Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 76][Klassisch] My Hero Academia - Helden vs. Verräter

    • Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Runde 76][Klassisch] My Hero Academia - Helden vs. Verräter


      Ein neuer Tag bricht herein auf einer Erde, auf der sowas wie Superkräfte, bekannt aus Film und Fernsehen, längst Realität geworden sind. Diese sogenannten Quirks sind angeborene Eigenschaften und ihr Auftreten irgendwann im 20ten Jahrhundert hatte einen starken Einfluss auf die heutige Gesellschaft. Mit diesen neuen Kräften wurde es immer mehr möglich, dass einzelne Personen die Aufgaben übernehmen konnten, für die einst noch mehrere Menschen gleichzeitig benötigt waren, wenn auch noch längst nicht in allen Bereichen. Doch diese Quirks sind nicht nur gutherzigen Menschen vorbehalten. Nein, ihr Auftauchen hatte auch das Auftauchen von Bösewichten zur Folge, die mit ihren teilweise gefährlichen Kräften einzig und allein ihre eigenen egoistischen Ziele verfolgen. Manche begehen Verbrechen aus Gier, andere aufgrund ihrer Ideologie und die wohl extremsten Fälle wünschen sich einfach nur blinde Zerstörung.
      Dies hatte zur Folge, dass Helden einschreiten mussten, die diese Bösewichte aufhalten können. Der bekannteste Held der heutigen Zeit ist das Symbol der Hoffnung All Might, welcher stets mit einem Lächeln Menschenleben rettet und der heutigen Welt eine Ära des Friedens ermöglichte.
      Doch um auch in Zukunft diese Ära am Leben zu halten wurde unteranderem die U.A. Academi ins Leben gerufen, die bekannteste und erfolgreichste Heldenschule Japans. Diese entschied sich aufgrund der jüngsten beunruhigenden Ereignisse den Lehrplan ein kleines bisschen anzupassen und kündigten kurz vor den Abschlussprüfungen des aktuellen Schuljahres eine weitere Aktion an, verriet den Schülern bis auf Ort und Zeitpunkt nicht, worum es sich handeln wird.
      Vor den Toren eines großen Geländes versammelten sich die Schüler einer der beiden Klassen, die kurz davor sind ihr erstes Jahr abzuschließen, auch genannt Klasse 1-A, wo sie von ihrem Lehrer endlich aufgeklärt wurden, was diese ganze Aktion hier soll.
      Kurz gefasst erwartet alle hier folgendes:
      Die Klasse (plus ihr einmaliger Gast) wird in zwei Gruppen aufgeteilt. Einmal die anfangs unorganisierten Helden und zweitens die Verräter, die sich untereinander kennen. Beide Seiten haben die Aufgabe die jeweils andere Fraktion kampfunfähig zu machen, aber es soll von fatalen Verletzungen abgesehen werden. Diese Übung soll unteranderem die Flexibilität des Heldenkurses auf die Probe stellen, aber auch ihre Fähigkeit in einer hektischen Situation die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und schließlich wäre da noch, dass die Schüler auch bereit sein sollen sich gegenseitig in Frage zu stellen. Dies soll kein permanentes Misstrauen sähen, sondern soll gegen Quirks von Bösewichten vorbeugen, die Einfluss auf den Verstand und die Handlungen eines Menschen nehmen können, woher auch der Name der "bösen" Gruppierung kommt.

      Als sich die Tore öffneten erstreckte sich eine riesige Anlage vor ihnen, welche in mehreren Arealen eingeteilt war. Das Schließen eben jener Tore hinter sich war gleichzeitig der Startschuss dieser Übung.

      Regeln:

      Wichtige Abkürzungen
      SL = Spielleitung
      WW = Werwolf
      TP = Tagphase
      NP = Nachtphase
      OT = Off Topic
      • Es gibt in diesem Spiel 2 Fraktionen: Bürger (aka. die Helden) und Werwölfe (aka. die Verräter) plus eine mögliche Unabhängige: das Liebespaar
      • Die Bürger gewinnen, wenn alle Werwölfe tot sind. Die Werwölfe gewinnen, wenn alle Bürger tot sind, das Liebespaar gewinnt (unter der Vorraussetzung, dass ein Partner ein Werwolf ist), wenn nur noch sie am Leben sind, der WWW gewinnt, sollte er der einzige Überlebene sein. Der Serienmörder gewinnt, wenn er der letzte Bürger ist!
      • Es gibt eine Tagphase und eine Nachtphase. In der Tagphase diskutieren alle Spieler und stimmen ab, wer sterben soll. In der Nachtphase töten die Werwölfe ein Opfer und auch andere Klassen agieren des Nachts. Wir beginnen mit einer Nachtphase. Die Zeiten sind festgelegt vom Spielleiter und die Fristen sind einzuhalten, sollte eine Stimme nach der Frist zb abgegeben werden ist sie ungültig.
      • Jeder Spieler erhält eine Rolle. Diese ordnet ihn eine einer Fraktion zu und gibt ihm besondere Fähigkeiten.
      • Es ist verboten, außerhalb dieses Threads Informationen auszutauschen oder Strategien zu verabreden. Dies dürfen nur die Werwölfe und das auch nur in der Nachtphase. Es ist verboten, Kommentare in den Thread zu editieren, da sonst Beweise verwischt werden könnten. Überlegt euch gut, was ihr sagen wollt.
      • Bei der Tagesabstimmung darf beliebig oft gewechselt werden. Eine Wahl ist fett und orange zu schreiben. Bei Gleichstand wird gelost. Ausnahme: Wenn nur noch ein Werwolf und ein Bürger leben, gewinnt der Wolf. Leben am Ende nur der Weiße Werwolf und ein Werwolf, gewinnt der weiße Wolf. Wenn der Vagabund und zwei Bürger leben, gewinnt ebenfalls der Werwolf. Der Serienmörder gewinnt, wenn er der letzte nicht ausgeschiedene Bürger ist oder nurnoch er und ein weiterer Bürger leben.
      • Behauptungen aller Art sind erlaubt, es sei denn es geht um Erlaubnisse/Verbote des Spielleiters, Komiteemitgliedern oder Mentoren o. Ä. (z.B. dürft ihr sagen „Majikku ist ein Werwolf!“ aber nicht „Die SL hat gesagt, dass Majikku ein Werwolf ist!“) Bedenkt jedoch, ob man euch glauben wird und ob das für euch keine Konsequenzen haben könnte.
      • Tote oder nicht am Spiel Beteiligte dürfen nichts sagen.
      • Hinweise, die man durch das verbotene "Reden außerhalb des Spiels" bekommen hat oder durch Fehler erhaltene Hinweise dürfen nicht im Spiel verwendet werden! Dazu zählen z.B. auch Hinweise die man durch eine Fehl-PN der SL erhalten hat.
      • Schlechtes Verlieren ist verboten und folgt mit einer harten Sanktion. Dazu gehört z.B. als WWW kurz vor seinem Tod andere Werwölfe zu verraten oder anderen den Spielspaß verderben durch Offenlegung von Infos, die sonst nicht zugänglich sind.
      • Angriffe auf persönlicher Ebene sind zu unterlassen und gehören nicht in das Spiel. Provokationen auf persönlicher Ebene, Aggression und oder ähnliches Verhalten ist nicht erwünscht und darf auch nicht als Strategie angewendet werden.
      • Verweise auf Aktivität eines Spielers auf externen Plattformen (z.B. Skype, Pokemon Showdown etc.) sind verboten. Privatsphäre geht hier vor. Verweise auf die Aktivität eines Spielers auf Filb oder im Thread sind allerdings gestattet.
      • Alle lebenden Spieler dürfen in dem Spiel Posts von Mitspielern liken. Die Likes dürfen auch als Argumentationsbasis verwendet werden, also passt auf, was ihr liked und was nicht! Verboten, Posts von Spielern oder dem Spielleiter zu liken, ist es Außenstehenden, Toten und dem Spielleiter, da diese Zusatzwissen haben können. Den Startpost darf jeder liken. Sollte gegen diese Regel verstoßen werden, gibt es normale Sanktionen des Wolfskomitees, bei Außenstehenden gibt es zunächst eine Verwarnung des Moderators und bei Wiederholung gibt es Strafpunkte vom Forum.
      • Die Frist für alle PNs während der Nacht ist 20:30 Uhr! Alle PNs von Nachtfähigkeiten, sowie Opfer der Wölfe etc die nach der Deadline eintreffen werden ignoriert! Achtung: Einige Rollen haben eine frühere Deadline!
      • Das Faken von allen Fähigkeiten in der Tagphase ist verboten, die das Spielgeschehen beeinflussen können (Darunter fallen momentan Gelehrter und Henker). Dabei ist nur das faken der Fähigkeiten selbst verboten! Jeder Spieler darf sich noch als Henker oder Gelehrter ausgeben, aber keinen Fakecheck oder Fakekill posten! Auch nicht in blinden Runden oder Specials, falls nicht anders angegeben!
        Das heißt konkret, dass Sätze wie: "Ich möchte wissen wie viele Wölfe unter A, B, C, D, Elvis Presley ect. " bzw. "Ich töte jetzt sofort den Weihnachtsmann" strikt verboten sind, sofern sie nicht ausdrücklich als Nicht-Einsatz der Fähigkeit eines Gelehrten/Henkers gekennzeichnet sind!
      Und die Wichtigste aller Regeln: habt Spaß, scheut euch bei Unverständnis nicht nachzufragen und nehmt das Ganze nicht zu ernst

      Rollen

      Die Bürger:

      Der Angsthase (Hanta Sero)
      Wie sein Name bereits beschreibt, kann er sich jede Nacht bei einem Spieler seiner Wahl verstecken. Dazu kann er dem Spielleiter eine Nachricht mit dem Namen seines Gastgebers schreiben. Dadurch ist der Angsthase vor einem direkten Angriff der Wölfe geschützt. Auch die Häuser der Werwölfe sind für ihn sicher.
      Wird sein Gastgeber jedoch durch die Wölfe angegriffen, kann der Angsthase einmalig fliehen, sich im Anschluss für den Rest des Spiels aber nicht mehr verstecken. Sobald er einmal geflüchtet ist, verkündet der Spielleiter, dass der Angsthase überlebt hat, nennt jedoch nicht den Namen des Spielers!
      Frist: 3 Stunden vor Phasenende.
      Besonderheiten:
      → Übernachten Waisenmädchen und Angsthase beim selben Wolf, stirbt das Waisenmädchen und der Angsthase kann fliehen.
      → Angsthase und Waisenmädchen folgen einander, wenn sie den jeweils anderen auswählen, so dass sie letztlich im selben Haus schlafen.
      → Übernachtet der Angsthase beim Waisenmädchen, wenn dieses bei ihm schlafen möchte, schlafen beide beim Angsthasen.
      → Der Angsthase verliert seine Fähigkeit nur durch einen Wolfsangriff. Ein Jägerschuss kann beispielsweise seinen Gastgeber töten ohne das er flieht.
      → Übernachtet der Angsthase bei einem Werwolf, wenn dieser durch den weißen Werwolf angegriffen wird, flieht er ebenfalls.


      Die Floristin (Momo Yaoyorozu)
      Sie hat eine begrenzte Anzahl an Pflanzen, die sie an die Spieler verteilen darf – aber nicht muss. Sie kann auch mehrere Pflanzen in derselben Nacht verteilen. Sich selbst darf sie ebenfalls einmalig eine Pflanze geben.
      Der beschenkte Spieler erfährt am Ende der Nachtphase welche Pflanze er bekommen hat.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende.
      Gruppengröße: Bis 15 Spieler hat sie die Rose, eine Tulpe und eine Fleischfressende Pflanze. Erst ab 16 Spielern hat sie fünf Pflanzen.
      Mögliche Pflanzen:
      → 2 Fleischfressende Pflanzen: Die Person, die diese Pflanze erhält, hat am Tag automatisch eine Stimme gegen sich.
      → 1 Tulpe: Die Person, die diese Pflanze erhält, hat am nächsten Tag eine Stimme mehr.
      → 1 Weiße Rose: Die Person, die diese Pflanze erhält, erfährt den Namen der betreffenden Floristin durch den Spielleiter
      → 1 Pirsifstrauch: Die Person, die diese Pflanze erhält, wird sofort von dem Gift des Giftmischers geheilt und stirbt daher nicht an der Vergiftung. Die Pflanze kann nicht vor einer zukünftigen Vergiftung oder einer durch die Hexe schützen!
      Besonderheiten
      → Spielt kein Giftmischer mit, hat die Floristin statt des Pirsifstrauchs eine zweite Tulpe.


      Der Jäger (Izuku Midoriya)
      Der Jäger kann dem Spielleiter jederzeit eine Nachricht mit den Namen eines Spielers schreiben. Sobald der Jäger stirbt, wird er einen Schuss auf den in seiner letzten Nachricht genannten Spieler abgeben und dieser stirbt als Schussopfer. Es wird vom Spielleiter nicht gesagt, dass der Jäger Spieler X erschossen hat. Der Spielleiter nennt nur beide Spieler als Todesopfer.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende.
      Besonderheiten:
      → Ist das Ziel nicht zu Hause, dann wird der Schuss zwar abgefeuert aber niemand getroffen. Dies wird dann vom Spielleiter bekannt gegeben.


      Der Philosoph (Denki Kaminari)
      Er kann dem Spielleiter in der Tagphase eine Nachricht schreiben, wenn er seine Stimme nicht zählen lassen möchte. Tut er dies, kann er trotzdem seine Wahl abgeben. Die anderen Spieler erfahren nicht, dass die Stimme nicht zählt.
      Für jede so ungezählte Stimme baut der Philosoph eine zusätzliche Stimme für jenen Tag auf, in der er wirklich wählt. So hat er, wenn er seine Stimme fünf Tage lang nicht zählen lässt, am sechsten Tag eine sechsfache Stimme.
      Eine solche Stimmenserie darf er im gesamten Spiel nur einmal aufbauen.
      Frist: 10 Minuten vor Phasenende.



      Der Rächer (Katsuki Bakugo)

      Jede Person, die den Rächer am Tag wählt, erhält eine Stimme gegen sich selbst. Das gilt auch, wenn die Stimme nicht zählt oder anderweitig manipuliert ist (z.B. durch den Folterknecht, Stimme des Geheimen Rates oder Fähigkeit des Maulwurfs). Der Rächer kann zusätzlich eine normale Wahl abgeben – egal ob er bereits eine Stimme gegen sich hat oder nicht.
      Frist: Keine


      Der Seher (Toru Hagakure)

      Der Seher kann den Spielleiter in jeder Nacht nach der Fraktion eines Spielers fragen. Er erfährt aber nur, ob der Spieler ein Bürger, Werwolf oder neutral ist. Die genaue Rolle wird nicht verraten.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Besonderheiten:
      → Der Günstling wird dem Seher ab Nacht 2 als Werwolf angezeigt. Vorher wird er entsprechend seiner Ursprungsfraktion als Bürger/Neutral angezeigt.
      → Die Verliebten werden entsprechend ihrer ursprünglichen Fraktion angezeigt. Ein geliebter Werwolf ist also auch weiterhin ein Werwolf.
      → Der weiße Werwolf wird bei der ersten Überprüfung als Bürger angezeigt. Erst der zweite Check enttarnt ihn als Wolf.
      → Die Seherchecks können durch den Mystiker beeinflusst werden.


      Der Verliebte (Minori Mineta

      Der Spieler wählt in der ersten Nachtphase einen beliebigen Spieler aus – mit diesem wird er ein Paar. Der Geliebte erfährt die Identität des Verliebten und kann mit ihm in der Nacht kommunizieren. Zudem können sich die Beiden gegenseitig besuchen, wodurch sie auch vor Wolfsangriffen geschützt sind, sofern die Wölfe das leere Haus angreifen.
      Stirbt einer des Pärchens – egal durch was – so wird der Partner Selbstmord begehen.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Besonderheiten:
      → Sind beide Teile des Paares Bürger gewinnen sie auch mit den Bürgern.
      → Ist mindestens einer der beiden (Verliebter und Geliebter) Wolf (darunter auch Günstling), werden beide zu einer Drittpartei, die dann gewinnt, wenn alle anderen Spieler tot sind.
      → Soll der Geliebte entführt werden, während er bei dem Verliebten schläft, schlägt die Entführung fehl!


      Der Wildtierzähmer (Koji Koda)
      Er kann jeglicher tierischen Rolle (Werwölfe, Maulwurf, etc) seine Fähigkeit nehmen. Dazu schreibt er dem Spielleiter in der Nacht eine Nachricht mit den Namen des Spielers, den er zähmen möchte. Hat die Person eine tierische Rolle, wird sie beeinflusst.
      Ein Werwolf kann seine Fähigkeit dann nicht mehr einsetzen. Ein Trüffelschwein bekommt seine Checks umgekehrt angezeigt – aus einem Ja wird also eine nein. Die aktiven Fähigkeiten des Maulwurfs werden ebenfalls unterdrückt. Er kann jeden Spieler nur einmal zähmen.
      Er kann einmalig im gesamten Spiel ein Lockmittel vor seinem Haus ablegen – dadurch kann er in dieser Phase nicht gefressen werden. In der betreffenden Nacht kann er aber auch nicht zähmen.
      Frist: 3 Stunden vor Phasenende, wenn Entführer und Zaubermeister bzw. Streuner mitspielen, 1 Stunde wenn der Entführer ohne Zaubermeister bzw. Streuner mitspielt.
      Besonderheiten
      → Das Zähmen verhindert nicht die Opferwahl!
      → Weißer Werwolf und Günstling sind immer immun, der Dämon ist es in Nacht 1, damit er sein Opfer frei wählen kann.
      → Wölfe mit begrenzter Aktion (Schlitzer) bekommen gesagt, dass ihre Fähigkeit nicht funktioniert hat und keine Aktion verbraucht wurde.



      Die Wölfe:

      Der Brandstifter (Shoto Todoroki)
      Der Brandstifter darf im gesamten Spiel an maximal drei Nächten jeweils ein Haus in Brand stecken, indem er dem Spielleiter eine Nachricht mit den Namen eines Spielers nennt, dessen Haus brennen soll.
      Ab diesem Zeitpunkt kann das Haus nicht mehr zur Übernachtung genutzt werden.
      Dass der Brandstifter aktiv war, wird zum Beginn der nächsten Tagphase verkündet – der Spielleiter erwähnt aber nicht, welches Haus zerstört wurde.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Besonderheiten
      → Das Waisenmädchen erfriert, wenn es in einem zerstörten Haus schlafen will.
      → Der Angsthase ist im selben Fall ungeschützt und kann durch die Wölfe direkt getötet werden. Er erfährt davon nicht.
      → Die Verliebten schlafen in dem Haus, das nicht zerstört wurde, erfahren davon aber nichts. Sind beide Häuser verbrannt, sind sie beide wie der Angsthase direkt angreifbar.
      → Da das Waisenmädchen kein Haus hat, kann es auch nicht brennen. Die Fähigkeit wird verbraucht, schlägt aber fehl. Der Brandstifter wird nicht informiert.


      Der Schatten (Neito Monoma
      Der Schatten kann in jeder Nacht eine noch lebende Bürgerrolle (nicht Spieler!) doublen und übernimmt für eine Nacht- und Tagphase die Fähigkeit dieser Rolle. Er kann jede Rolle nur einmal pro Spiel kopieren.
      Stirbt er, wird die Rolle genannt, die er zuletzt inne hatte. Diese Täuschung löst sich erst nach zwei Phasen auf.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Ausschluss: Darf nicht an blinden Runden teilnehmen.
      Besonderheiten
      → Stirbt die Rolle, die er gerade inne hatte, verliert er dauerhaft die Fähigkeit, eine Rolle anzunehmen.
      → Er darf den Seher und seinen Lehrling doublen, bekommt aber keine Checks.
      → Er spielt in blinden Runden nicht mit.
      → Kopiert er den Maler, kann er einen Spieler anmalen. Der Check wird dann unter die des Malers gemischt, so dass es dann heißt „X von fünf sind Wölfe“.
      → Als Floristin darf er nur eine Blume benutzen – welche ist aber egal.
      → Für Spielleiter: bei der Handlungsreihenfolge gilt Original>Doppelgänger>Tagelöhner>Schatten


      Das wölfische Trüffelschwein (Kyoka Jiro)
      Jede Nacht darf das Trüffelschwein den Spielleiter nach einer konkreten Rolle eines Spielers fragen (‚Ist X der Seher?‘). Der Spielleiter antwortet mit ja oder nein.
      Frist: 30 Minuten vor Phasenende
      Besonderheiten
      → Zusatzrollen, wie Geschwister, werden ignoriert und können auch nicht erfragt werden.
      → Es kann gezielt nach dem Doppelgänger gefragt werden.
      → Fragt es bei einem Hexendoppelgänger (oder -Tagelöhner) nach der Hexe, lautet die Antwort ebenfalls „ja“. Dies gilt natürlich für alle gedoppelten Rollen.
      → Er kann im Gegensatz zum bürgerlichen Trüffelschwein nicht nach den Wolfsrollen fragen.


      Das SA ist übrigens diese Runde nicht dabei!

      Die Mitspieler

      NrNameStatusFraktionRolle
      1MajikkuLebend
      2Silva-Lebend
      3RheinfeuerLebend
      4ChikuLebend
      5SeceCanFlyLebend
      6YnevaWolfLebend
      7IgnioLebend
      8BonaliaLebend
      9ProtosHikaniosLebend
      10GoldfuchsLebend
      11TonjaLebend



      Die Rollen-Konvis gehen gleich raus und dann startet auch die erste Nacht. Wie gesagt wird oben später noch die Anfangsstory nachgereicht, gleiches gilt auch für den ersten Nachtpost :)

      Außerdem werden gleich auch noch die Rollennamen ein kleines bisschen verändert, um settingbezogenen Argumenten vorzubeugen (diese sind sowieso nicht erwünscht, aber nur um sicher zu gehen^^)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Saikx ()

    • Die erste Nacht

      Wenige Momente nachdem sich das Tor hinter ihnen geschlossen hatten, verstand jeder der Schüler sehr schnell, dass sie sich aneinander während dieser Übung nicht so leicht vertrauen können, was in misstrauischen Blicken endete. Einige verteilten sich bereits im nächsten Areal, einem Wald, um nach einem Unterschlupf und Nahrung zu suchen.



      NrNameStatusFraktionRolle
      1@MajikkuLebend
      2@Silva-Lebend
      3@RheinfeuerLebend
      4@ChikuLebend
      5@SeceCanFlyLebend
      6@YnevaWolfLebend
      7@IgnioLebend
      8@BonaliaLebend
      9@ProtosHikaniosLebend
      10@GoldfuchsLebend
      11@TonjaLebend



      Ich erwarte Nachrichten von allen nachtaktiven Rollen, die ihre Fähigkeiten nutzen wollen oder müssen, sowie von den Wölfen die Wahl des Opfers.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saikx () aus folgendem Grund: Story nachgereicht

    • Der erste Tag

      Die Schüler wurden fündig und versammelten sich auf einer freien übersichtlichen Fläche inmitten des Waldgebietes, um ihr weiteres vorgehen erstmal zu besprechen.
      Dabei fiel ihnen auf, dass zwei fehlten. Der jähzornige Bakugo und dessen Rivale Midoriya. Doch dies sollte nicht lange so bleiben, denn auf einmal hörten sie eine Explosion aus einer Richtung kommen. Aus dieser Richtung sahen sie Zweiteren vor Ersterem weglaufen. Dies war kein ungewöhnlicher Anblick, da der leicht erzürnbare Bakugo, der sehr wahrscheinliche Verursacher dieser Explosion, neuerdings gerne mal auf Sichtkontakt mit seinem Rivalen die Nerven verliert. Also noch schneller als zuvor. Nach einigen Minuten war der Rest der Schüler in der Lage die Situation zu entschärfen und machten weiter mit ihrer ersten Beratung.

      (PS: Diese Storys haben keinerlei geheime Relevanz zur Runde, bevor jemand in die Richtung denken möchte :) )

      Es starb niemand!

      NrNameStatusFraktionRolle
      1@MajikkuLebend
      2@Silva-Lebend
      3@RheinfeuerLebend
      4@ChikuLebend
      5@SeceCanFlyLebend
      6@YnevaWolfLebend
      7@IgnioLebend
      8@BonaliaLebend
      9@ProtosHikaniosLebend
      10@GoldfuchsLebend
      11@TonjaLebend
    • Auf eine gute Runde,

      es gab kein Opfer und keinen Brand diese Nacht. Besonders letzteres fällt mir etwas auf, denn mit 11 Spielern ist die Runde ziemlich kurz oder? Würde ein Brandstifter nicht dann direkt schon seine Fähigkeit nutzen wollen, weil er in der Tagphase bereits sterben könnte? Oder meint ihr, dass es gute Gründe gäbe das ausfallen zu lassen?

      Deshalb stellt sich mir die Frage, ob der Brandstifter vielleicht gar nicht konnte? Der Wildtierzähmer könnte sowas doch zum Beispiel verhindern. Das sollte der Wildtierzähmer vielleicht im Hinterkopf behalten.


      Ich würde gern von @ProtosHikanios und @Chiku wissen, wie viel Erfahrung sie bereits haben.


      Avatar und Userbar made by @Freigeist Danke dafür!
    • Ein gutes Spiel allen.
      Ich erinnere nochmal daran, dass ich am 13. nicht aktiv sein werden kann, weil ich wegen einer Weiterbildung den ganzen Tag außer Haus bin!

      Was den fehlenden Brand angeht, fielen mir noch zwei Möglichkeiten ein (außer die von Goldfuchs genannten): Inaktivität oder absichtliches Aufsparen, um einen Hinweis auf das Liebespaar zu erhalten. Das stellt nämlich tatsächlich eine Gefahr für die Wölfe dar und wenn es nur ist, weil das Pärchen eine Drottpartei sein könnte und das Rudel dadurch auf zwei verkleinern könnte. Wenn dann die Hütte eines oder beider Liebenden brennen könnte, würde es den Wölfen deutlich einfacher fallen die beiden zu erwischen - vollkommen unabhängig davon, ob diese Drittpartei sind oder nicht.
    • Yneva, welche Variante hälst du denn für wahrscheinlich?

      Bezüglich dem absichtlichen Aufsparen. Der Brandstifter darf 3mal abbrennen. Bei 11 Spielern und damit 8 Bürgern könnte es überhaupt nur 3 Nächte geben, wenn es nicht gut läuft. Braucht man das überhaupt aufsparen?
      Immerhin sind die Wölfe ziemlich wahrscheinlich an einer der Fluchtrolle gescheitert. Die Alternative wäre der Wildtierzähmer, aber der hat nur einen einmaligen Schutz. Wenn man den also mal außer Acht lässt, dann haben 3 von 8 Bürgern einen Schutz durch die Übernachtung. Oder nur 2 wenn der Angsthase der Partner des Verliebten ist.
      Dann verzichtet man freiwillig auf einen Brand? Halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn ich ehrlich bin.


      Avatar und Userbar made by @Freigeist Danke dafür!
    • Ich habe keine Ahnung was davon am wahrscheinlichsten ist. Kommt doch auch darauf an, wer der Brandstifter ist, wer im Rudel usw.
      Ein Spieler, der gewöhnt ist, relativ lange zu leben, kann es sich zum Beispiel erlauben seine limitierte Fähigkeit auf zusparen und diese so zielgerichteter anzuwenden. Wenn er blindlings abbrennt, nützt den Wölfen das nämlich auch nichts. Der Angsthase stirbt nicht, wenn er ein abgebranntes Haus erwischt (außer er wird in der selben Nacht angegriffen). Und wenn keines der Verliebtenhäuser brennt, ist die Fähigkeit größtenteils verschwendet. Im Zweifelsfall hilft ein einziger, gut gesetzter Brand den Wölfen mehr als random alle drei Feuer gelegt zu haben.
      Das setzt aber einen guten, analytischen Wolf im Rudel voraus. Aus dem Stehgreif könnte das auf Yun oder Goldfuchs deuten.

      Inaktivität wäre auch möglich. @SeceCanFly war zum Beispiel seit Dienstag nicht online, wodurch er als Brandstifter nicht hätte aktiv sein können.

      Das der Wildtierzähmer einen Glücksgriff geliefert hat, ist durchaus möglich, halte ich persönlich aber eher für unwahrscheinlich - eben weil es in N1 nur auf gut Glück passieren könnte. Ja, es ist möglich - die Wahrscheinlichkeit ist nur eben nicht allzu hoch. Oder zumindest nicht höher als inaktiver Brandstiftspieler. :ka:
    • Einen guten Morgen auch von mir (und ich dachte schon, dass ich von gestern Abend viel nachzulesen habe).


      Kein Fressen auf Grund von Inaktivität halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Die Wölfe hatten beinahe 24 Stunden Zeit, da schafft es mindestens einer von dreien online zu kommen, seine Rolle zu sehen und einen Fraß anzugeben, daher wird da eine Rolle ihre Hände im Spiel gehabt haben oder die Wölfe hatten einfach "Glück" ein leeres Haus zu finden.

      Beim Brandstifter fände ich es auch komisch, wenn er seine Fähigkeit zurückhält. Ich bin da eher Goldfuchs Meinung. 11 Spieler: Worst Case aus sicht des Dorfes:
      Nach 1. Lynchung : 6 DB 3 Wölfe
      Nach 2 Lynchung: 4 DB 3 Wölfe
      Nach 3. Lynchung Ende des Spieles

      Wir wissen ja nun, dass schon mal Nacht 1 niemand starb, aber das konnten die Wölfe davor nicht wissen, sondern gingen wsl eher davon aus, dass Nacht 1 ein sicheres Fressen sei. Warum hätte der Brandstifter also auf das Niederbrennen eines Hauses verzichten sollen, wenn er im Idealfall für die Wölfe sowieso nur 3x Brennen kann? Fände ich sinnfrei, gerade wenn man ein LP im Spiel hat.
      Ich glaube tatsächlich am ehesten daran, dass der Wildtierzähmer Glück hatte. Inaktivität möchte ich nicht glauben, immerhin hat man fast 24 Stunden Zeit und schaut sich doch wenigstens seine Rollen PN an... Hat man dann eine nachtaktive Rolle, wie zb den Brandstifter, gibt man doch einfach schon mal beim Lesen der Rollen PN an, wessen HAus man anzünden mag. Einfach um auf der sicheren Seite zu sein.

      Eine Frage in die Runde: Wer sind denn dieses Mal die Neulinge/Wiedereinsteiger, und wer zählt zu den erfahreneren Spielern? (YnevaWolf und Goldfuchs scheinen ja zweiterer Kat. zuzugehören).
    • Mahlzeit,

      Ich kann mir schwer vorstellen, dass absichtlich kein Feuer gelegt wurde. Möglich wäre es allemal, keine Frage. Aber ich mag nicht so recht dran glauben. Wenn das der Fall war und wirklich mit Absicht nicht gezündelt wurde, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein erfahrener Spieler im Rudel.

      Einen Treffer des Wildtierzähmers halte ich für sehr unwahrscheinlich bis nahezu ausgeschlossen. Das wäre doch ein ganz, ganz arger Glückstreffer. Ich kann jetzt allerdings auch nur für mich sprechen, dass ich als WTZ in der ersten Nacht wahrscheinlich noch nichts machen würde.

      Inaktivität halte ich persönlich jetzt erstmal für am wahrscheinlichsten. @Bonalia es macht allerdings auch nicht so viel Sinn, einfach ins Blinde hinein ein Haus anzuzünden, ohne sich vorher mit dem Rudel abgesprochen zu haben. Nur mal für den Fall, dass das nicht gelegte Feuer wirklich Absicht war: Dann hat der Brandstifter gezündelt und vergisst, die PM wieder zurückzunehmen. Verstehst du, was ich meine, ich habs etwas umständlich ausgedrückt?

      Meine Vermutung: Inaktivität > Absicht > Wildtierzähmer

      Wir sollten uns jetzt allerdings nicht den ganzen Tag mit der Frage beschäftigen, warum es nicht gebrannt hat. Klar müssen wir Überlegungen anstrengen, schließlich kann das ein Hinweis auf das Rudel sein. Es könnte aber auch sein, dass die WW genau das wollen, spricht dann wieder für Absicht und mindestens einen erfahrenen Wolf.

      Dass niemand gestorben ist, führe ich auf eine Fluchtrolle zurück, die entkommen konnte. Gut natürlich für uns.

      Userbars made by Freigeist

      Et es, wie et es, et kütt, wie et kütt un et hätt noch immer joot jejange
    • Man kann daraus zumindest schließen:
      Der Wildtierzähmer sollte sein Nachtziel mal abtasten - möglichst ohne zu verraten, dass er der Wildtierzähmer ist.
      Wir alle sollten zumindest SeceCanFly im Hinterkopf behalten. Er war wie gesagt seit Dienstag nicht online, hätte seine Nachtnachricht also gar nicht absetzen können (andere Spieler haben diese Anzeige deaktiviert oder waren online), auch nicht mal eben schnell ohne Absprache. Wenn der Brandstifter wegen Inaktivität nichts gemacht haben sollte, dann wäre er der interessanteste Kandidat.
      Und zuletzt sollten wir auch unsere rollenlesenden Spieler etwas im Auge behalten. Die müssen nicht unbedingt der Brandstifter sein, aber wenn der Brand absichtlich ausgefallen ist, dann könnte jemand dort Wolf sein.
      Damit würden SeceCanFly, Tonja, Goldfuchs und Silva für mich auf die Interessenliste rutschen. Letzteres sind die drei Spieler, denen ich zutraue, dass sie Rollen lesen können oder es versuchen.

      @Bonalia

      Ich kenne nur SeceCanFly nicht als Spieler. Alle anderen haben schön diverse Male mitgespielt, auch wenn es bei dem einen oder anderen länger her ist. Wir beide waren nebenbei auch schon im letzten Spiel dabei, auch wenn ich mich habe auswechseln lassen müssen, nachdem ich auf der Arbeit quasi überrannt wurde. ;)
    • Bonalia schrieb:

      Eine Frage in die Runde: Wer sind denn dieses Mal die Neulinge/Wiedereinsteiger, und wer zählt zu den erfahreneren Spielern? (YnevaWolf und Goldfuchs scheinen ja zweiterer Kat. zuzugehören).
      Eigentlich bin ich immer noch Neuling. Ich habe erst vier Runden gespielt. War zwar bisher in jeder Partei, habe aber auch nicht immer gewonnen und von einem erfahrenen Spieler bin ich weit entfernt. Ich habe nur einen sehr guten Mentor gehabt, sodass ich in meiner ersten Runde nicht bei 0 starten musste.

      Deshalb kenne ich diese Runde auch nicht alle Spieler. ProtosHikanios zum Beispiel hatte früher gespielt, aber nicht seit ich dabei bin.

      Rollen lesen kann ich nicht wirklich. Auch wenn Yun mir theoretisch ein paar Hinweise gegeben hat, aber nichts womit ich wirklich arbeiten könnte.


      Avatar und Userbar made by @Freigeist Danke dafür!
    • @Goldfuchs war Yun dein Mentor oder verwechselst du Yun gerade mit Yneva? Nur damit ich mich auskenne;)

      @yneva, siehst du Goldfuchs als den einzigen analytisch denkenden Spieler in dieser Runde an? Bezieht sich auf deine Aussage, dass Yun (sic!) oder Goldfuchs dann Ein Wolf sein könnten.
      Folge: ist Goldfuchs gerade dein ehester Wolf?

      Finde das analysieren anhand der onlinezeiten irgendwie doof... wäre dann sececan für dich eine Lynchoption? Oder genießt er Insktivenschutz?

      Zu dem Notfall anzünden: ich finde es bei so rollen eigentlich schon sinnvoll notfallmäßig schon mal zu sagen wo man hin will... bin aber auch ein Fan davon Nacht eins schon mal zu zündeln, sofern nur so wenige mitmachen. Sollte das Rudel komplett anders denken kann man ne Notfall Angabe jederzeit ändern. Auch via Handy wenn es sein muss.

      Zu den erfahrenen Spielern: also gibt es diese Runde keinen welpenschutz und co?
    • Welpenschutz gibt es immer, aber auch der ist begrenzt. Wen ein Neuling oder Wiedereinsteiger gerade zu brüllt "ich bin Wolf", dann wäre es unsinnig ihn ewig lange am Leben zu halten - insbesondere wenn es keine andere sinnvolle Lynchoption gibt und dadurch die Gefahr eine Fehllynchung steigt.
      Generell bin ich aber kein Fan von toten Neulingen und Wiedereinsteigern an T1 und N1. Aber eben auch nicht zu vergessen, dass sie auch Wolf sein könnten.
      Und ich argumentiere in der Regel auch nicht mit Onlinezeiten. Aber wenn jemand offensichtlich gar nicht mehr da ist - und das über Tage - sieht das ein wenig anders aus. Allein deswegen würde ich SeceCanFly heute nicht lynchen - aber er ist definitiv auf der Beobachtungsliste. Sollte es keinen adäquaten Gegenkandidaten zum lynchen geben, sieht das heute Abend vielleicht auch nochmal anders aus - aber dann würde ich bei seiner Wahl wirklich Bauchweh haben. Egal ob er Bürger oder Wolf wäre.

      Ja, Goldfuchs ist für mich ein analytischer Spieler - genauso wie Yun, bei dem ich gewohnt bin, dass er eigentlich mitspielt und einfach verdrängt hatte, dass er dieses mal Saikx unterstützt. Daher hatte ich ihn auch mitgenannt. :sd: Und nein, wenn du meinen vorigen Beitrag gelesen hättest, dann wüsstest du, dass ich mehr Spieler als nur Goldfuchs als analytisch betrachte. Und war nur aus dem Stehgreif* die einzige (mitspielende) Person, die ich benennen konnte, weil ich zu dem Zeitpunkt die Spielerliste nicht vor der Nase hatte und Goldfuchs durch Aktivität zeigte, dass er mitspielt.

      *=Gerade gelernt, dass das Ding Stegreif und nicht Stehgreif heißt.
    • Oh, lel, hier wird ja schon geschrieben...
      Ich vergesse es auch immer wieder den Spieltread an sich zu abonieren, sorry... :sd:

      Also, kein Nachtopfer ist für uns definitiv gut.

      Was den Brandstifter angeht, frage ich mich warum Einige das fehlende Brennen so komisch finden. Wir haben drei Leute die fliehen können.
      Was für einen Sinn hätte es für die Wölfe random ein Haus abzubrennen? Nehmen wir an, die Wölfe hätten mein Haus abgebrannt und ich bin nicht im Verliebtenpaar. Die Wölfe müssten also entweder darauf hoffen, dass ich im Paar bin, oder, dass im Laufe des Spiels der Angsthase zu mir kommt. Ersteres kann man durchaus machen, aber es ist riskant. Ganz ohne Infos. Selbiges wäre beim Angsthasen der Fall. Die Wölfe müssten ihn erstmal finden und dann auch noch darauf hoffen, dass er im Laufe des Spieles in einem Verbrannten Haus schläft und sie ihn in genau der Nacht erwischen. - Was allerdings auch wichtig ist beim Brandstifter, solange der Angsthase lebt können die Wölfe es sich (fast) nicht erlauben Leute mit einem verbranntem Haus zu töten. So oder so, macht es für mich mehr Sinn den Brandstifter aufzusparen, allein schon aus dem Grund den @Bonalia genannt hat.

      Es werden mit der Zeit immer weniger Spieler -> Weniger Rollen + Weniger Übernachtungsmöglichkeiten -> Größere Chance mit dem Brandstifter das Paar zu treffen oder dem Angsthasen flächendeckend seine Übernachtungsmöglichkeiten wegzubrennen aka. ihn zu töten, ohne ihn in der Tagphase hängen zu müssen was Gefahren bergen kann.

      Das ist jedenfalls meine Sicht auf die Dinge.

      Für das Aufsparen des Brandes spricht wie schon genannt Inaktivität im Falle Scece, Erfahrene Spieler und den Punkt den Goldfuchs genannt hat. Angst in der Tagphase zu sterben. Das würde dann erneut für einen Spieler sprechen, der in den Tagphasen lange lebt, sich gut hält etc. - dies wären in dieser Runde die Personen: Bonalia mit 100% (Du musstest dich auswechseln lassen, nicht?), Goldfuchs mit 86,5% und Yneva mit 78,6%. Die anderen Spieler dieser Runde liegen mit ihrem Überlebensanteil mindestens 10% unter Yneva. (Quelle: Statistikenthred)

      Für mich heißt es bezüglich des Brandstifters demnach: Erfahrung/Absicht > AfK > Wildtierzähmer. - Letzteres schließe ich fast vollständig aus...das wäre ein Glücksgriff aus Zehn Spielern. - Das Opfer kann der Wildtierzähmer jedoch verhindert haben. Mit seinem Köder - müsste man nur überlegen wie Sinnvoll das ist. Es gibt durchaus Möglichkeiten die das Ganze wahrscheinlicher machen als Andere.

      Ansonsten werfe ich hier einfach mal eine weitere Frage ein: Was denkt ihr, was der Schatten gedoppelt hat? Das würde uns im Falle einer Hängung wo eine Vermutete Rolle stirbt weiterhelfen, ohne zwei Phasen evt. der Rolle hinterherzulaufen (zwei Phasen = NP + TP? Oder zwei TPs? Ersteres, oder?). Je nach Rolle könnte das nämlich übel ausgehen, dem Seher zB. - Bzw. wenn wir vermuten, dass der Jäger gedoppelt worden ist, sollten wir die Hängungen kritischer angehen.
      Ich denke der Schatten ist heute unter den Rollen des Philosophen, des Rächers und des Jägers zu finden. Eventuell auch die Floristin, diese schließe ich allerdings eher aus für NP1.

      Ersterer ist zum Täuschen des Wahlergebnisses geeignet, der Rächer zum knappen Entscheiden einer Wahl wenn der Wolf es schafft Stimmgleicheiten zu erstaffen und der Jäger wenn der Wolf sich sicher ist zu sterben / es darauf anlegt. Hierauf sollten wir achten. Gelten würde für mich im Falle eines eher unerfahrenen Spielers Jäger > Philosoph > Rächer und im Umgekehrten Falle eines Erfahrenen Spielers Philosoph/Rächer > Jäger - kommt auf die Spielart des Spielers an. Allerdings müssen wir hierbei auch bedenken, dass, sollte der Schatten eher unerfahren sein, sein Rudel ihm unter die Arme gegriffen haben könnte, wodurch letztere Kombination auch auf unerfahrene Spieler zutreffen könnte.

      Was Welpenschutz angeht in dieser Runde @Bonalia besitzen Diesen bei mir: Du selbst (musstest dich letzte Runde ja auswechseln lassen, oder?), Scece und ein Stück weit Rheinfeuer als Wiedereinsteiger, allerdings wesentlich weniger als ihr Beide, da seine letzte Runde nun auch nicht soo lange her ist und er die Letzte geleitet hat.

      Was eine Lynchung heute angeht, fände ich es komisch darüber jetzt schon Aussagen machen zu wollen, wo sich doch erst vier (fünf) von Elf Spielern gemeldet haben...
      daher werde ich damit erstmal abwarten und vor Allem auf Eure Meinungen dem Schatten gegenüber gespannt sein. Sonst gibt es ja nicht mehr so viel zu diskutieren oder?

      Wenn es neben Brandstifter / Schatten noch etwas gibt (was uns weiterhilft! Keine Dorfspekulationen!), übersehe ich es grade. Dann ist es an euch mich darauf hinzuweisen, wäre ja doof wenn es unbeachtet bleibt ^^

      Ach ja und auf eine gute Runde! Möget ihr Alle lange leben! ^^
      Außer natürlich unsere wölfischen Freunde :achja:
    • Auf eine unterhaltsame und faire Runde. ^^

      Goldfuchs hat eigentlich schon ziemlich genau das wiedergegeben, was ich mir beim Ansehen des NP-Ergebnisses auch gedacht habe, von daher spare ich mir da mal die detaillierte Aufarbeitung aller Möglichkeiten.

      Was die Brandsache angeht, bezweifle ich stark, dass es da eine tiefergehende Strategie gibt. Bei drei möglichen Bränden in einer so kurzen Runde kann man die ersten zwei locker schon am Anfang raushauen und erst mit dem dritten dann wirklich gezielt auf eine Rolle Jagd machen. Man muss ja auch bedenken, dass es durchaus passieren könnte, dass der Brandstifter frühzeitig den Löffel abgibt und dann steht man als Rudel ohne Fallen da.

      Von daher sind wohl zu 99% Inaktivität oder der Zähmer die Ursache, wobei ich mir bei den meisten hier nicht wirklich vorstellen kann, dass sie inaktiv waren. Sece ist in der Tat - wie Yneva schon erwähnt hat - der einzige, den ich noch nie in einer Runde erlebt habe, von daher könnte ich es bei ihm noch am ehesten nachvollziehen. Ist nicht böse gemeint, sondern begründet sich einfach darin, dass ich wie gesagt keine Ahnung habe, wie er spielt. Mit angezeigten Aktivitätszeiten will ich nur ungerne rumargumentieren, da das nicht wirklich im Sinne des Spiels ist.

      Der Zähmer sollte sich auf jeden Fall mal ein paar Gedanken zu dem Ganzen machen, will jetzt nicht zu viel dazu sagen oder nen Vorschlag machen, da die Wölfe sonst logischerweise vorgewarnt wären. ;)
    • Ah Bonalia, was mir nmoch einfällt.
      Wenn SeceCanFly der Brandstifter sein sollte, dann hat er sich nicht mit dem Handy eingeloggt. Ich stütze mich bei meiner Aussage über sein Offlinesein nicht auf meine Beobachtungen (was nicht geht, da ich selbst über lange Strecken am Tag nicht da sein kann) sondern auf das, was in seinem Profil steht. Hätte er sich während der Nachtphase per Handy, Tablet, PC, Mac oder Backofen eingeloggt, dann stünde da "zuletzt online am Donnerstag/gestern" und nicht "Dienstag". Damit er seine Rollennachricht lesen kann (und gegebenenfalls darauf reagieren könnte) muss er sich einloggen. Der einzige Weg das zu verschleiern wäre das Deaktivieren seiner Onlineanzeige - was er aber nicht hat, denn dann stände da nicht "zuletzt online" - da stünde das gar nicht. Das kann man sehr gut bei Goldfuchs' Profil sehen.

      @Silva

      Zur Schattenfrage...
      tatsächlich würde ich mir den Jäger eher für später aufheben - nämlich für den Zeitpunkt, bei dem ich denken würde, dass ich hängen werde. Der Jäger ist tatsächlich die mächtigste Schattenrolle in dieser Runde und die in N1 zu kopieren wäre schon fast dumm. Außer man ist einer der typischen Tag-1-Opfer vielleicht (also in sofern würde ich vielleicht doch den Jäger kopieren... wir kennen ja meine Überlebenschancen als Wolf... :D ).

      Tatsächlich würde ich eher auf eine "sinnlose" Kopie tippen, für den Fall das man unerwartet stirbt und so die Bürger etwas zu verwirren ("Oh nein, der Seher ist tot!") oder vielleicht noch den Rächer, um die Stimmen etwas manipulieren zu können. Die anderen "sinnvollen" Rollen sind dieses Mal rar gesät und müssten eher punktuell zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden und wären daher eher weniger etwas für N1 und T1.

      Der Schattenphilosoph kann nebenbei keine Stimmen aufbauen Silva.
    • Hmmm schwierig. Ich bin jetzt nicht so der allergrößte Analyst, ich spiele eher nach Gefühl. Es sei denn, ich finde was, das sich von mir analysieren lässt xD

      Will heißen, ich habe keine Ahnung, was den Schatten betrifft.

      Sicherlich macht es eher Sinn, eine stimmenverändernde oder -manipulierende Rolle zu kopieren am Anfang
      Ich versuche, mir mal was zurechtzulegen:

      • Angsthase: Eine Fluchtrolle zu kopieren ist für einen Wolf ungefähr so sinnvoll, wie ein Feuer mit LÖSCHpapier zu löschen. Dient eigentlich nur der Verwirrung der Bürger
      • Floristin: Wäre schon eine Überlegung wert. Gerade am Anfang, wenn wir uns noch uneinig sind bei Wahlen, könnte es durchaus Sinn ergeben, eine Fleischfressende Pflanze zu verteilen, insbesondere an einen Spieler, der in TP1 gerne mal sich selbst an den Galgen redet (Majikku z. B.)
      • Jäger: Hier bin ich auch der Meinung, dass es sinnvoller wäre, ihn erst gegen Ende zu kopieren oder aber, wenn der Schatten selbst kurz vor der Hängung steht. Jetzt eher noch nicht
      • Philosoph: Könnte durchaus eine Überlegung wert sein. Gerade, um sich eine Nullstimme zu besorgen und die TP-1-Wahl notfalls manipulieren zu können.
      • Rächer: Wäre auch eine Überlegung wert. Sollte jemand ihn dann wählen, könnte genau das die entscheidende Stimme sein, um das Wahlergebnis zugunsten der Wölfe zu verändern. Betonung liegt auf "könnte".
      • Seher: Dient höchstens dazu, uns zu verwirren, da er ja keine Cgecks bekommt.
      • Verliebter: Würde mMn als Wolf überhaupt keinen Sinn ergeben. Wobei: Darf er sich dann eigentlich auch an jemanden "dranhängen"? So könnte er immerhin noch einen Bürger mit in den Tod reißen. Dann würde ich das so sehen, wie beim Jäger.
      • Wildtierzähmer: Nur zur Verwirrung, sonst komplett sinnlos
      • Brandstifter: Ja, könnte man machen, um dann ein weiteres Haus anzuzünden. Schließe ich für letzte NP aus, da es überhaupt nicht gebrannt hat.
      • Trüffelschwein: Eher nicht
      Wenn der Schatten also überhaupt wen kopiert hat, dann denke ich eher an Philo, Rächer oder Floristin. Wenn nicht die drei, dann eine Rolle, die uns grübeln lässt / verwirren soll bei Tod.

      Was sece angeht, bin ich auch etwas zwiegespalten... Wenn der Brandstifter inaktiv war, ist er natürlich das prädestinierte Ziel für eine Wahl. Ich tue mich mit "Inaktivenwahlen" immer schwer, da wir damit ja im Prinzip auch nur ins Blaue hineinraten.

      "Welpenschutz" gibt es bei mir nur soweit, als dass ich sage "In dubio pro novicius" (im Zweifel für den Neuling). Sobald ich für mich keine Zweifel mehr habe, gibt es den Schutz bei mir nicht ;)
      "Neulingsbonus", wie ich es mal nennen will, genießen bei mir @Bonalia und @SeceCanFly.
      Bisweilen würde ich gerne auf eine Insktivenwahl verzichten, gerade sece betreffend. Sollte sich aber eine deutliche Mehrheit finden und keine anderen Argumente dagegen stehen...

      Userbars made by Freigeist

      Et es, wie et es, et kütt, wie et kütt un et hätt noch immer joot jejange
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.