Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Das Sport-Diskussionsthema

    • Sport

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Räikkönen ist aber auch schon echt lange in der Formel 1, von 2001 bis 2009 und dann wieder 2012 bis 2020, das ist ne verdammt lage zeit.

      Das Hamilton noch nicht verlängert hat, wundert mich ehrlich gesagt, er sitzt ja schcon im besten Auto, also entweder werden die sich vielleicht hinter den Kullisen nicht bezüglich des Geldes einig oder da spielt jemand mit den Gedanken auzuhören.
    • Wäre natürlich schon schade, wenn Kimi aufhören würde. Von solchen Typen lebt die Formel 1, nicht von den allglatt gebügelten. Ich vefürchte aber, dass nach der Saison Schluss ist :( In einem Interview hat er mal gesagt, dass er seinen Vertrag nochmal um ein Jahr verlängern würde, wenn er noch Spaß am Rennfahren hat. Ich befürchte aber, dass ihm der Spaß diese Saison vergehen könnte.
      Und er fährt für das Team, bei dem er seine F1-Karriere angefangen hat (Sauber).

      Beim GP von Barcelona hat Kimi den Rekord für die meisten gefahrenen Rennkilometer in einem F1-Auto von über 83.800 km gebrochen. Wenn er aufhört, wird er den Rekord allerdings sehr wahrscheinlich wieder an den bisherigen Rekordhalter Fernando Alonso verlieren. Den Rekord für die meisten Rennteilnahmen wird er sich beim GP von Russland holen (dann hat er an 323 GP teilgenommen), am Nürburgring hat er Rubens Barrichello dann überholt.

      Das sind schon Wahnsinns-Zahlen.

      Kimi kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken. Er selbst hat gesagt, er wird die Formel 1 nicht vermissen, die Formel 1 wird ihn aber garantiert vermissen.


      Bei Hamilton kann es natürlich auch sein, dass er erst seine Teamgründung in dieser elektronischen Offroad-Serie über die Bühne bringen wollte :ka: Einem Interview nach will Hamilton aufgrund der aktuellen Zeit noch warten, da es sich für ihn nicht richtig anfühle, wo viele Menschen ihren Job verloren haben. Mercedes sei für ihn aber der einzige Ansprechpartner.
      Das Interview kann man jetzt interpretieren wie man möchte. Einerseits klingt das vernünftig, andererseits wirkt das aber so als hätte man ihm die Worte geschrieben und er hätte diese auswendig gelernt, um nach außen hin so zu wirken.
      Ich denke, er will den Rekord der meisten gewonnenen Weltmeisterschaften holen und wird seinen Vertrag daher nochmal verlängern.
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein

      The post was edited 1 time, last by Rheinfeuer ().

    • Eieiei, war das Formel 1 oder Stockcar? Bottas hat beim Restart nach dem 1. Safety-Car sicherlich innerhalb des Erlaubten gehandelt, aber so ganz knusper war das nicht. Durch den Ziehharmonika-Effekt hat sich hinten alles irgendwie aufgestaut und Giovinazzi und Sainz konnten Magnussen nicht mehr ausweichen. Hamilton sagte hinterher am Teamradio, dass beim Safety-Car die Lampen zu spät ausgingen. Bottas wollte Lewis dann keinen Windschatten geben und hat langsam gemacht bis zur Timing-Line (Start / Ziel). War wie gesagt alles erlaubt, aber trotzdem im Nachhinein eine dumme Aktion.

      Grosjeans Funkspruch spricht Bände: "That was f****** stupid from whoever was at the front. They want to kill us or what? Thus is the worst thing I've seen ever."

      Schade, dass Russell am Ende doch zu langsam war und mehr als 5 Sekunden hinter Kimi lag. Ich hätte ihm und Williams den Punkt gegönnt.

      Carlos dann leider ein Opfer des Massencrashs und Lando auf P6. Lando ist okay, Carlos natürlich unlucky.
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Rheinfeuer wrote:

      Eieiei, war das Formel 1 oder Stockcar? Bottas hat beim Restart nach dem 1. Safety-Car sicherlich innerhalb des Erlaubten gehandelt, aber so ganz knusper war das nicht. Durch den Ziehharmonika-Effekt hat sich hinten alles irgendwie aufgestaut und Giovinazzi und Sainz konnten Magnussen nicht mehr ausweichen. Hamilton sagte hinterher am Teamradio, dass beim Safety-Car die Lampen zu spät ausgingen. Bottas wollte Lewis dann keinen Windschatten geben und hat langsam gemacht bis zur Timing-Line (Start / Ziel). War wie gesagt alles erlaubt, aber trotzdem im Nachhinein eine dumme Aktion.
      Das sah aus der Forntperspektive der Kamera so aus, als ob da noch ne Einführungsrunde kommt, weil Bottas so langsam war.
      Klar war es Bottas recht zu sagen, er macht langsam um Hamilton keinen Windschatten zu geben, aber merkwürdig war die ganze Sache schon, immerhin passiert so eine Kollision nicht so häufig in der Formel 1.
    • Scheint als ob die Italien Rennen dieses F1 Jahr retten :lol: zum Glück haben wir noch eins xD

      Schade das Bottas das Rennen nicht gewonnen hat, er war das ganze Wochenende besser als Hamilton, hatte erst im Qualifying Pech das Ocon die gelben Flaggen auslöst hat, gewinnt dann doch den ersten Start und geht beim Restart eigentlich auch taktisch clever vor. Würde mich beim Crash auch der Analyse der Fia anschließen und eher diversen Fahren im Mittelfeld eine Mitschuld geben als Bottas... Ärgerlich das er es dann beim letzten Start nicht hinbekommen hat.

      Btw das die Mercedes ihren Überholknopf nicht gegeneinander nutzen dürfen ist ja auch irgendwie Betrug am Zuschauer :hexe:
      Zumal ich mir sicher bin, dass der Lewis den Knopf diese Saison auch schon gegen Bottas benutzt hat.

      The post was edited 1 time, last by Grav ().

    • Ich finde es schwierig, da irgendwem die alleinige Schuld zu geben. Letztendlich war es wohl eine unglückliche Kettenreaktion. Angefangen bei Bottas, dessen gutes Recht es war, das Tempo auf seine Art zu bestimmen. Bis zur Timing-Line gibt der Führende die Pace vor, erst ab dann darf frei gefahren werden. Dass Bottas Hamilton keinen Windschatten geben und seine Führung behalten will, ist dabei völlig legitim. Ungefähr 10 Meter hinter dem Vordermann fängt bei den aktuellen Autos die sogenannte "dirty air" an, in der du dich nicht richtig ransaugen kannst. Erst, wenn du durch den Windschatten (DRS lass ich mal bewusst außen vor) genug Geschwindigkeitsüberschuss hast, kannst du freier in die dirty air fahren und kommst trotzdem vorbei. Das wollte Bottas vermeiden.

      Sicherlich ist es unüblich, dass der Führende so rumschleicht wie Bummel-Bottas - normalerweise versucht der Führende, so weit wie möglich wegzukommen -, aber da dies im Regelwerk so vorgesehen ist, dass du das machen kannst, muss man immer damit rechnen, dass so etwas passiert. Magnussen, der auch sehr langsam über die Gerade fuhr, trifft meiner Meinung nach auch keine Schuld. Wenn die Fahrer vor ihm (direkt vor ihm war meine ich Russell) Gas geben und dann, weil Bottas bummelt, wieder bremsen, kann Magnussen vor der Timing-Linie auch nicht auf Teufel komm raus Gas geben.

      Latifi wollte vielleicht zu viel. Es sah aus der Onboard von Giovinazzi so aus, als wollte Latifi direkt hinter der Linie mit der Brechstange an Magnussen vorbei. Giovinazzi hinter Latifi konnte nicht sehen, was vor dem Williams passiert. So rechnete er auch nicht mit dem langsam fahrenden Magnussen. Latifi konnte in letzter Sekunde noch ausweichen, aber Giovinazzi hatte dazu keine Zeit mehr und knallte Magnussen ins Heck. Gleiches galt für Sainz hinter Giovinazzi, der konnte das auch nicht sehen.

      Kwyat, der zunächst beschuldigt wurde, ist wohl unschuldig, weil er weder zu viel Platz zu seinem Vordermann lässt, noch hat er unvermittelt eine Vollbremsung hingelegt.

      Die Entscheidung der FIA, gleich 12 Fahrer pauschal zu verwarnen, finde ich persönlich maßlos übertrieben und komplett schwachsinnig.
      Gerade Albon, Stroll, Perez und Ricciardo, die recht weit vorne waren. Was haben die denn mit dem Crash zu tun? Sollen die eine Strafe riskieren und schon vor der Timing Line überholen, weil der Führende sich entschließt, langsam zu fahren? Wohl kaum.

      Magnussen: Ich weiß grad nicht, was Russell vor ihm gemacht hat, aber wenn die Fahrer vorne langsam fahren, muss er das doch eigentlich auch :ka:
      Sainz und Giovinazzi: Wo sollen die beiden denn hin? Die sehen aus ihrer Position nicht, was vorne passiert. Und wenn die Ampel grün zeigt, heißt das eigentlich, das Rennen ist freigegeben. Wenn Latifi so spät erst ausweicht, können Giovinazzi und Sainz auch nichts mehr tun. Die können sich doch nicht in Luft auflösen.
      Kwyat, Ocon, Norris, Russel: Was die vier getan haben sollen, weiß ich nicht. Ich hab jetzt grad auch die Bilder nicht im Kopf. Aber ich schätze mal, die haben eine Verwarnung bekommen, weil sie sich an die Regeln gehalten haben :ka:

      Ich bin geneigt, die Schuld für den Unfall der Ungestümtheit und fehlenden Erfahrung eines Rookies zuzuordnen. Das wäre Latifi. Latifi will wie oben gesagt mit der Brechstange an Magnussen vorbei, als er das grüne Licht sieht. Durch das entstandene Chaos vor ihm, bedingt durch Bottas ungewöhnliche, aber regelkonforme Taktik, war das vielleicht die falsche Entscheidung.

      Für mich war es eine Verkettung mehrerer, total unglücklicher Umstände, wenngleich meiner Meinung nach Latifi die Hauptschuld trägt. Dabei ist es unerheblich, ob es an seinerrookiehaften Ungestümtheit liegt oder nicht. Ob und wie man ihn bestrafen kann, vermag ich hier nicht zu beurteilen, ich kenne die Regeln da nicht im Detail.

      Problematisch finde ich in dem Zusammenhang, dass durch diverse Entscheidungen der FIA die Lichter des Safety-Cars immer und immer später ausgehen. Dadurch wird dem Führenden die Möglichkeit genommen, so viel Abstand zum Safety-Car zu lassen, sodass er früh aufs Gas gehen und wegziehen kann, ohne das Safety-Car noch vor der Box wieder zu überholen. Bei einer kurzen Geraden wie in Spa mag das funktionieren, aber bei einer langen Geraden wie in Mugello oder Baku eher nicht. Ob man diese Entscheidung zugunsten einer besseren Show getroffen hat? Der Renndirektor der FIA behauptet zwar nein, aber was soll er auch anderes sagen?

      Um es mal in einem Wort zusammenzufassen: Saukompliziert.

      Mal was anderes: Kann es sein, dass es diese Saison überdurchschnittlich viele lustige Radio-Momente gibt? Oder kommt mir das nur so vor xD



      Besonders Norris am Anfang und Vettel am Ende, wo er fragt, ob es noch einen Restart gibt :tlmao:

      Noch was anderes: Offenbar hat man bei RedBull mit dem Gedanken gespielt (oder spielt immer noch mit dem Gedanken), Checo oder den Hulk zu verpflichten. Andererseits gibt es auch Stimmen, dass man mit Albon weitermachen will. Ich fänd sowohl die Paarung Verstappen / Checo oder Verstappen / Hulk sehr interessant. Albon könnte dann anstelle von Kwyat zu Alpha Tauri gehen und würde quasi immer noch für RedBull fahren. Sollte sich das bewahrheiten und Checo oder Hulk zu RedBull gehen, könnte der andere der beiden doch zu Alfa Romeo gehen und Kimi könnte als dessen Teamkollege noch weitermachen xD

      By the way hat Toto Wolff wohl verlautbart, dass die Verlängerung mit Hamilton in Kürze über die Bühne gehen wird.
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Sorry für den Doppelpost.

      Aus den Onboards sieht der Crash beim Restart noch komischer aus. Im unten verlinkten Video sieht man den Unfall ab Minute 10:10 aus mehreren Onboard-Perspektiven (unter anderem Giovinazzi, Magnussen und Latifi). Aus Magnussens Perspektive sieht man, dass nach der Kurve vor Start / Ziel die Autos auf einmal Gas geben, dann wieder langsamer werden, dann wieder Gas geben und dann wieder langsamer werden.

      Wenn ich mir Latifis Onboard anschaue, bin ich eigentlich immer noch der Meinung, dass er zu ungestüm gefahren ist und damit für mich die Hauptschuld an dem Unfall trägt. Auch wenn Bottas im Rahmen des Erlaubten gehandelt hat, würde ich ihn trotzdem nicht von aller Schuld freisprechen. Durch sein Gas geben, bremsen, Gas geben, bremsen etc. hat Bummel-Bottas quasi den Ziehharmonika-Effekt verursacht, der schlussendlich mit ein Grund dafür war (neben Latifi), dass es zum Unfall kam. Wenn man schon 12 Fahrer für "unbeständige Benutzung von Gas und Bremse von der letzten Kurve bis zur Boxeneinfahrt" verwarnt, dann möge man doch bitte bei Bottas anfangen, denn er hat ja auch nichts anderes gemacht. Mit dem Unterschied, dass man das als Führender darf...

      Also für mich trägt nach wie vor Nicholas Latifi, der schon vor dem Unfall beinahe in Magnussen reingedonnert wäre, die Hauptschuld.

      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Die Fahrer sind wahrscheinlich selbst genervt oder davon gelangweilt, dass es mal wieder nur maximal um Platz 4 geht und zeigen das dann am Funk xD
      (Wäre ich auch nach 7!!! Jahren Mercedes Dominanz, nicht mal Schumacher & Ferrari haben damals so stark und so lange dominiert und eine Besserung ist ja erstmal nicht in Sicht)

      • Kimi beschwert sich bald jedes Rennen über sein Team, das Auto, die Reifen oder die anderen Fahrer...
      • Vettel & Leclerc beschweren sich über den roten Traktor und die nicht vorhandene Strategieabteilung...
      • Verstappen hat bis auf 1-2 Rennen komplett gar nichts zu tun weil hinter ihm und vor ihm niemand zu sehen ist...
      • Bottas ist langsam angepisst, das er von Mercedes benachteiligt wird bzw das es immer noch nicht reicht um Lewis zu schlagen...
      • Hamilton hat eh das ganze Rennen nichts zu tun, der würde sich ja eh nur noch die Highlights ansehen...


      Bezüglich den Onboards muss ich aber sagen das es bei Latifi etwas übermotoviert aussah, aber dann frage ich mich auch ob der Renault, glaube es war Ricciardo vorne so viel Platz lassen muss.

      The post was edited 1 time, last by Grav ().

    • Grav wrote:

      Bezüglich den Onboards muss ich aber sagen das es bei Latifi etwas übermotoviert aussah, aber dann frage ich mich auch ob der Renault, glaube es war Ricciardo vorne so viel Platz lassen muss.
      Ich vermute, das wird der Grund sein, warum auch Perez und Ricciardo verwarnt wurden (wenn der Pinke da Perez war und nicht Stroll). Ricciardo lässt zu viel Platz zu seinem Vordermann und Perez war erst langsam, dann schnell, dann wieder langsam und haut dann hinter den Führenden ab, während Ricciardo zu viel Abstand lässt.
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Gestern das Rennen fand ich dann wieder sehr langweilig. Ist ja dann doch irgendwie so gut wie fast wenig passiert, außer am Anfang bei Carlos und Stroll oder Mal ein paar Abkürzungen in Turn 2 (herrlich wie Grosjean den Notausgang wie vorgeschrieben nutzen will und durch das Styropor brettert :tlmao: ). Ab und an mal ein Manöver im Mittelfeld und dann war es das auch schon wieder. Ich fand's langweilig.

      Das beste am Rennen war folgender Kommentar von Heiko Waßer:
      "Manchmal denke ich, Sebastian kann schneller, aber die Regeln sagen, er muss beim Auto bleiben."
      Bester Kommentar ever :tlmao:

      Ansonsten ein enttäuschendes Wochenende mit DNF und P15.
      Der Crash von Carlos war sein eigener Fehler, er ist zu spät von der Wand weg. P15 für Lando ist dann den Reifenproblemen zuzuschreiben.

      In 2 Wochen geht es dann zum GP der Eifel an den Nürburgring. Ich vermute, dass der Schumacher-Rekord von 91 Siegen dann egalisiert wird. Es sei denn, Hamilton kennt wieder mal die Regeln nicht xD
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Dann wars ja gut, das ich nach der Bestätigung der Hamilton Strafe was anderes gemacht habe xD

      Sotschi ist meiner Meinung nach einfach mit eine der langweiligsten Strecken die es in der Formel 1 gibt. Noch nie hat dort ein anderes Auto gewonnen als der Mercedes... und auch so ist der Kurs nicht wirklich beeindruckend oder spannend.

      Btw glaube wenn Lewis noch 2 Strafpunkte bekommt wird er für ein Rennen gesperrt. Meine gehört zu haben das er ziemlich am Limit ist xD
    • Bei Sainz musste ich daran denken, das er schon mal für die Standards bei Ferrari übt. ^^ Dieser Move war einfach nur dumm.
      Das mit HAM war natürlich auch super witzig :lol:
      Der Rest war aber wirklich nicht sehr interessant. Denn Anfangs ich anzuschauen hätte wirklich auch ausgereicht.
      Mal sehen wie die Eifel wird.
    • Grav wrote:

      Btw glaube wenn Lewis noch 2 Strafpunkte bekommt wird er für ein Rennen gesperrt. Meine gehört zu haben das er ziemlich am Limit ist xD
      War anfangs so, wurde aber mittlerweile abgeändert. Mercedes hat bei der FIA mittlerweile bewiesen, dass das Team Hamilton angewiesen hat, die Startübungen dort auszuführen, wo er es gemacht hat (Team-Radio oder so :ka: ). Deshalb wurden die 2 Punkte auf dem Konto weggenommen und Mercedes musste stattdessen 35.000 € oder so Strafe zahlen.

      Dadurch hat HAM 8 Punkte auf dem Konto und könnte sich noch 3 erlauben. Beim 4. wird er dann gesperrt. In Bahrain verfallen die ersten Punkte dann aber auch schon wieder.

      Carlos wollte bei seinem Crash wohl in die Fußstapfen seines Vaters treten. Ein Rallye-Auto kriegt ja auch schon mal den ein oder anderen Kratzer ab :tlmao: (Für die, die es nicht wissen: Carlos Sainz sr ist zweifacher Rallye-Weltmeister)
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Givrali wrote:

      Beim nächsten rennen in der Eifel, wird Mick Schumacher in den Alfa Romeo steigen und das 1. freie Training bestreiten.
      Der Vollständigkeit halber sollte man noch erwähnen, dass auch zwei weitere aktuelle F2- Fahrer noch in dieser Saison ihr F1-Debüt geben (ebenfalls im 1. Training):
      • Callum Ilott beim GP der Eifel im Haas
      • Robert Shwarzman beim GP von Abu Dhabi (ob Haas oder Alfa steht noch nicht fest)
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Grav wrote:

      Also ich geh mal davon aus das Giovinazzi nächstes Jahr nicht in der F1 fahren wird :$
      Das sehe ich ganz genau so. Und sind wir mal ehrlich: Giovinazzi hat auch nicht nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Es könnte gar sein, dass auch Magnussen und Großjean nächste Saison nicht mehr dabei sind. Günter Steiner hat schon mal angedeutet, dass er sich vorstellen kann, nächste Saison auch mit zwei jungen Fahrern an den Start zu gehen. Wenngleich ich denke, dass es für Haas besser wäre, auch einen erfahrenen Piloten im Team zu haben (Hulk oder Checo zum Beispiel)...

      Grav wrote:

      RedBull muss sich für 2022 einen neuen Motoren Lieferanten suchen, Honda steigt (wieder einmal) aus
      Ich finde den Gedanken von Ralf Schumacher nicht schlecht. Red Bull könnte die vorhandene Infrastruktur von Honda (das F1-Werk liegt unweit der Red Bull-Teamzentrale in Milton Keynes) und einen eigenen Motor entwickeln. Mit Brawn GP hat Honda das seinerzeit ähnlich gehandhabt. Wenn Honda mitspielt (und für nächste Saison eine Monster-Maschine bastelt), wäre das für Red Bull ideal, zumal eh nur noch die beiden Red Bull-Teams mit Honda fahren.
      Wie man hört, gibt es zwischen Red Bull und Mercedes keine Chemie, sodass der Stern wohl nicht in die Auswahl kommt. Gleiches gilt für das Verhältnis Red Bull - Cyril Abiteboul, weswegen es wohl auch keine Rückkehr zu Renault geben wird. Bliebe von den aktuellen Herstellern nur noch Ferrari. Und das sollte Red Bull sich nicht antun :tlmao:
      Also mir will die Idee eines eigenen Red Bull-Motors gefallen.
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.