Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Allgemeiner Diskussionsthread (Strahlender Diamant/Leuchtende Perle)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • kralle777 wrote:

      Während der Trailer durchaus beeindruckend ist, muss man hierbei auch bedenken, dass dies kein Spiel ist, sondern nur ein Mock-Up-Video aus zum Großteils bereits bestehenden Assets aus (laut Angaben auf Twitter vom Ersteller) Sw/Sh, S/M und Masters. Alle Pokémon, Charaktermodelle und wahrscheinlich auch Ortschaften wurden direkt aus anderen Spielen importiert. Denke wenn man sich mit entsprechender Software gut auskennt und ein paar Sachen wie das Zimmer des Protagonisten dazumodellieren kann, ist das durchaus schaffbar. Ein richtiges spielbares Spiel zu programmieren ist nochmal ein ganz anderes Biest und wäre in der Zeit nicht schaffbar.
      Darum gehts ja auch nicht. Mir ist völlig bewusst, dass ein komplettes Spiel nicht innerhalb einer Woche programmiert werden kann, das ist doch gar nicht die Kritik. Die Kritik ist, dass es für ein Unternehmen wie Game Freak möglich gewesen wäre deutlich mehr anzubieten - aber wir werden ja sehen was die Spiele so können, wenn wir mehr wissen bzw. sie dann Ende des Jahres erscheinen.

      kralle777 wrote:

      Das Gemecker wäre sonst hier auch wieder groß...aber Spieleentwickler sind sowieso verdammt, egal was sie tun :sorry:
      Das Problem ist, dass Gamefreak als Unternehmen einfach überhaupt keine Rücksicht auf die Kritik und Wünsche ihrer eigenen Community nimmt. Ist doch klar, dass sich da in der breiten Masse eine Dauerunzufriedenheit einschleicht, wenn man seit Jahren getrost ignoriert wird. Fanservice ist doof und es durchaus beflügelnd, wenn ein Unternehmen eigene, unabhängige Entscheidungen trifft, aber bei dem Gemecker den Fehler bei den Konsumenten zu suchen finde ich zu kurz gedacht.
    • Cass wrote:

      kralle777 wrote:

      Das Gemecker wäre sonst hier auch wieder groß...aber Spieleentwickler sind sowieso verdammt, egal was sie tun :sorry:
      Das Problem ist, dass Gamefreak als Unternehmen einfach überhaupt keine Rücksicht auf die Kritik und Wünsche ihrer eigenen Community nimmt. Ist doch klar, dass sich da in der breiten Masse eine Dauerunzufriedenheit einschleicht, wenn man seit Jahren getrost ignoriert wird. Fanservice ist doof und es durchaus beflügelnd, wenn ein Unternehmen eigene, unabhängige Entscheidungen trifft, aber bei dem Gemecker den Fehler bei den Konsumenten zu suchen finde ich zu kurz gedacht.
      Das sehe ich ganz anders. Es geht mir hier mit meiner Aussage nicht einmal nur um Pokémon. Jede einzelne Spielereihe (sowie anderen Medien wie Filme), die Sequels haben, sind davon betroffen. In der The Legend of Zelda-Fanbase gab es ja den Begriff des "Zelda-Cycle", nach dem das neueste Spiel der Reihe angeblich immer das schlechteste sein soll. Selbst Breath of the Wild, welches von vielen Medien-Outlets als revolutionär und bahnbrechend beschrieben wurde, hat seinen Anteil an Hatern (wenn vielleicht auch nicht ganz so laut wie sonst). Diese Dauerunzufriedenheit und Negativität sieht man bei fast jedem lang existierenden Medium. Deswegen finde ich, dass Spieleentwickler sehr verdammt sind. Es gibt da auch einige Artikel über mental health und Internet-Negativität, die Menschen in der Kreativitätsbranche mitmachen müssen.

      Das Kollektiv der Fans ist so eine große Anzahl an Spielern, denen man es niemals allen recht machen kann. Wie man auf Filb an einigen Posts sehen konnte, haben sich hier auch einige ein möglichst originalgetreues Remake gewünscht und waren mit dem Trailer in der Hinsicht voll und ganz zufrieden. Wie man ja an OR/AS sehen konnte, gab es auch Leute, denen selbst die kleinsten Änderungen missfallen haben. Wenn man das in Betracht zieht, hat es schon seine Berechtigung, dass SD/LP so 'safe' aussehen. Wäre dieser Fan-Trailer die Realität, jede Wette, dass auch wieder überall negative Stimung verbreitet werden würde und manche ihre Kindheitserinnerungen als zerstört betrachten würden.

      Es ist absolut unmöglich es allen Leuten recht zu machen. Spiele wären ein inkonsistentes Chaos und wären jenseits von rationalen finanziellen und zeitlichen Budgets, wenn man das versuchen würde. Die Entwickler sollten auch an ihrer eigenen Vision arbeiten können, ohne Social-Media-Nörgler zufriedenstellen zu müssen.
      Sw/Sh, die vielleicht besonders viel Negativität erfahren haben, haben auch massig Leute, die sie mögen und voll zufrieden mit den Spielen sind. Ich war beispielsweise sehr zufrieden mit den Spielen und erst heute habe ich auf Twitter gesehen, dass der Webmaster von Serebii, der vielleicht größten Pokémon-Fanseite überhaupt, Sw/Sh als seine liebsten Pokémon-Spiele aller Zeiten bezeichnet hat. Internet-Nörgler sind nicht die breite Masse und ich habe auch teils im RL erlebt, dass viele Videospiele viel gelassener betrachten und sie einfach spielen und genießen und solche Posts komplett an ihnen vorbeigehen.

      Und ich denke nicht, dass auf gar keine Kritik und Wünsche eingegangen wird. Schließlich haben die letzten Generationen auch viele QoL-Verbesserungen erhalten. Wenn man zum Beispiel an die frühere Kritik bezüglich VMs und das schwer zugängliche CP denkt, wurde vieles vereinfacht. Klar gibt es noch vieles was man besser machen könnte und ich bin da auch voll dafür. Aber das Gemecker würde garantiert auch dann nicht aufhören. Schließlich erlebe ich das schon den Großteil meines Lebens, seit mindestens Generation 4, mit der ich quasi aktiver ins Internet getreten bin. Es wird immer Unzufriedenheit geben.

    • @kralle777

      Also die vierte und die fünfte Generation gehören zu meinen Lieblingen.
      Ansonsten solltest du VERDAMMT nochmal lernen Hate von Kritik zu unterscheiden.
      Das es bei neuen Spiele immer wieder solche Sprüche gibt ist normal. Man sollte aber Kritik und Hate nicht vermischen.

      Die Kritikpunkte an Schild und Schwert sind berechtigt. Ich nenne jetzt mal meine:
      • Es gibt keine GTS mehr
      • EP Teiler lässt sich nicht abschalten
      • Es gibt eine Grafikruckler
      • Einige Texturen sind richtig mies
      • Es sind nicht alle Pokemon vorhanden
      • Die Story ist einfach lachhaft (wenn man mit der der 5th Generation vergleicht)


      Sag mir jetzt mal bitte was es an diesen Punkten zu rechtfertigen gibt. Die Spiele kosten UVP ganze 60 Euro und der DLC 30 Euro. Gibt es soetwas wie die Pokemon Wettbewerbe? Kann man noch wie in der 3 u. 4 Generation zusammen kochen/beerenmixen, gibt es noch solche Dinge wie die Pokemon Dreamworld?

      Währe nett wenn du mir das beantworten kannst. Das einzig gute an den Spielen sind der OST, die Vereinfachung beim CP, die Raidkämpfe und das Geheimgeschen/Geheimgeschenk regionfree ist.

      Mir ist schon bewusst das man nicht auf jeden Rücksicht nehmen kann, aber ich erwarte für ein Spiel das UVP 60 Euro kostet auch dementsprechendes. Von einer Serie die es schon 25 Jahre gibt kann ich das auch erwarten. Genius Sonority haben ja mit Pokemon Colloseum/XD gezeigt wie ein Pokemon Abentuer auf der Heimkonsolen am großen TV aussehen kann.

      Die Switch hat einige PS4 Ports bekommen wie DB FighterZ, DQ 11, The Witchter etc. Gut vergleicht man diese Spiele mit PS4/XBox Version sehen diese Spiele nicht so gut aus, aber die Firmen geben sich Mühe das das Spiel auf der Switch läuft und spendieren den Switch Spielen einige Extras die es auf den normalen Konsolen nicht gegeben hat.

      The Pokemon Company und GF haben die Kritik teilweise angenommen, sonst würde ein Titel wie Pokemon Legends nicht entwickelt werden. Das Video und die Bilder sehen zumindest besser aus als bei Pokemon Schild und Schwert. Hoffentlich hilft ihnen Monolith.

      Auch wenn es gut ist seiner eigenen Vision zu folgen muss man sich auch gewissen Dingen anpassen. Beim N64, GC, WiiU und teilweise auch 3DS hat man gesehen was passiert wenn man nur stur seiner eigenen Philosophy folgt. Bei der Switch sieht man das es auch gut sein kann seiner eigenen Vision zufolgen und trotzdem sich dem Markt anzupassen. Denk darüber mal nach.

      The post was edited 2 times, last by Dante2009 ().

    • Dante2009 wrote:

      @kralle777

      Also die vierte und die fünfte Generation gehören zu meinen Lieblingen.
      Ansonsten solltest du VERDAMMT nochmal lernen Hate von Kritik zu unterscheiden.
      Das es bei neuen Spiele immer wieder solche Sprüche gibt ist normal. Man sollte aber Kritik und Hate nicht vermischen.

      Die Kritikpunkte an Schild und Schwert sind berechtigt. Ich nenne jetzt mal meine:
      • Es gibt keine GTS mehr
      • EP Teiler lässt sich nicht abschalten
      • Es gibt eine Grafikruckler
      • Einige Texturen sind richtig mies
      • Es sind nicht alle Pokemon vorhanden
      • Die Story ist einfach lachhaft (wenn man mit der der 5th Generation vergleicht)


      Sag mir jetzt mal bitte was es an diesen Punkten zu rechtfertigen gibt. Die Spiele kosten UVP ganze 60 Euro und der DLC 30 Euro. Gibt es soetwas wie die Pokemon Wettbewerbe? Kann man noch wie in der 3 u. 4 Generation zusammen kochen/beerenmixen, gibt es noch solche Dinge wie die Pokemon Dreamworld?

      Währe nett wenn du mir das beantworten kannst. Das einzig gute an den Spielen sind der OST, die Vereinfachung beim CP, die Raidkämpfe und das Geheimgeschen/Geheimgeschenk regionfree ist.

      Mir ist schon bewusst das man nicht auf jeden Rücksicht nehmen kann, aber ich erwarte für ein Spiel das UVP 60 Euro kostet auch dementsprechendes. Von einer Serie die es schon 25 Jahre gibt kann ich das auch erwarten. Genius Sonority haben ja mit Pokemon Colloseum/XD gezeigt wie ein Pokemon Abentuer auf der Heimkonsolen am großen TV aussehen kann.

      Die Switch hat einige PS4 Ports bekommen wie DB FighterZ, DQ 11, The Witchter etc. Gut vergleicht man diese Spiele mit PS4/XBox Version sehen diese Spiele nicht so gut aus, aber die Firmen geben sich Mühe das das Spiel auf der Switch läuft und spendieren den Switch Spielen einige Extras die es auf den normalen Konsolen nicht gegeben hat.

      The Pokemon Company und GF haben die Kritik teilweise angenommen, sonst würde ein Titel wie Pokemon Legends nicht entwickelt werden. Das Video und die Bilder sehen zumindest besser aus als bei Pokemon Schild und Schwert. Hoffentlich hilft ihnen Monolith.

      Auch wenn es gut ist seiner eigenen Vision zu folgen muss man sich auch gewissen Dingen anpassen. Beim N64, GC, WiiU und teilweise auch 3DS hat man gesehen was passiert wenn man nur stur seiner eigenen Philosophy folgt. Bei der Switch sieht man das es auch gut sein kann seiner eigenen Vision zufolgen und trotzdem sich dem Markt anzupassen. Denk darüber mal nach.

      Ich rede nicht von normaler Kritik. Ich rede nicht mal zwangsweise nur von Filb. Hier gibt es auch anständige User. Und Cass meinte ich eigentlich auch nicht unbedingt, auch wenn ich ihn zitiert habe.

      Aber sehr viele Kommentare, die man auf Social Media gegenüber Videospielen sieht, sind unglaublich abartig und unglaublich respektlos gegenüber Videospielen, Entwicklern und gegenüber denen, die Freude an den Spielen haben. Und es ist jedes Mal das gleiche. Ich habe auch meine eigenen Kritikpunkte und Dinge, die ich mir in den Spielen wünschen würde, aber was man im Internet so sieht und liest ist oft unter aller Kanone. Und sowas schaukelt sich hoch, Spieler fühlen sich entitled und das führt dann teils auch durchaus zu Todesdrohungen gegenüber Menschen, die in der Videospiel-Industrie arbeiten.

      Ich sehe immer wieder Menschen, die einfach gar kein Spiel mehr genießen können, ihren Kindheitserinnerungen hinterherrennen und nur das negative suchen. Dabei bieten Videospiele so viel Wert, wie wahrscheinlich kein anderes Hobby. Vor allem auch verglichen zu den Anfängen, wo man für den Vollpreis nur einen Bruchteil von dem bekommen hat, was man heute für sein Geld bekommt.

      Mein Punkt war halt, dass es unmöglich ist, die Masse an Spielern im Internet zufriendenzustellen. Bezogen auf SD/LP und den Fanmade-Trailer kann ich absolut garantieren, dass egal was sie gemacht hätten, egal welchen Style sie gewählt hätten, online trotzdem etliche negative Kommentare zu lesen gewesen wären. Man kann sich über alles beschweren.

      Wie oft war ich schon begeistert von einem Spiel und das Internet sagte mir, wie dumm ich sei, das Spiel zu mögen und Spaß damit zu haben. Das Internet ist eben eine Echokammer und gerade Menschen, die etwas negatives zu sagen haben, fühlen sich eher dazu verleitet es zu tun. Diese Kommentare spiegeln aber nicht den Durchschnittsspieler wieder, welcher sich erst gar nicht in solchen Kommentarbereichen aufhält.

      Du hast ja auch Spiele wie Pokémon Colosseum und XD als positives Beispiel genannt. Ich habe diese Spiele auch geliebt. Aber vergiss bitte nicht, dass diese auch von der Fanbase endlos zerhackt wurden!

      Ich denke auch nicht, dass Pokémon Legends unbedingt eine Reaktion auf irgendwelche Online-Kritik ist, denn es weicht sehr stark von den regulären Hauptspielen ab, man hat noch fast nichts von dem Spiel gesehen und Framerate-Einbrüche gab es auch im Trailer. Das Spiel ist bestimmt schon länger in der Planung als Sw/Sh auf dem Markt sind.

    • @kralle777
      Das Internet steckt voller abartiger Leute. Das ist ebenhalt das Problem weil vieles nunmal Annonym ist.

      Es gibt nunmal Kritikpunkte die gerechtfertigt sind, klar stimmt es das man es niemanden recht machen kann und ich fand damals die Reaktionen auf die 4 u. 5 Generation total übertrieben und unnötig, aber in solchen Hatekommentare gibt es immer wieder einen wahren Kritikpunkt den man nicht übersehen sollte.

      Kralle manchmal habe ich das Gefühl du nimmst du dir die Kommentare viel zu Herzen. Keiner will dir den Spaß oder die Spiele verbieten, aber du musst einsehen das die Leute nunmal das recht haben die Spiele zu kritisieren oder auch als Mist abzustempeln. Drohungen, Beleidigungen etc. dürfen nicht toleriert werden, aber du wirst dich damit abfinden müssen das die Leute solche Kritikpunkte haben und das es in machen Boards ein ruppiger Ton herrtscht.

      Nur um das als Beispiel zu nennen, hätte es in den USA keine Drohende Klage gegeben würde Nintendo für die Reparatur des Joy-Con Drifts immer noch Geld verlangen, hätte es gegen die XBoxe One keinen Shitstorm gegeben könnten XBoxler keine gebrauchen Spiele mehr spielen und müssten ihre Konsole immer mit dem Internet verbunden haben, hätte es gegen Sakurai/Nintendo keinen Shitstorm gegeben hätte man die EVO 2013 mit Melee vergessen können.

      Ein Freund davon bin ich auch nicht, aber hin und wieder sind solche "Hater-Wellen" notwendig um eine gewisse Entwicklung zu forcieren, die WiiU ist ein gutes Beispiel was passiert wenn man nur stur seiner Vision nachjagt, ohne das drumherum zu beachten. Das gleiche gilt auch für den N64 oder den GC.

      Ich hatte das auch öfters das mir Spiele spaß/keinen spaß gemacht haben obwohl die Ratings das gegenteil behauptet haben.

      Als ich mir Schild ausgeliehen habe hatte ich auch meinen Spaß, ändert aber nichts daran das ich die Fehler gesehen habe und ich es nicht einsehe dafür 60 Euro auszugeben.

      Wie gesagt, weder ich noch ein anderer möchte dir die Lust verderben, aber du musst nunmal einsehen das die Leute das Recht dazuhaben sich zu beschweren.

      kralle777 wrote:

      Du hast ja auch Spiele wie Pokémon Colosseum und XD als positives Beispiel genannt. Ich habe diese Spiele auch geliebt. Aber vergiss bitte nicht, dass diese auch von der Fanbase endlos zerhackt wurden!
      Echt, also mir sind keine Kommentare bekannt die diese Spiele extrem kritisieren. Zeig mal ein paar Beispiele.

      kralle777 wrote:

      Dabei bieten Videospiele so viel Wert, wie wahrscheinlich kein anderes Hobby. Vor allem auch verglichen zu den Anfängen, wo man für den Vollpreis nur einen Bruchteil von dem bekommen hat, was man heute für sein Geld bekommt.
      Ja, da meine erste Heimkonsole der SNES und der GBC mein erster Handheld ist, verstehe ich schon was du meinst. Ändert aber nichts daran das Spiele immer kritisiert werden sollten damit sie sich weiter entwickeln.

      The post was edited 1 time, last by Dante2009 ().

    • Dante2009 wrote:

      @kralle777
      Das Internet steckt voller abartiger Leute. Das ist ebenhalt das Problem weil vieles nunmal Annonym ist.

      Es gibt nunmal Kritikpunkte die gerechtfertigt sind, klar stimmt es das man es niemanden recht machen kann und ich fand damals die Reaktionen auf die 4 u. 5 Generation total übertrieben und unnötig, aber in solchen Hatekommentare gibt es immer wieder einen wahren Kritikpunkt den man nicht übersehen sollte.

      Kralle manchmal habe ich das Gefühl du nimmst du dir die Kommentare viel zu Herzen. Keiner will dir den Spaß oder die Spiele verbieten, aber du musst einsehen das die Leute nunmal das recht haben die Spiele zu kritisieren oder auch als Mist abzustempeln. Drohungen, Beleidigungen etc. dürfen nicht toleriert werden, aber du wirst dich damit abfinden müssen das die Leute solche Kritikpunkte haben und das es in machen Boards ein ruppiger Ton herrtscht.

      Nur um das als Beispiel zu nennen, hätte es in den USA keine Drohende Klage gegeben würde Nintendo für die Reparatur des Joy-Con Drifts immer noch Geld verlangen, hätte es gegen die XBoxe One keinen Shitstorm gegeben könnten XBoxler keine gebrauchen Spiele mehr spielen und müssten ihre Konsole immer mit dem Internet verbunden haben, hätte es gegen Sakurai/Nintendo keinen Shitstorm gegeben hätte man die EVO 2013 mit Melee vergessen können.

      Ein Freund davon bin ich auch nicht, aber hin und wieder sind solche "Hater-Wellen" notwendig um eine gewisse Entwicklung zu forcieren, die WiiU ist ein gutes Beispiel was passiert wenn man nur stur seiner Vision nachjagt, ohne das drumherum zu beachten. Das gleiche gilt auch für den N64 oder den GC.

      Ich hatte das auch öfters das mir Spiele spaß/keinen spaß gemacht haben obwohl die Ratings das gegenteil behauptet haben.

      Als ich mir Schild ausgeliehen habe hatte ich auch meinen Spaß, ändert aber nichts daran das ich die Fehler gesehen habe und ich es nicht einsehe dafür 60 Euro auszugeben.

      Wie gesagt, weder ich noch ein anderer möchte dir die Lust verderben, aber du musst nunmal einsehen das die Leute das Recht dazuhaben sich zu beschweren.

      kralle777 wrote:

      Du hast ja auch Spiele wie Pokémon Colosseum und XD als positives Beispiel genannt. Ich habe diese Spiele auch geliebt. Aber vergiss bitte nicht, dass diese auch von der Fanbase endlos zerhackt wurden!
      Echt, also mir sind keine Kommentare bekannt die diese Spiele extrem kritisieren. Zeig mal ein paar Beispiele.

      kralle777 wrote:

      Dabei bieten Videospiele so viel Wert, wie wahrscheinlich kein anderes Hobby. Vor allem auch verglichen zu den Anfängen, wo man für den Vollpreis nur einen Bruchteil von dem bekommen hat, was man heute für sein Geld bekommt.
      Ja, da meine erste Heimkonsole der SNES und der GBC mein erster Handheld ist, verstehe ich schon was du meinst. Ändert aber nichts daran das Spiele immer kritisiert werden sollten damit sie sich weiter entwickeln.

      Kritik ist ja wie gesagt voll in Ordnung, aber vieles online überschreitet sehr viele Grenzen. Und bei dem Push gegenüber Online-Hate, der in den letzten Jahren größer geworden ist, ist das auch eine sehr wichtige Angelegenheit, auf die ich aufmerksam machen möchte. Entwickler sind auch Menschen, die davon direkt betroffen sind. Hier ein etwas älterer Artikel zu dem Thema. Deswegen, denke ich, ist die Art, wie Menschen Kritik äußern, sehr wichtig. Zum Beispiel muss man manchmal auch bedenken, dass ein Aspekt (z.B. der Artstyle), der einem nicht gefällt, vielleicht anderen Spielern genau zusagt und andersrum und da ein bisschen mehr Empathie zeigen.

      Im Generellen wünsche ich mir einfach mehr Positivität unter Videospiel-Fans. Es ist viel zu selten, dass ich Kommentare sehe, bei denen Menschen einfach nur Spaß mit einem (aktuellen) Spiel haben. Es gibt einfach so viele negative und schmerzhafte Dinge im Leben, da wäre es wirklich schön, wenn Menschen wenigstens ein Unterhaltungsmedium einfach nur genießen könnten, anstatt immer nur alles zu zerhacken. Videospiele sind einfach die eine Sache im Leben, die ich stets genießen konnte, selbst wenn nie alles perfekt sein kann. Und ja, ich nehme mir die Dinge sehr zu Herzen, weil mir dieses Hobby eben sehr am Herzen liegt.

      Finde es manchmal auch komisch, wenn manche seit vielleicht 7-10 Jahren angeblich keinen Spaß mehr mit Pokémon haben, immer behaupten dass alles schlecht ist, früher alles besser war, das aktuelle Spiel ihr letztes sein wird, und dann in einem endlosen Kreis so weitermachen (und sogar beide Versionen kaufen 8D). Dude, jährlich releasen weit ÜBER 10.000 Videospiele. Da sind eine Menge Hammer Titel dabei. Füllt doch eure wertvolle Lebenszeit mit etwas, was euch Freude bereitet oder sucht euch ein neues Hobby, wenn Videospiele nichts für euch sind :ka:
      Bestes Beispiel vom sunk-cost-fallacy-Effekt.

      Dante2009 wrote:

      Nur um das als Beispiel zu nennen, hätte es in den USA keine Drohende Klage gegeben würde Nintendo für die Reparatur des Joy-Con Drifts immer noch Geld verlangen, hätte es gegen die XBoxe One keinen Shitstorm gegeben könnten XBoxler keine gebrauchen Spiele mehr spielen und müssten ihre Konsole immer mit dem Internet verbunden haben, hätte es gegen Sakurai/Nintendo keinen Shitstorm gegeben hätte man die EVO 2013 mit Melee vergessen können.

      Gerade die Klage finde ich hier ja voll berechtigt. Schließlich ist es auch ein Defekt des Produkts und der Hersteller sollte sich um solche Situationen kümmern.

      Dante2009 wrote:

      Ein Freund davon bin ich auch nicht, aber hin und wieder sind solche "Hater-Wellen" notwendig um eine gewisse Entwicklung zu forcieren, die WiiU ist ein gutes Beispiel was passiert wenn man nur stur seiner Vision nachjagt, ohne das drumherum zu beachten. Das gleiche gilt auch für den N64 oder den GC.

      Das kann man aber auch etwas weitreichender deuten. Viele "Hardcoregamer" haben z.B. die Wii sehr stark kritisiert und sich konstant über die Motion-Controls ausgelassen. Nintendo hat das aber weitreichend ignoriert, die eigene Vision aber durchgezogen, eine der erfolgreichsten Konsolen aller Zeiten geschaffen und viele Spieler hatten ihren Spaß (und meine Liebe für Nintendo-Produkte wurde geweckt, lol). Ein Produkt kann auch erfolgreich sein und Fans haben, selbst wenn es viele nicht mögen (*hust* Sw/Sh).

      Dante2009 wrote:

      Echt, also mir sind keine Kommentare bekannt die diese Spiele extrem kritisieren. Zeig mal ein paar Beispiele.
      Also laut meiner Erinnerung waren die größten Kritikpunkte die zusammenhanglose Welt, die Inexistenz von wilden Pokémon und sehr viel Monotonie im Spielverlauf. Ich glaube viele Leute innerhalb der Fanbase waren mit dem Spiel im Vergleich zu den 3rd Gen GBA-Spielen ziemlich unzufrieden. Natürlich war Social Media damals noch nicht groß verbreitet, deswegen findet man auch nicht so viele Kommentare und solche Foren wie der alte Filb Communitypoint existieren nicht mehr. Aber mit ein bisschen Suche findet man ein paar negative Reviews mit weiteren Argumenten, warum das Spiel angeblich schlecht sein soll, z.B. hier und hier.

      The post was edited 2 times, last by kralle777 ().

    • Leute chillt mal ein bisschen!
      Wir warten sehnlichst seit Jahren auf die Gen4 Remakes, nun hörts doch mal auf die Spiele schon wieder mit Hate und oder Kritik auseinander zu nehmen, bevor wir überhaupt einen zweiten Trailer bekommen haben. :lol:

      Seit mal ein bisschen ehrlich mit euch selbst, viel Spiele der Hauptreihe hatten ihre Pros und Cons - aber so wirklich Sch**** war dennoch kein Einziges, nicht mal Black and White.
    • FN1109 wrote:

      Leute chillt mal ein bisschen!
      Wir warten sehnlichst seit Jahren auf die Gen4 Remakes, nun hörts doch mal auf die Spiele schon wieder mit Hate und oder Kritik auseinander zu nehmen, bevor wir überhaupt einen zweiten Trailer bekommen haben. :lol:

      Seit mal ein bisschen ehrlich mit euch selbst, viel Spiele der Hauptreihe hatten ihre Pros und Cons - aber so wirklich Sch**** war dennoch kein Einziges, nicht mal Black and White.
      Mir fallen da zwei ein, wurden nach Himmelskörpern benannt...

      Aber ja, abwarten und Tee trinken.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Sorry für meinen Rant und meine Walls of Text die letzten Tage übrigens :sd:
      Habe in letzter Zeit einfach zu viele negative Kommentare im Internet gelesen, da wird man schon ein bisschen gaga :mwah:

      FN1109 wrote:

      Seit mal ein bisschen ehrlich mit euch selbst, viel Spiele der Hauptreihe hatten ihre Pros und Cons - aber so wirklich Sch**** war dennoch kein Einziges, nicht mal Black and White.

      Ansonsten stimme ich dem Zitat voll zu. Jedes Spiel hatte seine seine Pros und Contras, aber ich persönlich habe alle auf ihre eigene Weise genossen. Ist halt alles Pokémon im Endeffekt :ka:

      Anyway, looking forward to SD/LP!

    • kralle777 wrote:

      Kritik ist ja wie gesagt voll in Ordnung, aber vieles online überschreitet sehr viele Grenzen. Und bei dem Push gegenüber Online-Hate, der in den letzten Jahren größer geworden ist, ist das auch eine sehr wichtige Angelegenheit, auf die ich aufmerksam machen möchte. Entwickler sind auch Menschen, die davon direkt betroffen sind. Hier ein etwas älterer Artikel zu dem Thema. Deswegen, denke ich, ist die Art, wie Menschen Kritik äußern, sehr wichtig. Zum Beispiel muss man manchmal auch bedenken, dass ein Aspekt (z.B. der Artstyle), der einem nicht gefällt, vielleicht anderen Spielern genau zusagt und andersrum und da ein bisschen mehr Empathie zeigen.
      Ja das online die Leute manchmal die Grenzen überschreiten ist nicht gut, aber nicht jeder macht das. Ja gewisse Dinge wie der Artstyle sind Geschmacksache, aber es gibt nunmal Dinge die objektiv gesehen nicht gut sind, wie z.B. die Ruckler in der Naturzone wenn der Ypsi Com mit dem Internet verbunden ist. Das ist etwas was man nicht gut reden kann.

      kralle777 wrote:

      Im Generellen wünsche ich mir einfach mehr Positivität unter Videospiel-Fans. Es ist viel zu selten, dass ich Kommentare sehe, bei denen Menschen einfach nur Spaß mit einem (aktuellen) Spiel haben. Es gibt einfach so viele negative und schmerzhafte Dinge im Leben, da wäre es wirklich schön, wenn Menschen wenigstens ein Unterhaltungsmedium einfach nur genießen könnten, anstatt immer nur alles zu zerhacken. Videospiele sind einfach die eine Sache im Leben, die ich stets genießen konnte, selbst wenn nie alles perfekt sein kann. Und ja, ich nehme mir die Dinge sehr zu Herzen, weil mir dieses Hobby eben sehr am Herzen liegt.
      Kralle, du nimmst es viel zu ernst. Wenn ich mir Youtube Videos ansehe die von Spielen handeln, dann finde ich immer viele positive Kommentare. Lern mal etwas lockerer zu sein.

      kralle777 wrote:

      Finde es manchmal auch komisch, wenn manche seit vielleicht 7-10 Jahren angeblich keinen Spaß mehr mit Pokémon haben, immer behaupten dass alles schlecht ist, früher alles besser war, das aktuelle Spiel ihr letztes sein wird, und dann in einem endlosen Kreis so weitermachen (und sogar beide Versionen kaufen 8D). Dude, jährlich releasen weit ÜBER 10.000 Videospiele. Da sind eine Menge Hammer Titel dabei. Füllt doch eure wertvolle Lebenszeit mit etwas, was euch Freude bereitet oder sucht euch ein neues Hobby, wenn Videospiele nichts für euch sind
      Bestes Beispiel vom sunk-cost-fallacy-Effekt.
      Ja, die Genwunner sind schlimm, ich kann mir noch gut an die 4. Gen Zeiten erinnen als 15 Jährige wie alte Leute geredet haben und gesagt haben das die Spiele total unkreativ sind was totaler schwachsinn ist. Das gleiche gilt auch für die 5. Gen.

      Das mit dem sunk-cost-fallacy-Effekt kenne ich. Ich kann zumindest von mir sagen das ich so konsequent bin und das Spiel sein lasse.

      kralle777 wrote:

      Das kann man aber auch etwas weitreichender deuten. Viele "Hardcoregamer" haben z.B. die Wii sehr stark kritisiert und sich konstant über die Motion-Controls ausgelassen. Nintendo hat das aber weitreichend ignoriert, die eigene Vision aber durchgezogen, eine der erfolgreichsten Konsolen aller Zeiten geschaffen und viele Spieler hatten ihren Spaß (und meine Liebe für Nintendo-Produkte wurde geweckt, lol). Ein Produkt kann auch erfolgreich sein und Fans haben, selbst wenn es viele nicht mögen (*hust* Sw/Sh).
      Stimmt in dem Punkt hat Nintendo Glück gehabt. Nintendo hat ihre Vison von Konsolen auch beim N64, NGC und der WiiU gemacht. Wie das geendet hat weißt du ja.

      Manchmal muss man sich eben etwas anpassen.


      kralle777 wrote:

      Also laut meiner Erinnerung waren die größten Kritikpunkte die zusammenhanglose Welt, die Inexistenz von wilden Pokémon und sehr viel Monotonie im Spielverlauf. Ich glaube viele Leute innerhalb der Fanbase waren mit dem Spiel im Vergleich zu den 3rd Gen GBA-Spielen ziemlich unzufrieden. Natürlich war Social Media damals noch nicht groß verbreitet, deswegen findet man auch nicht so viele Kommentare und solche Foren wie der alte Filb Communitypoint existieren nicht mehr. Aber mit ein bisschen Suche findet man ein paar negative Reviews mit weiteren Argumenten, warum das Spiel angeblich schlecht sein soll, z.B. hier und hier.
      Also die zusammenhanglose Welt und das mit dem wilden Pokemon betrachte ich auch als Minuspunkt, speziell die zusammenhanglose Welt. In XD hat man zum Glück ein paar Sachen verbessert. Blos weil man ein Spiel kritisiert, heißt es nicht das man es schlecht findet.
    • Also, was mich betrifft, ich finde die D/P-Remakes gut so. Klar, hab ich auch die Optik von Schwert und Schild hier erwartet, aber so ist es eigentlich auch ganz nett. Ich kann jedenfalls nicht behaupten, dass mir der Style missfällt. Im Gegenteil, er weckt sofort Erinnerungen an die älteren Spiele vor der Switch und dem 3DS und das, finde ich, hat Charme.^^

      Und wenn die Remakes originalgetreu sind, finde ich das umso besser. Ich brauche in Sinnoh weder eine Naturzone, noch brauche ich Dynamax da irgendwie hanebüchen reingedichtet, nur weil es jetzt existiert. Ich brauch auch keine Mega-Entwicklung und keine Z-Attacken dadrin und erst recht keine Regionalformen. Einfach nur stinknormale Remakes, lediglich grafisch aufgemotzt und technisch auf den aktuellen Stand gebracht. Das war auch mein ganz großer Kritikpunkt an OR/AS. Die haben für meinen Geschmack zuviel vom Original verändert. Sie haben auch viel positives und ich liebe sie für das was sie alles richtig gemacht haben, aber sie haben leider auch negatives auf dem Kerbholz und das was alles daran negativ ist, ist halt leider auch gleich mal richtig negativ. Umso besser wenn SD/LP diesen fatalen Fehler nicht wiederholen. Platin darf natürlich gerne miteinbezogen werden, sie brauchen sich nicht nur auf D/P allein zu beschränken. Aber halt keinen Mist bauen und das Original mit Füßen treten. Solange sie das beherzigen, werden wir gute Freunde.

      Im Übrigen ist es aber immer so, dass das negative bei einem Spiel überwiegt. Ein Remake ist hier das beste Beispiel. Es kann ansonsten noch so viel positives mitbringen, leistet es sich aber auch nur einen groben Schnitzer, hinterlässt es sofort einen faden Beigeschmack für alle Zeiten. So ist es eben bei mir mit OR/AS gewesen, was sehr schade ist, immerhin handelte es sich um meine Lieblingsgeneration. Und gerade, wenn sowas der Fall ist, spielen da noch ordentlich die persönlichen Gefühle mit rein. Purer Hate dagegen, ohne jegliche nachvollziehbare Begründung, ist natürlich für die Biotonne, da sollten wir uns wohl alle einig sein.^^
    • Dante2009 wrote:

      Ja, die Genwunner sind schlimm
      Vorallem ist dieser hype auf die erste Generation meiner bescheidenen Meinung nach auch mehr als nur ein wenig übertrieben. Ich selbst bin zwar erst mit Pokémon Kristall eingestiegen, hab aber im Nachhinein auch Rot gespielt und verstehe überhaupt nicht, wie man diese Spiele als Höhepunkt der Hauptreihe bezeichnen kann:

      Die Grafik war im 8-bit Style, es gab mehr Glitches als NPCs, die Sprites einiger Pokémon wären in der Realität als "nicht lebensfähig" eingestuft worden, die gesamte (Meta) konnte man zusammenfassen als: Simsala und der Rest...

      Wie ich bereits weiter oben gesagt habe, sind diese Spiele in keinster Weise schlecht! Aber irgendwo muss man halt auch mal die Kirche im Dorf lassen.
    • Ich finds vor allem immer lustig, wie neuere Pokemon aufgrund ihres Designs schlecht gemacht werden (Ein dämlicher Schlüsselbund und eine Mülltüte). ... ... ... Sleima, Ditto, Magnetilo? Sind jetzt auch nicht so wirklich die designtechnischen Geniestreiche, wenn man mich fragt... :$
    • Veniko wrote:

      Ich finds vor allem immer lustig, wie neuere Pokemon aufgrund ihres Designs schlecht gemacht werden (Ein dämlicher Schlüsselbund und eine Mülltüte). ... ... ... Sleima, Ditto, Magnetilo? Sind jetzt auch nicht so wirklich die designtechnischen Geniestreiche, wenn man mich fragt...
      Das ist aber auch nichts Neues, dieser Trend fing schon damals mit Rubin/Spahir/Smaragd an. Ich kann mich noch erinnern wie man sich damals aufgeregt hat, dass Liebiskus nen Herz #i-liebiskus# , Pelipper ne Toilette #i-pelipper# und Jungglut nen Penis ist #i-jungglut# ! :lol:
    • Ja, das mit Jungglut hab ich auch mal mitbekommen, aber erst Jahre später, als jemand parodiehalber ein Zeichentutorial anfing und dann bei Fertigstellung der Grundform dann so: Ääähh.... jaaaaa.....
      Das mit Pelipper ist mir nie so aufgefallen bis jetzt, wo du das sagtest x'D
      Fragt sich nur, was der Designer dieser Pokemon gekifft haben muss.
      Libiskus fand ich aber süß und war megaenttäuscht, weil es so schwach war. Ich wollte endlich mal ein wirklich süßes Wasser-Pokemon im Team haben und dann ist das Ding genau so ein Schwächling wie das Paras in der ersten Pokemonstaffel.
    • FN1109 wrote:

      Vorallem ist dieser hype auf die erste Generation meiner bescheidenen Meinung nach auch mehr als nur ein wenig übertrieben. Ich selbst bin zwar erst mit Pokémon Kristall eingestiegen, hab aber im Nachhinein auch Rot gespielt und verstehe überhaupt nicht, wie man diese Spiele als Höhepunkt der Hauptreihe bezeichnen kann:
      Nostalgie ebenhalt. Da kann man nichts machen. Solche "Genwunner" gibt es aber in jedem Franchine.
    • Dante2009 wrote:

      FN1109 wrote:

      Vorallem ist dieser hype auf die erste Generation meiner bescheidenen Meinung nach auch mehr als nur ein wenig übertrieben. Ich selbst bin zwar erst mit Pokémon Kristall eingestiegen, hab aber im Nachhinein auch Rot gespielt und verstehe überhaupt nicht, wie man diese Spiele als Höhepunkt der Hauptreihe bezeichnen kann:
      Nostalgie ebenhalt. Da kann man nichts machen. Solche "Genwunner" gibt es aber in jedem Franchine.
      Kanns nur unterschreiben. Ich war zwar nie wirklich Fan von Bayblade, mochte die Serie um Kai, Tyson und Ray aber lieber als den heutigen Mist. Brumkreiseln Befehle zurufen, wie dämlich ist das denn? In der alten Serie hatten sie wenigstens diese Bit Beast genannten Monsterseelen, wodurch es zumindest einigermaßen Sinn machte, dass man einem Gegenstand Befehle zurief, aber Burst ist nur noch Schrott. Ich seh das manchmal beim Durchschalten und die rufen wieder ihren Brummkreisen Befehle zu, nur habe ich nie gesehen, wie aus diesen Monster emporsteigen und sich bekriegen.
    • Um aber mal auf das originale Thema des Threads zurück zu kommen. Es sind ja offiziell auch Platin-Elemente in den Games vorhanden. Kanns sich hier noch jemand an die Villa erinnern, die man in Platin im Erholungsgebiet bekommen hat, welche man mit Möbeln ausstatten konnte und manchmal Besuch von Cynthia hatte?? Hatte bis heute völlig vergessen, dass es dieses Feature gab. Gehts hier noch jemanden so und kennt ihr ähnliche Gedächtnisschwünde? :???:
    • So, ich hab mir jetzt auch mal den Fanmade-Trailer angesehen und muss sagen, zum Glück macht der Ersteller nicht das Spiel. Sowas kann man in einem neuen Spiel machen, aber doch nicht in einem Remake. Sinnoh ist in diesem Trailer gar nicht wiederzuerkennen. Komplett 3D passt hier überhaupt gar nicht rein, der Wiedererkennungswert muss in einem Remake gegeben sein und der würde hier komplett fehlen, weil eben genau nichts mehr wiederzuerkennen ist.
    • Alexander16 wrote:

      So, ich hab mir jetzt auch mal den Fanmade-Trailer angesehen und muss sagen, zum Glück macht der Ersteller nicht das Spiel. Sowas kann man in einem neuen Spiel machen, aber doch nicht in einem Remake. Sinnoh ist in diesem Trailer gar nicht wiederzuerkennen. Komplett 3D passt hier überhaupt gar nicht rein, der Wiedererkennungswert muss in einem Remake gegeben sein und der würde hier komplett fehlen, weil eben genau nichts mehr wiederzuerkennen ist.
      Gebt diesem Mann ein Like - mehr kann man dazu nicht sagen! :anbeten2: #i-arceus#
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2021 Filb.de

    Pokémon © 2021 Pokémon. © 1995–2021 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.