Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pocket Monsters Sun & Moon: Folge 106

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pocket Monsters Sun & Moon: Folge 106

      Filb.de-News #4242 von Buoysel am 27.01.2019 um 11:06 Uhr
      Bild aus der Folge

      Am heutigen Anime-Sonntag gab es wieder eine neue Episode der aktuellen TV-Serie Pocket Monsters Sun & Moon. In unserem Episodenguide findet ihr wie gewohnt eine Bildergalerie:

      Alle weiteren Informationen zur Folge gibt es in Kürze auch im PokéWiki!
      Die Vorschau auf die nächste Folge (走れカキ!己を超えて!! Hashire Kaki! Onore o Koete!!) findet ihr auf der offiziellen Webseite von TV Tokyo.

    • Fand die volle dennoch gut. :) Das Robball sich entwickelt, hat finde ich schon berechtigt. Und Akkup benötigt im Canyon auch nur ein Level-Up (auch wenn man Spiel und Anime vergleichen kann).

      Überrascht bin ich aber von Meltans Debüt. Und freue mich schon auf Kiawes Großvater in der nächsten Folge. Mag Hapu'u übrigens. Momentan bin ich mit SM ziemlich zufrieden.
    • Auch wenn solche Trainingsfolgen oft wie Filler wirken, weil man mit ihnen den Hauptplot nicht voranbringt, so muss ich dennoch sagen, dass ich Entwicklungen in diesen für narrativ nachvollziehbarer halte, als wenn sich Pokémon immer nur in Arenakämpfen oder während Team-Rocket-Überfälle entwickeln. Zu oft werden Entwicklungen als Deus-Ex-Machina verwendet, damit der Protagonist doch noch unüberwindbare Situationen meistert. Dabei wird oft verkannt, dass der Entwicklungszeitpunkt immer schon durch die Stärke und nicht durch die Bindung zum Trainer geschieht. Letzteres ist eher bei der Mega-Entwicklung der Fall.
      Natürlich hat sich auch hier Akkup im verblüffend richtigen Augenblick entwickelt, aber zumindest während bzw. nach dem Training und nicht einfach aus dem nichts heraus, um den Episodenplot zu beenden.

      Täusche ich mich, oder fehlen immer noch zwei Ultrabestien: Schabelle und Katagami.
      Letztere ist übrigens meine Lieblings-UB. Da man mittlerweile auch schon Fran gesehen hat, wird wohl auch Bromley nicht lange auf sich warten lassen. Vielleicht verbindet man das, damit Team Skull am Ende doch noch eine Antagonisten-Rolle erhält, auch wenn das mit der Handlung der Spiele schon seit Urzeiten nicht mehr passt.

      Ich bin auf die Liga gespannt. Wer darf wohl diesmal Ashs Träume platzen lassen? Gladio? Tali? Ein Tobias, der mit Magearna, Marshadow und Melmetal die Liga-Kämpfe sweept. :lol:
      Erfahrungsgemäß hat Ash immer nur gegen Trainer verloren, die er erst ziemlich spät auf seiner Reise kennengelernt hat. Gladio würde nicht ins Schema passen, Tali tatsächlich schon eher, wobei ich mir das nicht wünschen würde... :oldno: (Davon abgesehen hat Ash Tali schon einmal besiegt, sodass eine Niederlage gegen ihn in der Liga ein riesiger Rückschritt wäre. Man kann sich aber bei So/Mo-Ash nie sicher sein.)
      Wenn dieser Zeraora-Trainer aus der Schlingking-Dimension auftaucht, wüsste ich allerdings schon, auf wen ich wetten würde. :hehe:

      The post was edited 1 time, last by Gaudium ().

    • Gaudium wrote:

      Auch wenn solche Trainingsfolgen oft wie Filler wirken, weil man mit ihnen den Hauptplot nicht voranbringt, so muss ich dennoch sagen, dass ich Entwicklungen in diesen für narrativ nachvollziehbarer halte, als wenn sich Pokémon immer nur in Arenakämpfen oder während Team-Rocket-Überfälle entwickeln. Zu oft werden Entwicklungen als Deus-Ex-Machina verwendet, damit der Protagonist doch noch unüberwindbare Situationen meistert. Dabei wird oft verkannt, dass der Entwicklungszeitpunkt immer schon durch die Stärke und nicht durch die Bindung zum Trainer geschieht. Letzteres ist eher bei der Mega-Entwicklung der Fall.
      Natürlich hat sich auch hier Akkup im verblüffend richtigen Augenblick entwickelt, aber zumindest während bzw. nach dem Training und nicht einfach aus dem nichts heraus, um den Episodenplot zu beenden.
      Gerade Akkup's Entwicklung hat mich dann aber doch wieder daran erinnert. Das Entoron flüchtete nach einer Attacke und die Golbat sollten von der Attacke nur aufgehalten werden. Akkup hat in dieser Folge gegen kein Pokemon gewonnen und nur ein paar Attacken eingesetzt, als es sich dann entwickelte dann auch nur weil es jemanden retten sollte/wollte. Roball's Entwicklung ist da auch ähnlich, es entwickelte sich ja nur wegen des Traums von Tracy davon einen gigantische Blase zu machen. Es war zwar etwas getarnt aber es unterscheidet sich jetzt nicht allzu fern davon wie als sich eF-eM, Chelcarain, Strawickl oder ähnliches entwickelte.
      Just Charaxas
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.