Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Unlogisches

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Undyne schrieb:



      Ich habe so sehnsüchtig darauf gewartet <3
      #GameFreakhasstLKW's#

      Ein abgewandeltes Zitat für Lohgock: Es ist ein kleiner Sprung für mich, aber ein großer für die Pokemonheit.^^

      Man müsste sich auch mal vorstellen was für eine krasse Verdauung Stollunior hat, es wiegt ja nur 60Kg, frisst aber mehrere Tonnen schwere LKW's... was macht es mit dem ganzen Gewicht? :achja:
      Just Charaxas
    • Oh. Mein. Jan.

      Wir haben uns schon oft gefragt, wie Raikou, Entei und Suicune sogar mit Statusveränderungen flüchten können, aber die Kehrseite der Medaille ist eigentlich keinen Deut besser.
      Das natürliche Verhalten von Tieren nämlich, die überwiegend komplett scheu sind, steht völlig im Gegensatz zu dem, wie die Pokémon in den Spielen auftreten. In den Pokédex-Einträgen steht, dass Rattfratz, obwohl es nur eine Maus/Ratte ist, aggressiv ist und Taubsi statt zu flüchten Staub aufwirbelt. Wer selbst in der Natur war, weiß, wie scheu kleine Mäuse und Vögel sind, denn sie sind sich ihrer Rolle in der Nahrungskette bewusst. Was bei den allerersten Pokémon noch so gut geklappt hat, ihr Verhalten zu legitimieren, das fehlt woanders völlig. Gut, Raupy ist zu langsam zum fliehen, aber sonst müssten die meisten schwachen Pokémon die Beine in die Hand nehmen und sofort weglaufen, statt sich dem Kampf zu stellen, gerade dann, wenn der Trainer plötzlich einen riesigen, epischen, motherf*cking Drachen wie Vrutalanda oder Glurak aus dem Pokéball befreit! Wie unrealistisch ist das dann bitte, dass so ein kleines Hoot-Hoot oder ein kleines Wiesor stehen bleibt und wartet, bis es von dem Vieh einen aufs Maul bekommt? Mutige Pokémon wie Fukano, Donphan oder Rihorn, die ihr Revier verteidigen, da kann ich das verstehen, aber sonst?
      Das betrifft insbesondere die Pokémon, die, und jetzt passt auf, ANGSTHASE als primäre Fähigkeit besitzen.
      Die da wären: Rattfratz, Rattikarl, Ponita, Gallopa (Wildpferde sind mehr als nur scheu), Dodu, Dodri, Evoli, Wiesor, Wiesenior, Griffel, Dummisel, Snubull, Fiffyen, Pachirisu, Haspiror, Nagelotz, Yorkleff. Überwiegend sind das typische Beutetiere oder kleine, scheue Raubsäuger. Diese Fähigkeit wurde sehr logisch verliehen, wie auch beispielsweise der Pokédexeintrag von Dummisel in Gold zeigt: "Wird es entdeckt, flüchtet dieses Pokémon, indem es sich mit seinem Schwanz in den Boden gräbt."

      Ach ja?
      NEIN!
      Das ist mir noch nie passiert, dass dieses ach so ängstliche Pokémon abhaut, weil es um sein Leben fürchtet, da ein riesiges Hundemon es auffressen könnte!
      Aber wisst ihr, wer in der zweiten Generation Angst hat, von Hundemon gefressen zu werden? Sleima! Magnetilo! Ja, genau die! Pokémon, die in der Zivilisation selbst entstehen und keine natürlichen Feinde haben, ja die hauen selbstverständlich sofort ab, wenn sie einem zehnjährigen Junge begegnen, was ist das für ein inkonsequenter Humbug? Wieso nicht einfach Kandidaten wie Wiesor oder Nagelotz eine etwas höhere Fangrate geben und ihnen dafür die Möglichkeit zu geben, auf offenem Gelände zu flüchten, denn die wird dem zehnjährigen Jungen dort auch gewährt! Meistens jedenfalls ...

      Schauen wir uns die Liste dieser Pokémon mal genauer an:
      Magnetilo (Erstens gab es keine Stollrak und zweitens würde der ein schwebendes Magnetilo nie erwischen)
      Sleima (Dafür gibt es keine Entschuldigung, wie soll denn das aussehen überhaupt? q_q Und kann unser zehnjähriger Hiphop-Kaschber nicht einfach hinterherrennen? So schnell ist Sleima nicht!)
      Tangela (Flucht im Pokédex bestätigt)
      Pantimos (Wenn einer Menschen kennt, na dann ja wohl gerade ER!)
      Dratini, Dragonir (ok)
      Icognito (Scheu in den Ruinen verborgen, meinetwegen)
      Snubull (Bei Hunden ist es immer so eine Sache)
      Skaraborn (Wenn er sich nicht wehren kann, weiß ich auch nicht mehr)

      Dann die mit einer sogar 50%-igen Chance:
      Tragosso (Schüchtern)
      Morlord (Scheu)
      Teddiursa/Phanpy (Junge Tiere)
      Botogel (wtf)
      Bis auf Botogel ist das nachvollziehbar, zumal Botogel doch angeblich den Menschen aufgeschlossen ist und ihnen hilft. Wer aber ganz viel Mumm hat, sich den Menschen zu stellen, ist Quiekel! Ein Frischling, ein Wesen der Natur, das scheuer kaum sein könnte! Dann noch Ponita, das neugeborene Fohlen mit Angsthase, das von Geburt an auf Flucht getrimmt ist!

      Merkt ihr was? Im ersten Block ist überhaupt kein System dahinter!
      In der Safarizone, da können Kangama, Tauros und Co. flüchten, wo du nicht einmal die Chance hast, sie vorher zu schwächen und besser zu fangen, oder mit Hypnose/Schlafpuder logisch an der Flucht zu hindern. Vor dem Zehnjährigen Jungen laufen die weg, aber wenn der zehnjährige Junge seinen krassen Freund Mewtu mitbringt, ja dann wird jeglicher Schiss von Bord geworfen, dann wissen die wilden Paras, dass sie dagegen angehen müssen! Dann stehen die ihren Mann, und wie! Mit ... KRATZER.

      Für die Spielmechanik ist es natürlich besser, dass die Pokémon nicht flüchten, aber wieso diese komplett sinnlose Liste von flüchtenden Pokémon in der 2. Generation? Wieso habt ihr keine Ahnung von Natur, Physik und Mathe ... >.<

      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • @Undyne: Da kann ich es sogar noch verstehen, weil hier einfach Spielmechaniken vor Logik kommen. Wenn man bei den meisten Videospielen Real-Life Logik anwenden würde, wären sie wesentlich weniger unterhaltsam.

      Was dagegen überhaupt keinen Sinn macht, sind die Größen mancher Pokemon.
      Ich liste mal hier einige kuriose Dinge auf:

      Glurak (1,7 m): Soll das heißen, Glurak ist gerade so größer wie Justin Bieber? WTF??
      Wiesenior(1,8 m): Ich wusste gar nicht, dass es Wiesel gibt, die größer sind als ich...
      Regirock (1,7m): Wow, jetzt ist Regirock für mich eine noch lahmere Legende, als es vorher schon war!
      UHaFnir (1,5m): Diese Drachen sind gar nicht so groß, wie man denkt...
      Monargoras (2,5m): Ohh, wir haben einen Babysaurus! Wie süß...
      Hoopa-Unbound (6,5m): Was für Steroide hat denn Hoopa auf einmal genommen?

      Die fallen mir jetzt so ein. Andere müsste ich genauer nachschlagen...

      "The show's over!"
    • Undyne schrieb:

      Vor dem Zehnjährigen Jungen laufen die weg, aber wenn der zehnjährige Junge seinen krassen Freund Mewtu mitbringt, ja dann wird jeglicher Schiss von Bord geworfen, dann wissen die wilden Paras, dass sie dagegen angehen müssen!


      Wo ist das denn unlogisch?
      Paras ist da schließlich klar im Typenvorteil

      Sanchez619 schrieb:


      Monargoras (2,5m): Ohh, wir haben einen Babysaurus! Wie süß...

      Von wegen Babysaurus, das ist fast so groß wie ein Eisbär! #i-siberio# (2,6m)
    • Es beschämt Glurak schon etwas, wenn die Mehrheit ihm auf den Kopf spucken kann, das zerstört irgendwie das Bild von ihm und macht Glurak nur noch depressiver. Ist ja schon schlimm genug, das ein normales Glurak es nicht in den Drachen-Klub schafft, aber ein Alola-Kokowei schon. :rolleyes:
      Just Charaxas
    • Oh, hier ist ja lange nichts mehr passiert. Hallo @Cosmo Na

      Schauen wir uns mal besonders die 5. Gen heute an, mal sehen, wie viel sich bei mir mit Lennys Einträgen überschneiden wird.

      Beginnen wir doch mal mit Efoserp (SW II): "Es achtet stets auf Reinlichkeit, da es mit schmutzigen Blättern keine Photosynthese betreiben kann."
      Jeder, der Bio hatte, weiß ganz genau, dass Dreck auf der Pflanzenepidermis nichts mit der Wirkungsweise der meisten Chloroplasten zu tun hat. Wenn es dreckig ist, werden zwar einige kein Sonnenlicht mehr bekommen und die Photosynthese wird ein bisschen ineffektiver als sonst, aber die Betonung von GameFreak liegt ja auf "keine", was mal wieder völliger Bullshit ist.

      Weiter geht es mit Admurai (SW II): "Ehe man sichs versieht, hat es schon das Langschwert aus seinen Vorderbeinen gezogen und seinen Gegner besiegt."
      Was für ein Langschwert aus den Vorderbeinen? Habe ich da etwas nicht mitbekommen? Wie soll denn sowas funktionieren? Und "ehe man sichs versieht" ist bei einer Base-Init von 70 jetzt aber auch nicht gerade glaubwürdig.

      Dann bietet sich Vegichita, ein Affe mit einem sehr glatten Schweif, an (Alle Editionen): "Ein hitziger Geselle, der im Kampf seinen dornigen Schweif umherschwingt. Auf seinem Kopf wachsen bittere Kräuter."
      Der hat keine Dornen. Game Freak, schaut euch das Pokémon doch mal an, das ihr designt hat. Sein Schweif müsste aussehen wie eine Ranke von Tentantel, tut er aber nicht.

      Unseren ersten richtigen Vergleich lernen wir bei seinem Bruder Sodachita kennen (Weiß): "Es schießt mit so hohem Druck Wasser aus seinem Schweif, dass selbst Betonwände den Kürzeren ziehen."
      Nein. Das dauert Ewigkeiten, bis genug Wasser in Beton eingelaufen ist, dass er Risse bekommt und gespalten werden kann. Er wird nicht komplett unbeschadet bleiben, aber zerstört? Da wird wieder maßlos übertrieben, kennt man ja.

      Zum Abschluss für den heutigen Part kommt Brockoloss an die Reihe (Schwarz): "Es kann ganze Berge einebnen, indem es Energie entlädt, die es in seinem Kern gesammelt und verdichtet hat."
      Was ist das denn schon wieder? Es kann einen Berg einebnen? Einen riesigen, Hunderte von Meter hohen Berg mit einem Energiestrahl auslöschen, das gesamte Gestein pulverisieren? Was ist das bitte für ein Vieh? Ein Todesstern? Vielleicht hat aber irgend ein Gamefreak-Mitarbeiter zu viel Star Wars geschaut und sich bei Brockoloss von Darth Vader inspiriert gefühlt!

      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • Alola Pokédex I

      Die neuen Pokédexeinträge sind da! <3 Und was heißt das? Genau! Richtig viele unlogische und verstörende Dinge! Über 600 neue Einträge, ist das nicht großartig? Es ist sowas von klasse. So viele neue Informationen über das Leben der Pokémon, über ihre Lebensweise und ihre Ernährung, und manchmal, so wie bei Peppeck, biologisch korrekte Fakten! Wahnsinn! Lernt GameFreak dazu? Jein! Manchmal ist es einfach zum Haareraufen. Deswegen werde ich die in vier Spoiler packen, Unlogisches und Gruseliges jeweils für alte und neue Pokémon. Das ist doch nur fair. Allerdings beginne ich heute ausschließlich mit älteren Pokémon.

      Alt Unlogisch

      #022 Ibitak (Sonne):
      "Es ist belastbar und hat genügend Ausdauer, um selbst mit schwerer Fracht beladen einen ganzen Tag lang in der Luft zu bleiben."
      Wir wissen ja bereits, dass Ibitak einen ganzen Tag in der Luft bleiben kann. Okay. Das klingt schon seltsam genug, aber Pokémon wäre nicht Pokémon, wenn sie immer wieder einen draufsetzen können: MIT SCHWERER FRACHT BELADEN! Dann geht das auch! Nein, das geht ganz sicher nicht, wie soll das denn funktionieren? Schwere Fracht und Fliegen ist in der Biologie ohnehin nicht möglich! Der kann nicht mal abheben und dann ganze 24 Stunden in der Luft bleiben? Nein!
      #053 Snobilikat (Sonne/Standard):
      "Sieht man diesem ungestümen Pokémon nur in die Augen, fällt es einen bereits an."
      Es ist nicht so grotesk wie die anderen Einträge, aber ... Nein. Giovanni sagt nein. PokémonAmie sagt nein. Schaut man ihm NUR in die Augen, was ist das denn schon wieder? Es basiert immer noch auf einer Hauskatze, wieso kommt dann sowas? Wohin soll man sonst schauen, wenn man vor ihm steht? Auf die Pfoten?
      #065 Simsala (Sonne/Standard):
      "Es hat einen IQ von 5 000. Seine Psycho-Kräfte sind so stark ausgeprägt, dass man Kopfweh bekommt, wenn man nur neben ihm steht."
      Über den IQ müssen wir nicht mehr reden, die Zahl ist maßlos übertrieben. Aber Kopfweh, wenn man nur daneben steht? Das ist als Trainer keine leichte Sache, arme Sabrina. Es gibt Wellen, die dazu in der Lage sind, sodass nicht wirklich unlogisch ist - aber der Umgang mit Simsala selbst ist ein großes Problem, das noch nie im Anime oder sonst wo aufgegriffen wurde. Denen macht das alles nichts.
      #065 Simsala (Sonne/Mega):
      Durch die Mega-Entwicklung wurde seine gesamte Energie in Psycho-Kraft umgewandelt. Selbst seine Muskeln hat es dabei verloren.
      Komplette Rückbildung von Muskeln? Nein. Was ist mit der Zunge, bildet die sich auch zurück? Die Zunge ist schließlich ein Muskeln, genau wie der Gesäßbereich. Starke Zurückbildung, ja, aber nicht ganz, das ist wieder mal Unsinn.
      #068 Machomei (Sonne):
      "Gegner, die sich ihm in den Weg stellen, werden mit einem Faustschlag, dessen Wucht 1 Million Tonnen übersteigt, gen Horizont geschleudert."
      Kennt ihr noch Machomei? Ja, genau! Machomei! Das war der krasse Dude, der 1000 Faustschläge in zwei Sekunden abliefert! Und einer, ja ein einziger von denen reicht aus, um eine Wucht von ÜBER EINE MILLION TONNEN. ÜBER. EINE MILLIOOOON TONNEN! Auf den Gegner zu übertragen. Eine Megatonne. Das sind über 500 Hiroshima-Bomben! könnt ihr euch das vorstellen? GameFreak, habt ihr überhaupt mal so etwas wie ein Gefühl für Zahlen und Maßeinheiten entwickelt? Machollo jongliert 100 Erwachsene, Machomei wartet gleich mit zwei Weltwundern auf - also mit der Reihe habt ihrs, oder?
      #073 Tentoxa (Sonne):
      "Es hat für gewöhnlich 80 giftige Tentakel. Mit dem Alter verliert es diese jedoch nach und nach."
      Das Bild sagt 14, aber gut. Wie war das mit den Zahlen?
      #079 Flegmon (Sonne):
      "Seine Rute bricht sehr leicht ab. Dies kümmert es jedoch wenig, da es dabei keine Schmerzen spürt und sie sofort wieder nachwächst."
      Okay, Sonne hat wohl ein Faible für Unlogisches. Ich frage mich bei diesem per se nicht unlogischen Eintrag, wieso dann so ein großes Trarara um die Flegmon gemacht wurde, denen Team Rocket den Schweif abgetrennt hatte. Ich mein, wenn sie keine Schmerzen verspüren, ist doch nichts gegen eingewendet. GameFreak liebt Paradoxa wohl einfach, denn das hier ist ein ganz Großes.


      Alt Gruselig

      #011 Safcon (Mond):
      "Sein harter Panzer birgt ein weiches Inneres. Um zu vermeiden, dass dieses versehentlich ausläuft, bewegt es sich kaum."
      Safcon kann auslaufen? Ernsthaft? Eeeeew! Und wenn es bewegt wird? Läuft es dann etwa aus? Stirbt es? Sowas ist mit einem Geowurf oder Ähnlichem ja ganz schnell erreicht! Was nimmt das denn wieder für Dimensionen an? Du bekommst ganz früh im Spiel ein Safcon und liest dann sowas!
      #042 Golbat (Mond):
      "Manchmal saugt es so viel Blut, dass es hilflos zu Boden fällt und leichte Beute für andere Pokémon wird."
      Nicht unlogisch, aber irgendwie befremdlich. Was zur Hölle ... das ist schon ein bisschen düster.
      #054 Enton (Sonne):
      "Es weint oft, da es immer unter Kopfschmerzen leidet und seine Psycho-Kräfte von Zeit zu Zeit gegen seinen Willen ausgelöst werden."
      Noch nie hat Enton im Pokédex geweint. Im Anime hat man mal den Ansatz von Tränen gesehen, aber das ist einfach nur ein trauriges Schicksal, das man Enton da überlassen hat. Vor allem, der, der Psycho-Kräfte gegen seinen Willen auslöst, bist in erster Linie Du. Ja, DU! Der Pokémontrainer, der sagt, dass es Konfusion einsetzt! Du bist schuld, dass Enton weint! Jaha!
      #056 Menki (Sonne/Mond):
      "Es rastet häufig völlig unvermittelt aus. Danach findet es sich oft mutterseelenallein wieder. Das macht es schließlich noch wütender."
      "Es ärgert sich, bis es vor Erschöpfung eindöst. Doch selbst im Traum findet es keine Ruhe, also wacht es wieder auf und wird noch wütender."
      Das ist doch auch kein Leben, oder`? Menki wird immer wütender, egal, was passiert. Es kommt nie zu Ruhe, selbst nicht im Schlaf. Was für ein Puls. Was für ein Blutdruck. Und wohin das hinführt? Tja ...
      #057 Rasaff (Sonne):
      "Manchmal rastet es so aus, dass es auf der Stelle tot umfällt. Sein Gesichtsausdruck ist danach jedoch äußerst friedlich."
      Es rastet so aus, dass es sofort stirbt? Pokémon, wo Tod so ein großes Tabuthema ist, auch wenn es Friedhöfe gibt. Nach der Entwicklung musst du als Menki noch mehr auf deinen Kreislauf aufpassen, auf dein Herz ... sonst ... wars das. Kein Rasaff weiß, ob es den nächsten Tag überlebt, wenn es sogar im Schlaf wütend wird. Mit diesen Pokémon möchte man ungern tauschen ...
      #065 Simsala (Mond/Mega):
      "Ein Blick genügt, um das Leben des Gegners zu sehen, von der Geburt bis zum Tod."
      Schon wieder unser Schlingel Simsala. Das ist zwar auch unlogisch, aber vor allem extrem gruselig. Ein Mega-Simsala kennt dein ganzes Leben. Dazu muss man einfach nichts mehr sagen, das ist einfach furchterregend.
      #088 Sleima (Mond/Standard):
      "Schlamm, der Röntgenstrahlung vom Mond ausgesetzt war, wurde zu Sleima. Sinkt die Zahl der Bakterien in seinem Körper, stirbt es."
      Das erste ist merkwürdig, aber nicht neu. Aber dass ein Sleima stirbt, wenn es zu wenige Bakterien besitzt, ist neu - und unglaublich unheimlich.
      #089 Sleimok (Mond/Standard):
      "Es wird immer seltener gesehen, da zunehmend mehr Wert auf Umweltschutz gelegt wird. Man vermutet, dass es irgendwann ganz ausstirbt."
      Auch Sleimoks Schicksal steht unter einem ähnlich schlechten Stern. Ein Pokémon, das vom Aussterben bedroht ist - wer hätte es in einer dreckigen Welt voller Müll ausgerechnet von Sleimok erwartet?


      So viel war es erstmal für heute. :)

      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • Megaarceus51 schrieb:

      Cosmog ist so 20cm groß und wiegt um die 100g. Wenn es sich zu Cosmovum entwickelt, hat es die kleinste Größe von 10cm und gleichzeitig das höchste Gewicht in der Welt der Pokemon mit 999,9kg, also 200 Gramm schwerer als ein Proto-Groudon...
      okay
      Das seh ich nicht mal als unlogisch, da Cosmovum in seinem Kern wohl Schwarze Materie ansammeln wird.
      Just Charaxas
    • Alola-Pokédex II


      Kanto hätten wir dann schon mal.


      Alt-Unlogisch

      #090 Muschas (Sonne): "Ihre Schalen sind härter als Diamanten. Vor langer Zeit sammelte man die Schalen von Muschas und machte Schilde daraus."
      Das hat Lenny bei Ponita bereits hinreichen erklärt. Härter als Diamant? Unmöglich. Auch wenn Muschas' Verteidigung wirklich nicht schlecht ist. Zwar steht das da schon in Feuerrot, aber es ist bis jetzt nie erwähnt worden.
      #126 Magmar (Mond): "Ist es wütend, stößt es glühend heiße Flammen aus. Es hört damit erst auf, wenn von seinem Gegner nur noch Asche übrig ist."
      Also ich bitte euch. Was ist das denn wieder für ein brutaler Rüpel, den Game Freak da ins Leben gerufen hat? Es hört erst auch, wenn vin seinem Gegner Asche übrig ist, toll! Es bringt einen um, wenn es wütend ist! Hat man Magmar mal den Stift gemopst, kommt das einem Todesurteil gleich, na das macht doch Spaß! Völlig unverhältnismäßige Selbstjustiz für Pokémon!
      #127 Pinsir (Mond/Standard): "Ein Stoß mit seinen Hörnern reicht, um große Bäume zu zersplittern. In Alola ist Donarion sein größter Rivale."
      Ihr müsst Bäume hassen. Ein einziger Stoß. Dazu sage ich schon gar nix mehr. xD
      #130 Garados (Mond/Mega): "Über die Körperöffnungen an der Seite stößt es Wasserstrahlen aus und dringt mit mehr als Mach-Geschwindigkeit an die Wasseroberfläche."
      Über Mach-Geschwindikeit. Mehr als 1200 km/h. Durch Wasser. Gegen die Schwerkraft. Durch verdammtes Wasser. 1200 km/h. Merkste, Pokédex, oder?


      Alt-Gruselig

      #093 Alpollo (Sonne): "Es lauert Menschen im Dunkeln auf und leckt sie mit seiner kalten Zunge. Danach werden sie von Tag zu Tag schwächer, bis sie dahinscheiden."
      Bislang hieß es immer, dass Alpollo versucht, jemandem das Leben zu stehlen. Diese Formulierung geht da ein paar Schritte weiter. Die Person wird nicht sofort oder in kurzer Zeit sterben, wie bei einer giftigen Beere. Nein! Ihr Leid wird sich über mehrere Tage erstrecken, wie bei der Pest, bis sie langsam zu Grunde geht! Na super, Game-Freak, da habt ihr ein neues Level von Horror erreicht!

      RIP Misty. ;v;
      #093 Alpollo (Mond): "Es ist lichtscheu und bevorzugt die Dunkelheit. Aufgrund der hellen Lichter der Großstädte ist es dort vom Aussterben bedroht."
      Ihr denkt, das war es schon zu Alpollo? Hahaha, nein! Der Geist selbst kommt nicht viel besser weg! Wie bei Sleimok ist jetzt schon wieder das Thema des Aussterbens aufgegriffen worden. Porenta, Lapras, Sleimok. Jetzt Alpollo. Heißt das also im Umkehrschluss, dass es auf dunklen Land- und Kleinstadtfriedhöfen oder gruseligen Mooren mehr Alpollo gibt als in Großstädten, wo doch die meisten Menschen sterben? Faszinierend.
      #094 Gengar (Mond/Standard): "Gengar raubt den Menschen das Leben, um einen Begleiter an seiner Seite zu haben, der wie es selbst einmal ein Mensch war."
      Das wird noch viel interessanter, den Gedanken von Alpollo weiterzuspinnen, wenn wir bestätigt kommen, dass genau wie Makabaja nun auch Gengar ein wiedergeborener Mensch ist. Und zwar nicht nur das eine aus Mystery Dungeon!
      #097 Hypno (Mond): "Es versetzt jeden, dem es begegnet, sofort in Schlaf und kostet seine Träume. Schmeckt ihm ein Traum, nimmt es die Person mit."
      Ihr wolltet aber jetzt unbedingt ein Alibi für die Entführungsgeschichte aus Blattgrün. Na gebt es zu, das ist offensichtlich.
      #104 Tragosso (Sonne): "Denkt es an seine verstorbene Mutter, weint es laut. Hört dies ein Grypheldis, nutzt dieses die Gelegenheit, um es aus der Luft anzugreifen."
      Natürlich darf in der Liste der Traurigsten auch Tragosso nicht fehlen. Während ersteres bekannt ist, schockiert Letzteres erst seit Neuestem. Sind es vielleicht auch die Grypheldis gewesen, die seine Mutter getötet haben?#105 #105 Knogga (Mond/Alola): "Es hält Trauerfeiern für verstorbene Knogga ab. Findet sich ein Haufen Erde am Straßenrand, so handelt es sich um das Grab eines Knogga."
      Sollte ich einen Haufen Erde am Straßenrand finden, werde ich daran denken. Ich weiß, die ganze Reihe ab Sleima über die Geister, Traumato, Hypno und den Knochen-Pokémon eignet sich für dunkle Einträge ziemlich gut, aber in der Intensität ist es wirklich schon krass.

      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miao ()

    • Undyne schrieb:

      Weiter geht es mit Admurai (SW II): "Ehe man sichs versieht, hat es schon das Langschwert aus seinen Vorderbeinen gezogen und seinen Gegner besiegt."

      Was für ein Langschwert aus den Vorderbeinen? Habe ich da etwas nicht mitbekommen? Wie soll denn sowas funktionieren? Und "ehe man sichs versieht" ist bei einer Base-Init von 70 jetzt aber auch nicht gerade glaubwürdig.
      Das wissen leider kaum welche, habe ich so das Gefühl, was wirklich schade ist. Admurai ist eigentlich ganz schnieke, wenn man diesen Fakt bedenkt. Die Schwerter hat es nämlich wirklich.



      Zwottronin ist trotzem 400% cooler, nyehehehe




      stars in our eyes
      'cause we're having a good time
    • Naja, definiere Langschwert. Ich anerkenne ein Langschwert erst als Langschwert, wenn es ungefähr die eigene Armlänge hat +- ein bisschen. Bei Admurai ist der Griff nur viel zu lang, als das die Klinge als Langschwert bezeichnet werden kann. Ein richtiges Langschwert hat es erst mit dem Einsatz von Kalkklinge.

      Das Video an sich ist schon unlogisch. Wie kriegt es das Schwert in die Scheide wenn das Schwert doppelt so breit und doppelt so lang wie die Scheide ist? :achja: Außerdem sieht das Schwert beim Pokedex Pro eher wie ein Großschwert oder Breitschwert aus. Wie komisch das auch aussieht, erst ist das Schwert so groß das es gar nicht richtig auf den Bildschirm passt und dann schrumpft es auf die Größe von Admurai's Vorderbeine. :rolleyes:
      Just Charaxas
    Impressum

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.