Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 84 | Spiel | Klassisch] Die Werwölfe von Düsterwald

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Yneeva Erfahrungsgemäß gibt es mehr lügende Dorfis als Wölfe... Die Wölfe sind häufig ziemlich ehrlich, das folgt daraus, das sie glauben, dass man Lügen erwartet. Andere wiederum sind wieder so weit zu sagen, dass sie Lügen einfach weil viele Wölfe die Wahrheit sagen, da man es nicht erwartet, was es widerum wieder erwartbar macht.

      Ich stimme dir zu, dass es uns etwas bringt, wenn wir einen Wolf haben, aber damit findet man leider nicht den ersten Wolf. Ich weiß nicht wie ihr sonst auf die erste Lynchung kommt, gerade scheint es mir aber, dass die erste Lynchung einfach unwillkürlich ist und das man daraus etwas schließt. Zugegebenermaßen bin ich es auch nicht gewohnt mit einer Nacht zu starten, was eigentlich ziemlich suboptimal ist, da die Wölfe direkt einen Fraß haben und der erste Lynch aufgrund solcher Sachen oftmals schwer ist, würde ich aber mit einem Classic vergleichen. Häufig hilft es da ja auch einfach nach seinem Gefühl zu handeln.

      So Mal eine Frage: wie sieht's hier mit Einschätzungen aus? Hat wer schon ein-zwei Tendenzen? Ich persönlich Versuch mir immer Recht früh auch auf Gefühlsbasis mal ein Konstrukt aufzubauen, um dann ab Tag 2 daraus etwas gültigeres zusammen zu basteln... Wie läuft das bei euch persönlich so?
    • Silvazwiebel wrote:

      Shatalas Aussage empfinde ich allerdings auch als etwas komisch. Grade weil zu erwarten ist, dass sie sterben würde, macht es doch Sinn sie leben zu lassen? Zumal ich mich ebenso frage weshalb ich erneut als NP1 auftauchen sollte, immerhin bin ich (abgesehen von Sece und Maro mit einer Runde) der Spieler der am frühsten stirbt im Durchschnitt. Natürlich ist die Auswahl diese Runde nicht überragend groß, jedoch gibt es neben uns beiden sicherlich noch andere Ziele die sich lohnen könnten. Yun, Jaru oder Kateba nur mal so als Beispiel. Auch wenn Jaru mir ein wenig leid tun würde...wobei eigentlich nicht, der hats volle Kanne verdient. :p
      Muss jeder für sich selbst abwägen, in wie weit die Schutzrollen mitdenken könnten, als dass es das Risiko wert wäre.
      Diesen Absatz von dir finde ich jetzt etwas komisch. Warum sollten ich, Yun und Kateba sich als Opfer lohnen? Weiß grade nicht, wie du das meinst. Meinst du als "Dämonenopfer" oder als "Killopfer"? Kann das grade nicht so ganz herauslesen :$

      Weil als Killopfer wäre ich vermutlich tatsächlich in NP 1 ungeschützt, da ich eher unwahrscheinlich bin, da ich ja bereits die letzten zwei Tagphasen getötet wurde in NP1, jedoch verletzt es ja auch die inoffizielle "Töte nicht das letzte NP1 Opfer" Regel.

      Meinst du jetzt, deswegen würde sich ein Kill gegen mich, Yun und Kabeba lohnen oder weswegen genau? Oder meinst du doch Dämon.


      Und danke, ich liebe dich auch. Esse heute Abend übrigens Wurstsalat und freue mich schon darauf, eine köstliche (Silva)Zwiebel grausam zu schälen, in kleine Stücke zu schneiden und danach in Essig und Öl zu ertränken. Frohe Albträume :D



      YnevaWolf wrote:

      @Jaru

      Danke für die Lobpreisung. Dein Ava ist aber sehr... hrrrrrrr.
      Ich wurde halt von den besten beraten!
    • Ente123 wrote:

      @Yneeva Erfahrungsgemäß gibt es mehr lügende Dorfis als Wölfe... Die Wölfe sind häufig ziemlich ehrlich, das folgt daraus, das sie glauben, dass man Lügen erwartet. Andere wiederum sind wieder so weit zu sagen, dass sie Lügen einfach weil viele Wölfe die Wahrheit sagen, da man es nicht erwartet, was es widerum wieder erwartbar macht.
      Öh was? Also hier ist es meistens so, dass die Dorfbewohner eigentlich immer die Wahrheit sagen, da die Wölfe ja in bestimmten Punkten lügen müssen. Und sobald herauskommt, dass ein Spieler mit irgendwas wichtigem gelogen hat, ist der meist eh am Galgen. Sprich hier ist es erfahrungsgemäß so, dass Dorfbewohner nahezu nie lügen und fast ausschließlich die Wölfe.


      PS: Der obrige Punkt mit Silva war nur ein Scherz und kein "Outing als Werwolf". Sollte eigentlich jeder wissen, aber hier in dem Spiel wurden schon Spieler an TP 1 wegen Rechtschreibfehlern gehängt, man kann nie wissen :was:
    • Sorry, dass ich erst jetzt was schreibe, hab im wahrsten Sinne verpennt :v:

      Aber dann will ich doch jetzt Shatalas Frage beantworten:

      Shatala wrote:

      @Manesquin habt ihr schon mal online Mafia/Werwolf gespielt oder im RL?
      Meine letzte WW Runde war Runde 51 vor 2,5 Jahren, davor hab ich recht regelmäßig mitgespielt.

      Ich hoffe, dass ich in der Zeit nicht alles verlernt habe, aber wenn ich das richtig sehe, sind mir zumindest alle Rollen noch bekannt^^

      Und zumindest mit 6 Spielern hab ich auch schon gespielt...

      Shatala wrote:

      und Kateba (früher Heiteira)
      7 Spieler!

      Gab es noch weitere Namensänderungen, von denen ich nichts weiß? :shifty:

      Wenn es darum geht, ob wir über das Dämonenopfer diskutieren sollten, sehe ich das so wie Silva; Über mögliche Wolfsrollen zu reden, bringt den WWs erstmal weniger, als wenn wir über Bürgerrollen reden.

      Allerdings hatte ich beim lesen des Threads das Gefühl, dass es für jede Art von Dämonenopfer eine gute Erklärung gibt, je nach dem wer Dämon ist:
      Der Dämon vertraut darauf lange unauffällig zu bleiben: Dämonenopfer könnte ein Neuling oder Wiedereinsteiger sein, damit der Dämon vom Welpenschutz profitiert und lange überlebt.
      Der Dämon befürchtet früh verdächtigt zu werden(oder legt es darauf an): Dämonenopfer könnte ein starker Spieler sein, damit derjenige anstelle des Dämons stirbt.


    • Jaru wrote:

      Öh was? Also hier ist es meistens so, dass die Dorfbewohner eigentlich immer die Wahrheit sagen, da die Wölfe ja in bestimmten Punkten lügen müssen. Und sobald herauskommt, dass ein Spieler mit irgendwas wichtigem gelogen hat, ist der meist eh am Galgen. Sprich hier ist es erfahrungsgemäß so, dass Dorfbewohner nahezu nie lügen und fast ausschließlich die Wölfe.
      Dis Frage ist halt, wo können Wölfe in wichtigen Situationen lügen, dass es so erkenntlich ist.

      Fälle in denen ich persönlich als Dorfbewohner mich z.B. auch zurückhalte bzw. auch Mal lüge ist der Finalvote, damit sich die Wölfe darauf z.b. nicht einstellen können. Oder ich sage auch gerne Mal jemanden, dass er dorfig spielt, nur um nach der Reaktion sagen zu können ob er wirklich dorfig spielt. Kann man auch gut bei Leuten machen, die man als Wölfe vermutet.

      Als Wolf bin ich im Endeffekt nicht so. Da weiß jeder wie er bei mir steht und meine Einschätzungen sind daher häufig auch weniger wechselhaft, einfach weil das was ich denke, ich denke, dass ich das als Dorfi genauso gedacht hätte. (Ist mir hier aber zu theoretisch und obflächlich, viele Verhaltensmuster lassen sich so nicht pauschalisieren (auch wenn ich das gerne mache, um mein Gefühl zu begründen, welches mich als Dorfi manchmal überkommt))

      @Manesquin du hast random.org vergessen, einfach damit man daraus keine Schlüsse ziehen kann. Bzw. was macht ihr wenn ein Neu/Altspieler Dämon ist? Oder wenn er einfach einen Mitwolf als Dämon nimmt? Da lässt sich dann nicht mehr spekulieren... Denn Mitwölfe kann man sich nicht aussuchen und ein neuer Spieler weiß nicht, welche Spieler hier eher stark sind und welche eher schwach.
    • @Manesquin

      Kommt darauf an. Jaru wechselt seine Namen alle halbe Jahre, kommt also darauf an, welchen er gerade trug, asls du gespielt hast. ^^

      @Ente

      Im Prinzip tatsächlich eher sehr gefühlsorientiert, aber gerade durch solche Diskussionen - also über den Grundsatz, über warum de rund der, warum freut sich Yneva so*, etc. pp. - wurden schon etliche Wölfe von unseren Analysten aufgedeckt. Gerade an T1.



      *=Angeblich war ich mal zu glücklich darüber, dass es keinen Toten gab. Hab mir danach vorgenommen mich mal darüber zu freuen, wenn es einen Toten gibt, hab mich aber nie getraut.
    • Ente123 wrote:

      Fälle in denen ich persönlich als Dorfbewohner mich z.B. auch zurückhalte bzw. auch Mal lüge ist der Finalvote, damit sich die Wölfe darauf z.b. nicht einstellen können. Oder ich sage auch gerne Mal jemanden, dass er dorfig spielt, nur um nach der Reaktion sagen zu können ob er wirklich dorfig spielt. Kann man auch gut bei Leuten machen, die man als Wölfe vermutet.
      Naja, hier werden verdächtigungen eigentlich immer ernst gemeint, beziehungsweise kann ich mich nicht erinnern, dass mal jemand gesagt hat, er sieht wen bürgerlich obwohl er das gar nicht tut.

      Beziehungsweise kann man das halt nicht herausfinden letzten Endes, wenn er es nicht ernst meint, weswegen man es auch eher weniger als lügen bezeichnen kann.

      Vor allem, wenn man sagt, man hält wen hier für "Dorfig" und ihn am Ende der Phase ohne gravierende Posts oder Wendungen ihn am Ende der Phase doch wählt, sprich so wie du es schätzungsweise meinst, wird man meist selbst in der nächsten Phase gewählt. Sprich nein hier ist das tatsächlich nicht so gängig.

      Und was meinst du mit "Beim Finalvote lügen"?

      Wölfe lügen hier relativ häufig, zum Beispiel bei Outings oder wen sie denken, dass in NP 1 das Opfer war und wen sie für Wölfe halten etc. etc. Da ist eher selten mal die Wahrheit dabei ^^
    • YnevaWolf wrote:

      @Manesquin

      Kommt darauf an. Jaru wechselt seine Namen alle halbe Jahre, kommt also darauf an, welchen er gerade trug, asls du gespielt hast. ^^

      @Ente

      Im Prinzip tatsächlich eher sehr gefühlsorientiert, aber gerade durch solche Diskussionen - also über den Grundsatz, über warum de rund der, warum freut sich Yneva so*, etc. pp. - wurden schon etliche Wölfe von unseren Analysten aufgedeckt. Gerade an T1.



      *=Angeblich war ich mal zu glücklich darüber, dass es keinen Toten gab. Hab mir danach vorgenommen mich mal darüber zu freuen, wenn es einen Toten gibt, hab mich aber nie getraut.
      Ehrlich gesagt halte ich Gefühl auch nicht für falsch, da es oft die Harmonie zwischen zwei Dorfis ist, die auch das Spiel entscheidet. Vermutlich hat man aber, wenn man die Spieler, besser die Möglichkeit Entscheidungen zu treffen. Mir ist heute Yun negativ aufgefallen, werde mich aber an euch irgendwo halten müssen.

      Denke, dass ich momentan auch eher Shati und dir vertrauen werde in den Einschätzungen, einfach weil ich manche Dinge dorfig fand.

      *Zu deinem Fall, ich geh davon aus, dass das einfach Zufall und weniger Erkenntnis ist. Ich bezweifel, dass man Wölfe über den Grundsatz finden kann, man erwischt vielleicht welche, aber das ist Zufall, denn ich geh davon aus, dass die Diskussionen nach und unabhängig von dem Spiel genauso vorangegangenen wären, nur dass ein Wolf vielleicht mehr darauf achten gibt wie er aus dieser Situation besser wegkommt. Aber das zu spekulieren wird vermutlich nur möglich sein, wenn man jemanden gut kennt (also +20 Spiele).
    • YnevaWolf wrote:

      @Manesquin

      Kommt darauf an. Jaru wechselt seine Namen alle halbe Jahre, kommt also darauf an, welchen er gerade trug, asls du gespielt hast. ^^
      Zu der Zeit wo Manesquin aktiv war dürfte ich aber auch Jaru geheißen haben. Ist schon das dritte mal mit dem Namen.



      PS: Hallo @Silvazwiebel, sieh dir nur an, was ich für dich tolles gefunden habe. lecker.de/rezepte/zwiebeln 127 möglichkeiten für dich zu sterben. Freu dich drauf!
    • Ente, nenn mich bitte Yun. Keiner sagt Takeo zu mir und ich glaube, dass es für alle weniger verwirrend ist. Ich möchte dir auch widersprechen, denn es stimmt nicht, dass man nicht aus jedem Post etwas lesen und analysieren kann. Jeder kleiner Einzeiler kann mehr verraten, als man so glaubt. Spieler haben individuelle Dinge, die sie unterbewusst bei ihren Posts beibehalten und da kann man auch aus Beiträgen, die nichts zur Diskussion beitragen oft eine Menge herausfinden. Je besser man Leute kennt, um so besser funktioniert das übrigens.
      Das nur dazu, weil mein Spielstil auf dem Analysieren beruht und ich das einfach nicht so stehen lassen kann :x

      So nun kurz etwas zu Yneva und der Dämonenopfer-Diskussion:
      (und ich finde es wichtig dazu jetzt etwas zu sagen, denn wir wissen nicht, welcher Spieler noch wie lange lebt. Aus diesem Grund sollte man versuchen alles wichtige auch jetzt loszuwerden, bevor es evtl. zu spät ist)

      YnevaWolf wrote:

      Natürlich Yun. Ich würde bei so einer Taktik mit einplanen, dass ich schnell aufgedeckt und angegriffen werden würde. Das diese Taktik aber risikoreich ist, ist logisch. Immerhin kann es auch passieren, dass der starke Spieler sich auch verdächtig macht und ebenso frühzeitig getötet wird. Mit einer Hexe oder Jäger durch aus drin, dass da ein einzelner misstrauischer Spieler ausreicht. :)

      Eine Dämonentaktik habe ich aber auch außer Acht gelassen: Sie könnten das Dämonenopfer auch unter sich verteilt haben - so könnte man versuchen das Dämonenziel lynchen zu lassen, wodurch der Dämon stirbt und das Opfer damit als falschbürgerlich darstellen. Wurde glaube auch schon mal gemacht (wenn auch vor meiner Zeit, habs nur erzähltechnisch mitgeteilt bekommen).
      Ja aber auch das kann nach hinten losgehen.

      Die Dämonentaktik, die du das erzählst, stammt von mir. Ich habe diese Aktion tatsächlich mal durchgezogen, muss aber ehrlich zugeben, dass ich mehr Glück als Verstand damit hatte und das Setting auch ganz anders war. Protokoll der Runde, wen es interessiert. Ich empfehle es aber erst in der Nachtphase zu lesen, damit es jetzt nicht zu sehr von der aktuellen Runde ablenkt. Nur kurz dazu: Bei der Idee ging es darum das Dämonenopfer (oder den Dämon) vor dem Weißen Werwolf zu schützen, der spielt diese Runde aber nicht mit, weshalb ich es für sehr riskant halten würde.
      Denn was man nicht vergessen darf, ist, dass in einer Runde mit weniger Spielern der Seher auch einen größeren Einfluss hat. Und wenn der Dämon vor dem Dämonenopfer enttarnt wird in diesem Fall, dann sterben gleich zwei Wölfe. Da es nur 3 Rudelwölfe gibt, wäre das dann eine vermutlich verlorene Runde. High Risk, low Reward würde ich sagen, denn was man auch bedenken muss: Diese Runde ist eh kein Dämonenopfer save Bürger. Die Wölfe können immer noch aus Versehen ihren Tagelöhner erwischt haben, denn sie kennen den Tagelöhner nicht.

      Also ist diese Runde eh kein Dämonenopfer save, sodass der Preis für eine solche Aktion noch geringer wäre.

      Ich denke es wurde ein Bürger gewählt (oder die Wölfe haben ihren Tagelöhner erwischt).


      Nun aber wieder zu dir Ente und deinen Posts.
      Bevor ich analysieren, möchte ich meine Annahmen festhalten mit der ich an diese Posts gehe. Denn aus deinem und Shatalas erstem Post ließen sich einige interessante Dinge feststellen. Vor allem Shatalas Posts war dafür aufschlussreich.
      (Ich setze es mal in einen Spoiler, weil der Beitrag sonst sehr lang wird)
      Shatalas erster Post

      Shatala wrote:

      Mein Name ist Bran Stark und ich bin nach langer Zeit bei einem alten Baummann von nördlich der Mauer zurückgekehrt in meine Heimat Winterfell und sitze mit Sansa im Gericht über Kleinfinger, der Arya und Sansa versucht hat zu entzweien, nur seine perfiden Spiele mit den Menschen treibt, seines eigenen Vorteils wegen. Solche Verräter müssen ausgerottet werden!

      Ihr merkt, ich habe ein Game of Thrones Marathon hinter mir (gestern und heute Staffel 7) auch unsere SL wurde nicht davon verschont :lol:

      Nun aber Klartext: Es wundert mich etwas, dass ich immer noch nicht Nachtopfer 1 wurde, was ich bereits letztes Spiel erwartet habe, aber OK. Ich jedenfalls habe mit einem N1 Opfer Silva oder mir gerechnet, da wir die letzten Spiele doch lange lebten. Jeder der mit mir gespielt hat letzte Runde und/oder mitgelesen hat, weiß, was ich damit meine, (für unsere Neulinge: Neulinge/Wiedereinsteiger/letzte Runde früh verstorbene werden aufgrund einer ungeschriebenen Fairnesregel eher nicht als N1 Opfer ausgewählt). Doch hat es kein Opfer gegeben, was mich wirklich sehr freut :bew1:
      Die möglichen Gründe dafür wurden schon aufgezählt.

      Auch von mir ein herzliches Willkommen an unsere Neuen :d: Es wäre schön, wenn sich jeder von euch so wie Ente etwas vorstellt.
      @Madian @Eintrachtadler @Manesquin habt ihr schon mal online Mafia/Werwolf gespielt oder im RL?
      Weiterhin frag ich mal @Ente123 warum so zaghaft? Kenne dich etwas stärker in der Anfangsphase. OK hier gibt es kein Tag 0 mit Hauptmannswahl, aber finde dich gerade zu zaghaft. (nach dem letzten Spiel werde ich dir zwar sowieso nicht trauen :dumm: aber du kannst es in jeder Rolle besser.

      Entes erster Post

      Ente123 wrote:

      Hey... Ich hoffe das hier ist der richtige Ort ^^

      Um mich vorzustellen, ich bin Ente123 (ihr könnt mich Ente nennen) und bin auf zwei anderen Foren auch zu finden. Würde mich jetzt nicht als Neuling betrachten, mir sind jedoch einige Rollen von euch fremd... Daher.... Jetzt hab ich vergessen, was ich schreiben wollte.

      Freu mich jedoch auf die Runde :)


      Die letzten zwei Zeilen sind für Ente von Bedeutung. 1) Shatala kennt Ente aus einem anderen Forum. Das Forum selbst ist mir egal, aber wichtig ist, dass Shatala bereits einige Runden mit Ente gespielt hat und Ente daher einschätzen kann. Ente sie wohl auch, aber darauf möchte ich später erst eingehen.
      2) Shatala, die Ente einschätzen kann, findet den ersten Post von Ente schwach ("zaghaft" , "kenne dich etwas stärker"). Sie erwähnt sogar, dass sie nach der letzten Runde, die sie mit Ente gespielt hat, ihm nicht mehr traut. Das heißt Ente hat es geschafft Shatala zu täuschen, ist also kein schlechter Spieler, denn sie geht sogar noch weiter und sagt, dass er es in jeder Rolle besser kann (als er im ersten Post gezeigt hat)

      Daraus folgt für mich: Ente steht jetzt unter Druck. Unter dem Druck Shatala zu zeigen, dass er hier auch wie im anderen Forum spielt. Aktiver, stärker, mehr auf andere eingehend. Der Vorteil den neue Spieler haben, besteht darin, dass sie keiner einschätzen kann. Das ist hier aber nicht der Fall, denn Shatala kennt Ente, sodass Ente ihr gegenüber nicht den unerfahrenen Neuling spielen kann. Wenn man das jetzt im Hinterkopf behält, verwundern seine beiden Posts auch nicht weiter. Denn durch die Aktion schafft er es 1) aktiver zu werden, in die Diskussion einzugreifen und damit vor Shatala die erwarteten Leistungen abzurufen. 2) Ist es natürlich auch clever Shatala gleich zu verteidigen, um sich bei ihr selbst noch etwas besser zu stellen. Denn welcher Wolf würde schon einen Bürger verteidigen? Sprich durch diese Posts versucht er auch (ob bewusst oder unbewusst sei mal unwichtig) sich vor Shatala deutlich besser zu stellen.
      Shatala, die von sich selbst davon ausgeht Bürger zu sein, würde also vermutlich eher davon ausgehen, dass Ente nun auch ein Bürger sei. (Vermutung) Shatala ist eine gute Spielerin und wird dennoch weiterhin misstrauisch bleiben, ist aber vermutlich nicht mehr so "enttäuscht" von Entes Leistung.

      So und nun gucken wir uns die Posts genauer an:

      Post 1 (meine Anmerkungen mal in grün)

      Ente123 wrote:

      Ich persönlich halte den Gedanken für falsch, Shatala ihren Spruch jetzt wolfig auszulegen... Sie hat sich nur gewundert, warum sie noch lebte, ich denke dieser Gedanke war frei von jeder Art Rollenhintergrund. Ich denke sie hat nicht ausgeschlossen, dass sie in der Nacht gefressen wurde, sondern auch nur gefragt wieso sie noch nicht gestorben sei.


      Du hast meinen Posts auch nicht richtig gelesen oder? Habe meinen Post noch mal darunter zitiert und sage im letzten Satz des Absatzes noch, dass sie deshalb kein Save Wolf ist, ich aber ein negatives Gefühl habe. Mir ist schon bewusst, dass sie auch als Bürger davon ausgehen kann. Allerdings sollte ein Bürger meiner Meinung nach sowas auch nicht sagen, denn wenn jetzt jeder Spieler sowas schreibt, macht es das für die Wölfe deutlich leichter die Rollen zuzuteilen und Shatala weiß sowas auch. Es ist daher doch etwas unvorsichtig solche Dinge zu sagen und es muss nicht ganz zutreffend sein.
      Und doch ich finde es wirkte schon so, als hätte sie das eher ausgeschlossen, aber darüber möchte ich jetzt nicht weiter diskutieren. Nur die Anmerkung, dass du meinen Post nicht ganz aufmerksam gelesen hast.



      Sehe da auch keinen Grund, dass als Wolf so missverständlich zu schreiben, da ich davon ausgehe, dass ein Wolf das dann bewusst schreibt, um etwas dorfiges zu vermitteln... Da macht man sich als Wolf auch weit mehr einen Kopf über solche Missverständnis.


      Das kannst du aber nur dann als Argument heranziehen, wenn du wirklich davon überzeugt bist, dass deine Interpretation stimmt. Und bist du sicher, dass einem Wolf nicht auch einfach so ein Spruch herausgerutscht sein kann?


      Die Diskussion über den Dämonen halte ich auch nicht für sinnvoll, glaube aber nicht, dass die Diskussion von einem Mitwolf des Dämonen angeregt wurde, ich denke da arbeitet man nicht bewusst gegen seinen Verbünden. Der Dämon selber jedoch könnte genau das machen, um sich dadurch ins Dorf zu stellen, aber die Wahrscheinlichkeit ist halt auch gegen null... Einfach da es viel mehr Dorfis gibt, die das Thema ansprechen können und der Dämon sich erstmal dafür entscheiden muss.


      Jein. Ich halte es für sinnvoll, dass gerade Leute, die früh sterben könnten und dann bald nicht mehr an der Diskussion teilnehmen würden, ihre Meinung zu einem solchen Thema einmal gesagt haben, damit man im Notfall ihre Meinungen noch nachlesen kann, wenn eine solche Diskussion relevant wird. Warum der Dämon sich mit einer solchen Diskussion ins Dorf stellen würde, verstehe ich auch nicht so recht.
      Wenn jeder Spieler seine Meinung zum Dämonen äußert und sich auch der Dämon daran beteiligt, wird er wohl kaum die Wahrheit sagen, sondern irgendwas erfinden, was möglichst auch noch weit weg ist, sodass man eben nicht auf das Dämonenopfer kommt, wenn ein Seher ihn zum Beispiel prüft.


      Also Yuneva und Shati tendenziell erstmal Dorf...


      Ich nehme mal an, dass du Yneva und Shatala meinst.

      (Unter den Leuten, die weiter auf das Dämonen Gezeugs rumreiten, ist ein Wolf.)


      Genau ein Wolf? Oder mindestens ein Wolf? Und solche Aussagen finde ich immer schwach. Ich nehm von 13 Spielern ne Handvoll und sage, dass darunter ein Wolf ist. Statistisch gesehen ist es sehr wahrscheinlich, dass solche Aussagen zutreffen, ohne dass sie irgendeinen Mehrwert haben. Zumal rumreiten auch ein bisschen sehr negativ ist. Denn es wird ja nicht ausschließlich darüber geschrieben oder? Es gibt noch andere Diskussionsfelder.

      Hier mein Post noch einmal (bzw. der Teil der relevant ist):

      YunTakeo wrote:

      Mir gefällt Shatalas Post irgendwie nicht so ganz. Und zwar ist sie sich in meinen Augen etwas zu sicher, dass sie nicht das Nachtopfer war. Denn theoretisch kann sie durchaus von einer Hexe beschützt worden sein. Sich da gleich rausnehmen zu wollen finde ich dann doch etwas zu stark. Ebenso bei Jaru. Ich glaub wenn Shatalad Wolf ist könnte ihr sowas durchaus rausgerutscht sein unbeabsichtigt. Das heißt zwar nicht dass sie Wolf sein muss aber es gibt mir kein positives Gefühl.

      So nun dein zweiter Post:

      Ente123 wrote:

      Ich halte deinen Gedanken für falsch @Jaru, das liegt aber vermutlich viel mehr daran, da ich gewohnt bin mit einem unbekannten Setting zu spielen und der größte Teil einfach Spekulation ist... Du weißt nichts, versuchst aber zu tun als würdest du etwas wissen. Das bringt im Endeffekt eine eindimensionale Sicht, du bist nicht mehr offen für was anderes...


      Aber selbst in einem Setting, wo die Rollen nicht bekannt sind, hat doch jeder Spieler sicheres Wissen. Denn jeder Spieler, weiß was er selbst ist und kann durch Erfahrungswerte auch andere Dinge herleiten. Und für was genau soll er denn offen sein? Die Rollen sind doch klar. Und die anderen Diskussionen sind Spekulationen. Aber da teilt jeder seine Meinung mit und wo Jaru da Wissen zeigt, möchte ich gern sehen. Er äußert bei allem meines Erachtens seine eigene Meinung. Also warum sollte er nicht mehr offen für anderes sein?


      Bzw. sehe ich nicht wo man in einer Grundsatzdiskussion jemanden verdächtigen kann... Es bietet Diskussionsbedarf aber im Endeffekt sind es einfach grundsätzlich andere Ansichten und die Aussagekraft die letztlich auf die Gesinnung deutet ist gegen null. Da kann man auch über das Wetter diskutieren, nur das das Wetter wohl keine Manipulationsmöglichkeiten gibt...


      Wie gesagt du kannst aus jedem Post etwas lesen. Ohne arrogant zu wirken, aber doch ich glaube auch aus einer Grundsatzdiskussion kann mehr lesen. Aus dem Wetter vllt nicht, aber auch das ist nicht unmöglich.


      Heute wird es für mich wohl Kateba bzw. Takeo, weil mir das zu viel nach plappern ist. Bzw. gefällt mir es bei Takeo nicht, dass er sich das bei Shatala einfach viel zu einfach macht. Als würde er einfach jemanden durchbringen wollen. Es haben aber auch noch nicht alle geschrieben.


      Wem plappere ich denn etwas nach? Eigentlich sage ich meine Meinung, gehe auf andere Leute ein, stimme ihnen vllt manchmal zu, aber nachplappern finde ich jetzt schon sehr krass.
      Und ich möchte Shatala nicht durchbringen. Aber ich finde ihren Posts nicht bürgerlich und das habe ich begründet. Ich fordere weder andere Leute auf sie zu wählen, noch tue ich es selbst, noch nenne ich sie einen Wolf.
      Wenn es danach geht, möchtest du wohl eher mich loswerden. Denn im Gegensatz zu dir habe ich betont, dass Shatala auch Bürger sein kann, ich nur ein ungutes Gefühl habe.

      Hoffe es ist so einigermaßen übersichtlich. Ich finde Entes Ansatz ziemlich interessant und es würde mich absolut nicht wundern, wenn Shatala Bürger ist und Ente ein Wolf. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ente mich nur angreift, um vor Shatala besser darzustehen, denn im Grund beruht ein großer Teil seiner Argumentation gegen mich darauf, dass er meinen Post nicht gut genug gelesen hat. Einen solchen Aspekt würde ich unter Fehler durch "Angst" in "Hektik" einordnen. Ich weiß nicht wie sicher Ente im Spiel ist, aber es würde gut zu einem Wolf passen, der erst nichts falsch machen möchte, Shatala das bemängelt und der dann mit sowas versucht sich zu retten.
      Ente ordne ich auch deutlich negativer ein als Shatala.

      Shatala wrote:

      Mich wundert etwas, dass so gute Spieler wie Yun und Kateba (früher Heiteira) eine Sache vollkommen vergessen und mich hier anprangern. Sucht ihr ein leichtes Lynchopfer?
      Bei Silvazwiebel gefällt mir nicht, dass er Beiträge liked, aber nichts schreibt. Hoffe, da kommt noch was.
      Was heißt anprangern für dich? Ich bin von dem Post wenig überzeugt, einfach weil du als Bürger auch zu viel verraten hättest mMn. Ich habe nirgendwo gesagt, dass ich dich lynchen möchte, was auch nicht stimmt. Aber ich würde dich im Moment eher in die Wolfsecke schieben, als in die Bürgerecke.

      Shatala wrote:

      Ente du Ninja ;) Yun möchte ich T1 noch nicht lynchen, weil er einer der besten Spieler hier ist und wenn er doch Dorf sein sollte, ein zu großer Verlust für uns.
      Lass solche Sätze doch bitte. Wenn mich jemand für wölfisch hält, soll er/sie/alle mich wählen. Ich möchte keine Sonderbehandlung.


      Jetzt habe ich beim Schreiben so viel verpasst, dass Ente mich sogar gewählt hat. Oha xD

    • Jaru wrote:

      Ente123 wrote:

      Fälle in denen ich persönlich als Dorfbewohner mich z.B. auch zurückhalte bzw. auch Mal lüge ist der Finalvote, damit sich die Wölfe darauf z.b. nicht einstellen können. Oder ich sage auch gerne Mal jemanden, dass er dorfig spielt, nur um nach der Reaktion sagen zu können ob er wirklich dorfig spielt. Kann man auch gut bei Leuten machen, die man als Wölfe vermutet.
      Naja, hier werden verdächtigungen eigentlich immer ernst gemeint, beziehungsweise kann ich mich nicht erinnern, dass mal jemand gesagt hat, er sieht wen bürgerlich obwohl er das gar nicht tut.
      Beziehungsweise kann man das halt nicht herausfinden letzten Endes, wenn er es nicht ernst meint, weswegen man es auch eher weniger als lügen bezeichnen kann.

      Vor allem, wenn man sagt, man hält wen hier für "Dorfig" und ihn am Ende der Phase ohne gravierende Posts oder Wendungen ihn am Ende der Phase doch wählt, sprich so wie du es schätzungsweise meinst, wird man meist selbst in der nächsten Phase gewählt. Sprich nein hier ist das tatsächlich nicht so gängig.

      1.Und was meinst du mit "Beim Finalvote lügen"?

      2.Wölfe lügen hier relativ häufig, zum Beispiel bei Outings oder wen sie denken, dass in NP 1 das Opfer war und wen sie für Wölfe halten etc. etc. Da ist eher selten mal die Wahrheit dabei ^^
      Bezieht sich auf die letzten beiden Absätze:

      1. Wenn ich vorher sage... Ich werde vermutlich heute Shati wählen (so als Beispiel), werde ich am Ende höchstwahrscheinlich nicht Shati wählen, da ich mir daraus viel mehr eine Reaktion von anderen erhoffe (z B. mitwölfe die verteidigen/bzw. einen Zug starten).
      2. Als Wolf würd ich im großen und ganzen die Wahrheit sagen...

      Shati kennt mich ja aus unseren letzten Spiel: Meine Mitwölfe haben mich verdächtigt, ich sie... Am Ende sind meine MWs gelyncht worden und im Dreierfinale hab ich überlebt, weil ich da die Wahrheit gesagt habe.

      Pauschal sagen, Wölfe lügen immer, halte ich für gefährlich, gerade wenn man beim Nachlesen auf Einschätzungen trifft. Da kannst du dann nicht sagen, dass alle Dorfis in Wirklichkeit Wölfe sind und andersherum. (Ich weiß nicht ob euch der Begriff "Leveln" hier etwas sagt).

      Irgendwie freu ich mich jetzt noch mehr auf das Spiel, da ich das Gefühl habe, dass man hier wirklich Erfahrungen austauschen kann. Shati denkt sich vermutlich gerade auch, wie lange Posts ich hier gerade schreibe... Aber wenn man auf einen Stand wäre, wäre das vermutlich auch nicht so nötig.
    • Ente123 wrote:

      1. Wenn ich vorher sage... Ich werde vermutlich heute Shati wählen (so als Beispiel), werde ich am Ende höchstwahrscheinlich nicht Shati wählen, da ich mir daraus viel mehr eine Reaktion von anderen erhoffe (z B. mitwölfe die verteidigen/bzw. einen Zug starten).
      Also wirst du deine Stimme auch nicht auf Yun lassen nach der Logik, wenn ich das richtig verstehe?

      Ente123 wrote:

      2. Als Wolf würd ich im großen und ganzen die Wahrheit sagen...
      Aber wenn du Wolf bist und jemand dich verdächtigt und dir fragen stellt, die dich überführen würde musst du ja lügen.

      Ente123 wrote:

      Irgendwie freu ich mich jetzt noch mehr auf das Spiel, da ich das Gefühl habe, dass man hier wirklich Erfahrungen austauschen kann. Shati denkt sich vermutlich gerade auch, wie lange Posts ich hier gerade schreibe... Aber wenn man auf einen Stand wäre, wäre das vermutlich auch nicht so nötig.
      Ja, hier sind zwei vollkommen verschiedene Spielstile. Unser Foren WW unterscheidet sich scheinbar deutlich von eurem Spielstil.

      Ist eigentlich ganz gut, vielleicht kannst du dir die eine oder andere Spielweise/Taktik von uns abschauen und wir uns die ein oder andere Spielweise/Taktik von euch. Sowas ist eigentlich meist immer gut.

      (Außer es ist so wie letzte Runde, als es zu gewissen Streitigkeiten kam, weil jeder auf seiner Taktik stehen bleiben wollte und man sich gegenseitig beschuldigt hat, dass man wegen der jeweils anderen Taktik das Spiel verloren hat. Das war nicht so toll :x )
    • Bei der Wölfe Wahrheits-Sage-Sache muss man dann doch stark unterscheiden finde ich ^^

      Wölfe werden durchaus die Wahrheit sagen, zumindest überall wo es sich nicht vermeiden lässt - wie zb. bei ihrer Rolle, dort lügen sie natürlich.
      Zumindest tue ich das. In der einen Wolfsrunde sogar sehr erfolgreich, bis Tonja (diese Runde Spielleiterin) darauf hingewiesen hatte, dass sie mein Verhalten an PK (ehemaliger Spieler) erinnern würde, was schlussendlich erst final zu meiner Hängung führte, da es vorher ja auch sehr gut hätte Mehrwissen und perfektes Analysieren / gutes Raten hätte sein können.
      Wölfe entscheiden denke ich sehr stark je nach Situation ob die Lügen möchten oder die Wahrheit sagen. - Ich strebe als Wolf meist immer die Wahrheit über Nachtopfer / etc. an, wenn auch leicht gewürzt mit Bürgersicht. - Es läuft in vielen Situationen einfach besser / glaubhafter als Lügen die leicht enttarnt werden können.

      Dies nur so am Rande als Einwurf meinersits in diese aktuelle Diskussion ^^
    • Ich fürchte, ich muss mich leider für diese Phase entschuldigen. Aus unvorhersehbaren Gründen, die ich gestern Abend erfahren habe, werde ich heute leider an anderer Stelle dringendst gebraucht :mwah2:

      Vielleicht schaffe ich es später nochmal, vorbeizuschauen und mitzuwählen, ich befürchte aber eher nicht.

      Bitte seid mir nicht böse, aber es gibt bedrutend wichtigeres als das Spiel. Das habe ich gestern Abend wieder bemerkt :sorry: :xheul:

      In der nächsten Tagphase bin ich aber aller Voraussicht nach wieder voll dabei :bew1:
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • @Yun das ist mir zu viel Text... Darauf werde ich jetzt nicht eingehen.

      Ein- Zwei Dinge in deinem Ansatz scheinen mir jedoch nicht stimmig, die im Endeffekt dann zu diesem Ergebnis führen.

      1. Ich wusste vorher, dass Shatala mitspielt, wieso also nicht direkt so spielen. Bzw. Sollte auch ohne Shatala deutlich werden, dass ich nicht neu bin.

      2. Normalerweise arbeite ich mit anderen Posts sei es nur Einzeiler (Grundsatzdiskussionen ausgenommen) und als ich geschrieben habe, war einfach noch nichts worauf ich hätte eingehen können... Zudem ob Neuling oder nicht, ich wusste daher einfach nicht ob dieser Ort der richtige zum Schreiben war.

      3. Shatala hat mich im letzten Spiel äußerst aggressiv gehabt (ich war Wolf), das kannst du nicht wissen, und im Prinzip bin ich aber nicht immer so. Zudem ist es dumm auf Shatalas Meinung zu pokern, da ich nicht davon ausgehe, dass sie mich nach zwei Spielen zusammen einschätzen kann... (Ich bin da auch ein Sonderfall, weil ich mir häufig komische Dinge Zusammenspinne, die für andere nicht zwingend Sinn ergeben)



      Zu dir:

      Ich fand, dass gerade die Dämon Sache bei dir und Kade... (Hab den Namen gerade nicht im Kopf) schon ziemlich ähnlich wie das von Yneva war und Wölfe sich Dinge auch gern Mal einfach machen, indem sie da mitgehen, daher der Gedanke: Ein Wolf sollte da irgendwo stecken... Im Nachhinein stimmt das aber nicht, da ich eigentlich im Kopf hatte, dass mehr Leute da mitgegangen sind. Im Endeffekt würde das mit den nachkommenden Spekulationen aber wieder passen.

      Was ich bei dir bemerkenswert finde ist die Auffassungsgabe, in einem der Foren hatte ich auch so jemanden. Das Problem bei euch ist, dass dadurch, dass ihr die Möglichkeit habt so viel hin und her zu kombinieren, ihr euch oftmals auch auf solche Dinge versteift, da sehe ich gerade die Gefahr. Also dass du eine Person hat schon häufig gespielt, also muss sie direkt auch in dem anderen Forum genau so anfangen festsetzt.

      (Ich denke hieraus ist schon deutlich geworden, dass ich meine Meinung gegenüber Yun (ist richtig?) geändert habe. Zunächst hatte ich das Gefühl, dass es alles ziemlich pauschal ist, habe gerade aber das Gefühl, dass es als Wolf schon schwer ist gerade so einen Gedankengang zu konstruieren...)

      Gibt's hier auch einen unvote?
    • Leveln ist hier ein Begriff und wird auch angewandt - aber auch das wäre lügen, denn man behauptet ja, nicht mit den /anderen) Wölfen zusammen zu spielen. ;)
      Sagen wir: Wölfe verbreiten eher Halb- und Unwahrheiten und bei einer solchen erwischt zu werden, bringt einen hier eher in Verruf. Die Bürger hier spielen dagegen eher ehrlich, sagen zwar auch nicht alles, aber gerade Fake-Outings ist hier nicht üblich. Zumindest bei den Bürgen. Wölfe - und insbesondere Wolf Saikx (der nicht mitspielt) - machen das aber durchaus, wenn es nötig ist. Und der Schlitzer bietet dazu auch Gelegenheit, wenn er denn durchkommt.
      Wir arbeiten lieber mit Andeutungen. Also der Seher sagt nicht "ich hab Yneva gecheckt." sondern würde das unter der Blume andeuten. Vielleicht ein "ich vertraue Silva". Und wenn der Seher dann tot sein sollte, überprüfen wir die Beiträge nach solchen Andeutungen. Und wenn der Seher nicht stirbt, kann er sein Wissen später immer noch mitteilen, wenn es passender ist (wenn er alle Wölfe gefunden hat oder nur noch einer lebt oder [...]).

      Das heißt aber NICHT das Bürger hier nicht lügen. Sie versuchen ihre Lügen aber meist so zu drehen, dass sie bürgerfreundlich sind, also eher einen für sie sicheren Wolf an den Galgen oder einen für sie sicheren Mitbürger vom Galgen zu nehmen. Und natürlich sich nicht dabei erwischen zu lassen - denn wie gesagt: bei einer Lüge gefunden zu werden, bedeutet meist einen absoluten vertrauensverlust und damit den eigenen Tod durch Hängung.
    • alloha ihr lieben,

      entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt melde. bin eben erst nach hause gekommen, nachdem ich den ganzen tag unterwegs war^^

      an die neulinge: bitte pingt mich nicht mit @hasenprinzessin an^^ ich reagiere schon früh genug^^

      nun aber zu der runde: ich kann es nicht genau sagen, aber irgendetwas stört mich am spielstil und den prinzipien von ente! mag vielleicht daran liegen, dass er andere foren gewöhnt ist und mir sein spielstil entsprechend fremd ist, aber so ganz koscher erscheint er mir nicht! meine anmerkungen sind in hellblau

      Ente123 wrote:

      1. Wenn ich vorher sage... Ich werde vermutlich heute Shati wählen (so als Beispiel), werde ich am Ende höchstwahrscheinlich nicht Shati wählen, da ich mir daraus viel mehr eine Reaktion von anderen erhoffe (z B. mitwölfe die verteidigen/bzw. einen Zug starten).
      das ist beispielsweise etwas, was ich ganz eindeutig nur als wolf tun würde, wenn es mir relativ egal ist, wer stirbt (solange es halt kein mitwolf ist); als bürger wäre mir das risiko einfach viel zu hoch, dass ich das ende der phase verpasse oder künstlich nun das augenmerk auf jemanden lege, den ich eigentlich gar nicht wirklich verdächtige und am ende schuld am tod eines bürgers wäre! ich käme nicht mal auf die idee jemanden zu wählen, den ich nicht wirklich verdächtige! wenn ich von jemandem reaktionen haben möchte, spreche ich die person direkt an und mache nicht irgendeinen passiv aggressien kram! die risiken sind einfach viel zu hoch dabei!




      2. Als Wolf würd ich im großen und ganzen die Wahrheit sagen...
      das ist aber nur bedingt möglich; gerade wenn es um outings geht, kann man als wolf nicht die wahrheit sagen. wen du als wolf empfindest, kannst du auch nur vorsichtig einbringen (auf der einen seite willst du ja nicht deine mitwölfe wirklich hängen und auf der anderen seite darfst du ja auch nicht zu selbstsicher wirken, sodass du dich verplapperst. also auch hier muss man zwangsläufig lügen


      Shati kennt mich ja aus unseren letzten Spiel: Meine Mitwölfe haben mich verdächtigt, ich sie... Am Ende sind meine MWs gelyncht worden und im Dreierfinale hab ich überlebt, weil ich da die Wahrheit gesagt habe.
      kannst du dieses beispiel genauer erläutern? es will sich mir nämlich nicht erschließen ö.ö


      Pauschal sagen, Wölfe lügen immer, halte ich für gefährlich, gerade wenn man beim Nachlesen auf Einschätzungen trifft. Da kannst du dann nicht sagen, dass alle Dorfis in Wirklichkeit Wölfe sind und andersherum. (Ich weiß nicht ob euch der Begriff "Leveln" hier etwas sagt).
      wir haben auch nicht den grundsatz, dass wölfe immer lügen, sondern dass bürger nicht lügen müssen. das ist ein gewaltiger unterschied! (und ja...wir kennen den befriff "leveln", allerdings ist man da ja wieder bei dem punkt, den ich oben angegeben habe: nämlich dass man als wolf sonst ganz shcnell zu selbstsicher wirkt und aus irgendwelchen dummen gründen seinen mitwolf wählt um dich eben zu leveln, allerdings dabei die komplette aufmerksamkeit auf sich zieht.





      Irgendwie freu ich mich jetzt noch mehr auf das Spiel, da ich das Gefühl habe, dass man hier wirklich Erfahrungen austauschen kann. Shati denkt sich vermutlich gerade auch, wie lange Posts ich hier gerade schreibe... Aber wenn man auf einen Stand wäre, wäre das vermutlich auch nicht so nötig.
      und so leid es mir tut am anfang einen neuling zu wählen, aber mir kommt ente einfach überhaupt nicht bürgerlich vor mit solchen ansichten
    • YnevaWolf wrote:

      Leveln ist hier ein Begriff und wird auch angewandt - aber auch das wäre lügen, denn man behauptet ja, nicht mit den /anderen) Wölfen zusammen zu spielen. ;)
      Sagen wir: Wölfe verbreiten eher Halb- und Unwahrheiten und bei einer solchen erwischt zu werden, bringt einen hier eher in Verruf. Die Bürger hier spielen dagegen eher ehrlich, sagen zwar auch nicht alles, aber gerade Fake-Outings ist hier nicht üblich. Zumindest bei den Bürgen. Wölfe - und insbesondere Wolf Saikx (der nicht mitspielt) - machen das aber durchaus, wenn es nötig ist. Und der Schlitzer bietet dazu auch Gelegenheit, wenn er denn durchkommt.
      Wir arbeiten lieber mit Andeutungen. Also der Seher sagt nicht "ich hab Yneva gecheckt." sondern würde das unter der Blume andeuten. Vielleicht ein "ich vertraue Silva". Und wenn der Seher dann tot sein sollte, überprüfen wir die Beiträge nach solchen Andeutungen. Und wenn der Seher nicht stirbt, kann er sein Wissen später immer noch mitteilen, wenn es passender ist (wenn er alle Wölfe gefunden hat oder nur noch einer lebt oder [...]).

      Das heißt aber NICHT das Bürger hier nicht lügen. Sie versuchen ihre Lügen aber meist so zu drehen, dass sie bürgerfreundlich sind, also eher einen für sie sicheren Wolf an den Galgen oder einen für sie sicheren Mitbürger vom Galgen zu nehmen. Und natürlich sich nicht dabei erwischen zu lassen - denn wie gesagt: bei einer Lüge gefunden zu werden, bedeutet meist einen absoluten vertrauensverlust und damit den eigenen Tod durch Hängung.
      ich glaube ich verstehe, was du meinst. Kommt dann aber auf die Definition an.

      Spielt ihr mit erlaubten Outing? Bei uns sind Andeutungen wie "xyz muss nach aktuellem Stand Wolf sein" nicht so gern gesehen und werden mit Waldlauf bestraft. (Ich bin von WWO, damit ihr es wisst, einige von euch werden sich vermutlich an die WWM erinnern. Zu dem Zeitpunkt war ich aber noch nicht da. Also wenn ihr sonst noch was wissen wollt, fragt einfach... (Falls sich das noch nicht gesagt habe)).
    • Ente123 wrote:

      Spielt ihr mit erlaubten Outing? Bei uns sind Andeutungen wie "xyz muss nach aktuellem Stand Wolf sein" nicht so gern gesehen und werden mit Waldlauf bestraft. (Ich bin von WWO, damit ihr es wisst, einige von euch werden sich vermutlich an die WWM erinnern. Zu dem Zeitpunkt war ich aber noch nicht da. Also wenn ihr sonst noch was wissen wollt, fragt einfach... (Falls sich das noch nicht gesagt habe)).
      Ist bei uns so eine Sache. Verändert sich auch relativ regelmäßig gefühlt.

      Man darf sich selbst outen und andere auch, allerdings nicht, wenn man eine Spezialrolle hat. In der WW Konfi darf man sich aber nicht outen.

      Selbstoutings sind aber nur ungern gesehen.

      Kann sein, dass ich mich grade täusche. Bin mir nicht sicher, gefühlt ändert sich das häufig.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.