Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Anime Diskussionthema

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anime Diskussionthema

      Es gab so einen ähnlichen Thread bereits 2010. Aber da dieser kaum verwendet wurde und super veraltet ist, habe ich mal einen neuen aufgemacht.

      Mittlerweile ist die Anime-Industrie stark überladen. Produktionen die von Netflix u.ä. in Auftrag geben werden machen teils den traditionellen Produktionen den Rang streitig und man kommt überhaupt nicht mehr hinterher mit Serien die man gucken will oder sollte. Umso mehr gibt es darüber zu diskutieren. Ich habe letztens eine Liste auf "MyAnimeList" angefangen um die Übersicht darüber zu haben was ich schon gesehen habe und noch schauen will. Wer über den ein oder anderen Anime (oder meine Bewertung) diskutieren will, kann dies gerne hier tun. Was habt ihr in letzter Zeit so geschaut oder noch auf der Watchlist abzuarbeiten? Und welche gefeierten Animes fandet ihr überhaupt nicht gut. Grade meine "Dropped"-Liste enthält viele Fanfavorites...

      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    • Ich muss sagen, dass ich aus dem "Anime-Alter" draußen bin. Natürlich sehe ich mir ab und zu noch eine Serie an, wenn mir das Konzept zusagt, aber ich schaue keine Animes mehr, weil es halt Animes sind.
      Hauptgrund dafür ist, dass viele Anime nach dem selben Muster ablaufen, sollten sie auch im gleichen Genre sein. Wenn ich mir mal einen neueren Anime antue, denke ich mir relativ schnell, dass ich das schon mal gesehen habe.
      Großes Lob geht an die Serien raus, die die alten Muster durchbrechen und tatsächlich sowas wie neue, kreative Welten bieten. Zurzeit bin ich der größte Fan von Attack on Titan (Anime und Manga). Tolle Geschichte, die nicht nur "Twists" aneinanderreiht, sondern auch zum Nachdenken anregt. Andere Favoriten von mir sind Steins;Gate, Fullmetal Alchemist (Brotherhood), Monster, Berserk (Manga) und natürlich die Kindheitsklassiker wie Dragon Ball und Detektiv Conan.
    • Aus dem Alter raus fühle ich mich noch nicht, sehe aber auch immer weniger der neueren Serien, weil ich dann auch das "schon mal gesehen"-Problem habe.
      Attack on Titan konnte mich z.B. nie richtig überzeugen, obwohl es da ja sogar zu einem der Gratiscomictage damals den ersten halben Band gab. Das sah für mich nach demselben alten "Teenager-Angst-Selbstqual-(Pseudo- oder auch richtige)Philosophe"-Kram aus, der eben hauptsächlich im jüngeren Alter "funktioniert". Bei mir waren es Serien wie NGE und Hell Girl, AoT ist dann halt das heutige Ding in der Richtung.

      Gerade aktuell schaue ich mir die uralten Yu-Gi-Oh-Folgen (aber auf jap. mit Untertiteln) an. Gerade weil ich die seit vielen Jahren nicht mehr gesehen habe (es wurden ja später immer nur die neueren Serien gezeigt, um den neuen Kram zu verkaufen), sind die sogar recht spannend, obwohl ich natürlich weiß, wer gewinnt.
    • CaloretGelu wrote:

      Attack on Titan konnte mich z.B. nie richtig überzeugen, obwohl es da ja sogar zu einem der Gratiscomictage damals den ersten halben Band gab. Das sah für mich nach demselben alten "Teenager-Angst-Selbstqual-(Pseudo- oder auch richtige)Philosophe"-Kram aus, der eben hauptsächlich im jüngeren Alter "funktioniert". Bei mir waren es Serien wie NGE und Hell Girl, AoT ist dann halt das heutige Ding in der Richtung.

      Bei Attack on Titan muss man leider sagen, dass es etwas schwach anfängt. Okay, das Setting ist von Anfang an interessant, aber die richtigen Dilemma ergeben sich erst relativ später.
      Das Thema der Serie ist Freiheit und die Frage, die gestellt wird, ist, was man dafür opfern würde. Die bescheidene Antwort darauf ist, dass die Hauptcharaktere ihr Leben dafür aufgeben würden. Ab einem gewissen Punkt wird das ganze Konzept aber auf den Kopf gestellt und diese klischeehafte Antwort genügt nicht mehr. Ab da wird AoT richtig gut. Man muss nur bis dahin durchhalten. Ich würde sagen, dass die Serie ab Staffel 2 anfängt, richtig interessant zu werden. Staffel 1 ist nicht schlecht, aber etwas zu simpel gestrickt.

      Philosophisch wird AoT aber nur selten. Die Serie erspart uns zum Glück auch irgendwelche unnötigen religiösen Andeutungen, wie Evangelion sie gerne um sich wirft. Wenn in AoT zB. von einem Teufel spricht, dann ist das stimmig, passt zur Geschichte und wird nicht nur erwähnt, um die Geschichte "tiefgründiger" zu machen.
      Ansonsten kommt nach das berühmte Nietzsche-In-Den-Abgrund-Blicken-Zitat in abgewandelter Form vor... Okay das verwenden viele Animes und es war auch bei AoT ein wenig cringe, aber der Autor behält sich dieses Thema konsequent bei und macht was daraus.

      All jenen, die AoT abgebrochen haben, würde ich ans Herz legen, der Serie noch eine Chance zu geben. Das, was im Manga einem gerade geboten wird, ist wirklich einmalig. Ich bin mir bis heute völlig unsicher, wie die Serie ausgehen wird. Darüber ist die ganze Fanbase gespaltet.
      Würde sogar so weit gehen und behaupten, dass man Attack on Titan sogar in der Schule zeigen könnte, um den Kindern etwas über Rassismus beizubringen. AoT behandelt das Thema wirklich hervorragend.
    • Rylux wrote:

      Es gab so einen ähnlichen Thread bereits 2010. Aber da dieser kaum verwendet wurde und super veraltet ist, habe ich mal einen neuen aufgemacht.

      Mittlerweile ist die Anime-Industrie stark überladen. Produktionen die von Netflix u.ä. in Auftrag geben werden machen teils den traditionellen Produktionen den Rang streitig und man kommt überhaupt nicht mehr hinterher mit Serien die man gucken will oder sollte. Umso mehr gibt es darüber zu diskutieren. Ich habe letztens eine Liste auf "MyAnimeList" angefangen um die Übersicht darüber zu haben was ich schon gesehen habe und noch schauen will. Wer über den ein oder anderen Anime (oder meine Bewertung) diskutieren will, kann dies gerne hier tun. Was habt ihr in letzter Zeit so geschaut oder noch auf der Watchlist abzuarbeiten? Und welche gefeierten Animes fandet ihr überhaupt nicht gut. Grade meine "Dropped"-Liste enthält viele Fanfavorites...


      OK, warum genau hast du den Daten a life trash besser bewertet als den IE Film? So unglaublich furchtbar war das jetzt auch nicht.

      Sonnst kann ich bei der "beendet" Liste großteils mit dir mitgehen. Mo dao zu shi war eine 10/10, Aggretsuko war auch sehr gut, genau wie Your Name und Violet Evergarden.
    • Ich mag nicht, wenn Animes nach dem Motto "Sex sells" gemacht sind und davon gibt es leider zu viele, auch auf Pro Sieben Maxx, die ihr Animeprogramm (so scheint es) hauptsächlich auf pubertäre Teenager auslegen. Deswegen mag ich mir keine Animes ansehen, die ich nicht kenne, was die Auswahl allerdings ziemlich einschränkt. Von den neueren Animes kenne und gucke ich eigentlich nur Blue Exorcist, Seraph of the End und Sword Art Online.

      The post was edited 1 time, last by Veniko ().

    • @Veniko Da stimme ich dir zu. Wenn gleich in der ersten Folge eines Animes tonnenweise Pantyshots und klischeehafte "Fanservice" Situationen auftreten hat, dann hat sich dieser Anime für mich eigentlich disqualifiziert und wird nicht weitergeschaut.
      Wenn dich sowas stört dann könntest du dich mal außerhalb den Shonen Genres umschauen - das sind nämlich, genau wie du sagst Serien die sich primär an männliche Teenager richten. Gerade im Bereich Seinen gibt es tolle Serien die komplett auf solche Klischees verzichten und teilweise wirklich interessante Geschichten erzählen z.B. Mushishi oder Erased.

      @Rylux Violet Evergarden, Made in Abyss und Erased so weit oben in der Liste deuten definitiv auf einen guten Geschmack hin. ;) Hab auch einige der selben Serien wie du gedropped. Wobei ich Jojo in den ersten beiden Staffeln noch amüsant fand, aber nach einer Weile wurde es irgendwie fade.

      The post was edited 2 times, last by F3LIX ().

    • CaloretGelu wrote:

      Was läuft denn da so, wo dich das stört?

      Keine Ahnung. Ich guck ja keine Animes, die ich nicht kenne, weil sie ja so'n Schmuddelzeugs haben könnten. Dazu kann ich mir Animes mit englischen Titeln nur schlecht merken. (Wie käme man auch bloß auf die Idee, die Titel mal zu übersetzen?)
      In einem scheint es aber auch wieder um Datingzeugs zu gehen.

      F3LIX wrote:

      @Veniko Da stimme ich dir zu. Wenn gleich in der ersten Folge eines Animes tonnenweise Pantyshots und klischeehafte "Fanservice" Situationen auftreten hat, dann hat sich dieser Anime für mich eigentlich disqualifiziert und wird nicht weitergeschaut.
      Wenn dich sowas stört dann könntest du dich mal außerhalb den Shonen Genres umschauen - das sind nämlich, genau wie du sagst Serien die sich primär an männliche Teenager richten. Gerade im Bereich Seinen gibt es tolle Serien die komplett auf solche Klischees verzichten und teilweise wirklich interessante Geschichten erzählen z.B. Mushishi oder Erased.
      Ich weiß ja nicht mal, was diese genres sind, noch kenne ich diese ganzen begriffe. ich bin ja schon damit überfordert, wenn sie mit kun und chan kommen oder vor- und nachnamen vertauschen. wer soll da durchsteigen? Animes gucken war früher mal wesentlich einfacher, als sie noch bei RTL2 liefen. Heute muss man Japanischkurse belegen, um durchzusteigen.

      The post was edited 2 times, last by Veniko ().

    • Veniko wrote:

      Ich weiß ja nicht mal, was diese genres sind, noch kenne ich diese ganzen begriffe. ich bin ja schon damit überfordert, wenn sie mit kun und chan kommen oder vor- und nachnamen vertauschen. wer soll da durchsteigen? Animes gucken war früher mal wesentlich einfacher, als sie noch bei RTL2 liefen. Heute muss man Japanischkurse belegen, um durchzusteigen.
      Im Prinzip geht es da nur um die Zielgruppe eines Animes, aber klar, die japanischen Namen sind nicht unbedingt einfach zu merken.
      Hier mal zur übersicht, es gibt folgende Kategorien:

      Shonen: Richtet sich an männliche Teenager, meist Actionorientiert, z.B. Naruto
      Shoujo: Richtet sich an weibliche Teenager, oft Romanzen, z.B. Cardcaptor Sakura
      Kodomo: Für Kinder, z.B. Hamtaro
      Seinen: Richtet sich an erwachsene Männer, z.B. Berserk, Mushishi
      Josei: Richtet sich an erwachsene Frauen, z.B. äh, Chihayafuru
    • F3LIX wrote:

      Veniko wrote:

      Ich weiß ja nicht mal, was diese genres sind, noch kenne ich diese ganzen begriffe. ich bin ja schon damit überfordert, wenn sie mit kun und chan kommen oder vor- und nachnamen vertauschen. wer soll da durchsteigen? Animes gucken war früher mal wesentlich einfacher, als sie noch bei RTL2 liefen. Heute muss man Japanischkurse belegen, um durchzusteigen.
      Im Prinzip geht es da nur um die Zielgruppe eines Animes, aber klar, die japanischen Namen sind nicht unbedingt einfach zu merken.Hier mal zur übersicht, es gibt folgende Kategorien:

      Shonen: Richtet sich an männliche Teenager, meist Actionorientiert, z.B. Naruto
      Shoujo: Richtet sich an weibliche Teenager, oft Romanzen, z.B. Cardcaptor Sakura
      Kodomo: Für Kinder, z.B. Hamtaro
      Seinen: Richtet sich an erwachsene Männer, z.B. Berserk, Mushishi
      Josei: Richtet sich an erwachsene Frauen, z.B. äh, Chihayafuru
      Und worunter fallen Blue Exorcist, Sword Art und Seraph of the End? Ich bin eher für Animes, die kein bestimmtes Geschlecht als Zielgruppe haben, denn ich bin mir fast sicher, was Jungs/Männer können, können Mädchen/Frauen genauso. Dann sieht man da statt blank gezogener Weiber blank gezogene Kerle und darauf kann ich auch gerne verzichten....
    • Veniko wrote:

      F3LIX wrote:

      Veniko wrote:

      Ich weiß ja nicht mal, was diese genres sind, noch kenne ich diese ganzen begriffe. ich bin ja schon damit überfordert, wenn sie mit kun und chan kommen oder vor- und nachnamen vertauschen. wer soll da durchsteigen? Animes gucken war früher mal wesentlich einfacher, als sie noch bei RTL2 liefen. Heute muss man Japanischkurse belegen, um durchzusteigen.
      Im Prinzip geht es da nur um die Zielgruppe eines Animes, aber klar, die japanischen Namen sind nicht unbedingt einfach zu merken.Hier mal zur übersicht, es gibt folgende Kategorien:
      Shonen: Richtet sich an männliche Teenager, meist Actionorientiert, z.B. Naruto
      Shoujo: Richtet sich an weibliche Teenager, oft Romanzen, z.B. Cardcaptor Sakura
      Kodomo: Für Kinder, z.B. Hamtaro
      Seinen: Richtet sich an erwachsene Männer, z.B. Berserk, Mushishi
      Josei: Richtet sich an erwachsene Frauen, z.B. äh, Chihayafuru
      Und worunter fallen Blue Exorcist, Sword Art und Seraph of the End? Ich bin eher für Animes, die kein bestimmtes Geschlecht als Zielgruppe haben, denn ich bin mir fast sicher, was Jungs/Männer können, können Mädchen/Frauen genauso. Dann sieht man da statt blank gezogener Weiber blank gezogene Kerle und darauf kann ich auch gerne verzichten....
      Soweit ich weiß gelten die alle als Shonen. Allgemein sind die Kategorien auch eher vage und man kann nicht sagen dass Shonen sich jetzt z.B. ausschließlich an Jungs richten. Es gibt z.B. auch Shoujo Animes die ich absolut super finde obwohl ich kein Mädchen bin, z.B. Natsume Yuujinchou. Man sollte es eher als allgemeine Richtung sehen in die ein Anime vermutlich geht z.B. Shonen --> Action (Aber wenn brutalere Action dann eher Seinen). Muss zugeben dass es kein sehr intuitives oder sinnvolles System ist, aber wird von der Anime Community so verwendet.^^
    • Habe auch mal eine Liste erstellt. Sie ist... etwas länger... und ziemlich sicher auch nicht vollständig, da sie hauptsächlich nur auf meiner Erinnerung basiert. Mittelmäßige Serien wurden wahrscheinlich vergessen. :p
      myanimelist.net/animelist/Pony…status=7&order=4&order2=0

      Eine Serie die ich neulich geschaut habe ist Beastars. Eine tolle Serie, der man trotz 3d-Animation eine Chance geben sollte. Hat oberflächlich von der Story her Ähnlichkeit mit Disney's Zootopia aber ist dabei deutlich tiefgründiger und interessanter.
    • Uuuuh, Aktivität!
      Früher habe ich sehr viele Anime Serien angeschaut, aber seit etwa einem Jahr geht es mir so ähnlich wie @7om . Wenn ich mal doch versuche eine Serie anzuschauen, verliere ich schnell die Lust daran... Genau erklären kann ich es nicht. Meine letzte Serie war Tower of God und den Anime habe ich nur deswegen ganz angeschaut, weil ich früher dazu den Webcomic gelesen habe (wenn man HxH mag, kann ich die Serie bzw eher den Webcomic empfehlen:bew1: )
      Meine nicht aktualisierte MAL-Liste kann ich später mal posten.
      EDIT: myanimelist.net/animelist/Draconira?status=2

      @F3LIX
      Wieso hast du denn Mob Psycho gedroppt, wenn du die Serie damals mit 8 Pkt bewertet hast?
      Ich empfehle dir auch, 3 Gatsu no Lion und FMA Brotherhood weiterzuschauen.

      @Obito
      Yeah, jemand der Katanagatari kennt :cool:

      Made by Crystal--

      The post was edited 1 time, last by draconira ().

    • draconira wrote:

      Wieso hast du denn Mob Psycho gedroppt, wenn du die Serie damals mit 8 Pkt bewertet hast?
      Ich empfehle dir auch, 3 Gatsu no Lion und FMA Brotherhood weiterzuschauen.
      Tja, gute Frage... bei manchen Serien bin ich einfach nicht mehr dazu gekommen sie weiter zu schauen und Jahre später gibt es dann viele andere Serien die ich vorher schauen möchte. Habe Mob Psycho 100 zwar durchaus als wirklich guten Anime in Erinnerung, aber ist nicht ganz mein Genre und habe ihn in "Dropped" gesetzt weil ich vermute dass ich nicht mehr dazu komme ihn weiter zu schauen. Bei FMA und Sangatsu no Lion gehe ich aber stark davon aus dass ich die in nächster Zeit irgendwann fertig schauen werde. :)
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.