Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Allgemeiner Diskussionsthread zu Let's Go: Pikachu und Let's Go: Evoli

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also ich fand zumindest lustig, wie diese "Worst Case" Liste ergänzt wurde. Ich finde nicht, dass solche Posts sinnfrei sind oder nichts zur Diskussion beitragen, denn auch sowas löst Diskussionen aus, wie man ja wohl auch gesehen hat. Wäre das nicht der Fall, wäre darauf wohl auch nicht eingegangen worden. Eher denke ich, dass meine Posts nichts zur Diskussion beitragen, da auf meine Posts nicht einmal eingegangen wird. Ja nicht mal auf Fragen von meiner Seite wird eingegangen, aber andere öffnen wegen einer einzigen Frage einen neuen Thread und bekommen gleich ne Antwort....
      Ich wollte wissen, ob sich das Lösungsbuch zum Spiel lohnt, damit ich mir zumindest damit etwas von den Spielen habe und mitbekomme. Ich wollte wissen, welcher Ball am Ende für den Fang benutzt wird, wenn 2 verschiedene Bälle geworfen werden, der des Erstspielers oder der stärkere?
      Aber ein Kommentar, auf den GEANTWORTET wird, trägt NICHTS zur Diskussion bei? O_ô
    • Naja ,das liegt vielleicht daran, dass dir das Keiner beantworten kann. :D

      Lösungsbuch sinnvoll ohne Spiele? Aus meiner Sicht nicht. Ich habe das Buch aber nicht und allgemein nur selten Lösungsbücher, weil ich mir meine Hilfen eher im Netz suche und die Dinge eh irgendwann nutzlos in der Ecke liegen.
      Und das mit den Bällen habe ich nie ausprobiert, weil ich das nur nutze, wenn ich das Tier unbedingt haben will - und dann nicht die Chance zunichte mache, indem ich irgendwo NICHT den besten Ball nehme, weil die Viecher ja auch flüchten können. Ich gehe aber davon aus, dass die Chancen sich proportional erhöhen. Also Pokeball + Pokeball haben eine Chance von... kein Plan... 1,2, Pokeball und Superball von 1,4 und zwei Superbälle von 1,6 (oder so) und der angezeigte Ball ist dann der des Main-Spielers. Aber wie gesagt: abgesehen von unbeabsichtigt werde ich das nicht ausprobieren und kanns daher nicht mit Sicherheit sagen.

      Und weil das keine Antworten sind, die was taugen, habe ich auf deine Fragen bisher nicht geantwortet.
    • Wäre nice, wenn man das mit den Bällen vielleicht mal bei 0-8-15-Zeugs testen könnte. Für schilldernde Pokemon wäre es sicher schon praktisch, wenn man möchte, dass das Schilldernde im Premierball sitzt, wenn man diesen einfach mit dem Hyperball kombinieren könnte.
    • Haltet mich für verrückt, aber ich glaube, dass diese ganzen "Downgrades" der Spielmechaniken dazu gedacht waren, damit sich die Spiele genau wie Pokémon R/B/G (oder zumindest nicht wirklich anders) anfühlen. So werden der Genwunner und der Typ, der maximal die Spiele gespielt hat, die ersten beiden Staffeln des Animes geschaut hat und/oder die Karten damals gesammelt hat, weils zu der Zeit gerade im Hype war, nicht überfordert und vor den Kopf gestoßen.
      In RBG gab es keine Fähigkeiten, nicht die Möglichkeit Items zu tragen, keine Geschlechter und dementsprechend keine Zucht, kein Zuneigungssystem und keine wirklich tiefgründigen und komplexen Strategien. EV-Training ist heute genauso unwichtig wie damals. Mit den "Awakened Values" (oder wie auch immer diese Werte heißen sollen, hab ich damit noch nicht genauer befasst) ist eine geplante Werteverteilung für die Katz, hauptsache das Pokémon solange mit Bonbons vollstopfen bis es platzt.
      Ergo unterscheiden sich die "Remakes" im Kern nicht sonderlich von Gelb, bis auf die Grafik, der leicht erweiterten Story, dem Fangsystem, dem neuen TM/VM-System und sonstigen Kleinigkeiten wie Wesen etc pp.

    • Gerade getestet: Wahrscheinlichkeit kein Plan aber es wird immer der höherwertige Pokeball als Anzeige genutzt. Bei Hyperball + Superball also Hyperball, bei Super+Pokeball der Superball. Dabei ist es egal wer den besseren Ball wirft. Der Premierball wird dabei wegen seines Äußeren nicht bevorzugt.
    • Ah ja. Ich meine mich zu erinnern, dass der Premierball von der Stärke her auch nur dem normalen Pokeball entspricht. Ich nehme für schillernde ganz gerne Premierbälle, weil sie dann für mich umso besonderer aussehen. (Nur blöd, wenn das Pokemon dann ne niedrige Fangrate hat xD)
      Mein letztes Shiny war ein Meditie in AlphaSaphir. Ich hab einfach kein Glück _ _"
    • Silva- wrote:

      Abseits dessen interessiert mich mal, kann man Evoli / Pikachu aus seinem Team entfernen? Oder hat man sozusagen nur fünf frei "wählbare Slots"?
      Nein die Partner können komplett rausgeworfen werden, sprich man hat ein komplett freiwählbares Team.
      Das einzige was halt nicht geändert wird, der Partner bleibt auf der Schulter/dem Kopf.

      Veniko wrote:

      Ich wollte wissen, ob sich das Lösungsbuch zum Spiel lohnt, damit ich mir zumindest damit etwas von den Spielen habe und mitbekomme. Ich wollte wissen, welcher Ball am Ende für den Fang benutzt wird, wenn 2 verschiedene Bälle geworfen werden, der des Erstspielers oder der stärkere?
      Das zum Lösungsbuch würde ich mit nein beantworten ^^
      Zu deiner 2. Frage.
      Es wird eig der vom 1. Spieler genutzt. Zumindest hab ich es anders nie getestet.
      Aber ansonsten würde ich behaupten der stärkere Ball.
      Aber das ist bereits von manchen Seiten bestätigt worden, der 2. Ball erhöht die Fangrate nicht.
      Also keinen Einfluss. Mal abgesehen von der normalen Steigerung eines Synchro-Wurfs ^^
      Daher ist die billigste Variante vor allem fürs spätere Leveln bei Channeira in der Azuria-Höhle dem 1. Player dem Hyperball und dem 2. Player den Pokeball oder Premierball zu geben.
      So hab ich mein Team (alleine hab mit 2 Cons gespielt, mit dem Con-Grip zeitgleicher wurf) in ca 2h auf Level 100 gelevelt ^^

      Signatur by Chenqing
      Meine auf Anime-Games ausgerichtete Seite: Anime-Games (Facebook) | Anime-Games (Instagram)
    • Ephraim97 wrote:

      Das zum Lösungsbuch würde ich mit nein beantworten ^^
      Zu deiner 2. Frage.
      Es wird eig der vom 1. Spieler genutzt. Zumindest hab ich es anders nie getestet.
      Aber ansonsten würde ich behaupten der stärkere Ball.
      Aber das ist bereits von manchen Seiten bestätigt worden, der 2. Ball erhöht die Fangrate nicht.
      Also keinen Einfluss. Mal abgesehen von der normalen Steigerung eines Synchro-Wurfs ^^
      Daher ist die billigste Variante vor allem fürs spätere Leveln bei Channeira in der Azuria-Höhle dem 1. Player dem Hyperball und dem 2. Player den Pokeball oder Premierball zu geben.
      So hab ich mein Team (alleine hab mit 2 Cons gespielt, mit dem Con-Grip zeitgleicher wurf) in ca 2h auf Level 100 gelevelt ^^
      danke :)
    • Wenn man sich die vielen Fragen, zB in den Pokemon Lets Go Facebook Gruppen, anschaut, dann wird man schnell verstehen, wieso Masuda nicht mehr weiss, was die Spieler wollen. Die Top 3 Fragen sind: "wie komme ich nach Fuchsania City", "Wie besiege ich Major Bob" und " Was muss ich machen, damit der Geist im Pokemonturm verschwindet". Das sind alles Dinge, die die 1.Gen Spieler damals zusammen selber herausgefunden haben. Nun fragt man bei jedem Schritt im Internet nach, ohne selbst das Gehirn einzuschalten. Viele Jammern wegen dem niedrigen Schwierigkeitsgrad in Lets Go, aber dann sieht man jeden Tag gefühlt 100 Fragen. Wenn ein Gegner zu stark ist, dann trainiert man einfach weiter. Wenn man nicht mehr weiterkommt, dann spricht man jeden NPC an.
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • Du vergisst, dass LetsGo trotz grosser Beliebtheit unter den Fans *seufz...* auf Neueinsteiger und Mobilegamer abziehlt. Erstere haben die Vorgänger nie gespielt und kennen sich daher nicht aus. Zweitere sind sich nicht gewohnt oder nicht gewillt, selbst zu denken. Mobilegames sind so simpel aufgebaut, dass sich alles Weitere selbst ergibt und man nichts mehr selber überlegen muss.
      Ausserdem drnke ich, dass wir früher ebenfalls im Internet nachgeschaut hätten. Nur war es damals schwieriger an Informationen zu kommen, wenn überhaupt. Dennoch stimm ich zu, dass heute die Mentalität definitiv anders ist. Finde ich schade. Denn dass führt auch dazu, dass Entwickler Games immer mehr simplifizieren, um mit dem Mobilemarkt konkurrieren zu können, wie wir an diesem Beispiel sehr schön sehen.

      The post was edited 1 time, last by Skallhati ().

    • Universe18 wrote:

      Wenn man sich die vielen Fragen, zB in den Pokemon Lets Go Facebook Gruppen, anschaut, dann wird man schnell verstehen, wieso Masuda nicht mehr weiss, was die Spieler wollen. Die Top 3 Fragen sind: "wie komme ich nach Fuchsania City", "Wie besiege ich Major Bob" und " Was muss ich machen, damit der Geist im Pokemonturm verschwindet". Das sind alles Dinge, die die 1.Gen Spieler damals zusammen selber herausgefunden haben. Nun fragt man bei jedem Schritt im Internet nach, ohne selbst das Gehirn einzuschalten. Viele Jammern wegen dem niedrigen Schwierigkeitsgrad in Lets Go, aber dann sieht man jeden Tag gefühlt 100 Fragen. Wenn ein Gegner zu stark ist, dann trainiert man einfach weiter. Wenn man nicht mehr weiterkommt, dann spricht man jeden NPC an.
      Viele Leute beschweren sich auch, dass die heutigen Pokémon-Spiele kaum mehr große Secrets oder knifflige Rätsel haben. Damals als Kind habe ich Wochen gebraucht, um die Regis zu finden. Ich war stolz darauf, selbst alle Rätsel um die drei Golems gelöst zu haben. Denn damals hatte ich noch keinen Zugriff auf das Internet.
      Heutzutage würde man solche Mysterien wie die der Regis ganz anders angehen: Alles, was man nicht sofort nach 5 Minuten findet, wird gegoogelt und dann mit den Worten "wie soll man denn darauf kommen, richtig schlecht!" abgedankt.
      Grundsätzlich gibt es an vielen Stellen der Community sich widersprechende Vorstellungen: Auf der einen Seite wollen Leute, dass es wieder wie damals mit Barschwa oder den Wander-Pokémon eine Challenge ist, Pokémon zu finden und zu fangen und sie einem nicht so wie heute nachgeschmissen werden. Doch auf der anderen Seite, wenn man dann in Gen 7 Garstella extrem clever versteckt oder wie Moruda nur an einem kleinen Örtchen zu 5 % auffinden kann, also dem Spieler etwas abverlangt, dann heißt es sofort "Boah wie nervig, richtig unnötig!".

      Was die Facebook-Fragen angeht, kann ich mir nicht vorstellen, dass Menschen wirklich Probleme hatten nach voran zu kommen, wenn man doch zum einen durch Misty zum Digda-Tunnel, dann später vom Rivalen zum "Zerschneiderbusch" gelotst wird und auch eine direkte Verbindung zwischen den Ereignissen in Lavandia und Prismania schafft. Ich hätte es ja verstanden, wenn man wie damals selbst herausfinden musste, wie man weiterkommt, aber in LGPE wurde ja jedes noch so minimale Denkarbeit vorweggenommen, weshalb ich nicht glauben kann, dass es Leute gibt, die Probleme bei dem Spiel haben.

      The post was edited 1 time, last by Gaudium ().

    • Gaudium wrote:

      Universe18 wrote:

      Wenn man sich die vielen Fragen, zB in den Pokemon Lets Go Facebook Gruppen, anschaut, dann wird man schnell verstehen, wieso Masuda nicht mehr weiss, was die Spieler wollen. Die Top 3 Fragen sind: "wie komme ich nach Fuchsania City", "Wie besiege ich Major Bob" und " Was muss ich machen, damit der Geist im Pokemonturm verschwindet". Das sind alles Dinge, die die 1.Gen Spieler damals zusammen selber herausgefunden haben. Nun fragt man bei jedem Schritt im Internet nach, ohne selbst das Gehirn einzuschalten. Viele Jammern wegen dem niedrigen Schwierigkeitsgrad in Lets Go, aber dann sieht man jeden Tag gefühlt 100 Fragen. Wenn ein Gegner zu stark ist, dann trainiert man einfach weiter. Wenn man nicht mehr weiterkommt, dann spricht man jeden NPC an.
      Viele Leute beschweren sich auch, dass die heutigen Pokémon-Spiele kaum mehr große Secrets oder knifflige Rätsel haben. Damals als Kind habe ich Wochen gebraucht, um die Regis zu finden. Ich war stolz darauf, selbst alle Rätsel um die drei Golems gelöst zu haben. Denn damals hatte ich noch keinen Zugriff auf das Internet.Heutzutage würde man solche Mysterien wie die der Regis ganz anders angehen: Alles, was man nicht sofort nach 5 Minuten findet, wird gegoogelt und dann mit den Worten "wie soll man denn darauf kommen, richtig schlecht!" abgedankt.
      Grundsätzlich gibt es an vielen Stellen der Community sich widersprechende Vorstellungen: Auf der einen Seite wollen Leute, dass es wieder wie damals mit Barschwa oder den Wander-Pokémon eine Challenge ist, Pokémon zu finden und zu fangen und sie einem nicht so wie heute nachgeschmissen werden. Doch auf der anderen Seite, wenn man dann in Gen 7 Garstella extrem clever versteckt oder wie Moruda nur an einem kleinen Örtchen zu 5 % auffinden kann, also dem Spieler etwas abverlangt, dann heißt es sofort "Boah wie nervig, richtig unnötig!".

      Was die Facebook-Fragen angeht, kann ich mir nicht vorstellen, dass Menschen wirklich Probleme hatten nach voran zu kommen, wenn man doch zum einen durch Misty zum Digda-Tunnel, dann später vom Rivalen zum "Zerschneiderbusch" gelotst wird und auch eine direkte Verbindung zwischen den Ereignissen in Lavandia und Prismania schafft. Ich hätte es ja verstanden, wenn man wie damals selbst herausfinden musste, wie man weiterkommt, aber in LGPE wurde ja jedes noch so minimale Denkarbeit vorweggenommen, weshalb ich nicht glauben kann, dass es Leute gibt, die Probleme bei dem Spiel haben.
      Ja ich kann es selber kaum Glauben, aber es ist wirklich so Kann ja sein, das die einfach jeden Satz überlesen und so schnell wie möglich das Spiel beenden wollen. Ich habe eh den Eindruck, dass sich die Leute, in der heutigen Zeit, damit Angeben, wie toll sie sind.
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • Universe18 wrote:

      Wenn man sich die vielen Fragen, zB in den Pokemon Lets Go Facebook Gruppen, anschaut, dann wird man schnell verstehen, wieso Masuda nicht mehr weiss, was die Spieler wollen. Die Top 3 Fragen sind: "wie komme ich nach Fuchsania City", "Wie besiege ich Major Bob" und " Was muss ich machen, damit der Geist im Pokemonturm verschwindet". Das sind alles Dinge, die die 1.Gen Spieler damals zusammen selber herausgefunden haben. Nun fragt man bei jedem Schritt im Internet nach, ohne selbst das Gehirn einzuschalten. Viele Jammern wegen dem niedrigen Schwierigkeitsgrad in Lets Go, aber dann sieht man jeden Tag gefühlt 100 Fragen. Wenn ein Gegner zu stark ist, dann trainiert man einfach weiter. Wenn man nicht mehr weiterkommt, dann spricht man jeden NPC an.
      Meinst du nicht eher Saffronia statt Fuchsania? Und ganz ehrlich, wenn das so wie in RBG ist, wobei ich nicht weiß, ob dem so ist, hab die Spiele nicht, kann ich schon verstehen, dass man nicht unbedingt drauf kommt, dass man einen Getränkeautomaten, der auf einem Dach irgendwo in Prismania versteckt ist, ansprechen muss, um nach Saffronia zu kommen. Musste das für 3DS VC-Blau, meiner ersten reinen Kanto-Edition nachschauen, nachdem ich schon Pyros Arena durch und trotzdem keinen Hinweis bekommen hatte.
    • Wasserwisser wrote:

      Universe18 wrote:

      Wenn man sich die vielen Fragen, zB in den Pokemon Lets Go Facebook Gruppen, anschaut, dann wird man schnell verstehen, wieso Masuda nicht mehr weiss, was die Spieler wollen. Die Top 3 Fragen sind: "wie komme ich nach Fuchsania City", "Wie besiege ich Major Bob" und " Was muss ich machen, damit der Geist im Pokemonturm verschwindet". Das sind alles Dinge, die die 1.Gen Spieler damals zusammen selber herausgefunden haben. Nun fragt man bei jedem Schritt im Internet nach, ohne selbst das Gehirn einzuschalten. Viele Jammern wegen dem niedrigen Schwierigkeitsgrad in Lets Go, aber dann sieht man jeden Tag gefühlt 100 Fragen. Wenn ein Gegner zu stark ist, dann trainiert man einfach weiter. Wenn man nicht mehr weiterkommt, dann spricht man jeden NPC an.
      Meinst du nicht eher Saffronia statt Fuchsania? Und ganz ehrlich, wenn das so wie in RBG ist, wobei ich nicht weiß, ob dem so ist, hab die Spiele nicht, kann ich schon verstehen, dass man nicht unbedingt drauf kommt, dass man einen Getränkeautomaten, der auf einem Dach irgendwo in Prismania versteckt ist, ansprechen muss, um nach Saffronia zu kommen. Musste das für 3DS VC-Blau, meiner ersten reinen Kanto-Edition nachschauen, nachdem ich schon Pyros Arena durch und trotzdem keinen Hinweis bekommen hatte.
      Es ist nicht so wie in den alten Kanto Spielen. Den Tee für die Wärter bekommt man während des Spielverlaufs geschenkt (was auch gut so ist. Einen NPC bzw. den Getränkeautomaten finden ist wirklich nicht einfach). Selbiges gilt auch für andere Items, wie zB. dem Gebiss des Wärters. Let's Go dürfte so ziemlich jeder durchspielen können, solange der Spieler keine Behinderung hat.

      Aber was rede ich das? Ich habe mal in einem Pflegeheim gearbeitet. Dort gab es einen übergewichtigen, erwachsenen Mann, der keine geistige Behinderung hatte. Er war dort wegen seines absurden Übergewichts.
      Um seine Langeweile zu vertreiben, da er wegen seines Gewichtes kaum noch aus dem Zimmer kam, hatte er einen 3DS und Pokemon X oder Y. Jedenfalls war er zu blöd, den Ausgang aus Illumina City zu finden. Beim ersten Besuch in der Stadt, wo es nur zwei offene Ausgänge gibt, wenn ich mich recht erinnere. Er hat mir gesagt, er sitzt da schon Tage daran. Seine Spielzeit war ziemlich hoch. Das hat mir gezeigt, dass er das Spiel wirklich intensiv gespielt und trotzdem nicht den Ausgang gefunden hat.

      Was ich damit sagen will: Es gibt Menschen, die einfach ziemlich ziemlich dumm sind. Das hat nicht einmal etwas mit der Generation Smartphone zu tun. Naja, vielleicht schon ein bisschen. Aber es gibt halt einfach Leute, die zu blöd sind, ein Kinderspiel durchzuspielen, obwohl es ihnen schon so gut wie alles so leicht wie möglich macht.
    • Skallhati wrote:

      Du vergisst, dass LetsGo trotz grosser Beliebtheit unter den Fans *seufz...* auf Neueinsteiger und Mobilegamer abziehlt. Erstere haben die Vorgänger nie gespielt und kennen sich daher nicht aus. Zweitere sind sich nicht gewohnt oder nicht gewillt, selbst zu denken. Mobilegames sind so simpel aufgebaut, dass sich alles Weitere selbst ergibt und man nichts mehr selber überlegen muss.
      Ausserdem drnke ich, dass wir früher ebenfalls im Internet nachgeschaut hätten. Nur war es damals schwieriger an Informationen zu kommen, wenn überhaupt. Dennoch stimm ich zu, dass heute die Mentalität definitiv anders ist. Finde ich schade. Denn dass führt auch dazu, dass Entwickler Games immer mehr simplifizieren, um mit dem Mobilemarkt konkurrieren zu können, wie wir an diesem Beispiel sehr schön sehen.
      Versteh die Logik nicht ganz. Als wir damals gespielt haben, kannten wir uns auch nicht aus und Vorgänger vor Rot und Blau gab es auch nicht, an denen man sich hätte orientieren können. Und trotzdem haben wir alles gefunden und wenn nicht wir selbst, dann unser bester Kumpel, der uns dann die Lösung vorgesagt hat. Sicher war das gerade im Bezug auf die 4 Wärter nicht unbedingt einfach, das selbst herauszufinden, aber genial war es dennoch. Ein NPC vor dem Prismania-Pokemon-Center wäre vielleicht nett gewesen, der einem vielleicht etwas Geld in die Handdrückt, damit wir ihm aus dem Kaufhaus ein Tafelwasser besorgen und spätestens dann, hätten wir auch ne Idee gehabt, wie wir den Durst der Wärter löschen können.

      The post was edited 1 time, last by Veniko ().

    • Ein Kritikpunkt möchte ich aber nun doch nochmal loswerden und zwar die Einbindung von Meltan bzw. vorallem Melmetall ins Spiel. Für mich ist / war dieses Pokemon ein Highlight des Spiels und ich hatte mich tierisch darauf gefreut, Melmetall in mein Team einzubauen und zu spielen. Am Releaseday kam dann aber die Ernüchterung … mit dieser "Wunderbox" kann man 10x Meltan die Woche fangen und so insgesamt an 60 Bonbons mit Sananabeeren kommen. Für die Entwicklung zu Melmetall braucht man aber über 400 Bonbons … d.h. 6 Wochen warten auf das neue Pokemon. Ich hatte ja gehofft, dass man über den Community Day im November oder Dezember noch an mehr Bonbons kommt, damit man es zeitnah spielen kann. Aber nach den letzten Ankündigungen ist die Hoffnung darauf begrenzt … und auch das Farmen über Spazieren mit dem "Kumpel" hat man praktisch unmöglich gemacht 1 Bonbon für 20 km (!) … im Vergleich bekomme ich bei anderen Pokemon 1 Bonbon für 1 oder 3 km … ich weiß nicht, warum man diesen Wert so utopisch hoch machen musste …
      Es ist halt echt schade, mit der Story werde ich Ende Dezember locker durch sein und vermutlich schon wieder vermehrt andere Games wie Smash zocken. Zum den Zeitpunkt weiß ich auch noch gar nicht, ob ich es überhaupt auf Lets Go noch übertrage oder lieber in Pokemon GO für Raids etc. verwende und erstmal schaue, ob ich es vlt. auch auf die 8. Gen schicken kann. Den Melmetall sich zu farmen, dauert schon ziemlich lange ...
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Mekkoga wrote:

      Ein Kritikpunkt möchte ich aber nun doch nochmal loswerden und zwar die Einbindung von Meltan bzw. vorallem Melmetall ins Spiel. Für mich ist / war dieses Pokemon ein Highlight des Spiels und ich hatte mich tierisch darauf gefreut, Melmetall in mein Team einzubauen und zu spielen. Am Releaseday kam dann aber die Ernüchterung … mit dieser "Wunderbox" kann man 10x Meltan die Woche fangen und so insgesamt an 60 Bonbons mit Sananabeeren kommen. Für die Entwicklung zu Melmetall braucht man aber über 400 Bonbons … d.h. 6 Wochen warten auf das neue Pokemon. Ich hatte ja gehofft, dass man über den Community Day im November oder Dezember noch an mehr Bonbons kommt, damit man es zeitnah spielen kann. Aber nach den letzten Ankündigungen ist die Hoffnung darauf begrenzt … und auch das Farmen über Spazieren mit dem "Kumpel" hat man praktisch unmöglich gemacht 1 Bonbon für 20 km (!) … im Vergleich bekomme ich bei anderen Pokemon 1 Bonbon für 1 oder 3 km … ich weiß nicht, warum man diesen Wert so utopisch hoch machen musste …
      Es ist halt echt schade, mit der Story werde ich Ende Dezember locker durch sein und vermutlich schon wieder vermehrt andere Games wie Smash zocken. Zum den Zeitpunkt weiß ich auch noch gar nicht, ob ich es überhaupt auf Lets Go noch übertrage oder lieber in Pokemon GO für Raids etc. verwende und erstmal schaue, ob ich es vlt. auch auf die 8. Gen schicken kann. Den Melmetall sich zu farmen, dauert schon ziemlich lange ...
      Deine Meinung kann ich so zu 100% unterschreiben. Ich bin schon mit der Top4 fertig und habe ehrlich gesagt auch keine all zu grosse Lust mehr auf Melmetal. Eventuell wenn ich ein neues Spiel starte.

      Edit: Es gibt schon paar Leute, die Melmetal haben. Ich frage mich, ob sie die sonderbonbons verwendet haben, oder es cheats/hacks von lets go gibt?
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#

      The post was edited 1 time, last by Universe18 ().

    • Universe18 wrote:

      Deine Meinung kann ich so zu 100% unterschreiben. Ich bin schon mit der Top4 fertig und habe ehrlich gesagt auch keine all zu grosse Lust mehr auf Melmetal. Eventuell wenn ich ein neues Spiel starte.
      Edit: Es gibt schon paar Leute, die Melmetal haben. Ich frage mich, ob sie die sonderbonbons verwendet haben, oder es cheats/hacks von lets go gibt?
      Ich will es natürlich niemand unterstellen zu cheaten, aber die Nintendo Switch ist hackbar und PkHex funktioniert auch fürs Lets Go Pikachu/Evoli. Aber es kann natürlich auch sein, dass Leute diese 400 Sonderbonbons übers die letzten Monate / Jahre auf Pokemon Go angesammelt haben.
      - Werwölfe im Düsterwald -
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.