Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[AS] Eine unfreiwillige Reise

    • Laufend

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [AS] Eine unfreiwillige Reise


      Naja, ich versuche es nochmal.. :lol: Was soll schon schief gehen!



      Regeln:

      o Das erste Pokemon der Route muss gefangen werden
      - sollte das Pokemon besiegt werden, darf es neu gesucht werden

      o der Starter darf im Team sein

      o PokemonCenter/Heilitems dürfen verwendet werden, wie es beliebt

      o Legendäre dürfen gefangen, aber erst nach dem 8 Orden im Team sein (Max. 1 )

      o besiegte Pokemon sind abzulegen und dürfen nicht mehr verwendet werden
      -> Außnahme: VM Sklaven

      o bei einem Blackout gilt das Spiel als verloren

      o es gilt Speciesclause und Shinyclause
      (für einfachere Fänge um Dupes zu umgehen darf auch der Hordenencouner genutzt werden, wenn es sich anbietet)


      Team

      _________
      SashaSkip -Gilbert Tally Cinnamon
      Lv. 22Lv. 21-Lv. 22Lv. 21Lv. 21
      FrechKauzig-FrechForschZaghaft
      GroßbrandWassertempo-SporenwirtHexaplagaMitnahme
      KeinesKeines-SeidenschalKeinesKeines
      Kratzer
      Glut
      Heuler
      Doppelkick
      Hydropumpe
      Ruckzuckhieb
      Lockduft
      Blubbstrahl
      -Kopfnuss
      Megasauger
      Giftpuder
      Egelsamen
      Windschnitt
      Absorber
      Giftstachel
      Morgengrauen
      Tackle
      Kopfnuss
      Zerschneider
      Nadelrakete


      Friedhof:

      Orden:






      Inhaltsverzeichnis:
      Ch. 1 - von Misshandlungen und Inkompetenz
      Ch. 2 - Hilfsdienst und so
      Ch. 3 - Arenen und mehr Probleme zu lösen




      Ch. 1 - von Misshandlungen und Inkompetenz



      Mein Name ist Maya, ich bin 10 Jahre alt, ich ziehe gerade nach Wurzelheim.
      .... Ich sitze zwischen Kisten eingeklemmt in einem LKW. Warum ich nicht einfach vorne sitzen durfte, entzog sich meines verständnisses, sowie das ich scheinbar noch nicht Opfer einer Kiste wurde.
      Der Fahrer schien es mit traumwandlerischer Sicherheit zu schaffen, auch jedes Schlagloch mitzunehmen das ging.
      Es war Stockduster und das einzige Licht spendete mein PokeCom.

      Endlich, nach einer Ewigkeit, kamen wir in dem Kuhkaff beschaulichen Örtchen an, und ich war kaum aus dem Ladebereich gekrabbelt, als mich meine Mutter auch schon zulaberte.
      Irgendwas von eigenes Zimmer und so. Mehr hörte ich ehrlich auch nicht zu. Rasch lief ich die Treppe hoch um ihr für ein paar Minuten zu entkommen. Ein glückloses unterfangen. Schon rief sie hoch, das ich mir irgendwas ansehen sollte. Seufzent lief ich runter, doch ich hatte es verpasst.
      Es ging wohl um Dad. Na wie auch immer. Als nächstes sollte ich mich dem Nachbarskind vorstellen. Auch das noch. Konnte ich nicht einfach erstmal in Ruhe ankommen?

      Aber da ich eh kein Mitspracherecht hatte ging ich rüber. Er war ein typischer Junge. Und darüber hinaus auch nicht wirklich interessant. Er gab dezent damit an, das er ein Pokemon Trainer sei. Na als ob das nicht 90% aller Leute waren. Erzähl mir was neues.
      Ich kam jedoch nicht dazu, das auch klarzustellen, denn schon huschte er mit einem genuschelten "Muss für Dad Pokemon fangen" die Treppe runter. Wichtigtuer.

      Auch ich machte mich auf den Weg nach unten - verabschiedete mich von der Mutter - und wollte gerade nach Hause ein wenig schlafen als mich ein Mädchen ansprach und auf Schreie aufmerksam machte. Ja was ist das mein Problem?
      Sie zog mich beinahe hin, und ich sah einen pummeligen Mann, der von einem Fiffyen gejagt wurde.
      Warum er es nicht einfach wegschubste wusste wohl auch nur er. Er bat mich, mich durch seine Tasche zu wühlen und mir ein Pokemon aussuchen. Na wenn er wollte?
      Ich durfte das Pokemon sogar behalten und nachdem ich bei dem Flemmli nach dem "Sweetspot" gesucht habe - und selbigen nicht fand - musste ich wohl ein Mädchen erwischt haben.
      Der dicke Mann war scheinbar der Proffessor und der Vater unseres Nachbarn. Er hieß mich mitzukommen und scheinbar hatte ich auch da kein Mitspracherecht.
      Auch hatte ich keines, als ich gezwungen wurde Brix aufzusuchen.
      Ich wollte doch nur ins Bett...

      Gesagt getan. Wenigstens bekam ich auf dem Weg Tränke als Werbegeschenk.
      Endlich angekommen wurde ich zu einem Kampf herausgefordert. Meinetwegen.
      Er verlor schneller als er gucken konnte, und ich hoffte einfach, dass er mich nun endlich in Ruhe ließ. So gingen wir zurück und sein Vater überreichte mir einen PokeDex. Er wollte das ich durch die Weltgeschichte latschte und so.
      Auch da wurde mir aus irgendeinem Grund die Entscheidung abgenommen und so fügte ich mich still in mein Schicksal.

      Und so begann meine unfreiwillige Reise mit Sasha....

      The post was edited 6 times, last by Chenqing ().

    • Rosikohl wrote:

      Uii! Was neues!

      Sweet..spot? Wo guckt Maya bitte beim Kampf dem eigenen..naja noch nicht eigenen Pokemon hin xD

      Ich hoffe du findest im Blütenburg Wald ein Bummelz! Das passt dann zu Maya's Grundeinstellung!
      Das mit dem Sweetspot war eine Anspielung auf den Geschlechtsunterschied, der LITTERALLY nur ein Punkt ist.
    • ach was solls. Hier noch eins.


      Ch. 2 - Hilfsdienst und so


      Nachdem ich mich durch die Routen zur nächsten Stadt geschlach-kämpft hatte und mein Team vergrößert hatte kam ich endlich an. Oder zumindest glaubte ich das, denn Brix meinte einen auf Niceguy machen zu müssen.
      Als ob das noch nicht genug war, hatte mein Vater auch nichts besseres zu tun, als mir einen Jungen aufzuzwingen, dem ich helfen sollte ein Pokemon zu fangen.
      Und mit Helfen meinte er wohl stumm zusehen.
      Als der Junge endlich abgezogen war, schickte mich mein Vater nach Metarost. Leise seufzend machte ich mich auf den Weg.

      Irgendwann kam ich dann auch in diesen Wald. Er war groß und warum man keinen vernünftigen Weg anlegen konnte, war mir auch schleierhaft. Aber ich arbeitete mich durch das gestrüpp und wurde peompt von einem Typen angesprochen.
      Er fragte mich prompt nach Knilz. Ich hatte eines, aber bevor ich ihm das sagen konnte kam ein Typ im Piraten-Cosplay aus einem Busch gesprungen und laberte irgendwas uninteressantes.
      Natürlich musste ich die Sache klären. Sind hier alle Erwachsenen irgendwie inkompetent?
      Wenigstens gab es etwas interessantes und ich wurde endlich in ruhe gelassen.
      Seit wann war ich der Hilfsdienst für alte Leute? Dafür gab es Pfadfinder..

      Irgendwann erreichte ich dann auch Metarost, wo mich Brix erstmal mit seinem fetish für größere Städte zutextete..oder so. Ich hörte ihm absolut nicht zu. Hörte noch irgendwas von Arena und beschloss dort mal vorbei zu schauen.
      Es war mehr ein Museum, aber es wirkte doch irgendwie interessant. Ich sollte die Dame in dem unpassenden Outfit herausfordern.
      Ich fragte mich ein wenig herum und als man mir sagte, das sie Gesteinpokemon benutzte fing ich an zu Grinsen.

      Doch ich entschied mich erstmal meine Pokemon zu trainieren um irgendwelche eventualitäten zu verhindern.
      Und genau das tat ich auch.
    • Ch. 3 - Arenen und mehr Probleme zu lösen



      Nachdem ich mein Training beendet habe und eine On-Off Beziehung mit einem Schwalbini hatte, die durch einen Crit doch sehr kurzgehalten wurde, ging ich zurück zur Arena um die Sache zu klären.
      Der Kampf war recht unspecktakulär - ich fegt mit Gil durch die Reihe ihrer langweiligen Steine. Warum war Gestein eigentlich so beliebt bei Arenaleitern?
      Ich nahm einfach meinen Orden und meine CD und schaute mich gerade nach dem Weg weiter um, als einer dieser Cosplaypiraten und der gruselige Forscherkerl an mir vorbeirannten. Wie von einer unsichtbaren Macht geleitet folgte ich ihm und dieser erwachsene Mann heulte mich direkt voll, das ich doch bitte seine Probleme lösen solle.
      Er war auch nicht der Einzige. Vor der Höhle stand noch ein alter Mann, dem ich auch direkt Helfen durfte.

      Also tat ich das auch, auch wenn ich liebendgern alles andere getan hätte. Natürlich wollte der Typ mit mir Kämpfen, was auch sonst.
      Der Typ war eine ziemliche Lachnummer, und ich bekam wieder was er gestohlen hatte. Ich brachte alles hin wo es hinsollte und versuchte mich zu verdrücken, aber das schien nicht möglich. Der Forscher brachte mit ins seine Firma und stellte mich dem Chef vor. Alles nur wegen einem Koffer...
      Natürlich durfe ich auch noch was für ihn erledigen und bekam nichtmal Geld für meine Postbotendienste. Nein, ich bekam eine App.
      Immerhin durfte ich Boot fahren. Denn der alte Mann dem ich geholfen hatte, stellte ich als Kapitän heraus.

      Die Insel war klein, aber hübsch. Ich würde gerne hier wohnen. Es schien, als würde hier keiner irgendwas von einem wollen. Das gefiel mir.

      Ich wollte den Brief wegbringen jedoch versperrte mir eine Reihe Leute den Weg. Warum die mich nicht einfach vorbeiließen. Die Steine liefen schon nicht weg. So beschloss ich die Arena auszutesten. Scheinbar waren hier Kampfpokemon zugegend. Hätte ja eher auf Wasser getippt.

      Die Arena war ein Scherz. Papinella und ich fegten einfach durch und ich hoffte das die Reihe nun endlich wegwar.
      Rasch lief ich zurück und den Brief weg. Der Sohn war okay, auch wenn er etwas viel redete.
      Als das getan war, erfuhr ich das ich noch mehr für den Typen machen musste. Also ging es nach Graphitport. Konnte der das mit seinem Firmengeld nicht machen!?

      Der lange Tag hinterließ seine Spuren - ich ließ mein Fiffyen gegen ein Machollo antreten, was mieserabel verlor. Ich übergab ihn den Wellen...

      Sein Ersatz wurde eine Fritzelblitzdame, die ich Agneta taufte. Sie hing Wissenstechnisch echt hinterher also widtmete ich mich erneutem Training. Der Typ mit seiner Ware würde mir wohl nicht wegrennen.
      Selbiges wurde leider sehr kurz gehalten und sie wurde von einem Carnivanha verspeißt. Na was für ein Glück ich auch hatte.
      Dann hieß es wohl erstmal mit dezimierten Team weiter.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.