versucht der Verführer eine Person des Verliebtenpaares zu verführen, so stehen dem Paar zwei Optionen zur Verfügung:
      1.) Sie töten den Verführer, übernachten aber dennoch bei ihm.
      2.) Sie nehmen ihn in ihre Beziehung mit auf und werden so zu einer Dreiecksbeziehung. Der Verführer verliert dadurch seine Fähigkeit und wird Selbstmord begehen, wenn einer der beiden Partner stirbt.
      → Verführt er einen Wolf, passiert nichts. Sollte er jedoch in derselben Nacht als Opfer gewählt werden, so stirbt er und der Spielleiter erwähnt, dass [Name des Wolfes] überlebt habe.
      → Greift der Serienmörder den Verführer an, während er eine Person bei sich beherbergt, sterben beide – auch wenn das Verführungsopfer ein Wolf ist.


      Der Zeitreisende

      Wenn der Zeitreisende getötet werden soll, stirbt er erst zwei Spielphasen später. Innerhalb dieser Zeit ist er gegen jede andere Todesart immun. Er erfährt nicht, dass er bald sterben wird.
      Selbstmord ist von der Regel ausgeschlossen. Dieser tritt sofort ein!
      Frist: Keine


      Wölfe

      Der Dämon
      Er wählt in der ersten Nachtphase einen Spieler, indem er dem Spielleiter eine Nachricht mit dessen Name zukommen lässt. Er ist fortan mit diesem Spieler verbunden.
      Wird der Dämon getötet, stirbt stattdessen sein Dämonenopfer. Das gilt aber auch umgekehrt: Wird der Verfluchte getötet, stirbt der Dämon an seiner Stelle.
      Das Opfer wird nicht davon in Kenntnis gesetzt, dass es vom Dämon verflucht wurde.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende

      Besonderheiten
      → sollte einer der Beiden das Schutzamulett tragen, während der Andere getötet wird, stirbt keiner von Beiden. Sollte jedoch der Spieler getötet werden, der das SA trägt, wird der andere dennoch sterben.
      → wählt der Dämon in der ersten Nacht kein Opfer, wird ihm durch den Spielleiter eines zugelost.
      → wählt der Dämon eine Suizidrolle (Gelehrte, Waisenmädchen, Henker, etc.) und diese opfert sich, sterben beide: Dämon und Verfluchte.


      Der Entführer
      Er entführt jede Nacht einen Spieler. Er darf dabei nicht zweimal dieselbe Person hintereinander entführen. Der entführte Spieler kann seine Fähigkeit in der betreffenden Nacht nicht mehr einsetzen.
      Der entführte Spieler erfährt von der Entführung.
      Frist: 3 Stunden vor Nachtende, wenn der Zaubermeister bzw. Streuner mitspielen (könnte), ansonsten 1 Stunde.

      Besonderheiten
      → Fähigkeiten, die am Tag eingesetzt werden, werden nicht blockiert.
      → Diese Fähigkeiten können nicht blockiert werden: die Wahl des Geliebten vom Verliebten, die Wahl des Doubles durch den Doppelgänger, die Wahl des Opfers durch den Dämonen und den Pfadwahl des Schmieds.
      → Die Fähigkeiten der Spieler werden lediglich blockiert und werden dadurch nicht ausgeführt. So kann die Hexe in der folgenden Nacht noch einmal denselben Spieler schützen wie bei ihrer Entführung. Lediglich der Maler verliert dadurch einmalig eine Aktion!


      Der Schatten
      Der Schatten kann in jeder Nacht eine noch lebende Bürgerrolle (nicht Spieler!) doublen und übernimmt für eine Nacht- und Tagphase die Fähigkeit dieser Rolle. Er kann jede Rolle nur einmal pro Spiel kopieren.
      Stirbt er, wird die Rolle genannt, die er zuletzt inne hatte. Diese Täuschung löst sich erst nach zwei Phasen auf.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Ausschluss: Darf nicht an blinden Runden teilnehmen.

      Besonderheiten
      → Stirbt die Rolle, die er gerade inne hatte, verliert er dauerhaft die Fähigkeit, eine Rolle anzunehmen.
      → Er darf den Seher und seinen Lehrling doublen, bekommt aber keine Checks.
      → Er spielt in blinden Runden nicht mit.
      → Kopiert er den Maler, kann er einen Spieler anmalen. Der Check wird dann unter die des Malers gemischt, so dass es dann heißt „X von fünf sind Wölfe“.
      → Als Floristin darf er nur eine Blume benutzen – welche ist aber egal.
      → Für Spielleiter: bei der Handlungsreihenfolge gilt Original>Doppelgänger>Tagelöhner>Schatten


      Das Wolfsjunge
      Stirbt das Wolfsjunge, können die Wölfe in der folgenden Nacht zwei Opfer reißen – vollkommen egal auf welchem Wege das Wolfsjunge stirbt. Es kann sich auch selbst töten, verhindert dadurch aber jedes andere Wolfsopfer – auch die des weißen Werwolfes.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Gruppengröße: Ab 16 Spieler


      Der Günstling
      Die Wölfe wählen in der ersten Nachtphase aus den Reihen der Bürger einen Spieler aus. Dieser wird gebissen und tritt am Ende der ersten Nachtphase dem Rudel bei.
      Der Günstling spielt fortan mit dem Rudel, behält aber seine Bürgerrolle.

      Besonderheiten
      → Sollte der Günstling in der ersten Nacht von einer Checkrolle (Seher, Waisenmädchen, Maler, etc) überprüft werden, gilt dieser als Bürger beziehungsweis neutral. Erst ab der Tagphase wird er als Wolf klassifiziert.
      → Sollte der Günstling auch der Geliebte sein, so bildet er mit dem Verliebten eine Drittpartei und gewinnt auch nur mit den Verliebten.


      Drittpartei

      Der Auftragsmörder

      Der Auftragsmörder bekommt eine Liste an Spieler, die er töten (lassen) muss. Wer auf dieser Liste steht, wird zufällig ausgewählt und kann Bürger, Wölfe sowie Drittparteien betreffen. Sein Ziel ist es alle Ziele der Liste auszuschalten und bis zum Ende des Spiels zu überleben. Sollte er vorher sterben oder das Spiel endet bevor alle Ziele eliminiert sind, verliert er. Die Anzahl der Ziele ist abhängig von der Spielgruppengröße (für jeden vierten Spieler kommt ein Ziel hinzu, für 15 Spieler wären es also 3 Ziele, für 16 wären es 4 Aufträge). Der Auftragsmörder bekommt lediglich die Namen, nicht deren Rollen oder Fraktionszugehörigkeit genannt.


      Sonstiges

      Das Schutzamulett (SA)
      Das SA ist ein Gegenstand, der im Laufe des Spiels von Spieler zu Spieler weitergegeben wird. Der Spielleiter lost es in der ersten Nacht einem Spieler zu. Es schützt den Spieler, der es hält, für die Nacht und den folgenden Tag vor jeglicher Art des Todes – außer dem Selbstmord und in den Rollenbeschreibungen explizit genannten Ausnahmefällen.
      In der folgenden Nacht muss der Spieler das Schutzamulett weitergeben. In dieser Phase ist er bereits nicht mehr geschützt!
      Jeder Spieler kann das SA max. einmal im gesamten Spiel haben – ausgenommen der Glückspilz, der es zweimal erhalten kann.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende

      Besonderheiten
      → Wird das SA nicht weitergereicht - oder erhält ein Spieler das SA zum zweiten Mal - zerbricht es und geht für den Rest des Spiels verloren.
      → Der Spieler erfährt vom Erhalt des SAs erst am Ende der Nachtphase – allerdings ist er die gesamte Nacht durch es geschützt.


      Spielerliste

      Nr.NameStatusFraktionRolle
      1@Saikxlebendig
      2@Raloeallebendig
      3@Heiteiralebendig
      4@Majikkulebendig
      5@Holylebendig
      6@Yinnilebendig
      7@Silvarrolebendig
      8@Goldfuchslebendig
      9@Tonjalebendig
      10@Mekkogalebendig
      11@Jabberwockylebendig
      12@GoPikalebendig
      13@Nickilebendig
      14@Froxyfanlebendig
      15@kagayakulebendig
      16@Sheevlebendig
      17@YunTakeolebendig



      Das Spiel startet heute um 21:30Uhr. Die Rollen werden gleich verteilt. Habt noch einen Moment Geduld. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YnevaWolf ()

    • Die erste Nacht

      Ich hatte es mir inzwischen in meinem Zimmer gemütlich gemacht. Die Sonne war untergangen und ein sanfter Regen hatte eingesetzt. Sanft trommelten die Tropfen gegen mein Dachfenster. Ich lag auf meinen Bett und las einen typischen Frauenroman, dessen männlicher Protagonist Adam hieß. Ich hatte eine Schwäche für Adams.
      Noch eine Stunde, entschloss ich, dann würde ich schlafen. Natürlich würde daraus nichts werden. Ich kannte mich. Spannende Bücher zerstörten immer mein Zeitgefühl. Ich kuschelte mich tiefer unter die Decke. Gerade als die Protagonistin des Buches den Vampir tötete, hörte ich es: Das Heulen von Wölfen.

      Nr.NameStatusFraktionRolle
      1Saikxlebendig
      2Raloeallebendig
      3Heiteiralebendig
      4Majikkulebendig
      5Holylebendig
      6Yinnilebendig
      7Silvarrolebendig
      8Goldfuchslebendig
      9Tonjalebendig
      10Mekkogalebendig
      11Jabberwockylebendig
      12GoPikalebendig
      13Nickilebendig
      14FroxyFanlebendig
      15kagayakulebendig
      16Sheevlebendig
      17YunTakeolebendig



      Ich erwarte Nachrichten von allen nachtaktiven Rollen, die ihre Fähigkeiten nutzen wollen oder müssen, sowie von den Wölfen die Wahl des Opfers und des Günstlings.

      Die Nachtphase endet am 21. April um 21:30Uhr!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YnevaWolf ()

    • Der erste Tag

      Die Bewohner des Dorfes schienen alle an eine Art Massendemenz zu leiden. Daher war ich hier. Ich sollte heraus finden, was mit den Menschen hier genau los war. Immerhin waren die Leute hier nicht alt. Zumindest nicht alle. Mein Alter lag sogar über den Altersdurchschnitt der Anwohner.
      Für den Anfang hatte ich mir einer der Jüngsten in das Zimmer zitiert, das mir als Untersuchungszimmer diente. Er hatte mir gerade erzählt, dass heute ein besonderer Tag wäre, dann man würde heute den... König... wählen.
      "Bürgermeister.", berichtete ich.
      "Nein, König!", antwortete der Bengel.
      "Aha. Wer war denn der letzte König?"
      "Ach, den Namen weiß ich nicht. Aber der musste ganz schnell weg." Ah. Von der Geschichte hatte ich gehört. Einer der ehemaligen Bewohner war eines Nachts durchgedreht und hatte sieben unschuldige Leute umgebracht. Er war auf der Flucht und versteckte sich wohl recht erfolgreich vor der Polizei. Aber das war schon etliche Jahre her. "Nein, das war bestimmt nicht euer Bürg... König."
      "Ah stimmt. Das war der komische Kerl mit dem roten Ganzkörperanzug... den mit den schwarzen Netzstreifen und diesen unheimlichen Umhang, der immer so aussieht als würde ständig Wind wehen." Das klang für mich wie ein Typ, der sich als Spiderman verkleidet hatte und sich den Umhang von Dr. Strange geliehen hatte. Und auch von dem hatte ich gehört. Ein Philosoph. Der war wohl recht ansehnlich gewesen war - hatte direkt zwei Geliebte gehabt und wurde eines Tages von einem verrückt gewordenen Barbier umgebracht, der anschließend Selbstmord begann.
      Ein recht blutrünstiger Ort, wenn man so darüber nachdachte.
      "Das ist schon einige Jahre her...", sagte ich vorsichtig.
      "Oh. Ja dann. Irgendjemand wird es schon gewesen sein.", meinte der Junge grinsend.
      Ich wollte ihn gerade weiter ausfragen, als Saikx die Tür aufriss und "EIN TOTER! ER WURDE GEFRESSEN!" kreischte.

      GoPika, der Glückspilz stirbt.
      @Saikx kann nicht sprechen, weil die alte Runzel meinte, er müsse seine Stimme nach seinem panischen Rumgeschreie schonen.

      Nr.NameStatusFraktionRolle
      1Saikxlebendig
      2Raloeallebendig
      3Heiteiralebendig
      4Majikkulebendig
      5Holylebendig
      6Yinnilebendig
      7Silvarrolebendig
      8Goldfuchslebendig
      9Tonjalebendig
      10Mekkogalebendig
      11Jabberwockylebendig
      12GoPikaverstorbenBürgerGlückspilz
      13Nickilebendig
      14FroxyFanlebendig
      15kagayakulebendig
      16Sheevlebendig
      17YunTakeolebendig



      Die Tagphase endet am 22. April um 21:30Uhr! Ihr habt bis 19:30Uhr des selben Tages Zeit um einen König zu wählen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YnevaWolf ()

    • ich frage mich gerade, ob man die letzte Runde überhaupt gewichten kann, was "der hat lange gelebt, der wäre gut als NP1-Opfer" etc., da eine Phase, nachdem Leute gestorben waren, die Runde vorbei war. Dennoch hätte ich eigentlich gedacht, dass Pika etwas länger Wiedereinsteigerschutz hat, aber anscheinend nicht.
      was mich aber interessieren würde, wäre, ob von den Wölfen der letzten Runde welche diese Runde wieder Wolf geworden sind, aber das werden wir so schnell eh nicht erfahren.

      Avatar made by Draconira. Tetrisbanner überreicht von foenix10000.
      Urkunden überreicht von San. Vielen Dank dafür :w:
    • Wie sind denn eure Erfahrungen mit der Königswahl? Da ich mich damit nicht auskenne, schlage ich erst einmal vor, dass vielleicht jeder Spieler schreibt, ob er überhaupt König werden kann. Ich würde zum Beispiel nicht gern König werden diese Tagphase, weil ich vermutlich morgen Abend nicht online sein kann und das wäre ziemlich schlecht, wenn ich die Deadline nicht einhalten könnte. Also sollte jeder Spieler, der weiß oder ahnt, dass er morgen nicht da sein kann zu der wichtigen Zeit sich am besten früh melden, damit kein falscher König gewählt wird.

      Kagayaku hat natürlich Recht, dass letzte Runde kein Spieler früh gestorben ist und durch das Unentschieden auch viele Spieler überlebt haben und die Liste der Spieler, die nach der Fairness ein Opfer hätten werden können lang ist, aber ich bin bei GoPika doch sehr überrascht. GoPika hat doch länger nicht mitgespielt und letzte Runde konnte er zwar zeigen, dass er stark ist, aber ich hätte eher auf ein Opfer wie Yun getippt. Könnte das dafür sprechen, dass unter den Wölfen vielleicht Spieler sind, die wissen wie stark GoPika ist, also eher mehr Erfahrung haben?

      Und @kagayaku mal angenommen du wüsstest, dass einige der Wölfe aus der letzten Runde Wolf wären, was würdest du daraus schließen? Also ich verstehe deinen letzten Satz einfach nicht. Möchtest du das Verhalten der Wölfe vergleichen oder sowas? Was bringt dir diese Info? Mir wären Hinweise auf die Wölfe an sich lieber, als zu wissen ob Leute erneut Werwolf werden. Der Satz wirkt für mich einfach nur nach einem Füllsatz. Nach dem Motto, dass du nicht mehr weißt, was du sagen willst, aber noch irgendwas gesagt haben möchtest.
      Sollen wir jetzt darüber diskutieren ob Leute aus dem letzten Rudel wieder Wolf sind oder was? Ich bin etwas verwirrt, was uns eine solche Diskussion für Erkenntnisse bringen soll.
    • euch bringt so eine Info wenig, mir aber durchaus etwas. Zum Beispiel wurde ich einen Tag vor meinem Geburtstag angegriffen und einen Tag danach getötet. An meinem Geburtstag hab ich die Nachricht erhalten, dass ich sterben werde.
      was besonders interessant daran ist, ist, dass Pika einer der Wölfe war und ich bei ihm in TP1 gegen einen NP1-Kill argumentiert habe, weil er Geburtstag hatte.

      noch etwas: Wenn Wölfe, die letzte Runde schon Wölfe waren, wieder Wölfe geworden sind, haben sie natürlich mitbekommen, was Pika des Nachts für Pläne schmiedet.

      du kannst mir gern Füllsätze andichten, Goldfuchs, ich hab nämlich welche in meinen beiden Posts hinterlassen. Warum? Weil mich das durchaus interessiert, ich aber eigentlich nicht dachte, dass jemand darauf anspringt :achja:
      aber um deine Frage zu beantworten: Ich hab nicht damit gerechnet, dass jemand genau darauf anspringt, daher war eine Diskussion darüber, ob ehemalige Wölfe wieder Wölfe wurden, nicht Sinn hinter diesem Satz, ich zitiere: "aber das werden wir so schnell eh nicht erfahren." Was der Sinn dahinter war, findet ihr mal schön selbst heraus.

      Avatar made by Draconira. Tetrisbanner überreicht von foenix10000.
      Urkunden überreicht von San. Vielen Dank dafür :w:
    • Ich melde mich morgen. Hab spontan noch am Projekt arbeiten müssen. Tut mir leid.
      Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du was nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta
    • So, dann wollen wir mal... ein bisschen Musik hier reinbringen ^^

      The Game is On


      Darauf bin ich letztens gestoßen und irgendwie finde ich, dass es zu WW passt. Sowohl atmosphärisch als auch vom Titel her. Ein Detektivspiel, bei dem wir durch Analyse und logische Schlüsse versuchen, die Bösewichte zu finden und das an einem nebligen bzw. düsteren Ort angesiedelt ist. Nun denn, auf geht's.


      Punkt 1: Wir haben ein Opfer. Es ist schon ziemlich lange her, dass ich das an Tag 1 in einen Thread schreiben konnte und ich hoffe, dass uns die Existenz eines Opfers etwas weniger im Dunkeln tappen lässt als in den letzten Runden. Wobei GoPika schon überraschend ist und der Glückspilz hätte nützlich sein können, falls das SA bei den Wölfen ist oder irgendwann dort landet.

      Zu wahrscheinlichen/unwahrscheinlichen Opfern mal meine Liste:
      • wahrscheinlich: Mekkoga, Nicki, Froxyfan, kagayaku, Sheev, Yun
      • weniger wahrscheinlich: Heiteira (war vor zwei Runden NP1-Opfer), Goldfuchs (erst zwei Runden gespielt, hat aber gezeigt, dass er für die Wölfe gefährlich sein kann), GoPika (Wiedereinstieg letzte Runde)
      • unwahrscheinlich (weil Wiedereinstieg / Neuling / zuletzt NP1-Opfer / letzte Runde): Saikx, Raloeal, Majikku, Holy, Yinni, Silvarro, Tonja, Jabberwocky
      Bei den Spielern aus der ersten Gruppe könnte man sicher nochmal unterteilen, z.B. würde ich subjektiv Nicki oder Froxyfan für etwas wahrscheinlicher halten als die anderen. Interessant ist jedenfalls, dass GoPika ein eher unwahrscheinliches Opfer ist wegen seines Wiedereinstiegs. Warum also GoPika und nicht ein "wahrscheinlicheres" Opfer? Wollte man vermeiden, dass ein naheliegendes Opfer Schutz bekommt? Das wäre durch den Verführer oder in einer Liebespaar-Konstellation möglich. Konnte man bestimmte Spieler nicht wählen, weil sie Wölfe sind? Oder wollte man sie nicht wählen, damit wir so denken? Mekkoga wäre so ein Fall, der schon seit X Phasen als NP1-Opfer mal an der Reihe wäre, aber entweder Wolf ist oder eben nicht gefressen wird :D

      Punkt 2: Saikx wurde gerunzelt. Ich würde mal ausschließen, dass er sich selbst gerunzelt hat, weil er mit Sicherheit selbst an der Diskussion teilnehmen wollen würde. Das hieße dann, dass er von jemand anderem gerunzelt wurde, und zwar aus bürgerlichen Motiven, weil eine Günstlings-Runzel erst am Ende der Phase zu einer solchen werden würde. Wobei die Runzel in Nacht 1 ja keinerlei Informationen über Fraktionszugehörigkeiten hat. Hm. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll.

      Punkt 3: Die bisherige Diskussion im Thread. kagas etwas geheimniskrämerische Spielweise erinnert mich an Runde 71, in der ich NP1-Opfer war und er Bürger. Da hatte er jedenfalls einen Plan, der auf Reaktionen ausgelegt war und den er dementsprechend nicht öffentlich bekanntgegeben hat. Das war relativ auffällig und hatte bei einigen Bürgern für Zweifel gesorgt. Auch dass er sich gleich selber als König wählt, erzeugt Aufmerksamkeit, die er meinem Eindruck nach in seiner Wolfsrunde (69) nicht bekommen wollte.

      Goldfuchs schrieb:

      Wie sind denn eure Erfahrungen mit der Königswahl? Da ich mich damit nicht auskenne, schlage ich erst einmal vor, dass vielleicht jeder Spieler schreibt, ob er überhaupt König werden kann. Ich würde zum Beispiel nicht gern König werden diese Tagphase, weil ich vermutlich morgen Abend nicht online sein kann und das wäre ziemlich schlecht, wenn ich die Deadline nicht einhalten könnte. Also sollte jeder Spieler, der weiß oder ahnt, dass er morgen nicht da sein kann zu der wichtigen Zeit sich am besten früh melden, damit kein falscher König gewählt wird.
      Die Königswahl gibt es jetzt zum ersten Mal konsequent in einer Runde und davor hatten wir sie neben anderen Wahlmethoden im letzten Special (67).
      Den Vorschlag finde ich gut. Ich bin heute Nachmittag unterwegs, aber spätestens heute Abend wieder da und könnte dann auch König werden.

      Goldfuchs schrieb:

      Kagayaku hat natürlich Recht, dass letzte Runde kein Spieler früh gestorben ist und durch das Unentschieden auch viele Spieler überlebt haben und die Liste der Spieler, die nach der Fairness ein Opfer hätten werden können lang ist, aber ich bin bei GoPika doch sehr überrascht. GoPika hat doch länger nicht mitgespielt und letzte Runde konnte er zwar zeigen, dass er stark ist, aber ich hätte eher auf ein Opfer wie Yun getippt. Könnte das dafür sprechen, dass unter den Wölfen vielleicht Spieler sind, die wissen wie stark GoPika ist, also eher mehr Erfahrung haben?
      Das könnte sein. Auf jeden Fall wird das Opfer GoPika einen taktischen Hintergrund haben, sei es, ihn als erfahrenen Spieler zu beseitigen oder, wie von mir oben genannt, um einen möglichst sicheren Kill zu bekommen oder weil man wahrscheinlichere Opfer nicht töten konnte/wollte. Ich kann mir also gut vorstellen, dass mindestens ein taktisch starker Spieler im Rudel ist.

      kagayaku schrieb:

      euch bringt so eine Info wenig, mir aber durchaus etwas. Zum Beispiel wurde ich einen Tag vor meinem Geburtstag angegriffen und einen Tag danach getötet. An meinem Geburtstag hab ich die Nachricht erhalten, dass ich sterben werde.
      was besonders interessant daran ist, ist, dass Pika einer der Wölfe war und ich bei ihm in TP1 gegen einen NP1-Kill argumentiert habe, weil er Geburtstag hatte.

      noch etwas: Wenn Wölfe, die letzte Runde schon Wölfe waren, wieder Wölfe geworden sind, haben sie natürlich mitbekommen, was Pika des Nachts für Pläne schmiedet.
      Inwiefern hängen jetzt dein Geburtstag, GoPika und die anderen Wölfe zusammen? Ich denke mal, dass du wegen der Zeitschleife getötet wurdest und nicht trotz deines Geburtstags. Zumal den auch gar nicht alle kennen? Ich wusste z.B. nicht, dass du Geburtstag hattest, und finde den auch nicht auf deinem Profil.

      Das hätten sie. Allerdings muss man dafür nicht zwingend letzte Runde im Rudel gewesen sein, oder? Es reicht doch, wenn man ihn aus früheren Runden kennt. Dafür muss man nicht mal unbedingt mit ihm im Rudel gewesen sein.
    • Krass, wie wenig bisher los ist ... aber Samstagabend waren wohl viele unterwegs.

      Jabberwocky schrieb:

      Zu wahrscheinlichen/unwahrscheinlichen Opfern mal meine Liste:
      • wahrscheinlich: Mekkoga, Nicki, Froxyfan, kagayaku, Sheev, Yun
      • weniger wahrscheinlich: Heiteira (war vor zwei Runden NP1-Opfer), Goldfuchs (erst zwei Runden gespielt, hat aber gezeigt, dass er für die Wölfe gefährlich sein kann), GoPika (Wiedereinstieg letzte Runde)
      • unwahrscheinlich (weil Wiedereinstieg / Neuling / zuletzt NP1-Opfer / letzte Runde): Saikx, Raloeal, Majikku, Holy, Yinni, Silvarro, Tonja, Jabberwocky

      Grundsätzlich stimme ich der Einordnung zu, hätte die Liste nach Opferwahrscheinlichkeit aber so gewählt:
      YunTakeo > Mekkoga > Nicki > kagayaku > Froxyfan > Sheev (subjektive Bewertungskriterien: Langlebigkeit letzte Runden, Spielstärke)
      Da man nun aber GoPika als Nachtopfer gewählt hat, könnte man eventuell einen aus dieser Liste fürs Dämonopfer genommen haben?

      Jabberwocky schrieb:

      Punkt 2: Saikx wurde gerunzelt. Ich würde mal ausschließen, dass er sich selbst gerunzelt hat, weil er mit Sicherheit selbst an der Diskussion teilnehmen wollen würde. Das hieße dann, dass er von jemand anderem gerunzelt wurde, und zwar aus bürgerlichen Motiven, weil eine Günstlings-Runzel erst am Ende der Phase zu einer solchen werden würde. Wobei die Runzel in Nacht 1 ja keinerlei Informationen über Fraktionszugehörigkeiten hat. Hm. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll.
      Bin um ehrlich zu sein von dieser Runzlung nicht gerade begeistert, auch wenn es diesmal durch das Nachtopfer ein Diskussionspunkt gibt, würde ein Saikx sicher mit seinen Worten noch etwas mehr Bewegung in die erste Phase bringen. Da hätte ich lieber niemanden statt Saikx gerunzelt. Der Einsatz auf Saikx spricht daher für mich nicht unbedingt für eine bürgerliche Runzel, könnte mir eher vorstellen, dass der Schatten die Fähigkeit genommen hat, um so die Diskussion etwas zu erschweren. Interessant, dass Jabber gar nicht an den Schatten gedacht hat.

      Jabberwocky schrieb:



      Goldfuchs schrieb:

      Wie sind denn eure Erfahrungen mit der Königswahl? Da ich mich damit nicht auskenne, schlage ich erst einmal vor, dass vielleicht jeder Spieler schreibt, ob er überhaupt König werden kann. Ich würde zum Beispiel nicht gern König werden diese Tagphase, weil ich vermutlich morgen Abend nicht online sein kann und das wäre ziemlich schlecht, wenn ich die Deadline nicht einhalten könnte. Also sollte jeder Spieler, der weiß oder ahnt, dass er morgen nicht da sein kann zu der wichtigen Zeit sich am besten früh melden, damit kein falscher König gewählt wird.
      Die Königswahl gibt es jetzt zum ersten Mal konsequent in einer Runde und davor hatten wir sie neben anderen Wahlmethoden im letzten Special (67).Den Vorschlag finde ich gut. Ich bin heute Nachmittag unterwegs, aber spätestens heute Abend wieder da und könnte dann auch König werden.
      Um ehrlich zu sein, passt mir das extrem späte Phasenende nicht ganz so gut. Notfalls würde ich die Aufgabe übernehmen und es mir irgendwie einrichten, aber sehr aktiv werde ich ab
      20:30 Uhr nicht mehr sein können.

      PS: Was kagayaku sich bei seinem Post denkt, kann ich auch eher weniger nachvollziehen. Ich hoffe gerade wirklich, dass du Dämon ....
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Saikx, ich wünschte, du hättest eine Stimme :/
      Leute, es sind noch 4 Stunden bis zur Königswahl und von den meisten gibt es nicht einmal einen Beitrag. Wollt ihr etwa mich zum König haben? Na dann, meinetwegen, soll mir recht sein. Mekkoga, Jabber und Goldfuchs werde ich schon mal nicht wählen. Tja, und wenn ich die drei nicht wählen will, bleibt keiner mehr übrig. Traurig :/

      Avatar made by Draconira. Tetrisbanner überreicht von foenix10000.
      Urkunden überreicht von San. Vielen Dank dafür :w:
    • Hey sorry ich wollte gestern schon gern posten, aber Router meinte gestern, dass es cool wäre Ferien zu machen und über Handy und unglaublich schlechte mobile Daten hatte ich dann auch keinen Nerv.

      Go als Opfer fand ich jetzt nicht so unwahrscheinlich, wie andere hier. Ich bin nach 3 oder 4? Runden als SL auch in Nacht 2 gekillt worden von den Wölfen xD. Ich glaube so wirklich Wiedereinsteigerschutz haben gute Spieler nicht. Zumal man bedenken muss, dass es 3 Entscheidungen gab bei denen die Wölfe etwas auswählen mussten. Opfer, Dämonenopfer und Günstling. Na Mekk unaufmerksam oder absichtlich vergessen? ^^
      Ich könnte mir vorstellen, dass es die Opferliste etwas beeinflusst hat. Denn man möchte natürlich nicht sein Dämonenopfer oder den Günstling töten. Die beiden Personen fallen also weg und natürlich alle Rudelwölfe. Daher ist die für uns vielleicht große Liste für die Wölfe nicht so groß gewesen? Wobei ich da noch Unterschiede setzen würde. Jemanden wie Yun kann ich mir nicht als Dämonenopfer vorstellen, weil man ihn dann im Zweifel nicht schnell töten kann. Jemanden wie Sheev würde vielleicht nicht jeder als Günstling wählen, weil er einigen wohl nicht so bekannt ist.

      Mekks Zitat, bei dem er so schön an den Dämonen denkt, aber nicht an den Günstling:

      Mekkoga schrieb:

      Grundsätzlich stimme ich der Einordnung zu, hätte die Liste nach Opferwahrscheinlichkeit aber so gewählt:
      YunTakeo > Mekkoga > Nicki > kagayaku > Froxyfan > Sheev (subjektive Bewertungskriterien: Langlebigkeit letzte Runden, Spielstärke)
      Da man nun aber GoPika als Nachtopfer gewählt hat, könnte man eventuell einen aus dieser Liste fürs Dämonopfer genommen haben?

      Ich denke aus dem Nacht 1 Opfer könnte man mit ein paar Informationen in den kommenden Phasen gut arbeiten.

      Zur Runzlung:
      Ich halte es für unwahrscheinlich, dass da ein Schatten am Werk war. Denn dann muss die echte Runzel diese Nacht entweder auch Saikx gewählt haben (was das selbe Ergebnis wäre), bewusst nicht gerunzelt haben, GoPika gerunzelt haben (bei dem es nicht mehr angezeigt wird, weil er tot ist) oder entführt worden sein.
      Fall 1 hätte keine Auswirkungen.
      Fall 2 halte ich für unwahrscheinlich, aber noch die wahrscheinlichste Möglichkeit unter den vieren.
      Fall 3 finde ich ziemlich unwahrscheinlich.
      Fall 4 glaube ich nicht. Und zwar aus dem Grund, dass GoPika gestorben ist. Ich glaube dass man ihn entführt hat, um sicher zu gehen. Ich wüsste nicht, was eine Randomentführung bringen sollte.

      Zumal was bringt es den Wölfen denn wenn Saikx nichts sagen darf? Dass er nicht an Tag1 einen Wolf findet? Ich glaube dann hätte man andere Leute gerunzelt und das fraktionsunabhängig, damit es nicht auffällt. Würde aus der Runzlung noch nicht so viel lesen. Ärgerlich ist es klar, aber eine große Taktik kann ich dahinter nicht wirklich erkennen.


      Achso ich möchte lieber nicht König werden. Bin gleich grillen und habe dann nur mein Handy. Ich werde zwar noch reinschauen und auch bestimmt zu der Zeit mal online sein, aber ich möchte es nicht nachher verpeilen und die Tagphase verhauen.

      Das war dann vermutlich mein großer Post diese Phase und jetzt kommen nur noch kleinere :wink:

      Banner made by Wichtel
    • kagayaku schrieb:

      Saikx, ich wünschte, du hättest eine Stimme :/
      Leute, es sind noch 4 Stunden bis zur Königswahl und von den meisten gibt es nicht einmal einen Beitrag. Wollt ihr etwa mich zum König haben? Na dann, meinetwegen, soll mir recht sein. Mekkoga, Jabber und Goldfuchs werde ich schon mal nicht wählen. Tja, und wenn ich die drei nicht wählen will, bleibt keiner mehr übrig. Traurig :/
      Okay kurz nach Benni, warum möchtest du alle die nicht wählen? Weil sie keine Zeit haben zum großteil oder weil du ihnen nicht vertraust?

      Banner made by Wichtel
    • Dann mal ein Hallo von mir und ein „Hallo, meldet euch mal“ an die Inaktiven, von denen es doch noch eine ganze Menge gibt.

      Was ich an der Königswahl interessant finde, ist die Tatsache, dass wir aus dem Tod am Ende der Tagphase weitere Informationen über den König ziehen können. Falls der König nämlich ein Werwolf ist, wird er wohl keinen seiner Teamkameraden töten.
      An dieser Stelle ist es wohl auch eine gute Taktik, dass ein König, der einen Wolf getötet hat, am nächsten Tag noch einmal König wird. Ist der König nämlich ein Bürger, sollte es kein Problem geben, ist er Wolf, muss er sich entscheiden, wie viele Wölfe er umbringen muss, bis er das Vertrauen der Bürger hat. Ein gemischtes Liebespaar hat dieselben Probleme wie ein einzelner Wolf und ein Auftragsmörder wird sowieso nur einen Glücksgriff mit seiner Liste gelandet haben, falls er einen Wolf trifft und ist nicht so gefährlich.

      Nun zur spannenden Frage, wer heute König wird: Keine Ahnung ^^
      Ich würde gerne von Mekkoga wissen, wie er plötzlich auf den Dämon kommt, der Gedankengang ist für mich nämlich nicht verständlich.

      Im Zweifelsfall könnte auch ich König werden, dann hätte ich aber gerne, dass jeder seine Wahlvorschläge grün und fett markiert, damit ich, falls die Zeit knapp wird, eine etwas kleinere Auswahl habe

      $x_{1,2} = \frac{-b\pm\sqrt{b^2 - 4\cdot a\cdot c}}{2a}$
    • Heiteira schrieb:

      Dann mal ein Hallo von mir und ein „Hallo, meldet euch mal“ an die Inaktiven, von denen es doch noch eine ganze Menge gibt.

      Was ich an der Königswahl interessant finde, ist die Tatsache, dass wir aus dem Tod am Ende der Tagphase weitere Informationen über den König ziehen können. Falls der König nämlich ein Werwolf ist, wird er wohl keinen seiner Teamkameraden töten.
      An dieser Stelle ist es wohl auch eine gute Taktik, dass ein König, der einen Wolf getötet hat, am nächsten Tag noch einmal König wird. Ist der König nämlich ein Bürger, sollte es kein Problem geben, ist er Wolf, muss er sich entscheiden, wie viele Wölfe er umbringen muss, bis er das Vertrauen der Bürger hat. Ein gemischtes Liebespaar hat dieselben Probleme wie ein einzelner Wolf und ein Auftragsmörder wird sowieso nur einen Glücksgriff mit seiner Liste gelandet haben, falls er einen Wolf trifft und ist nicht so gefährlich.

      Nun zur spannenden Frage, wer heute König wird: Keine Ahnung ^^
      Ich würde gerne von Mekkoga wissen, wie er plötzlich auf den Dämon kommt, der Gedankengang ist für mich nämlich nicht verständlich.

      Im Zweifelsfall könnte auch ich König werden, dann hätte ich aber gerne, dass jeder seine Wahlvorschläge grün und fett markiert, damit ich, falls die Zeit knapp wird, eine etwas kleinere Auswahl habe
      Das funktioniert nur leider nicht Heiteira, weil ein König nicht zweimal hintereinander König werden darf. Das hatten wir im Komitee beschlossen, damit die Wölfe nicht verlieren weil ein Savebürger dann jede Phase König ist.

      YnevaWolf schrieb:

      Der König wird jeden Tag erneut gewählt. Spieler, die einmal König waren, können am Folgetag nicht noch einmal König werden. Diese Regel tritt außer Kraft, wenn nur noch sieben Spieler am Leben sind.

      Aber man kann trotzdem Informationen über den König ziehen und ihn dann 2 Tps später erneut wählen. So jetzt muss ich aber echt los :ups:

      Banner made by Wichtel
    • Tonja schrieb:

      kagayaku schrieb:

      Saikx, ich wünschte, du hättest eine Stimme :/
      Leute, es sind noch 4 Stunden bis zur Königswahl und von den meisten gibt es nicht einmal einen Beitrag. Wollt ihr etwa mich zum König haben? Na dann, meinetwegen, soll mir recht sein. Mekkoga, Jabber und Goldfuchs werde ich schon mal nicht wählen. Tja, und wenn ich die drei nicht wählen will, bleibt keiner mehr übrig. Traurig :/
      Okay kurz nach Benni, warum möchtest du alle die nicht wählen? Weil sie keine Zeit haben zum großteil oder weil du ihnen nicht vertraust?
      weil ich keinem der drei über den Weg traue. Begründen kann ich das nicht mal, ist einfach ein mieses Gefühl bei allen dreien :/

      Heiteira, was ist, wenn der König ein Bürger ist und einen Bürger tötet? Ein Bürger weiß nichts über Fraktionszugehörigkeiten. Zudem: Wenn jeder König es so wie du handhabt (also von den anderen Lynchvorschläge haben will), kann er sich einfach daran halten und... nichts. Genau, absolut keine Information kann dann daraus geschlossen werden.

      Avatar made by Draconira. Tetrisbanner überreicht von foenix10000.
      Urkunden überreicht von San. Vielen Dank dafür :w:
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.