Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Wut und Trauer-Thema

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wut und Trauer-Thema

      gohan92 wrote:

      [...]
      An sich muss ich sagen, dass der Thread "Dinge die euch nerven" seit längerer Zeit nicht mehr als solches benutzt wird. Viele schreiben Mittlerweile auch emotionale Probleme und Schwierigkeiten, wo auch Wut und Trauer oftmals gezeigt werden. Meines Erachtens wäre ein eigenes "Wut und Trauer-Topic" sehr vom Vorteil. Entsprechend kann man dann auch mit Verweisen arbeiten. Das Bisaboard hat so ein Topic bereits und wenn ich mir die letzten Seiten angucke, dann kann so ein Topic uns auch nicht schaden.
      Dann machen wir hiermit einfach einen auf. Wenn es weniger um nervige Kleinigkeiten geht und ihr euch mal über etwas "auskotzen" wollt, was euch emotional stresst, macht das doch einfach hier.

      Und da sowas auch mal eniger lustig ist, das hier ist schonmal eine Triggerwarnung. (falls der Thread überhaupt angenommen/verwendet wird)
      - Lesen auf eigene Gefahr
      - Da gerade Emotionen schnell hochkochen, dürft ihr zwar ruhig anderer Meinung sein, solltet aber möglichst freundlich bleiben.
      - Natürlich gelten auch weiterhin die Forenregeln
      - Und alles, was @gohan92 in der ersten Antwort sagt, sollte man auch berücksichtigen

      The post was edited 2 times, last by Calor ().

    • Ich war grad dabei gewesen nen Thema zu erstellen xD
      Alles gut, ist und wird angenommen.
      Fehlt noch eben der Verweis auf die Forenregel. Die gilt zwar allgemein, aber sollte meines Erachtens vor allem hier noch einmal genannt werden.
      Wichtig zu nennen wäre, dass jeder selbst die Verantwortung trägt, welche Informationen er/sie preisgibt und wie diese behandelt werden. Denn es ist nicht selten, dass einige Informationen bei Streitigkeiten für sich selbst nutzen um den Gegenüber eine reinzuwürgen. Daher, seid behutsam mit dem, was ihr von euch preisgibt. Versucht wenn möglich die Situation zu umschreiben, solltet ihr Bedenken haben.
      Bedenkt auch, was ihr postet bzw. obs geeignet ist. Ihr könnt euch auch erst einmal ans Team wenden.

      Und danke fürs posten. :D Warst ein wenig schneller als ich :D
      Folgt SaishiSenpai auf Twitch wenn ihr auf neue und alte Spiele wie Gothic steht!

      Trainerschule|Arikel & Guides|RMT-Bereich

      Du hast Fragen? Frag die KZV!
      Gib jetzt dein Feedback!
    • Aurafan wrote:

      Finde ich eine wirklich gute Idee und vielleicht könnte man sehr sensible Themen mit einer Triggerwarnung versehen.
      z.b wenn jemand stirbt o.ä
      (oder geht das schon zu weit?)
      Nein, jeder trägt selbst die Verantwortung was man hier liest oder schreibt und Ratschläge gibt oder nimmt. Es tut gut, das innerlich angestaute mal freien Lauf zu lassen, sei es auch nur anonym in nem Forum. Ob Spoiler oder nicht, ist auch jedem selbst überlassen, die Triggerwarnung ist bereits im Startpost versehen. Wer sowas nicht lesen oder anhören möchte, liest hier am besten nicht mit, ansonsten ist jeder willkommen, hier posten und auch mal Ratschlag oder liebe Worte von anderen einholen zu können.

      @CaloretGelu So kanns auch gehen und ist auch optimal, ist denke ich auch kein muss. :D
      Folgt SaishiSenpai auf Twitch wenn ihr auf neue und alte Spiele wie Gothic steht!

      Trainerschule|Arikel & Guides|RMT-Bereich

      Du hast Fragen? Frag die KZV!
      Gib jetzt dein Feedback!
    • Meine Vermieter (schon wieder )
      Wir haben uns geeinigt, dass sie meine Kaution als die nächsten drei Monatsmieten behalten dürfen. Das war unsere Einigung für die "vorzeitige Beendigung unseres Vertrages". Die Telefonate habe ich ZUM GLÜCK aufgenommen.

      Beim Umzug in die neue Wohnung ergaben sich ein paar Probleme. Glücklicherweise zahle ich noch drei Monate für diese Alptraumwohnung und deswegen habe ich keinen Zeitdruck. Das dachte ich mir zumindest. Wie mein Mitbewohner mir mitteilte, haben die Vermieter mit ihm telefoniert und gesagt, ich solle noch die Monatsmiete für August überweisen.
      Dachte, ich müsse es nie wieder tun, aber ich habe sie gleich danach angerufen und gefragt, was das denn soll. Für sie sei es problematisch, dass ich noch in der Wohnung bin. Sie wollen die Wohnung renovieren und deswegen darf niemand hier sein.
      Ihr seht hoffentlich, worauf das hinausläuft. Die Vermieter wollen die Wohnung anscheinend nun wirklich renovieren, wie sie es mir übrigens auch bei meinem Einzug vor zwei Jahren ( :!: ) gesagt haben. Ihnen ist bewusst, dass man in so einem Fall eine Mietverminderung verlangen kann. Je nach Grad der Renovierung kann auf die Miete sogar verzichtet werden. Die wollen nun also auf unsere Kosten die Wohnung renovieren.
      Außerdem könnte ja jederzeit wer in mein Zimmer ziehen wollen. Heißt, wenn wer frühzeitig einzieht, würden sie meine gesamte Kaution wohl trotzdem behalten wollen.

      Und wir können dagegen nicht einmal was sagen, denn einer der Mieter ist Anfang des Jahres abgehaut und bei jedem Telefonat werfen sie uns vor, wie viel Geld wir ihnen deswegen schulden.

      tl;dr
      Vermieter mal wieder -> Einigung, dass sie meine Kaution als die nächsten drei Monatsmieten behalten dürfen und ich ab Oktober vom Vertrag befreit bin -> Umzugsprobleme, weswegen ich noch ein wenig länger in der Wohnung bleibe -> dachte, das sei kein Problem, da ich die nächsten drei Monate schon bezahlt habe -> Vermieter melden sich und wollen, dass ich für den August nochmal meine Miete normal bezahle -> wollen die Wohnung renovieren und mit meinem Aufenthalt darin können sie das angeblich nicht machen

      Mein Mitbewohner, der übrigens auch die ganze Zeit in der Wohnung ist, weiß übrigens nichts von diesen massiven Renovierungsarbeiten, die die Wohnung für drei Monate unbewohnbar machen.
      Er ist übrigens das nächste Opfer der Vermieter. Auch ihm drohen sie schon im Vornhinein damit, die fehlende Miete des verschwundenen Mieters nachzuzahlen, obwohl er sich noch nie gegen die Vermieter aufgelegt hat.
      Im Oktober ist er der einzige der Mitbewohner in der Wohnung, die den letzten Vertrag unterschrieben haben. Er plant also, den Vertrag dann zu kündigen, um mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist auszuziehen. Mal sehen, ob das so hinhaut. Bin mir sicher, dass sie zumindest seine Kaution behalten werden, weil "wir ihnen wegen dem verschwundenen Mieter noch so viel Geld schulden".

      Ich bin so froh, meine Telefonate mit den Vermietern aufgenommen zu haben! Ich bleibe den August noch in der Wohnung und bin dann weg! Falls sie mir Mahnungen schicken, habe ich die Aufnahmen als Beweis für unsere private Abmachung!
    • New

      Die Geschichte um die Vermieter wurde gestern nochmal um einiges absurder :lol:
      Wieder mal 10 Minuten vorher haben sie mir geschrieben, dass sie zur Besichtigung kommen. Ich dachte okay, ich hab die Einigung und hab das nochmal in meine SMS geschrieben. Dann später die Tür aufgemacht und dem Handwerker erlaubt, sich alles anzusehen.
      Diese beiden Menschen sind so lächerlich, man kann es kaum glauben. Sie haben inzwischen vor, die Wohnung wirklich zu renovieren. Und was wollen sie renovieren? Den Boden in der Küche, der ein paar Schrammen hat :doh: Der Handwerker meinte, dass der Boden dort eh noch gut aussehe. Laut ihm wäre es zudem ziemlich umständlich, nur die eine beschädigte Stelle auszuwechseln, aber er könnte es bewerkstelligen - wäre aber ziemlich teuer. Schwer zu erklären, aber der Boden"überzug" ist über den ganzen Raum verteilt. Also es sind keine einzeln verlegten Teile, sondern der Boden ist ein einziges Teil. Die Vermieter möchten, dass der Handwerker die beschädigte Stelle herausschneidet und nur diese ersetzt. Nochmal zur Erinnerung: Der Boden ist ein einzelnes aufgerolltes und festgeklebtes Teil. Heißt, wenn der Handwerker da was rausschneidet und mit demselben Muster ersetzt, kann man den Schnitt noch deutlich sehen. Er meinte auch, dass das Material ziemlich teuer werden würde, da das Muster inzwischen selten ist.
      Aber egal, weiter zur nächsten lustigen Situation. Die Vermieter erzählten dem Handwerker auch vor meinen Augen, was ich für ein schlechter Mieter bin. Sie zeigten ihm die beschädigte Küchenplatte - weiß nicht, ob ich davon erzählt habe, aber das Waschbecken wurde nicht gut verdichtet und deswegen floss schon vor meinem Einzug Wasser in die Platte, wodurch diese sich langsam über die Zeit aufblähte. Der Handwerker meinte dann eiskalt, dass ich da nicht viel dafür kann, denn das Waschbecken wurden eben nicht gut genug verdichtet und kommt da einmal Wasser rein, kann man nicht mehr viel machen. Die Vermieter beharrten trotzdem darauf, dass es meine Schuld sei, weil ich beim Kochen immer alles nass mache. Sie deuteten dabei auf den Tisch, auf dem ein paar Tropfen zu sehen waren - war noch beim Kochen, als sie gekommen sind. Dabei meinten sie auch, dass ich jetzt noch den Tisch kaputt mache :dumm2:

      Kleines Ereignis von vor etwa einem Jahr: Früher hatten wir gepolsterte Sessel in der Küche. Eines Tages kamen einfach die Vermieter in die Wohnung, als alle Mitbewohner und ich in der Uni waren. Als wir nachhause kamen, waren auf einmal die gepolsterten Sessel weg. Auch zwei der drei Backbleche haben sie mitgenommen.
      Mein Mitbewohner hat sie damals sofort angerufen und gefragt was das soll. Sie meinten, dass die neuen Sessel viel besser wären, da es "Designerstühle" sind. Die Backbleche werden sie uns wieder zurückbringen. Sie dachten, wir brauchen sie nicht.
      Mein damaliger Mitbewohner und ich dachten uns nicht viel bei den Sesseln. Waren etwas unbequemer, aber was solls? Wir scherzten darüber, ob sie die Sessel direkt von der Müllhalde geholt haben, weil einer so abgenutzt aussieht.

      Und gestern: Sie gaben mir die Schuld, dass die Sessel so aussehen. Entweder habe ich sie im Regen stehen gelassen, oder die Abnutzung kommt von dem vielen Wasser, das ich angeblich in der Küche verteile. Sie haben diese Sessel nämlich "neu" gekauft und es sind Designerstühle.
      So ein Schwachsinn. Die haben schon damals so ausgesehen und jetzt bekomme ich dafür die Schuld :doh: Man kann es sich nicht ausdenken.


      Relativ rasch gingen die Vermieter wieder, aber sie sagten noch, dass sie später wiederkommen werden. Fragte wann, aber darauf sagten sie nur, dass sie es noch nicht wissen. Wahrscheinlich gegen Abend (es war zu dem Zeitpunkt 15 Uhr).
      War natürlich auch wieder gelogen. Vom Balkon sah ich, dass sie vor dem Wohnhaus auf- und abgingen. Als sie bemerkten, dass ich auf dem Balkon redete, "versteckten" sie sich bei der Eingangstür, wo sie allerdings von meinem Mitbewohner entdeckt wurden, der seine Wäsche nach unten brachte.
      Um 15:30 Uhr kamen sie jedenfalls mit dem nächsten Handwerker, der sich auch wieder den Boden ansah. Ja, richtig gehört, sie haben sich zwei Handwerker für denselben Auftrag bestellt. Wollen wohl sehen, wer es billiger macht. Der zweite Handwerker sagte sofort, dass er da nicht viel machen kann. Ein einzelnes Stück wird er vom Boden nicht herausschneiden, da es das Muster in so einer Größe nicht gibt. Er empfahl ihnen, den ganze Boden zu wechseln und mit einem modernen zu ersetzen. Dafür müssten sie aber auch die Küche ausbauen. Darauf wurden die Mieter immer leiser. Beschuldigt wurde ich aber trotzdem wieder: Die Küche soll wegen mir ohnehin ausgebaut werden, da ich ja die Platte kaputt gemacht habe uswusf. Auch der Handwerker war auf meiner Seite und sagte, dass ich für den Wasserschaden nicht viel kann - das Waschbecken ist einfach nicht verdichtet.

      Als sie gingen, sagten sie mir noch relativ angefressen, dass ich die zwei leerstehenden Zimmer putzen müsste - ich sei ja dafür verantwortlich.
      Ich: "Frau V., wir haben uns schon auf dem Telefon geeinigt. Ich bin für nichts mehr verantwortlich."
      Frau V.: "Wir haben nichts unterschrieben."
      Ich: "Aber mündlich wurde alles vereinbart."
      Frau V. : "Das zählt nicht."
      Ich: "Zum Glück habe ich die ganzen Telefonate aufgenommen."
      Frau V.: "Ja, so einer sind sie! Wir wissen es eh! Wir kommen heute wieder! Auf Wiedersehen!"

      Sie sind nicht wiedergekommen. Damit wollten sie mir wohl nur Angst machen. Bin ich froh, dass ich unsere Einigung aufgenommen habe. Das wurmt sie so sehr! Sie weiß, dass sie sich da nicht mehr herauslügen kann.

      Aber nun kommen wir zur größten Frechheit der Geschichte: Als ich mal kurz in meinem Zimmer war, haben sie den Kühlschrank ausgeschaltet. Kein Witz. Anscheinend kurz aufgemacht und die Temperatur abgedreht. Bin leider erst heute morgen draufgekommen, als ich den Kühlschrank aufgemacht habe und nichts mehr gekühlt war. Unglaublich. Vermute, dass sie einen Streit provozieren und mich dabei aufnehmen möchte, damit sie mich erpressen können. Ignoriere das aber mal gekonnt. Ende Monat bin ich ja zum Glück endlich aus der Wohnung draußen.
    • New

      Ich muss euch leider enttäuschen - gestern gab es schon wieder einen Vorfall. Kleiner Wasserschaden an der Decke der Wohnung, den ich ihnen sofort gemeldet habe. Sie haben NICHTS darauf geantwortet und um etwa 20:45 Uhr standen sie vor meiner Tür. Ich habe ihr Auto bemerkt und mich gefragt, wo sie so lange bleiben. Durch den Türspion geguckt und siehe da - die Frau lauschte an der Tür, der Mann ging die Treppe hoch und lauschte an der Wand (direkt neben meinem Zimmer). Öffnete sofort die Tür und sie behaupteten, dass sie vor der wohnung den Wasserschaden suchen.
      Was sie wirklich wollten, ist klar - kontrollieren, ob ich zuhause bin. Denn dieses Mal war ich in der Küche und hatte kein Licht im Zimmer brennen. Daran lesen sie nämlich ab, ob ich hier bin.

      Wasserschaden war nicht gefährlich. Stattdessen haben sie eher die Küche ausgemessen... und dabei Fotos von unserer Einrichtung gemacht. Die behaupten ernsthaft, dass sie ausmessen wollen und machen nebenher Fotos, die sie uns dann als Beweise vorlegen, wie schmutzig doch die Wohnung ist. Ganz schlimm für sie ist ein mit Geschirr befülltes Regal.

      Aber egal, später haben sie sich nochmal darüber aufgeregt, dass ich sie aufgenommen habe. Mir wieder mal alles mögliche vorgeworfen und gesagt, dass die Aufnahme nicht legal ist - erwiderte darauf, dass ich sie eh nicht veröffentlichen werde und sie nur als Beweis dient. Danach haben sie vor sich hergelogen, was wirklichunsere Abmachung gewesen sein soll. Laut ihnen haben sie gesagt, dass ich die 1000€ hierlasse und trotzdem einen Nachmieter suchen muss. Die 1000€ wollten sie wegen der fehlenden Mieten haben.

      Das war mir alles zu viel. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und habe dem ersten Bosnier der Wohnung, der seit mehr als einem Jahr draußen ist geschrieben, ob er denn Kontakt mit dem fehlenden Mitbewohner hat. Er gab mir die Kontaktdaten zum Onkel des verschwundenen Mieters. Habe ihm das Problem geschrieben und er antwortete heute morgen, dass die Vermieter sich mit ihm schon geeinigt haben. Nachdem er ausgezogen ist, war die Einigung, dass er einfach die Kaution hierlässt. Und das ist wahr. Meine Freundin konnte bereits, als er erst ein paar Wochen verschwunden war, sehen, wie die Vermieter schon sein Zimmer Interessenten zeigten. Daran habe ich nie mehr gedacht. Aber wenn sie das taten, dann heißt dass, das es wirklich eine Einigung gab, sonst könnten sie sein Zimmer nicht Interessenten zeigen.

      Am Montag gehe ich zum Mieterschutzverband und melde das alles. Es ist nämlich alles andere als legal, private Einigungen mit den einzelnen Mietern des Gemeinschaftsmietvertrags zu treffen und uns diese dann zu verheimlichen, um zu behaupten, dass wir ihnen Geld schulden. Ich war ja nicht mal enttäuscht.als ich das gehört habe. Es ergibt einfach zu viel Sinn. Unser Fehler war, einmal zu fragen, wo der Mieter ist. Unser Unwissen nutzen sie, um uns mit dem angeblich "fehlenden Geld" zu erpressen.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.