Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 80|Halloween-Special] Halloween in der Psychiatrie

    • Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Runde 80|Halloween-Special] Halloween in der Psychiatrie

      Nacht 1:

      Eine psychologische Behandlung, in manchen Fällen auch eine Therapie oder gar eine Art mentale Kur, das war der Grund warum so einige der Patienten die Psychatire aufgesucht hatten. Die Einrichtung hatte einen guten Ruf, so wurde sie nicht als Klapsmühle bezeichnet, sondern viel eher als ein Ort der Ruhe und Harmonie. Natürlich traf das nicht auf alle Bereiche zu, denn es gab dennoch den geschlossenen Abteil in der sich schwierigere Fälle tummelten. Abgeschottet durch dicke Mauern und gesichert mit elektrischen Türen, fühlte man sich trotzdem sicher. Aber das würde sich in der Halloween Nacht ändern.
      Denn ein Dämon schien ebenfalls gefallen an dem Gebäude gefunden zu haben. Ein Dämon in Gestalt einer Nonne, der alle Patienten in Gefahr bringen sollte. Es war kurz vor Mitternacht, als der Strom ausfiel und die Türen auf mysteriöse Weise in der geschlossenen offen standen. Der ein oder andere Patient drehte sich plötzlich um und erblickte diese grausig aussehende Nonne hinter sich. Nur besonders informierte Patienten wussten, dass es sich um den Dämon Valac handelte, der sein Unwesen hier trieb. Und diese informierten Patienten waren die Ordensschwestern Eunice und Jude, sowie Pater Damien Karras. Drei Geistliche die nur spärlich ahnen konnten was ihnen bevor stand und sich deshalb tarnen mussten. Nur das Amulett des Ordens, dass alle drei trugen, würde sie zueinander führen. Und wenn sie beieinander wären, könnten sie Valac brechen und zurück zur Hölle fahren lassen.
      Aber Valac war nicht das einzige Problem was die Patienten hatten. Es gab noch einen irren Clown, der wohl viel zu viele Kinder entführt und getötet hatte, einen Maskenbildner der des Nachts Totenmasken anfertigte, während die Patienten schliefen, einen Irren, der unbedingt aus der Psychatire ausbrechen wollte, und einen kleinen Jungen, der noch nichts von seiner Macht wusste. Doch es gab noch andere Patienten, die nichts böses im Schilde führten, oder aber auch solche, die eigentlich guten Willens waren, allerdings nicht so aussahen.
      Und jeder Spieler hatte ein eigenes Ziel, dass ihn schlussendlich auch Einzeln siegen lassen konnte. Nur die drei Gläubigen hatten ein deutlich höheres Ziel, zum Wohle aller.


      Nummer:Name:Status:
      1.Heiteiralebend
      2.Silva-lebend
      3.YnevaWolflebend
      4.Tonjalebend
      5.Majikkulebend
      6Gravitylebend
      7.Raloeallebend
      8.Saikxlebend
      9.Chikulebend
      10.Sanyalebend
      11.Goldfuchslebend
      12.Turtacolebend


      Die Rollen werden jetzt verteilt. Verzeiht die Verspätung, ich bin gerade erst daheim.
      Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du was nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shyruka ()

    • Die erste Tagphase:

      Text folgt später von Nicki

      Ergebnis:
      - Alle Patienten leben noch
      - Patient Gravity muss heute schweigen.


      Nummer:Name:Status:
      1.Heiteiralebend
      2.Silva-lebend
      3.YnevaWolflebend
      4.Tonjalebend
      5.Majikkulebend
      6Gravitylebend
      7.Raloeallebend
      8.Saikxlebend
      9.Chikulebend
      10.Sanyalebend
      11.Goldfuchslebend
      12.Turtacolebend




      Deadline ist der 14.11.18 21:00 Uhr


      Wir bitten die Verspätung zu entschuldigen, aber auch ich hatte technische Probleme mit Filb.

    • YnevaWolf schrieb:

      Nur ganz kurz: ich werde mich erst morgen melden. Bin erst seit *auf uhr schaut* 10 Minuten zu Hause, nachdem ich nach einem Arbeitsunfall zum D-Arzt ins Krankenhaus musste (von den Chefs gezwungen *grml*) um zu erfahren, was ich schon wusste: nix schlimmes passiert.
      Omg, es geht in diesem Spiel um Verbrechen in einer Psychatrie und @YnevaWolf wurde von Ärzten gezwungen in ein Krankenhaus zu gehen. Bestimmt ist das ein versteckter Hinweis und Yneva ist bööööööööööööööööööööse!!!111!!

      Das Spiel ist gelöst wir können nach Hause gehen! :sonne:

      Lol

      Jetzt mal ernsthaft, gute Runde.

      Es ist alles auf ein wenig düster und dramatisch gemacht, aber man kann aus dem Nacht 1 Post schon ein paar Sachen herauslesen finde ich.

      Das folgende ist nur meine Meinung und nicht sicher.

      Es gibt ja folgende Rollen:

      3x Geistliche

      1x Valac
      1x irrer Clown
      1x Maskenbildner
      1x Irrer
      1x Kind

      4x Patienten

      So, warum vier Patienten?

      Weil ansonsten alle Rollen vergeben sind.

      Aber wir haben schon mal sicher zwei Fraktionen.

      Die Guten (Bürger/Insassen)
      Geistliche (x3), Patienten (x4)

      Die Bösen (Wölfe/Psychopathen&Geister)
      Valac, irrer Clown, Maskenbildner, Irrer, Kind

      Sieht auf den ersten Blick nach ziemlich vielen Bösen gegen vergleichsweise wenig Gute aus. Aber die Bösen scheinen auch nicht in einem Team zu spielen, zumal ich nicht weiß ob der kleine Junge jetzt gut oder böse ist schätze aber auf eher böse, da er als "Grund warum die Insassen Angst haben sollten" aufgezählt wurde. Der Ausbrecher will scheinbar raus und was der Maskenbildner oder Valac genau für Ziele haben weiß ich nicht. Tippe aber darauf, dass der Maskenbildner quasi die Runzel in diesem Spiel ist, passt finde ich irgendwie einfach.

      Wie das jetzt ist, ob die Insassen / Gegenspieler im Team gewinnen oder ob jeder nur mit der Einzelaufgabe gewinnt oder ob auch wichtig ist ob die Fraktion erfolgreich ist weiß ich nicht.

      Fakt ist denke ich unser Ziel sollte zuallererst mal sein diesen Valac zu finden, da er ja der Hauptbösewicht zu sein scheint und daher vermutlich die stärkste Fähigkeit besitzt.
    • Ich bin auf ähnliche Erkenntnisse wie Chiku gekommen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Geistlichen als Team starten oder zu Anfang noch getrennt sind.
      Meine Begründung hierfür wäre folgende:

      Shyruka schrieb:

      Nur das Amulett des Ordens, dass alle drei trugen, würde sie zueinander führen. Und wenn sie beieinander wären, könnten sie Valac brechen und zurück zur Hölle fahren lassen.
      Ich laß dadraus, dass sie zu Anfang alleine sind (oder aber die Ordensschwestern starten zusammen, vlt. als eine Art Paar?) und sich einander finden müssen. Wenn es dazu kommt würde Valac dann entweder getötet werden oder aber zumindest geschwächt werden. Meine Tendenz liegt bei zweiterem, da ich einen auto-kill schon heftig fände, wie auch immer stark die Valac-Rolle auch sein mag.

      Daher wäre es vlt. ausnahmsweise auch mal gut erstmal eine defensive Taktik zu fahren, falls das denn möglich ist. Mein Gefühl sagt mir eher weniger, aber was ich mir dahinter vorstelle ist, dass wir alle absichtlich niemand voten und damit lynchen. Somit verhindern wir das wegsterben eines der Geistlichen. Andererseits sehe ich auch die negativen Aspekte dahinter. Erstmal müssten da alle an einen Strang ziehen und niemand in der letzten Sekunde umvoten (warum auch immer er/sie sich als den Patienten gegenüber feindlich zeigen sollte). Außerdem wissen wir nicht, was die bösen Rollen alles in der Nacht machen können und ob es dem Zusammenfinden der Geistlichen gegenüber das Risiko wert wäre. Und letztendlich wäre da noch, dass wir aus keinen votes Schlüsse ziehen könnten.

      Jetzt wo ich beim schreiben so darüber nachdenke bekomme ich das Gefühl, dass meine Idee zumindest so nicht so gut wäre...

      Es gab keinen Kill, was heißen könnte, dass es entweder keine jede-Nacht-Killrolle gibt (halte ich ehrlichgesagt für unwahrscheinlich, sofern das Fehlen des Kills nicht durch viele Einzelkill-Fähigkeiten ausgetauscht wurden), alle Killrollen nur unter bestimmten Bedingungen killen können (gerade Nächte z.B.) oder aber natürlich irgendwo eingegriffen wurde. Oder der Besitzer einer solchen Rolle hatte niemanden getötet, weil dieser inaktiv war (bei Einzelgängern wäre sowas denke ich mal sogar möglich, anders als bei nem Rudel, wo sonst mehrere Spieler für den Kill sorgen können)
    • Saikx schrieb:

      Ich bin auf ähnliche Erkenntnisse wie Chiku gekommen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Geistlichen als Team starten oder zu Anfang noch getrennt sind.
      Glaube auch nicht, dass sie sich von Anfang an kennen, nur das sie sicher in einem Team spielen und sich im Laufe des Spieles iwann finden müssen. Jetzt werden sie sich noch nicht kennen denke ich, da drei Bürger, die sich von Beginn an kennen und wissen, dass sie Bürger wären, wäre overpowert.

      Zu deiner Taktik:

      Saikx schrieb:

      Daher wäre es vlt. ausnahmsweise auch mal gut erstmal eine defensive Taktik zu fahren, falls das denn möglich ist. Mein Gefühl sagt mir eher weniger, aber was ich mir dahinter vorstelle ist, dass wir alle absichtlich niemand voten und damit lynchen. Somit verhindern wir das wegsterben eines der Geistlichen
      Ich bin mir offen gesagt ziemlich sicher, dass es in der Nacht iwann Todesopfer geben wird. Sprich nur weil wir am Tag nicht töten heißt das denke ich nicht, dass diese "sicher" sind.

      Saikx schrieb:

      Andererseits sehe ich auch die negativen Aspekte dahinter. Erstmal müssten da alle an einen Strang ziehen und niemand in der letzten Sekunde umvoten (warum auch immer er/sie sich als den Patienten gegenüber feindlich zeigen sollte).
      Eben, wenn niemand votet besteht das Risiko, dass die Wölfe am Ende der Tagphase dies nachholen und somit ihren nicht erhaltenen Kill - insofern sie einen hatten - nachholen können

      Saikx schrieb:

      Es gab keinen Kill, was heißen könnte, dass es entweder keine jede-Nacht-Killrolle gibt (halte ich ehrlichgesagt für unwahrscheinlich, sofern das Fehlen des Kills nicht durch viele Einzelkill-Fähigkeiten ausgetauscht wurden), alle Killrollen nur unter bestimmten Bedingungen killen können (gerade Nächte z.B.) oder aber natürlich irgendwo eingegriffen wurde.
      Ja die Möglichkeiten gibt es. Daher sehe ich ebenfalls deine Taktik von oben als gefährdet. Irgendwann werden sie killen können.

      Bei den meisten Horror Movies zu Halloween und so ist es ja auch so, dass die Bösen erst im Verlauf des Filmes töten. Vielleicht sind die Kills auch erst am Nacht 3 aktiv oder so. Kann ich mir durchaus vorstellen.

      Wir können aber andere Sachen eventuell herausfinden.

      Soweit ich weiß, spielen die Bösen nicht in einem Team, sprich sie ziehen nicht an einem Strang.

      Gravity wurde ja geknebelt und dies ist das Fachgebiet der alten Runzel. Will heißen, es gibt zumindest überschneidungen mit den Original Rollen, was zur Folge hat, dass es eventuell auch ein Entführer Plagiat gibt. Denke dabei auch an Valac, der hört sich in meinen Ohren so an. Normalerweise sollen in blinden Runden die Entführungsopfer nicht sagen, dass sie Entführt wurden damit die anderen Wölfe nicht wissen, dass es den Entführer gibt, aber in diesem Spiel scheint es ja so zu sein, dass die "Wölfe" nicht an einem Strang ziehen. Sprich sollte eine signifikante Wolfsrolle entdeckt werden wie beispielsweise jemand wurde entführt sollte diese Person es denke ich sagen, den dies bringt uns schon deutlich weiter auf der Antwort der Frage, mit was für Fähigkeiten wir es zu tun haben.

      Es wurde ja der Junge erwähnt der "noch nicht ahnt welche Fähigkeiten er hat." Sprich er erhält seine Fähigkeiten erst später scheint auf den ersten Blick aber eher böse zu sein. Evtl. sowas in Richtung Serienmörder oder so könnte ich mir vorstellen, da dieser ja auch erst ab Nacht 2 töten kann und damit ein Gegenspieler wäre.
    • Gute Besserung Yneva ^^

      Chiku schrieb:

      Es gibt ja folgende Rollen:

      3x Geistliche

      1x Valac
      1x irrer Clown
      1x Maskenbildner
      1x Irrer
      1x Kind

      4x Patienten

      So, warum vier Patienten?
      Ich würde darauf tippen, dass es nicht vier Patienten gibt, sondern darin vllt auch noch Rollen enthalten sind, über die es noch keine Andeutungen gibt. Warum sollte ein Maskenbildner nicht zb für die Bürger(Patienten) spielen können? Nur als Beispiel. Ansonsten finde ich die Sammlung schon mal sehr gut. Ich bin mir allerdings unschlüssig, ob wir so viel über die Rollen spekulieren sollten. Immerhin hilft es auch den Gegenspielern, wenn sie ahnen welche Fähigkeiten die Guten (sag ich mal) haben.
      Bewiesen ist eine Art Runzel, wobei noch nicht klar ist auf welcher Seite sie steht. Es könnte immerhin auch eine böse Runzel sein. Wäre vielleicht sogar ganz spannend XD.

      Saikx schrieb:

      Daher wäre es vlt. ausnahmsweise auch mal gut erstmal eine defensive Taktik zu fahren, falls das denn möglich ist. Mein Gefühl sagt mir eher weniger, aber was ich mir dahinter vorstelle ist, dass wir alle absichtlich niemand voten und damit lynchen. Somit verhindern wir das wegsterben eines der Geistlichen. Andererseits sehe ich auch die negativen Aspekte dahinter. Erstmal müssten da alle an einen Strang ziehen und niemand in der letzten Sekunde umvoten (warum auch immer er/sie sich als den Patienten gegenüber feindlich zeigen sollte). Außerdem wissen wir nicht, was die bösen Rollen alles in der Nacht machen können und ob es dem Zusammenfinden der Geistlichen gegenüber das Risiko wert wäre. Und letztendlich wäre da noch, dass wir aus keinen votes Schlüsse ziehen könnten.
      Für den ersten Tag wäre ich damit sogar einverstanden. Und zwar aus einigen Gründen:
      1. Es gab kein Opfer, sprich erstmal weniger Druck, aber auch weniger Informationen
      2. Ich könnte mir vorstellen, dass eine wichtige Rolle wie Valac vielleicht auch erstmal unsterblich ist. Das war der Urvampir in der Runde auch und konnte erst ab Nacht 2 glaub ich getötet werden. Ich denke also wir haben vermutlich auch geringere Chancen einen Bösen zu lynchen.
      3. Eine Nacht mehr für die Geistlichen könnte vermutlich nicht schaden.
      4. Ist zwar ein schwaches Argument, aber eigentlich sollte man in so einer Spezialrunde keinen zu früh töten. Ich glaube übrigens, dass es auch eine Einstellung ist, die Nicki teilt, also vllt stimmt es sogar, dass in Nacht 1 keiner sterben konnte. Könnte ich mir auch vorstellen.

      Also an sich habe ich nichts dagegen heute niemanden zu voten und würde auch das Risiko eingehen, dass ein Böser sich dann einen Kill holt durch Lynch. Dann haben wir immerhin die Info wer Böse ist, denn ein Guter würde das wohl kaum tun ohne es vorher zu begründen. Und dann auch nicht erst kurz vor Schluss

      Chiku schrieb:

      Eben, wenn niemand votet besteht das Risiko, dass die Wölfe am Ende der Tagphase dies nachholen und somit ihren nicht erhaltenen Kill - insofern sie einen hatten - nachholen können
      Meinst du nicht, dass die Info einen Bösen dafür zu kennen, den Preis wert ist?

      Chiku schrieb:

      Soweit ich weiß, spielen die Bösen nicht in einem Team, sprich sie ziehen nicht an einem Strang.
      Woher nimmst du die Info? Hast du das aus dem Storytext oder ist das Mehrwissen? Mich überrascht die Einstellung, nämlich etwas :$

      Chiku schrieb:

      Es wurde ja der Junge erwähnt der "noch nicht ahnt welche Fähigkeiten er hat." Sprich er erhält seine Fähigkeiten erst später scheint auf den ersten Blick aber eher böse zu sein. Evtl. sowas in Richtung Serienmörder oder so könnte ich mir vorstellen, da dieser ja auch erst ab Nacht 2 töten kann und damit ein Gegenspieler wäre.
      Siehe Punkt 4. Könnte ich mir bei Nicki gut vorstellen.

      Banner made by Wichtel
    • So, heute endlich da. Danke für die Genesungswünsche Tonja. :) War nichts schlimmer, Chef hatten Bruch befürchtet, ich habe Prellung vermutet und hatte damit auch recht. Daraus gelernt haben wir, dass Namen, die mit H beginnen, böse sind.

      Insofern sollte Heiteira sicherheitshalber mal auf der Beobachtungsliste landen. *kritisch beäug*

      Scherz beiseite. ^^

      Was das "niemand ist gestorben"-Thema angeht:
      Abgesehen von "niemand darf sterben" könnte ich mir auch "niemand sollte sterben" vorstellen, weil das letzte Spiel ausgefallen ist und es sich um ein Special handelt. Dann sollte man Silva etwas mehr im Auge behalten, weil er ein Fan dieser Idee ist. Oder Leute wie mich, die davon wissen und versuchten könnten, ihm das zuzuschieben.
      Und natürlich der Glücksmoment, wenn man in der ersten Nacht den Richtigen schützt. Oder eine temporäre bzw. einmalige Schutzfähigkeit - inklusive Verschiebung des Todes ala Zeitreisender.

      Zum Thema "niemanden heute wählen" finde ich sehr gewagt. Finde ich immer und war und bin nie ein Fan davon. Wenn ihr als Mehrheit darauf besteht, dann unterwerfe ich mich der Macht der Masse, um ein etwaiges Monsterle vielleicht aufzudecken - einfach um dem Plan nicht im Wege zu stehen.
      Heute nicht zu töten würde im schlimmsten Falle auch bedeuten, dass wir den Vorsprung verschenken, den wir durch den ausfallenden Toten bekommen haben.

      Das der Maskenbildner kein Monsterle ist... schwierig. Bei Masken denke ich an diverse Horrorgestalten die eben solche tragen. Insofern könnte ich mir vorstellen, dass der Maskenmacher jemanden zum Monster machen kann (=Günstling) oder die diversen Fähigkeiten der anderen Monsterle verstärken könnte. Oder er ist tatsächlich jemand, der alle Fähigkeiten verstärken kann. Trotzdem würde ich dem erst einmal nicht weiter trauen als ich Yun werfen kann.
    • Bzgl. des Maskenbilderns würde ich übrigens darauf tippen, dass es sich um eine Art Knurrer mit Aufladungen handelt. Also abseits der möglichkeit, dass es sich bei dem auch um die Rolle des maskenbildners handelt, aber würden die das so absichtlich machen? In dem Falle wäre auch eigentlich klar, was mir mindestens bei Valac erwarten könnten, so als Dämon... (wobei... ob das Zusammentreffen der Geistlichen vlt. dem Dämonenopfer vom Dämon lösen kann?) Jedenfalls:

      Startpost schrieb:

      einen Maskenbildner der des Nachts Totenmasken anfertigte, während die Patienten schliefen
      Jede Nacht könnte dieser Knurrer eine (oder mehrere?) Masken anfertigen. Sobald der dann knurrt werden alle, von denen der Maskenbildner-Knurrer eine Maske hat, mitgenannt. Dass es nur bei den Patienten, die schlafen, wirken soll, könnte es bedeuten, dass dieser Maskebildner nur nacht-inaktive Spieler besuchen kann.
      Grund für diese Überlegung ist, dass ich Michael Myers hinter dem Maskenmacher vermute und zu dem als Mörder auch eine Killfähigkeit passen sollte. Grund dazu widerum ist dessen weiße Maske und dass von einer Totenmaske im Anfangstext die Rede war. Ich weiß zwar, dass diese weiße Maske wahrscheinlich keine Totenmaske sein soll (oder? hat wer den Film dazu geschaut und kann was dazu sagen?), aber Myers ist der einzige Maskenträger, den ich mir dazu vorstellen könnte. Was auch daran liegen könnte, dass mir ansonsten nur noch Jason (Freitag der 13) einfällt...

      Eine andere Idee, die vlt. besser funktionieren könnte wäre, dass eine untersuchende Rolle bei dem untersuchen des Maskenträgers ein verfälschtes Ergebnis bekommt.
    • Eine kurze Frage - warum wird hier versucht über die Special-Rollen auf echte Rollen zu schließen? Nur, weil die Runzelfähigkeit offenbar vorhanden ist (bzw. wissen wir nicht einmal darüber mit absoluter Sicherheit über die Umstände etc. Bescheid) heißt das doch nicht, das man einen Dämonennamen mit dem Dämonen gleichsetzen kann oder den Maskenbildner wie Saikx zb. meint mit dem Knurrer?

      Würde ich mir eine WW Rolle aussuchen müssen, die der Maskenbildner sein kann, wäre da an erster Stelle der Pelzhändler. Oder der Doppelgänger mit Aufladungen. Oder, oder, oder.
      Ich verstehe diese Praxis einfach nicht. Gibt's dafür irgendeinen Grund weshalb ihr versucht auf möglicherweise komplett frei ausgedachte Rollen zu kommen? Die Runzelfähigkeit wird's doch hoffentlich nicht sein, das wäre ein bisschen schwach um sich jetzt so darauf zu fixieren. Immerhin wissen wir nur, dass Grav schweigen muss. Nicht warum er schweigen muss. Eventuell ist es auch seine eigene Rolle die ihn dazu zwingt? Eventuell ein geheimes Spielereignis?

      - Den Rest gehe ich jetzt nach und nach durch - diese Frage jedoch wollte ich vorab schon einmal gestellt haben...
    • Silva- schrieb:

      Eine kurze Frage - warum wird hier versucht über die Special-Rollen auf echte Rollen zu schließen? Nur, weil die Runzelfähigkeit offenbar vorhanden ist (bzw. wissen wir nicht einmal darüber mit absoluter Sicherheit über die Umstände etc. Bescheid) heißt das doch nicht, das man einen Dämonennamen mit dem Dämonen gleichsetzen kann oder den Maskenbildner wie Saikx zb. meint mit dem Knurrer?

      Würde ich mir eine WW Rolle aussuchen müssen, die der Maskenbildner sein kann, wäre da an erster Stelle der Pelzhändler. Oder der Doppelgänger mit Aufladungen. Oder, oder, oder.
      Ich verstehe diese Praxis einfach nicht. Gibt's dafür irgendeinen Grund weshalb ihr versucht auf möglicherweise komplett frei ausgedachte Rollen zu kommen? Die Runzelfähigkeit wird's doch hoffentlich nicht sein, das wäre ein bisschen schwach um sich jetzt so darauf zu fixieren. Immerhin wissen wir nur, dass Grav schweigen muss. Nicht warum er schweigen muss. Eventuell ist es auch seine eigene Rolle die ihn dazu zwingt? Eventuell ein geheimes Spielereignis?

      - Den Rest gehe ich jetzt nach und nach durch - diese Frage jedoch wollte ich vorab schon einmal gestellt haben...
      Meinerseits tue ich das, um einerseits herauszufinden, was uns möglicherweise erwarten könnte (z.B. Maskenbildner, der die Identität eines besuchten Mitspielers annehmen kann). Beispielsweise uns bekannte Rollen, nur mit einem Special-Twist (was nicht bedeuten soll, dass es nicht auch komplett einzigartige Rollen geben wird, nur da sehe ich derzeit kaum Chance darauf, auf solche zu kommen). Teilweise aber auch, weil es mir Spaß macht darüber Überlegungen anzustellen. Z.B. möchte ich schauen, ob ich auf dieselben Ideen wie unsere SLs komme.
    • Chiku schrieb:


      Es gibt ja folgende Rollen:

      3x Geistliche

      1x Valac
      1x irrer Clown
      1x Maskenbildner
      1x Irrer
      1x Kind

      4x Patienten

      So, warum vier Patienten?

      Weil ansonsten alle Rollen vergeben sind.
      Erst einmal danke für die Auflistung. Jedoch gleich hier schon einmal eine Anmerkung meinerseits. Es handelt sich um elf Patienten und einen Dämonen.
      Der Clown, Maskenbildner etc. sind ebenso wie die "Normalos" Patienten, jedoch nur mit anderem Namen da sie gefährlicher sind. Genau so sind die Geistlichen Patienten, jedoch mit Zusatzwissen. Steht zumindest so in dem Text. - sinnentnehmend: 1. "Nur drei Patieneten wussten worum es sich bei Valac handelt - die Geistlichen" - 2. "Gefahren - Aber es gab auch andere Patienten die Nichts böses im Schilde führten"
      Ich erwarte demnach bei jedem Tod, außer Valacs einen entsprechenden Patiententod.

      Chiku schrieb:


      Aber wir haben schon mal sicher zwei Fraktionen.

      Die Guten (Bürger/Insassen)
      Geistliche (x3), Patienten (x4)

      Die Bösen (Wölfe/Psychopathen&Geister)
      Valac, irrer Clown, Maskenbildner, Irrer, Kind

      Sieht auf den ersten Blick nach ziemlich vielen Bösen gegen vergleichsweise wenig Gute aus. Aber die Bösen scheinen auch nicht in einem Team zu spielen, zumal ich nicht weiß ob der kleine Junge jetzt gut oder böse ist schätze aber auf eher böse, da er als "Grund warum die Insassen Angst haben sollten" aufgezählt wurde. Der Ausbrecher will scheinbar raus und was der Maskenbildner oder Valac genau für Ziele haben weiß ich nicht. Tippe aber darauf, dass der Maskenbildner quasi die Runzel in diesem Spiel ist, passt finde ich irgendwie einfach.

      Wie das jetzt ist, ob die Insassen / Gegenspieler im Team gewinnen oder ob jeder nur mit der Einzelaufgabe gewinnt oder ob auch wichtig ist ob die Fraktion erfolgreich ist weiß ich nicht.

      Fakt ist denke ich unser Ziel sollte zuallererst mal sein diesen Valac zu finden, da er ja der Hauptbösewicht zu sein scheint und daher vermutlich die stärkste Fähigkeit besitzt.
      Meiner Meinung nach, haben wir zwei große Fraktionen. Einmal das Gute und einmal das Böse wie du schon sagst. - Jedoch würde ich vorerst nur Valac auf die Liste der Bösen setzen. Alle Anderen sind meiner Meinung nach der guten Fraktion zuzuordnen, wenn auch mit einigen Einschränkungen.
      Heißt: Nur weil Alle der guten Fraktion angehören, heißt es nicht, dass sie jene immer unterstützen. Zuerst - ich denke das Spiel ist vorüber, sobald Valac tot ist. Das geht mit dem Sieg der drei geistlichen Patienten einher denke ich. Als große Fraktion hätte das Gute dann gewonnen, jedoch die individuellen Ziele...

      Als Beispiel den Clown. Er tötete zu viele Kinder. Eventuell ist es sein persönliches Ziel das Kind zu töten, wodurch er der guten Fraktion schaden muss, ohne jedoch dem wirklichen Böse anzugehören. - Oder als Anderes Beispiel der Totenmaskenbildner, der muss auch nicht böse sein, sondern könnte zu den guten gehören und ihre Fähigkeiten "konservieren" nachdem sie gestorben sind um sie weiterhin gegen Valac zur Verfügung zu haben.

      Ich denke es ist klar was ich meine? - Bei der Aufteilung wäre ich noch extrem vorsichtig. Besonders nach jetzigem Kenntnisstand.

      Saikx schrieb:

      Daher wäre es vlt. ausnahmsweise auch mal gut erstmal eine defensive Taktik zu fahren, falls das denn möglich ist. Mein Gefühl sagt mir eher weniger, aber was ich mir dahinter vorstelle ist, dass wir alle absichtlich niemand voten und damit lynchen. Somit verhindern wir das wegsterben eines der Geistlichen. Andererseits sehe ich auch die negativen Aspekte dahinter. Erstmal müssten da alle an einen Strang ziehen und niemand in der letzten Sekunde umvoten (warum auch immer er/sie sich als den Patienten gegenüber feindlich zeigen sollte). Außerdem wissen wir nicht, was die bösen Rollen alles in der Nacht machen können und ob es dem Zusammenfinden der Geistlichen gegenüber das Risiko wert wäre. Und letztendlich wäre da noch, dass wir aus keinen votes Schlüsse ziehen könnten.

      Jetzt wo ich beim schreiben so darüber nachdenke bekomme ich das Gefühl, dass meine Idee zumindest so nicht so gut wäre...
      Ehrlich gesagt ist die Idee gar nicht mal so schlecht. Zumindest bis die ersten wirklichen Tode eintreten. Denn wenn wir Alle einheitlich nicht Voten, kann das Böse nicht Voten ohne sich zu verraten. Heißt, das Einzige was wir dadurch "verlieren" ist Zeit. Zeit, die wir dazu verwenden können die Umstände unserer Situation genauer durchzugehen und diese besser verstehen und nutzen zu lernen. Einzig das Problem wäre, wenn das Böse nicht durch Kills, sondern durch eine maximal verstrichene Zeit gewinnt, aka. der Fokus dieser Runde einzig und allein auf Rollenwechselwirkungen liegt und nicht auf dem lynchen an sich...wäre die Frage wie wir das handhaben wollen, möglich ist Beides und vorstellen kann ich mir beie Optionen ebenso.

      Chiku schrieb:


      Zu deiner Taktik:

      Saikx schrieb:

      Daher wäre es vlt. ausnahmsweise auch mal gut erstmal eine defensive Taktik zu fahren, falls das denn möglich ist. Mein Gefühl sagt mir eher weniger, aber was ich mir dahinter vorstelle ist, dass wir alle absichtlich niemand voten und damit lynchen. Somit verhindern wir das wegsterben eines der Geistlichen
      Ich bin mir offen gesagt ziemlich sicher, dass es in der Nacht iwann Todesopfer geben wird. Sprich nur weil wir am Tag nicht töten heißt das denke ich nicht, dass diese "sicher" sind.

      Saikx schrieb:

      Andererseits sehe ich auch die negativen Aspekte dahinter. Erstmal müssten da alle an einen Strang ziehen und niemand in der letzten Sekunde umvoten (warum auch immer er/sie sich als den Patienten gegenüber feindlich zeigen sollte).
      Eben, wenn niemand votet besteht das Risiko, dass die Wölfe am Ende der Tagphase dies nachholen und somit ihren nicht erhaltenen Kill - insofern sie einen hatten - nachholen können

      Saikx schrieb:

      Es gab keinen Kill, was heißen könnte, dass es entweder keine jede-Nacht-Killrolle gibt (halte ich ehrlichgesagt für unwahrscheinlich, sofern das Fehlen des Kills nicht durch viele Einzelkill-Fähigkeiten ausgetauscht wurden), alle Killrollen nur unter bestimmten Bedingungen killen können (gerade Nächte z.B.) oder aber natürlich irgendwo eingegriffen wurde.
      Ja die Möglichkeiten gibt es. Daher sehe ich ebenfalls deine Taktik von oben als gefährdet. Irgendwann werden sie killen können.
      Bei den meisten Horror Movies zu Halloween und so ist es ja auch so, dass die Bösen erst im Verlauf des Filmes töten. Vielleicht sind die Kills auch erst am Nacht 3 aktiv oder so. Kann ich mir durchaus vorstellen.
      Und eben deswegen würde ich nicht lynchen wollen in so einem Fall. Je mehr Zeit wir Alle lebend verbringen, desto besser ist es für uns. Warum, sagte ich ja schon. Das Einzige, was die Taktik zerstören könnte, wäre eine Rolle die im Geheimen wählt...

      Chiku schrieb:

      Soweit ich weiß, spielen die Bösen nicht in einem Team, sprich sie ziehen nicht an einem Strang.

      Gravity wurde ja geknebelt und dies ist das Fachgebiet der alten Runzel. Will heißen, es gibt zumindest überschneidungen mit den Original Rollen, was zur Folge hat, dass es eventuell auch ein Entführer Plagiat gibt. Denke dabei auch an Valac, der hört sich in meinen Ohren so an. Normalerweise sollen in blinden Runden die Entführungsopfer nicht sagen, dass sie Entführt wurden damit die anderen Wölfe nicht wissen, dass es den Entführer gibt, aber in diesem Spiel scheint es ja so zu sein, dass die "Wölfe" nicht an einem Strang ziehen. Sprich sollte eine signifikante Wolfsrolle entdeckt werden wie beispielsweise jemand wurde entführt sollte diese Person es denke ich sagen, den dies bringt uns schon deutlich weiter auf der Antwort der Frage, mit was für Fähigkeiten wir es zu tun haben.

      Es wurde ja der Junge erwähnt der "noch nicht ahnt welche Fähigkeiten er hat." Sprich er erhält seine Fähigkeiten erst später scheint auf den ersten Blick aber eher böse zu sein. Evtl. sowas in Richtung Serienmörder oder so könnte ich mir vorstellen, da dieser ja auch erst ab Nacht 2 töten kann und damit ein Gegenspieler wäre.
      Sofern Böse / Böse ist. - Ich gehe auch davon aus, dass die individuellen Ziele eines Jeden unterscheiden, oder gar in die Quere kommen, doch sollten wir mit der Bezeichnung Böse wirklich etwas differenzierter umgehen. Böse ist ungleich Böse. Je nach Ziel ist Etwas Anderes Böse. Ich denke weiterhin, Valac ist der gemeinsame Feind, jedoch ist es nicht im Interesse Aller hier, dass er sofort stirbt weswegen sie ihn widerwillig unterstützen werden, ohne aber in der gleichen Partei zu sein / mit ihm zu gewinnen.

      Und was Rollen angeht, naja. Dazu kennt ihr meine Meinung. Schweigen muss Grav. Warum ist nicht klar. Wie ist nicht klar. Auf welche Weise ist nicht klar. - Das geht mir wirklich viel zu schnell was Rollenrückschlüsse angeht. Die Rollen werden sicherlich besonders sein zum Teil. Also nicht einfach nur aus den Originalen zusammengeschnippelt. Ich denke mal, das kann man unseren leitern durchaus zutrauen, dass sie sich da durchaus was ganz Ordentliches, verwinkeltes überlegt haben.

      Tonja schrieb:



      Für den ersten Tag wäre ich damit sogar einverstanden. Und zwar aus einigen Gründen:1. Es gab kein Opfer, sprich erstmal weniger Druck, aber auch weniger Informationen
      2. Ich könnte mir vorstellen, dass eine wichtige Rolle wie Valac vielleicht auch erstmal unsterblich ist. Das war der Urvampir in der Runde auch und konnte erst ab Nacht 2 glaub ich getötet werden. Ich denke also wir haben vermutlich auch geringere Chancen einen Bösen zu lynchen.
      3. Eine Nacht mehr für die Geistlichen könnte vermutlich nicht schaden.
      4. Ist zwar ein schwaches Argument, aber eigentlich sollte man in so einer Spezialrunde keinen zu früh töten. Ich glaube übrigens, dass es auch eine Einstellung ist, die Nicki teilt, also vllt stimmt es sogar, dass in Nacht 1 keiner sterben konnte. Könnte ich mir auch vorstellen.

      Also an sich habe ich nichts dagegen heute niemanden zu voten und würde auch das Risiko eingehen, dass ein Böser sich dann einen Kill holt durch Lynch. Dann haben wir immerhin die Info wer Böse ist, denn ein Guter würde das wohl kaum tun ohne es vorher zu begründen. Und dann auch nicht erst kurz vor Schluss
      Stimme ich zu. Einziges Problem was mir jetzt noch einfällt, wäre in Spezialziel wofür eine Rolle jmd. töten muss und dann als "Böse" gebrandmarkt wird allerdings seinen persönlichen Sieg erringt. - Okay gut, das ist ein unwahrscheinliches Special-Ziel weil es einem sehr viel schwächerem Auftragsmörder gleichkäme, dennoch sollten wir so Etwas bedenken :/

      Den rest zitiere ich jetzt mal nicht, damit es hier etwas kürzer ist und...naja, zu den Sachen hab ich eig. schon Alles gesagt. Ich leugne Überschneidungen nicht, jedoch finde ich, ist es noch zu früh um sich ein so genaues Bild machen zu können. Mit der Runzel würde ich auf Grav warten. Wenn Grav denn wiederkommt und es nicht ein Flötenspielereffekt ist, was ja auch möglich wäre ;)
      Dann ist es auch leichter Schlüsse zu ziehen ohne sofort auf dem Holzweg landen zu können.
    • Tonja schrieb:

      Woher nimmst du die Info? Hast du das aus dem Storytext oder ist das Mehrwissen? Mich überrascht die Einstellung, nämlich etwas

      Shyruka schrieb:

      Und jeder Spieler hatte ein eigenes Ziel, dass ihn schlussendlich auch Einzeln siegen lassen konnte. Nur die drei Gläubigen hatten ein deutlich höheres Ziel, zum Wohle aller.
      Das hier.



      Tonja schrieb:

      Meinst du nicht, dass die Info einen Bösen dafür zu kennen, den Preis wert ist?
      Naja, sie können ja einfach sagen Saikx Taktik seie Quatsch und wählen.


      Silva- schrieb:

      Meiner Meinung nach, haben wir zwei große Fraktionen. Einmal das Gute und einmal das Böse wie du schon sagst. - Jedoch würde ich vorerst nur Valac auf die Liste der Bösen setzen. Alle Anderen sind meiner Meinung nach der guten Fraktion zuzuordnen, wenn auch mit einigen Einschränkungen.
      Heißt: Nur weil Alle der guten Fraktion angehören, heißt es nicht, dass sie jene immer unterstützen. Zuerst - ich denke das Spiel ist vorüber, sobald Valac tot ist. Das geht mit dem Sieg der drei geistlichen Patienten einher denke ich. Als große Fraktion hätte das Gute dann gewonnen, jedoch die individuellen Ziele...

      Als Beispiel den Clown. Er tötete zu viele Kinder. Eventuell ist es sein persönliches Ziel das Kind zu töten, wodurch er der guten Fraktion schaden muss, ohne jedoch dem wirklichen Böse anzugehören. - Oder als Anderes Beispiel der Totenmaskenbildner, der muss auch nicht böse sein, sondern könnte zu den guten gehören und ihre Fähigkeiten "konservieren" nachdem sie gestorben sind um sie weiterhin gegen Valac zur Verfügung zu haben.

      Ich denke es ist klar was ich meine? - Bei der Aufteilung wäre ich noch extrem vorsichtig. Besonders nach jetzigem Kenntnisstand.
      Das kann durchaus sein. Aber das wäre auch unvorsichtig. Stellt euch vor wir töten in der ersten Tagphase Valac. Dann haben die Bösen eigentlich verloren und dann? Geht ein zielloses Hauen und Stechen los, weil jeder irgendwen töten muss.

      Vielleicht gibt es ja auch Valac gar nicht im herkömmlichen Sinne sondern ist quasi eine höhere Macht, quasi wie die Zeit beim Zeitreisespiel, die wir wieder in Gang bringen müssen. Sprich kein Spieler sondern er ist etwas, was wir irgendwie ausschalten müssen.
    • Du gehst wirklich nur von einen Gegner aus? Das wäre doch etwas arg wenig. Stell dir mal die Stelle würde jemand wie Hastur inne haben (auch wenn der nicht mitspielt). Oder Maji, die heute gar nicht mehr aktiv sein wird, wenn ich Discord richtig gelesen habe. Oder @Sanya (die ich nur anpinge, damit sie das Spiel sieht) als Neuling, die für alle uneinschätzbar ist und von der wir nicht wissen, wie vertraut sie mit dem Spiel an sich ist (ich würde ja schreiend wegrennen, wenn ich in meinen ersten Spiel allein ein Monsterle wäre x.X). Es ist zwar eine interessante Idee aber wäre doch zumindest sehr gewagt, wenn man nicht alle Spieler kennt und weiß, dass es zu machen ist.

      Und warum wir die Spezial-Rollen mit unseren Standard-Rollen vergleichen? Weil sie oft auch auf diese basieren. Mal etwas offensichtlicher, mal nicht unbedingt. Wenn Grav wegen einer runzelähnlichen Rolle schweigen muss, dann wird die Runzel sicher noch andere Nebenwirkungen haben als nur "du schweigst jetzt". Ich erinnere an die Special-Pokemon-Alola-Folge, wo auch fleißig vergiftet wurde, das Gift nur einen anderen Effekt hatte als sonst und mich das ganze Spiel über verfolgte. :D

      Meine Rolle habe ich zum Beispiel auch spontan mit einer der existierenden Standard-Rollen verglichen - auch wenn sie definitiv nicht wie die Rolle ist, mit der ich sie verglichen habe.
      Über diesen Weg können wir erahnen, was auf uns zukommt - auch wenn wir natürlich vermeiden sollten zu sagen wie unsere eigenen Rollen funktionieren oder an was sie anlehnen. Das macht es den Monsterlen... Monsterchen... Mönsterchen... den anderen da zu einfach auf unsere Rollen Rückschlüsse zu ziehen.
    • @Chiku

      Nicki schrieb:

      Und jeder Spieler hatte ein eigenes Ziel, dass ihn schlussendlich auch Einzeln siegen lassen konnte. Nur die drei Gläubigen hatten ein deutlich höheres Ziel, zum Wohle aller.

      Das bezieht sich aber auf die Individualziele, die wir alle bekommen haben müssten. Ich habe zumindest ein Individualziel.

      chiku schrieb:

      Vielleicht gibt es ja auch Valac gar nicht im herkömmlichen Sinne sondern ist quasi eine höhere Macht, quasi wie die Zeit beim Zeitreisespiel, die wir wieder in Gang bringen müssen. Sprich kein Spieler sondern er ist etwas, was wir irgendwie ausschalten müssen.

      Das heißt Nicki und Yun sind der Valac?
      Hrm.
      Nicki würde sicher so eine unheimliche, blutige Nonnenkluft stehen. :shifty:
    • Ich muss zugeben etwas überrascht zu sein, dass an meiner Idee doch mehr gutes dran zu sein scheint, als ich nach dem einen Post gedacht hätte. Freut mich :D

      Jedenfalls gehe ich auch von mehr als einen Gegner aus. Und unter Gegner meine ich, falls sich jemand das fragt, etwas, das möglichst viele von uns tot sehen möchte. Nur Valac wäre bei diesem Setting doch etwas wenig. Aber die Frage die sich mir da stellt ist, ist ob Valac denn auch alleine anfängt oder nicht. Ich meine, es wäre eigentlich denkbar, wenn auch nicht zwingend so, dass er von derselben Position startet wie sein Gegner, die Geistlichen. Um genauer zu sein dürfte der größte Gegenpol der Pater sein, der denke ich am ehesten von den dreien alleine gestartet hat. Vielleicht muss er (Valac) auch erstmal sein Team finden, wenn er denn eines haben kann? Vielleicht wurden deswegen ein paar als gefährlich genannt, da sie zu Teampartner von Valac werden können (ist vlt. deswegen der Mord ausgefallen? Vielleicht hat Valac einen Teampartner angegriffen und somit "rekrutiert")? Es wäre eine Mechanik, die würde zumindest ich gerne in ein Special einbauen. Ist nur wieder die Frage, ob die SLs das auch so sähen und ob ein einzelner Neuling/ normalerweise Inaktiver wieder aufgeschmissen wäre wie in Ynevas Beispiel.

      Yneva, kleine Korrektur aber noch was Maji. betrifft. Das was du meintest kam technisch gesehen noch gestern, wenn auch eher kurz vor dem Wechsel. Kann natürlich sein, dass Maji auch heute inklusive meinte, aber ich laß das so, dass heute durchaus etwas von ihr kommen kann, nur nicht gestern mehr die paar Minuten noch/ vor dem nächsten Morgen.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.