Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Allgemeiner Diskussionsthread (Pokémon Legenden: Arceus)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • So in etwa waren auch die meisten Berichte die ich gelesen habe. Einerseits ein aufatmen weil Pokemon nicht mehr wie in der ersten Generation ist und andererseits ein optisches Desaster das sich nichtmal mit der schwachen Switch erklären lässt. Und es soll wohl noch schlimmer werden wenn man fliegt aber das war auch schon in den Trailern zu sehen.

      Da ich jetzt schon öfter diesen Monster Hunter-Vergleich gesehen habe (meine Meinung behalte ich mal lieber für mich, ich liebe Monster Hunter), mal die Frage wie es mit den Missionen, Aufgaben oder wie auch immer das gestaltet ist, aussieht. Bisl was weiß ich zwar, aber hat man da immer ein recht knackiges Pokemon pro Mission oder ist das eher so wie diese Nebenmissionen bei Monster Hunter alà "Bring zwei Wyvern-Eier." "Töte 15 kleine Monster."?
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Ich habe es noch nicht sehr lange gespielt und noch keine Meinung über das Spiel aber um Mal ausnahmsweise etwas Positives über die Technik eines Gamefreak Spiels zu sagen: die Performance ist solide. Ich hatte wirklich ein Ruckelfest erwartet aber soweit ich das beurteilen kann läuft das Spiel mit konstant 30fps, viel besser als z.b. die Naturzone.
    • Ich habe noch nicht nachgesehen, aber gibt es eine Demo bzw ist bekannt, ob was geplant ist? Es kam ja durchaus schon vor, das Demos auch nach Erscheinen des Spiels noch nachgereicht wurden. Ich bin generell interessiert, habs aber nicht so mit Eintönigkeit und hätte dazu gerne noch mehr Informationen.
    • Also ich bin positiv überrascht von der Story bisher muss ich sagen. Ich dachte, man ist von vornherein in der Vergangenheit Sinnohs und trifft Arceus erst ganz zum Schluss. Stattdessen fängt das Abenteuer sogar in der Gegenwart an und man wird von Arceus mit nem ArceusPhone ausgestattet und in die Vergangenheit geschickt. So eine interessante Grundprämisse hatte bisher noch kein "Pokémon"-Game! Ich liebe auch total diese Aha-Effekte, wann immer man neue Charaktere trifft, da die meisten starke Ähnlichkeit zu Charakteren aus der Sinnoh-Region der Gegenwart haben. Frühere Inkarnationen? Vorfahren? Auf jeden Fall saucool! Die größte Überraschung war hier für mich, dass ausgerechnet der Leiter des Galaktik-Trupps und Sumo-Kämpfer ein Vorfahre von Prof. Eibe zu sein scheint!

      Das Pokémon-Fangen mit anschleichen, zielen, ausweichen usw. finde ich extrem gut gelungen! Auch dass man wilde Pokémon erst suchen muss. Genau diese beiden Punkte (Fangmechanik und zu aufdringliche wilde Pokémon) fand ich nämlich gerade in "Let's Go Pikachu" absolut inakzeptabel, weshalb ich mir da ausnahmslos alle Pokémon aus "Pokémon GO" rübergezogen hatte für den Pokédex, da ich für den Rotz keinen Nerv hatte.

      Mal was anderes: Hat noch jemand bei Amazon die Version mit Arceus-Figur vorbestellt? Ich hab nämlich immer noch nicht den Code für die Knackrack-Kimonos bekommen und auch der Preisnachlass wegen der Vorbesteller-Tiefpreisgarantie lässt bisher auf sich warten.
    • Ich hatte diese tatsächlich mit Arceus Figur vorbestellt, jedoch hat Amazon Mist gebaut, daher bekomm ich die nicht mehr und erhalte das Geld zurück...
      Werde nie wieder bei Amazon oder Mediamarkt vorbestellen, die haben mir den Versand sowohl bei den Remakes als auch jetzt bei Legends vermiest.

      Signatur by Chenqing
      Meine auf Anime-Games ausgerichtete Seite: Anime-Games (Facebook) | Anime-Games (Instagram)
    • Also bis jetzt habe ich meinen Spass, mit dem Spiel. Es ist wirklich erfrischend und das Fangen, doch leichter als ich zu beginn gedacht habe. Auch komme ich mit dem Ausweichen klar, hab erst etwas gebraucht um die richtige Richtung zu finden. Beim ersten Mal bin ich doch glatt in den Angriff hinein gesprungen, upps. Ich muss auch sagen, das ich nicht das Gefuehl habe schon viel zu stark zu sein. Bei gleicher Spiekzeit, war ich in Pearl und Diamond schon hoffnungslos ueberlevelt. Die Story und die Charaktere sind auch sehr gut.
      Das einzige was mir Probleme bereitet, ist die Naigation durch die Welt. Da wuerde ich mir doch wuenshen, die Karte waere im Miniformat auf dem Bildschirm. Ich bin gerade auf dem Weg zum zweiten Nobel Pokemon und habe bald mehr als eine halbe Stunde gbraucht, um dahin zu finden. Jedesmal mit dem Arc Phone die Karte aufzurufen und nachsehehn wo man sich gerade befindet ist nicht ganz so ideal.
      Oh, und ich habe tatsaechlich schon mein erstes Shiny gefangen. Ohne das ich es wirklich bemerkt habe, war nur verwirrt als das Staralilli so gar nicht grau war.
      A knight in sworn to valor
      His heart knows only virtue
      His blade defends the helpless
      His might upholds the weaks
      His word speaks only truth
      His wrath undoes the wicked

      Draco, Dragonheart
    • Um meine Kaufentscheidung einfacher zu machen, habe ich mir nun die ersten User-Reviews auf Metacritic angesehen. Mit einem Score von 85 und 7,7 ist es aktuell besser ausgefallen als BD/SP, das ist schon einmal ein gutes Zeichen. Natürlich gibt es allerdings auch einige negative Reviews; einige davon sind verständlich, hingegen bestehen viele auch nur aus "look at that water xd". Sehr hilfreich, nicht.

      Aber ich werde dem Spiel definitiv demnächst eine Chance geben, das ist klar. Ich habe mir geschworen, nicht mehr zu sehr auf die Grafik zu achten, sondern mich voll und ganz auf die Story und die Spielmechaniken konzentrieren. Hoffentlich habe ich nach dem Debakel namens Schwert/Schild wieder Freude an einem neuen Pokémon-Spiel. :p
      "When you've been fighting for it all your life
      You've been struggling to make things right
      That's how a superhero learns to fly
      Every day, every hour, turn that pain into power"

      - The Script: Superheroes
    • Das Spiel sieht echt nicht so schön aus. Aber die Pokemon und die Charakter Modelle sehen meiner Meinung nach gut aus und das Gameplay macht mir sehr viel Spaß. Was mir eben aufgefallen ist: wenn man in seinem Haus den Schlafbereich betritt, dann zieht man automatisch die Schuhe aus. Ein echt cooles Detail :)
    • Habe nun bis nach dem ersten Bossfight gespielt. Mein Lob über die stabile Performance muss ich zurücknehmen, denn in einigen Bereichen ist das definitiv nicht der Fall. In Gebieten mit dichter Vegetation wird das Spiel auch zu Pixelbrei (Bild aus dem TV-Modus):


      Aber mal davon abgesehen: Das Spiel macht durchaus Spaß und hat für Pokemon erfrischend viele neue Ideen. Die Änderungen am Kampfsystem gefallen mir gut, auch Kämpfe gegen wilde Pokemon werden damit interessanter. Auch die Schwierigkeit ist bisher nicht schlecht, wenn man in die falschen Gebiete geht oder sich mit den falschen Pokemon anlegt ist man sehr schnell tot. Ein bisschen vermisse ich die Trainerkämpfe, denn die sind in Legends sehr selten und bisher hatten alle gegnerischen Trainer nur ein einziges Pokemon. Die Story ist nicht schlecht wenn auch bisher nichts revolutionäres. Sidequests beschränken sich zwar in der Regel darauf ein Pokemon zu fangen oder ein Item zu sammeln, aber manchmal gibt es auch abwechslungsreichere Aufgaben, z.B. ein Haus untersuchen in dem es "spukt". Insgesamt bereue ich nicht das Spiel gekauft zu haben, es sind sehr viele gute Ideen drin die hoffentlich für zukünftige Spiele übernommen werden.

      Story-Theorie (Spoiler für die ersten 2 Minuten des Spiels):
      Display Spoiler
      Spielen wir in diesem Spiel eigentlich eine ältere Version des Protagonisten aus Diamant/Perl? Wäre mit der Zeitreise und der Tatsache dass sie sich verdächtig ähnlich sehen ja durchaus plausibel.
    • Absowarr wrote:

      Ich habe mir geschworen, nicht mehr zu sehr auf die Grafik zu achten, sondern mich voll und ganz auf die Story und die Spielmechaniken konzentrieren.
      Das war auch mein Plan, aber die Grafik ist an manchen Stellen so miserabel, dass der (zumindest für mich) nicht umsetzbar ist.

      NoWay97 wrote:

      Aber die Pokemon und die Charakter Modelle sehen meiner Meinung nach gut aus
      Ich finde, dass nur die Pokemon gut aussehen. Die Charaktere haben leider sehr schwammige Texturen und nicht einmal die sind einheitlich. Die Spielfigur ist hoch aufgelöst, die restlichen Charaktere bedauerlicherweise nicht. Besonders gut kann man das am Galaktik-Logo erkennen. Bei den Redesequenzen, in denen mehrere Galaktik-Mitglieder auftauchen, hat das Logo oft bei jedem Charakter eine andere Auflösung.
    • 7om wrote:

      Das war auch mein Plan, aber die Grafik ist an manchen Stellen so miserabel, dass der (zumindest für mich) nicht umsetzbar ist.
      Sie ist halt wirklich grottig und absolut nicht mehr zeitgemäß, das darf man und werde ich auch nicht leugnen. Das hat dann dementsprechend auch Einfluss auf das Endergebnis, sobald man das Spiel durchgespielt hat. Stimmt allerdings der Großteil der sonstigen Funktionen, Mechaniken und Story-Elementen, wäre ich dennoch insgesamt positiver gestimmt.
      Bei Schwert/Schild fehlte es mir an dem Motivationsfaktor, dem Spielspaß und einer guten Grafik - alles beisammen, quasi das volle Paket an allem, was schiefgehen konnte. Und ich möchte, dass sich das bei Legends nicht noch einmal wiederholt. Das einzige was mir gefallen hat sind die neuen Pokémon, die zum größten Teil gut bis sehr gut waren.
      "When you've been fighting for it all your life
      You've been struggling to make things right
      That's how a superhero learns to fly
      Every day, every hour, turn that pain into power"

      - The Script: Superheroes
    • Gerade ein sehr nettes Detail entdeckt, welches ich wohl ohne Kopfhoerer nicht mit bekommen haette. Zweites Nobel Pokemon besiegt und nach dem Kampf regnet es. Was macht die Protagonistin, darauf reagieren und tatsaechlich konnte ich sie bibbern hoeren nicht nur die Geste dazu sehen.
      Dieser Kampf war schon etwas schwieriger gewesen und ich habe erst mal verloren. Es ist allerdings nett von dem Spiel danach zu fragen, ob man den Kampf fortsetzen moechte und ob man den Fortschritt behallten mag.
      Das Navigieren bereitet mir immer noch ein paar Probleme und ich bin nun dazu uebergegangen, immer mal wieder ein paar Flagen auf die Karte zu setzen um besser voran zu kommen. Und im Reitmodus, muss ich mich wohl mal etwas zuegeln um nicht irgendwo zu landen wo ich gar nicht hin will. Madam kann ja nicht schwimmen, noch nicht mal ein bisschen.
      A knight in sworn to valor
      His heart knows only virtue
      His blade defends the helpless
      His might upholds the weaks
      His word speaks only truth
      His wrath undoes the wicked

      Draco, Dragonheart
    • Ich gehörte auch zu den Vorbestellern *so richtig schön damit angeb*. Nein,das mit dem Angeben war natürlich nicht ernst gemeint und sollte auch nicht so rüber kommen. Naja, zurück zum eigentlichen Thema: Mir persönlich gefällt das Spiel so sehr,dass ich am liebsten jede Generation in diesem Stil hätte. Mag ja sein,dass die Geschmäcker darüber verschieden sind [ist völlig okay],aber mich persönlich hat das Spiel total in seinen Bann gezogen. Ich wollte eins, wo man nicht mehr reibungslos durch läuft,weil man jeden Winkel in und auswendig kennt. Jenes habe ich erhalten. Genauso,wie ein wenig Realität in diesem Game. Viele Pokémon sind nun mal für mich wilde Tiere,die aus ihrem natürlichen Lebensraum gerissen werden,wenn man sie fängt.Da wäre ich den Menschen auch nicht wohl gesonnen gegenüber. Ich denke auch,dass da viel mehr dahinter steckt,als nur so ein Blitzeinschlag.Der natürliche Instinkt schwirrt seit meinen Anfängen in diesem Spiel im Kopf herum.Kann aber auch alles totaler Quatsch sein. Sind im großen und ganzen nur meine Gedankengänge.

      Der einzige Minuspunkt, welchen ich diesem Spiel gebe, sind die oft leer anzutreffenden Zimmer, wo man absolut gar nichts machen kann.Ansonsten ist es für mich ein Spiel für mehrere Stunden [wenn nicht sogar Tage,da ich das meiste aus dem Feeling herausholen möchte] und ich würde liebend gerne immer wieder darauf zurückgreifen. Ihr könnt mich jederzeit dafür haten,doch meine Meinung bleibt standhaft.

      Nun zu was ganz anderem:Ist es eigentlich normal,dass die Akkuleistung bei diesem Spiel so schnell runter drroppt,oder liegt es doch an der Switch selbst?Wenn wir [wechsle mich immer mit meinem Partner ab]bei voller Leistung spielen,dann ist die Konsole nach nur gut einer,bis zwei Stunden wieder leer. Danke im Voraus denjenigen,die sich die Mühe machen mir diese Frage zu beantworten.
    • Ich denke, dass Legends ein Schritt in die richtige Richtung für Pokemon ist. Dennoch muss GF beim nächsten Legends (vllt. Kyurem?) so einiges ausbessern bzw. erweitern. Ich fand unter anderem einige Punkte von Samb zockt sehr interessant:

      - mehr Abwechslung im Gameplay bzw. verschiedene Aufgaben, die man im Game erledigen kann außer eine Liste im Pokedex abzuarbeiten
      - mehr Abwechslung in den Maps also Orte, die wirklich anders aussehen und zum erkunden einladen und einen dafür belohnen (interessante Orte á la Botw wie Höhlen, Ruinen, Dörfer etc.)
      - mehr Interaktion zwischen Pokemon und Umwelt (sowas wie Auswirkungen des Gebiets auf verschiedene Typen z.B. in heißen Gegenden werden Feuer Attacken stärker, Wasser schwächer etc
      - mehr unterschiedliche Animationen für die Pokemon außerhalb des Kampfes, die mit der Umwelt interagieren wie in Pokemon Snap


      Die technischen Aspekte liste ich jetzt nicht nochmal auf, da diese hier auch schon zu genüge erwähnt wurden.
    • Hach ja, die Bosskämpfe. Hab mir letztens ein Let's Play vom ersten Bosskampf gegen Axantor angesehen und bei dem sah alles so leicht aus. Bei mir war es das krasse Gegenteil :kl: Ich hab zwar bisher beide Bosskämpfe beim ersten Anlauf geschafft, aber es war eine knappe Kiste. Vor allem hat mich Axantor schon direkt zu Beginn geschreddert und danach hab ich mich nur noch panisch hinter dem Felsen versteckt und auf günstige Gelegenheiten gewartet. Ich hab auch gar nicht gecheckt, dass es ein Gesteinstyp ist und mir mit meinen Feuer-Pokémon das Leben unnötig schwer gemacht.

      Bei Dressella gab es ja nicht mal ne Möglichkeit sich zu verstecken. Dieses psychopathische Vieh tanzt und singt, während es auf einen springt, um einen zu zerstampfen oder einen mit Schockwellen killen will. Wie wird das dann erst mit Palkia und Dialga? :eek:

      Was ich BTW auch richtig cool finde, ist, dass man zu jeder Zeit alle seine Pokémon aus den Bällen lassen kann und sie dann miteinander reden. Eigentlich für mich das wichtigste neue Feature, da es sich so zum ersten Mal so anfühlt, als wäre man ein richtiger Pokémon-Trainer wie im Anime oder den Mangas. Sicher ist das noch ausbaufähig (die Pokémon folgen einem nicht und man kann leider nicht viel mit ihnen interagieren, wie streicheln oder füttern), aber es ist ein sehr guter Anfang und definitiv wegweisend.

      Ach und der Icognito-Dex gefällt mir auch richtig gut. Zu jedem Buchstabe ein Rätsel, das darauf hinweist, wo er sich versteckt hält. Die Verstecke sind auch echt kreativ, da muss man sich schon teilweise etwas länger umsehen, um sie zu entdecken.

      F3LIX wrote:

      Die Story ist nicht schlecht wenn auch bisher nichts revolutionäres.
      Dann möchte ich jetzt mal von dir ne Definition haben, was für dich eine "revolutionäre" Story wäre :O.O: Also ich finde die Story von Legends schon sehr ausgefallen!

      Ein bisschen vermisse ich die Trainerkämpfe, denn die sind in Legends sehr selten und bisher hatten alle gegnerischen Trainer nur ein einziges Pokemon.
      Genau das ist doch der springende Punkt! Die Story spielt zu einer Zeit, als die Menschen noch große Angst vor Pokémon hatten! Deshalb finde ich es ja auch so genial gemacht, dass man anfangs überhaupt keine Pokémon in Jubeldorf antrifft, aber mit der Zeit (auch durch die Nebenquests, die man selbst abschließt) immer mehr Dorfbewohner einen Pokémon-Partner bekommen.

      The post was edited 2 times, last by Plinfafan ().

    • Plinfafan wrote:

      Dann möchte ich jetzt mal von dir ne Definition haben, was für dich eine "revolutionäre" Story wäre Also ich finde die Story von Legends schon sehr ausgefallen!
      Finde ich jetzt nicht. (Story Spoiler bis kurz vor dem zweiten Gebiet)
      Display Spoiler
      Der Protagonist wird von einem Gott in die Vergangenheit gesendet (Story von jedem zweiten Isekai-Anime), in der sich sich 2 rivalisierende Clans bekämpfen (Story von Rubin/Saphir). Man muss einen Pokedex erstellen (Story von jedem Pokemon Spiel) sowie mysteriöse stärkere Formen von Pokemon untersuchen (Story von X/Y, Sonne/Mond, Schwert/Schild).

      Was revolutionäre Stories angeht... das letzte Spiel das ich gespielt habe dessen Story ich als "revolutionär" bezeichnen würde ist Disco Elysium. Nicht dass ich eine solche Story von Pokemon erwarten würde... ^^

      Plinfafan wrote:

      Genau das ist doch der springende Punkt! Die Story spielt zu einer Zeit, als die Menschen noch große Angst vor Pokémon hatten! Deshalb finde ich es ja auch so genial gemacht, dass man anfangs überhaupt keine Pokémon in Jubeldorf antrifft, aber mit der Zeit (auch durch die Nebenquests, die man selbst abschließt) immer mehr Dorfbewohner einen Pokémon-Partner bekommen.
      Ich finde es auch nett, wie man mit den Sidequests das Dorf zunehmend mit Pokemon bevölkert. Allerdings finde ich diesen Punkt der Story teilweise sehr unglaubwürdig umgesetzt. Z.b. wenn hervorgehoben wird dass noch nie jemand 3 Pokemon auf einer einzigen Expedition gefangen hat - im Ernst? Vor dem Dorf laufen harmlose Bidiza rum, werfe 3 Pokebälle --> erhalte 3 Pokemon. Es ist schon glaubwürdig dass Menschen sich vor gefährlichen Pokemon in der Wildnis in Acht nehmen müssen, aber nicht dass die meisten Leute einfach Angst vor jedem Pokemon haben. Entspricht auch nicht wirklich dem bisherigen Lore laut dem Menschen und Pokemon schon seit Jahrhunderten zusammen gelebt und kooperiert haben.
    • Die Story ist höchstens für Pokémon-Verhältnisse "ganz nett", aber das war's auch schon. Ich hätte es besser gefunden, wenn der Protagonist aus der Zeit des Spieles stammen würde. Dass er aus der Zukunft kommt, trägt (bis jetzt) nichts zur Handlung bei - genau genommen lässt dieses Element die Geschichte noch banaler wirken, als sie ohnehin schon ist. Ein Mensch fällt aus dem Himmel, trägt ein Smartphone mit sich, aber innerhalb einer Stunde Spielzeit wird das von den ganzen Charakteren als gegeben hingenommen. Es trägt auch nicht gerade zur Glaubwürdigkeit bei, wenn mal wieder der Großteil der Charaktere inkompetente Tölpel sind, die alle Aufgaben den Protagonisten erledigen lassen und es nicht einmal schaffen, Basis-Pokemon zu fangen. Für Pokemon ganz okay und da es sich um ein Videospiel handelt und bei denen das Gameplay Priorität hat, muss man sowieso ein Auge zudrücken, aber unter einer anspruchsvollen Story stelle ich mir etwas anderes vor. Ist alles zu zweckmäßig und simpel.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2022 Filb.de

    Pokémon © 2022 Pokémon. © 1995–2022 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.