Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Wut und Trauer-Thema

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Da gebe ich meinem Vorredner hundertprozentig Recht!
      Dass du in einem anderen Forum deshalb fertiggemacht wurdest tut mir persönlich sehr Leid und macht mich auch sehr wütend..
      Ich werde nie verstehen, wieso man andere Leute wegen sowas fertigmachen kann.
      Jedenfalls Respekt, dass du das offenlegst. Wenn du dich damit nun besser fühlst, hat sich das auf alle Fälle gelohnt.
      (Das letzte Wort gehört trotzdem nicht dir, genauso wenig wie @Calor)

      Wegen einer Sache werde ich dir vielleicht privat noch schreiben, wobei ich da erstmal überlegen muss wie und ob überhaupt.
    • Also erstmal Respekt das du hier, trotz schlechter Erfahrung, deine Orientierung preis gibst.
      Das hat bestimmt viel Mut gefordert.

      Nun gebe ich mal dahingehend meinen Senf dazu:
      Fiktophilie ist mir sehr wohl ein Begriff, dies findet man oft bei Kindern bzw. heranwachsenden, dass natürlich nicht im tatsächlichen Sinne, sondern eher eine tendierte Richtung.
      Bei den meisten hört das auch auf, da es wie gesagt nur eine Richtung ist. Und die Richtung kann sich immer ändern. Bei anderen hingegen ist es halt keine Richtung, sondern eben die tatsächliche Fiktophilie.

      Also nachempfinden bzw. nachvollziehen kann ich es zwar nicht (auch wenn das als Kind/heranwachsender etwas anders aussah), aber dich wegen deiner Lebensweise zu kritisieren geht gar nicht.

      Ich will hier jetzt keine große Diskussion losbrechen, aber ich bin ein religiöser Mensch (Christ bzw. aramäischer Christ). Ich lebe danach und finde auch (für mich) das ein Mann und eine Frau zusammen gehören.
      Damit will ich sagen, das ist mein Gedankengang trotz dessen das ich ein religiöser Mensch bin:
      Jeder hat das Recht so zu Leben wie er/sie es für richtig hält, wenn es andere für falsch halten ist das nur Sch**** denn keiner hat das Recht jemandem anderen ins Leben zu pfuschen.
      Also verdammt nochmal (sorry für die Ausdrucksweise), lebe so wie du es willst bzw. für richtig hältst und lass dir von keinem rein reden.

      Signatur by Chenqing
      Meine auf Anime-Games ausgerichtete Seite: Anime-Games (Facebook) | Anime-Games (Instagram)
    • Oh, ich habe so verdammt viel Pech. Würde ich das im Internet lesen, könnte ich es selbst nicht glauben.
      Wollte heute umziehen und einfach meine übrige Kaution dalassen, wie mir die Anwältin vom Mieterschutzverband auch empfohlen hat.
      Den Schlüssel für die neue Wohnung habe ich schon letzten Freitag von der Vormieterin bekommen. Die Wohnung selbst habe ich schon etwa Mitte August angesehen. Mir wurde von der Vormieterin versprochen, dass sie die Wohnung ordentlich renovieren wird, denn sie war ein Sauhaufen. Ja, wirklich, im wahrsten Sinn der Wortes. Sie meinte auch, sie wird eine Putzfrau holen, um die Wohnung zu putzen. Tolle Wohnung, aber halt ein Saustall wegen der Vormieterin.
      Heute also Umzug, für den meine Großeltern extra zwei Stunden gefahren sind, um mir zu helfen. Die Vormieterin hat mir versprochen, die Parkkarte in den Postkasten zu legen... War nicht drinnen. Probierte sie zu erreichen - keine Chance, kein Parkplatz. Mussten etwas weiter weg parken.
      Ein paar Kartons zur Wohnung geschleppt. Erster Eindruck von der renovierten Wohnung war nicht schlecht. Wände frisch gestrichen, Türen auch weiß gemalt... Leider war das Werkzeug der Maler noch hier. Danach bin ich mit meinen Großeltern in das Wohnzimmer gegangen... Der Boden wurde zwar neu verlegt, aber richtig amateurhaft. Die Balkontür ließ sich nicht einmal mehr ganz öffnen. An mehreren Stellen war der Boden uneben. Schränke geöffnet -> Alles richtig dreckig. Badewanne voller Haare. Am Balkon lag in einer Ecke sogar Müll und ein Hundehaufen!!
      Die Vormieterin war nicht zu erreichen, also habe ich den Vermieter angerufen. Er hat mir empfohlen, heute nicht einzuziehen, bis die Vormieterin alles gerichtet hat.
      Am Fenster klebte noch ein Zettel vom Maler, auf dem seine Nummer stand. Auch ihn habe ich angerufen. Er sagte mir, dass er nicht nur der Maler ist, sondern die ganze Wohnung renovieren sollte. Er hätte sich damals fast übergeben, als er die Wohnung betreten hat. Beim Boden wurde ihm gesagt, dass das schon passt. Der Maler war damit eigentlich überhaupt nicht einverstanden, aber mehr arbeiten als ausgemacht kann er auch nicht.
      Er sagte mir, er wird den Vermieter kontaktieren und ihn dazu überreden, den ganzen Boden rauszureißen. Mit Glück wird es bis nächsten Freitag fertig. Sogar der Maler hat mir empfohlen, auf keinen Fall einen Mietvertrag zu unterschreiben, bis die Wohnung nicht renoviert wurde.
      Danach hat er mich noch nach der Parkkarte gefragt - ob ich sie denn habe? Nein. Er geht davon aus, dass die Vormieterin sie verloren hat.

      Habe dann der Vormieterin eine ordentliche SMS geschrieben und gefragt, was das denn alles soll? Sagte ihr, dass ich die Wohnung auf keinen Fall so übernehmen werde und sie dann die nächsten Monate fleißig weiterzahlen kann - den Mietvertrag habe ich zum Glück noch nicht unterschrieben.
      Endlich antwortete sie mir wieder. Ein paar Stunden später übergab ich ihr wieder den Schlüssel und sie versprach mir, das so schnell wie möglich zu richten. Da bin ich mal gespannt.

      Vermieter will, dass sie die Wohnung putzt.
      Der Maler wird morgen mit dem Vermieter nochmal reden, damit er den Boden erneuern kann.
      Und die Vormieterin will den Boden mit ihrem Papa nochmal selbst richten und die Wohnung putzen.

      Boah, ich frage mich, wie manche Menschen so schmutzig leben können :kotz:
    • @7om eventuell kannst du ja mit dem neuen Vermieter ne Vereinbarung treffen, dass du 1-2 Monate keine oder weniger Miete zahlst, wenn du dich dann um die Wohnung kümmerst - sollte von der Gegenseite nichts kommen. So war es bei meiner Tante, die drei Monate lang nur die Hälfte der Miete zahlen musste und sich dafür um die Wohnung gekümmert hat.
      Folgt SaishiSenpai auf Twitch wenn ihr auf neue und alte Spiele wie Gothic steht!

      Trainerschule|Arikel & Guides|RMT-Bereich

      Du hast Fragen? Frag die KZV!
      Gib jetzt dein Feedback!
    • Munchlaxist wrote:

      Da gebe ich meinem Vorredner hundertprozentig Recht!
      Dass du in einem anderen Forum deshalb fertiggemacht wurdest tut mir persönlich sehr Leid und macht mich auch sehr wütend..
      Ich werde nie verstehen, wieso man andere Leute wegen sowas fertigmachen kann.
      Jedenfalls Respekt, dass du das offenlegst. Wenn du dich damit nun besser fühlst, hat sich das auf alle Fälle gelohnt.
      (Das letzte Wort gehört trotzdem nicht dir, genauso wenig wie @Calor)

      Wegen einer Sache werde ich dir vielleicht privat noch schreiben, wobei ich da erstmal überlegen muss wie und ob überhaupt.
      Vielen Dank. :)
      (das letzte Wort gehört aber sowas von mir^^)

      okay kannst du machen.
      Größtes Lucariofangirl auf der ganzen Welt.

      #i-lucario#




    • @gohan92
      Habe inzwischen mehrmals mit dem Vermieter und den Arbeitern telefoniert.
      Bis Freitag reißen sie die ganzen Böden raus und desinfizieren die Wohnung. Alles wird repariert. Ein paar Dinge dauern länger, wie zB. die Badarmatur, aber sie wird auch gerichtet. Der Handwerker war wirklich total freundlich und sagte, ich soll den Mietvertrag auf keinen Fall vor Freitag unterschreiben. Septembermiete wird dann sicher noch die Vormieterin übernehmen, denn die ist noch in ihrem Vertrag drinnen.
      Habe mit der Vormieterin auch wieder telefoniert. Die tut noch immer so, als ob das völlig normal wäre. Zumindest hat sie zugegeben, dass sie die Parkkarte verloren hat. Der Vermieter hat schon eine neue bestellt.
      Sie will heute übrigens mit ihrem Vater den Boden neu verlegen und die Wohnung putzen. Der Handwerker meinte, dass das nicht wird. Er wird ganz sicher nochmal den Boden verlegen müssen und eine Putzfrau schicken.

      Wirklich, diese Vormieterin widert mich so an :kotz: Wie kann man nur so schmutzig leben, dass die Wohnung desinfiziert werden muss? Und meine Arschlochvermieter behaupten, wir sind unordentlich, weil wir ein bisschen Geschirr herumstehen haben...
    • Passt auf, DAS was die Vermieter heute getan haben, können sie schwer übertreffen!
      Wieder mal standen sie mit zwei Handwerkern unangekündigt vor der Tür. Ich war mal wieder zu freundlich und machte die Tür auf und fragte, was sie wollen. Die Handwerker wollten sich die Badewanne ansehen. Anscheinend haben sie sich wieder neue Handwerker bestellt, die eventuell billiger sind. Die Fließen im Bad wollen sie nicht erneuern, sondern einfach nur putzen. Ob das hinhaut?
      Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber unsere Badewanne rostet am Abfluss ein wenig. Auch das sollten sich die Handwerker anschauen. Ich fragte den älteren der beiden gleich mal, ob er sagen kann, wessen Schuld der Rost ist. Er sagte, dass man da schwer was dagegen tun kann, wenn die Wanne so alt ist. Die Vermieterin drängte (!) mich darauf aus dem Badezimmer, sagte dem Handwerker, dass er nicht mit mir reden soll und schloss die Badezimmertür.
      Jetzt stand ich mit dem jüngeren Handwerker und dem Vermieter (männlich) vor der Tür. Der grinste mich gleich bescheuert an und ich fragte, was er will. Er sagte darauf nur, dass er mich nur anlächelt und warf mir einen Kuss zu. Später öffnete der Handwerker wieder die Badezimmertür, damit der jüngere das Badezimmer mit einem Laser ausmessen konnte. Ich fragte nochmal, wessen Schuld der Rost im Abfluss ist. Der Handwerker machte darauf die fragende Haltung und meinte nur noch, dass er leider dazu nichts mehr sagen darf. Erzählte dem jüngeren dann, dass die Vermieter uns unter anderem mit dem Abfluss erpressen und es deswegen gut zu wissen wäre, wer Schuld trägt. Leider konnte/durfte auch er dazu nichts sagen. Gefiel den Vermietern natürlich nicht und sie behaupteten, dass ich lüge. Bevor die Situation eskalieren konnte, verabschiedeten sie sich. Nunja, nicht ganz, denn die Vermieterin sagte noch, dass sie später wiederkommen wird, um das Bad einzusprühen. Ich sagte darauf nur, dass ich nicht sicher bin, ob ich die Tür nochmal öffnen werde.

      Vom Balkon aus konnte ich beobachten, wie sie sich wieder ca. eine halbe Stunde mit den Handwerkern unterhielten. Leider konnte ich nichts verstehen. Wahrscheinlich haben sie meine Behauptungen zu erklären probiert.

      Jedenfalls kamen die Vermieter eine halbe Stunde später zurück und ab hier wird es interessant. Bevor sie anläuteten, verschloss ich die Tür zusätzlich mit der Türkette und stellte meine Handykamera auf.
      Öffnete dann die Tür so weit es mit der Kette ging, also einen Spalt, und fragte erneut, was die beiden den möchten.
      Sie meinten, sie möchten nur die Wohnung betreten und nicht mit mir reden. Ich nutzte die Chance trotzdem und fragte sie, wie es sein kann, dass einer der Mieter angeblich einfach im März abgehaut ist, sie aber schon Anfang März sein Zimmer neuen Interessenten zeigten? Kein Antwort. Sie erzählten mir erneut, dass sie nicht mit mir reden möchten und einfach im Bad die Fugen einsprühen möchten (bedeutet wohl, sie wollen die Fließen tatsächlich nicht auswechseln...). Ich sprach nochmal den Widerspruch vom März an, aber sie verweigerten eine Antwort. Das ging etwa 4 Minuten so weiter. Sie baten mich reinzulassen und ich sagte, wir müssten zuerst reden. Danach sagte der Vermieter, dass seine Frau ihre Tasche in der Wohnung vergessen hat und sie sie holen müssten. War mir nicht sicher, ob das wahr oder gelogen war und sagte, dass ich keine Tasche gesehen habe und sie später suchen werde - nachdem wir geredet haben.
      Darauf wurde der Vermieter immer lauter und drohte mir mit der Polizei, worauf ich fragte, was ich falsch gemacht habe? Er meinte, dass ich mir die Tasche aneignen möchte, worauf ich erwiderte, dass ich sie suchen werde, sobald wir geredet haben. Ließ die beiden also nicht in die Wohnung und dann passierte etwas, dass ich selbst nicht erwartetet.

      Der Vermieter trat die Tür ein!

      Kette vom Rahmen abgerissen, Tür weit offen und die beiden drängten sich in die Wohnung. Der Mann betrat sofort das Badezimmer und nahm die Tasche seiner Frau - war tatsächlich keine Lüge. Ich war so geschockt, dass ich nicht mehr wusste, was ich sagen soll. Das einzige was aus meinem Mund kam, waren folgende zwei Sätze: "Wow!" und "Was soll denn das?"
      Der Vermieter behauptete dann ernsthaft, dass das sowieso seine Kette wäre und es deswegen kein Problem wäre, sie zu zerstören. Nahm dann meine Kamera von der Garderobe runter um den Schaden genauer aufzunehmen - zum Schock der Vermieter. Aber weil ich auch in einem Schockzustand war, filmte ich fast nur noch den Boden... Der Vermieter sagte noch, dass ich sie deswegen ruhig anzeigen soll, aber ich muss bis Februar weiterzahlen - das mit den Nachmietern hätte sich jetzt erledigt.
      Aber noch nicht genug. Die Frau Vermieterin warf noch meine Umzugskartons neben der Eingangstür um. Zuerst kickte sie dagegen und dann schubste sie die Kartons mit ihren Händen um. Zu ihrem Glück war da nur Essen, Besteck und Ähnliches drinnen - also nichts, das kaputtgehen kann. Sie verließen die Wohnung für ein paar Sekunden und betraten sie erneut. Ich rief darauf laut um Hilfe (das Gesicht vom Vermieter müsstet ihr sehen).
      Die Vermieterin fuchtelte darauf wild mit den Armen herum und rief auch nach Hilfe. Darauf verließen sie die Wohnung endgültig. Vor der Tür rief sie: "Hilfe! Hilfe! Unser Mieter ist ein ganz ein Wilder!"
      Wieder mal erinnerte sie mich daran, dass sich unsere Vereinbarungen erledigt hätten und betraten den Lift. Das letzte was in der Aufnahme zu hören ist, ist diese Aussage: "Der hat alles aufgenommen!"


      Ab hier wird die Geschichte wieder etwas uninteressanter. Ich brauchte eine Minute, bis ich mich wieder gesammelt hatte. Ging die Stiege herunter, da sie bis jetzt immer in den Keller gingen, bevor sie die Wohnung verließen. Auch heute so. Ich betrat den Kellerteil, in dem sich mein Kellerabteil befindet. Lustiges Bild - die beiden quetschten sich an die Wand, um sich vor mir zu verstecken. Fragte, was sie jetzt hier machen. "Ausräumen - nein, wir reden nicht mit Ihnen."
      Danach gingen sie wieder. Ich konfrontierte sie wieder mit ein paar ihrer Widersprüche, aber sie hatte immer eine Ausrede parat. Habe ich auch alles aufgenommen, vom Keller bis ins Auto. Allerdings nur den Ton, da ich das Handy in der Hosentasche hatte.


      Informierte mein Familie. Mein Opa probierte gleich darauf, sie anzurufen, aber sie hob nicht ab (mit der Nummer rief er sie bereits am Sonntag an, kurz nachdem ich sie angerufen hatte. Deswegen wusste sie, dass diese Nummer mit mir zu tun hat). Eine Stunde später konnte er sie aber mit dem Handy von meiner Oma erreichen. Und die Vermieterin log gleich mal wieder herbei, dass sie gerade in einer Firma wäre und deswegen nicht telefonieren könnte. Mein Opa hörte aber ganz genau, dass ihr Mann ihr das einflüsterte. Sie gab ihrem Mann auch kurz darauf das Telefon und behauptete, dass er ein Arbeiter der Firma sei! Lol! Mein Opa ließ sich aber nicht für dumm verkaufen und sagte, dass er wisse, dass das ihr Mann sei.
      Mein Opa, toller Mann, machte den beiden mal ordentlich Feuer unter dem Hinter.
      Das Gespräch lief in etwa so ab:
      1. Vermieterin behauptete, sie könne nicht telefonieren, weil sie in einer Firma ist.
      2. Gab dem Arbeiter/ihrem Mann das Handy. Opa ließ sich nicht für dumm verkaufen.
      3. Opa fragte, was das soll, dass die beiden unangekündigt vorbeikommen - Vermietern behauptete, dass wir Gefahr in Verzug hätten (stimmt nicht) und sie deswegen jederzeit reindürften.
      4. Opa fragte nochmal, warum sie sowas nicht vorher ankündigen - Sie meinte, dass ich sie nie reinlasse und sie deswegen so vorbeikommen müssten. (LOL! Ich lasse sie immer herein!)
      5. Wieso will sie, dass ich für die letzten zwei Monate (September und August) noch zusätzlich Miete zahle, obwohl sie diese eh schon von meiner Kaution abgezogen hat - Sie meint, ich hätte gar keine Kaution mehr. Die wäre schon längst draufgegangen.
      6. Für was ist die Kaution draufgegangen? - Für Schäden im Bad und in der Küche. Darauf erklärte Opa ihr, dass das Altersschäden sind.
      7. Vermieterin sagte darauf, dass sie fünf Kinder hätte - Opa, dass ihn das nicht interessiere und er 12 Enkel hat.
      8. Opa sagte, dass wir wegen sowas zur Polizei gehen müssten und das wahrscheinlich auch tun werden - Sie sagte, dass sie keine Zeit mehr hätte und legte auf.

      Ok, das wars. Morgen gehe ich mit dem Video zur Polizei. Immerhin ist darauf zu sehen, wie sie die Tür eintreten, meine gefüllten Kartons absichtlich umwerfen und wie sie indirekt zugeben, dass sie mich erpressen ("das mit den Nachmietern hat sich jetzt erledigt!")

      Mal sehen, ob was daraus wird. Habe zwar nicht viel Hoffnung, aber so ein Video ist hoffentlich mal ein guter Beweis...
    • Ja, da hoffe ich doch mal, dass das endlich reicht. Ich bin mir ziemlich sicher, das das hier bei uns eine fristlose Kündigung des Mietvertrags (also von Mieterseite) ermöglichen würde und generell schon das Eintreten der Tür selbstverständlich Hausfriedensbruch ist.
    • Ja, heute morgen bei der Polizei.
      Alles genau geschildert... Ergebnis: Der Polizist weiß nicht so recht, ob deswegen ein Verfahren eingeleitet werden kann. Ist laut ihm eine Grauzone, weil es meine Vermieter waren und sie nur ihre Einrichtung zerstört haben. Er wird den Fall jedenfalls an die Staatsanwaltschaft schicken und die entscheiden.

      Man kann es sich halt echt nicht ausdenken. Die dreschen mir die Tür ein und betreten die Wohnung, aber es ist eine Grauzone, weil es meine Vermieter sind. Das kann doch echt nicht sein...
    • So langsam sollte sich doch mal Netflix melden, für die Filmrechte deiner Saga. ^^ Aber Spaß beiseite, echt verrückt was es für Menschen gibt. Weiß es durch deine Erfahrungen mehr zu schätzen dass meine Vermieter bisher alle vollkommen in Ordnung waren. Bin letzten Monat aus meiner Wohnung ausgezogen und da lief alles vollkommen problemlos. Auf jeden Fall viel Glück sollte es da zu einer Anzeige/Prozess kommen!
    • Solche Geschichten kenne ich ansonsten nur von Reddit. Ich würde dir raten, zukünftig generell sämtliche Interaktionen mit denen in irgendeiner Form aufzuzeichnen bzw Beweise zu sammeln/aufzubewahren. Du wirst nicht glauben, wie viele Leute ihren Arsch retten konnten, weil sie Beweise gesammelt haben.

      Ansonsten wünsche ich dir noch viel viel Glück bei der Sache und dass du diese Höllenvermieter bald los bist.
    • Heute gab es mal kein Problem mit den Vermietern, aber das Unglück nimmt weiter seinen Lauf. Meine Freundin kommt aus Asien und studiert seit etwa zwei Jahren in Österreich. Ihrem Vater ging es in den letzten Monaten ziemlich schlecht. Bei den gestrigen Untersuchung stellte sich heraus, dass sich sein gesundheitlicher Zustand verschlechtert hat... Die Ärzte sagen, dass er wahrscheinlich nicht mehr viel Zeit hat...
      Nun möchte meine Freundin selbstverständlich in ihre Heimat zurück, um ihren Vater zu unterstützen. Völlig nachvollziehbar und ich hoffe, dass es ihm vielleicht hilft, wenn er seine Tochter wiedersieht.
      Dummerweise stellt mich das wieder vor ein anderes Problem: Ohne meine Freundin kann ich mir die neue Wohnung nicht leisten. Ich glaube, ich war noch nie so verzweifelt in meinem Leben.
      Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll. Zurzeit gibt es folgende drei Szenarien in meinem Kopf:

      1. Ich nehme die neue Wohnung trotzdem. Dabei geht für die Miete ein großer Teil meiner Ersparnisse drauf. Nächstes Jahr kehrt dann hoffentlich meine Freundin zurück und hilft mir bei der Finanzierung.
      2. Ich suche mir eine neue WG. Nachteil dabei wäre, dass, wenn meine Freundin zurückkehrt, ich dann weiterhin vertraglich an diese neue WG gebunden wäre und wir nicht zusammenziehen könnten...
      3. Ich bleibe weiterhin in meiner Albtraum-WG, hoffe, dass meine Freundin zurückkehrt und wir dann wieder eine neue Wohnung finden. Dabei müsste ich aber den Nachmietern und dem neuen Vermieter absagen. UND NATÜRLICH muss ich auch weiterhin meine Verbrecher-Vermieter ertragen... Habe mir aber ohnehin vorgenommen, ab jetzt sofort die Polizei zu rufen, wenn sie unerlaubt die Wohnung betreten...

      Ich verstehe echt nicht, wie ich so viel Pech haben kann. Kurz bevor ich ein Problem lösen kann, kommt schon das nächste. Außerdem ist es schon belastend genug, meine Freundin so deprimiert zu sehen...
    • @F3LIX
      Gute Idee, aber ein Problem ist, dass ich zurzeit nicht einmal weiß, wann meine Freundin in ihre Heimat fliegen kann. Gerade vorher haben wir erfahren, dass coronabedingt die Flüge in ihre Heimat bis fast Ende Oktober gestrichen sind. Wann sie zurückkommt, kann ich im Moment nicht einmal erahnen. Deswegen würde ein befristeter Mietvertrag auch nicht so ganz hinhauen...
      Vor dem Abschicken des Beitrages habe ich mir nochmal schnell den neuen Mietvertrag (noch nicht unterschrieben) angeschaut. Untervermietung ist darin sogar untersagt. Da muss ich mir etwas anderes einfallen lassen...
    • Ich will jetzt nix falsches sagen, da ich auch deinen Hintergrund nicht genauer kenne (denn manche sind bei sowas echt schnell angepisst), was wäre wenn du dir finanzielle Hilfe von zB. deinen Eltern, nahen Verwandten oder Freunden verschaffst ?
      Im Gegensatz zu nem Darlehen, läuft das ja anders.
      Und wenn deine Freundin wieder da ist, ist es ja dann möglich, wieder das ab zu zahlen. Ich gehe davon aus das sie früher oder später wieder da bist.
      Oder halt du lebst mit nem Familienmitglied bzw. Freund zeitweilig in der Wohnung bis deine Freundin wieder da ist.
      Wenn deine Freundin wieder da ist, kann die Person sich ja ne neue Wohnung suchen (in der Zeit kann sie ja bei euch wohnen).
      Denn ich gehe mal davon aus, dass wenn du von Anfang angibst mit der Person da für ne Weile (bis deine Freundin da ist) zu wohnen, sollte das nicht als Untervermietung zählen. Zusätzlich kann es ja auch sein das die neuen Vermieter dahingehend Verständnis zeigen.

      Denn all deine 3 Aufzählungspunkte hören sich beschissen an und leider klappt der Vorschlag von Felix auch nicht.

      Das ist das einzige was mir einfällt, vllt ist das aber auch nicht ganz durchdacht, wenn ich mir grad die Uhr anschaue sollte ich vllt nicht über sowas genau jetzt nachdenken xD

      Signatur by Chenqing
      Meine auf Anime-Games ausgerichtete Seite: Anime-Games (Facebook) | Anime-Games (Instagram)
    • Um auf das Thema von @Aurafan nochmal aufzugreifen.

      Zum Einen frage ich mich, ob da nicht auch etwas zoophilie dahinter steckt?
      Lucario basiert ja auf ein tierisches Wesen. Das würde mich zum Teil noch interessieren, wie es da bei dir ausschaut?

      Zum Anderen, wenn wir wirklich alles akzeptieren und tolerieren würden in der Gesellschaft, würden wir Leuten die Chance geben sich an Tieren (zoophilie und Sodomie) und/oder Kinder (pädophilie) vergehen zu lassen.


      In deinem Fall (objektophilie und fiktophilie) schadet es keinem, aber Leider gibt es nun mal Liebe, die nicht gestattet werden darf, weil dadurch Leiden, psychische Schäden oder gar der Tod kommen kann.
    • Beerus94 wrote:

      Zum Einen frage ich mich, ob da nicht auch etwas zoophilie dahinter steckt?
      Lucario basiert ja auf ein tierisches Wesen. Das würde mich zum Teil noch interessieren, wie es da bei dir ausschaut?
      Eh, das wird auch z.B. den Furries zu denen ich so mehr oder weniger gehöre oft vorgeworfen, obwohl es auf so gut wie keinen zutrifft. Ein Lucario hat mit einem realen Tier sehr wenig zu tun und objektiv hat es mehr mit einem Menschen gemeinsam als mit einem Tier. Auch möchte ich sagen dass man nicht die Gefühle von Menschen verurteilen sollte, sondern wenn dann nur die Taten.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.