Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt Film 13: Zoroark: Meister der Illusionen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Shiny-Zoroark?


      In letzter Zeit habe ich eine Vermutung ,dass das Zoroark aus den 13.Film möglicherweise ein Shiny-Pokémon sein könnte. Denn auf den Artwork von Sugimori (Zeichner der pokémon) kann man klar erkennen ,dass Zorua und Zoroak die selbe Fellfarbe haben. Aber das obere Bild beweißt das Gegenteil.
    • DarKDragoN schrieb:

      Niemand hat das Recht die Werke anderer auf Videoportalen zu verbreiten oder sie auf anderer, nicht vom Urheber vorgesehenen Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, schon gar nicht wenn es sich um Filme in voller Länge handelt.

      Stimmt, aber wenn du mich fragst nur wenn sie auch zugänglich sind. Wenn etwas mit legalen Mitteln absolut nicht zugänglich ist... naja...
      Mit einem Film, Musik oder irgend einer anderen Kunst schafft man etwas, dass allen Menschen gehören sollte... und zwar in voller Pracht, nicht in verunstalteter Form (Sichtwort: RTL2/DE & Zensur).
      Wenn es so zugänglich ist, sehe ich es auch nicht ein, es sich auf illegalen Weg zu besorgen oder zu vervielfältigen.

      ― Beiträge automatisch zusammengefügt ―

      Btw...
      Kinofilme und Specials Die 12 Pokémon-Kinofilme sowie die Anime-Spezialfolgen sind hier Thema.

      Das kann man auch bald auf 13 ändern^^

      @Oben: Ich glaub nicht, dass es shiny ist... wahrscheinlich haben sie einfach etwas andere Farben genommen, oder es liegt vielleicht am Geschlecht, ich glaub das shiny hätte mehr Unterschied. (ungefär wie bei Lucario oder so)
    • Skorgo97 schrieb:

      In letzter Zeit habe ich eine Vermutung ,dass das Zoroark aus den 13.Film möglicherweise ein Shiny-Pokémon sein könnte. Denn auf den Artwork von Sugimori (Zeichner der pokémon) kann man klar erkennen ,dass Zorua und Zoroak die selbe Fellfarbe haben. Aber das obere Bild beweißt das Gegenteil.


      Ja, manche Pokémon werden im Anime oft etwas anders dargestellt als auf den Artworks von Sugimori, das ist also durchaus nichts Ungewönliches. Würde wirklich ein Shiny Zoroark im Film vorkommen, dann hätten wir das sicher schon sehr viel früher erfahren.

      Black-Lugia schrieb:

      Stimmt, aber wenn du mich fragst nur wenn sie auch zugänglich sind. Wenn etwas mit legalen Mitteln absolut nicht zugänglich ist... naja...
      Mit einem Film, Musik oder irgend einer anderen Kunst schafft man etwas, dass allen Menschen gehören sollte... und zwar in voller Pracht, nicht in verunstalteter Form (Sichtwort: RTL2/DE & Zensur).
      Wenn es so zugänglich ist, sehe ich es auch nicht ein, es sich auf illegalen Weg zu besorgen oder zu vervielfältigen.


      Mein Post hat sich allein auf das Urheberrecht bezogen, und demnach dürfen Videos/etc. ohne Zustimmung des Rechtinhabers nicht verbreitet werden. Auf den Rest, sprich legal oder nicht, bin ich gar nicht erst näher eingegangen.

      Und natürlich gibt es eine legale Möglichkeit, wem die lizensierte Version nicht passt und wer es lieber uncut haben möchte, soll ich eben die Original-DVD kaufen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarKDragoN ()

    • Da Denmaru das nicht gemacht hat poste ich mal die Handlung des Films hierhin. Wer nicht spoilern will sollte entweder den Spoilerkasten jetzt nicht öffnen oder aus dem Thread abhauen. Für alle anderen: Hier die Handlung des Film N°13!!

      Spoiler anzeigen
      Der Film beginnt mit der typischen, kurzen Einführung in die Welt der Pokémon ("Wieviele gibt es wohl?").
      Dieses Mal allerdings sind die typischen, vorbeifliegenden legendären Pokémon die aus B&W - ja, sie können fliegen.

      Das Weiße hat hinten eine Art Turbine, die beim fliegen wie eine Rakete aussieht, und das Schwarze hat etwas, was ich nur als "bläulichen Ionenantrieb" beschreiben kann.

      Ausserdem wird wie immer Ash kurz vorgestellt. Diesmal kämpft er aber gegen Silber, dessen Donphan natürlich von Ashs Pikachu mit Eisenschweif paniert wird.

      Am Anfang des eigentlichen Films wird ein neues Stadium gezeigt - die Pokémon da drin spielen in 2 Teams zu jeweils 5 Pokémon eine Art Fußball mit einem fliegenden, pyramidenförmigen Tor.

      Diese Sportart wurde als "Pokélympics Battou" bezeichnet, und ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine neue Beschäftigung in Black&White.

      Danach schwenkt auch schon die Handlung zu unserem Fiesling, Kodai - und dieser zeigt doch wirklich Entei, Suicune und Raikou bei diesem Fußballspiel, oder besser gesagt: Pfoten, Kopf, Schädel und Klauen-Spiel.

      Doch Sekunden später stellt sich heraus: Das sind nur Hologramme! Jeder, der jetzt an das Special mit Professor Eich und den Mirage-Pokémon denkt, liegt gold-, oder silberrichtig. Diese Holugramme jedoch können sich frei bewegen.
      Der Fiesling hat allerdings noch jemanden in seinem großen Flieger: Ein weibliches Zoruark, dessen Sohn noch ein Zorua ist, und sich immer wieder im Haar seiner Mutter versteckt.

      Zuruark soll gezwungen werden, in einer Stadt namens "Crown City" (Vergewaltigte Englische Wörte sind eines der Dinge, die ich an Japan hasse. Ich habe erst viel später den Namen der Stadt rekonstruieren können, Anm. d. Verf.) in der Gestalt der drei legendären Hunde zu wüten, damit die Stadt von ihm als deren Retter hermetisch abgeriegelt werden kann.

      Zoruark zeigt sich wenig kooperationsbereit, und wird daraufhin wieder einmal gefoltert - doch deren kleiner Sohn kann entkommen, und fliegt aus dem Flugzeug heraus (siehe den Beginn des Trailers)...

      Der Kleine überlebt allerdings dank des kreativen Einsatzes seiner Wandlungsfähigkeit, und gleitet sanft zu Boden.

      Einmal mehr haben sich Ash, Brock und Hikari im Wald dank Brock verlaufen, und noch während sie überlegen, wie es denn nun weitergehen soll, bemerkt Ashs gelbe Ratte (der IMHO endlich ein Donnerstein verpasst gehört) doch wirklich die Rufe von Zorua, der dummerweise auf dem Kopf eines Bummelz landete und das Bummelz daraufhin alles andere als begeistert war.

      Zorua steckt mehr oder minder in der Klemme, aber unsere Helden kommen zur Hilfe: Es zeigt sich allerdings, dass der Kleine auch ohne unsere Helden dank seiner kreativen Verwandlungsmöglichkeiten sich aus der Lage befreien hätte können.

      Es folgen einige Szenen aus dem Trailer: Unter anderem redet Zorua mit Ash per Telepathie, und verwandelt sich in Ash, und danach in Pikachu. Wenn sich Zorua allerdings in einen Menschen verwandelt, bleibt sein Schwanz immer unverwandelt, und wenn man ihn in den Schwanz kneift, verwandelt er sich wieder zurück.

      Auch Hikari bleibt nicht verschont - ihre Darstellung als fies grinsendes Wolfsmädel ist allerdings eines der Highlights dieses Films - der kleine hat nur Schabernack im Kopf.

      Zorua bittet Ash und seine Gefährten, seine Mutter aus den Fängen des Widersachers zu befreien.

      Unterdessen erhält Zuroark ihre Befehle - ihr wird vorgetäuscht, Zorua wäre noch am Schiff, und wenn sie tut, was sie gesagt bekommt, würde sie ihn wiederbekommen.

      Auch Celebi erscheint auf der Bildfläche:
      Nach 20 Jahren ist Celebi wieder in der Stadt zurückgekehrt, und fliegt fröhlich herum, während um ihn herum die Blumen erblühen. Celebi ist laut dem Film einer der Wächter dieser Stadt (das japanische Wort entsprach mehr dem einer lokalen Gottheit). Überall in der Stadt sind Uhren aufgestellt, an denen sich ein Zeitportal ("時の波紋", wortwörtlich "Zeitwasserringe". Stellt euch die Ringe vor, die entstehen, wenn ein Wassertropfen in einen Behälter mit Wasser fällt). bilden kann, aus dem Celebi erscheinen kann.

      Kodai setzt seinen Plan in Gang: Zoruark wird auf die Stadt losgehetzt, und soll als die drei legendären Hunde in der Stadt wüten - die Hunde sind übrigens auch Wächter dieser Stadt.

      Hier zeigt sich allerdings auch der Nachteil an Zoruarks Illusionen - sie machen (zumindest im Film) nicht wirklich Schaden. Wenn Zoruark als Entei Flammen speit, sieht das zwar nett aus, hat aber keinen Effekt auf leblose Dinge. Lebende Dinge sind nur den Effekt seiner Illusionen unterworfen, wenn sie glauben, dass sie real sind.

      Also muss Kodai nachhelfen: Zusammen mit seiner (noch) äusserst computeraffinen Gehilfin Ryouka (solche Frauen können übrigens gerne bei mir vorstellig werden, Anm. d. Verf.) helfen sie bei der Zerstörung ein wenig nach, damit es so aussieht, als würden die drei Hunde sie Stadt angreifen.

      Kodai (welcher übrigens im Film eine große Berühmtheit ist, mehr dazu später) taucht auch prompt als der Retter auf: Die Polizei soll die Stadt evakuieren, während er sich angeblich um "die drei Hunde" kümmert. Sein eigentlicher Plan ist allerdings ein anderer...

      Die Stadt wird geräumt, und unsere Heldentruppe trifft ein. Nachdem Rocko wieder einmal nach Ansichtigwerden von Officer Jenny die Handkante zwischen die A...Popobacken bekommen hat, ist allerdings klar, dass sie auf anderem Wege in die Stadt kommen müssen. Zorua ist sicher, dass seine Mutter in der Stadt ist.

      Sie treffen einen Reporter namens Kuro, der auch prompt einen Geheimgang in die Stadt kennt.

      Kodais Geheimnis ist schockierend: Er hat oftmals unfreiwillige Vorhersehungen über die Zukunft vor seinen Augen. Daher wusste er immer, was passieren wird, und erlangte so schnell viel Macht. Nun will er diese Macht erneuern, doch dazu benötigt er Celebi, denn nur Celebi kann die Zeitportale öffnen - und da Celebi nun (alleine) in der Stadt ist, hat er freie Bahn.

      Es war vor 20 Jahren, als Kodai in der Nähe der Stadt durch Zufall in Berührung mit einem Zeitportal von Celebi kam - doch die Folgen waren fatal: Alles im Umkreis von Kilometers verwelkte und wurde leblos, und Kodai begann, Vorhersehungen zu haben.

      Zoruarks Dienst ist getan - sie wird wieder gefangen genommen, und in das Flugzeug gebracht, nur um zu bemerken, dass ihr Sohn gar nicht an Bord des Flugzeugs ist.

      In der Stadt angekommen merken Ash und Co. sehr schnell, dass etwas faul ist: Die Stadt ist nicht einmal ansatzweise beschädigt.

      (Anm: Ich tippe schon zu lange - ab jetzt kürze ich es ein wenig, aber keine Sorge: Es bleibt alles wesentliche erhalten.)

      Kodai schließt Ash und die anderen in einem mobilen Gefängnis ein, weil er eine Vorhersehung hatte - sie würden seinen Plan versauen, zusammen mit einer Frau, welche wie Ryouga mit langen Haaren aussieht.

      Das ist aber nur die halbe Wahrheit - es ist Ryouga, aber sie hat ihre eigenen Pläne: Sie ist in Wahrheit eine Reporterin, welche die Machenschaften von Kodai aufdecken will. Als die Gruppe zum Flugzeug gebracht wurde, befreit sie Ash und den Rest, um mit ihnen gemeinsam Kodai das Handwerk zu legen - da sie dabei ihre Tarnung nicht mehr braucht, öffnet sie die Haarbänder, und schwupps: Die Vorhersehung kann sich erfüllen. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, wie anziehend Hackerbräute sind.

      Währenddessen sucht Kodai in der Nähe der Uhren nach den Portalen, findet aber keine offenen Portale - dafür findet er Ashs Gruppe und Kyouga, welche mit ihren Verrat mit einem "Nichts für Ungut" quittiert. Auch Celebi ist mittlerweile bei Ash, und Ash möchte Celebi beschützen.

      Auch die drei echten Hunde finden sich ein, um Celebi zu retten und die Stadt zu schützen - auch Zoruark hat sich endlich aus seinem Gefängnis befreit, und die Hunde beginnen prompt, sie zu attackieren. Sie möchte allerdings nur ihren Sohn finden, und Kodai das Handwerk legen, während sie von den 3 gejagt wird.

      Und siehe da: Es gibt noch eine weitere Uhr! Sie befindet sich in einem kleinen Park, und wurde nicht von Kodai gefunden – bis jetzt. Dummerweise hörte er aber ein Gespräch zwischen Ryouga und Ashs Gruppe mit, und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit...

      Den Protagonisten stellen sich allerdings Kodais Helfer in den Weg. Im Wettlauf zu dem Park halten also Hikari und Brock Kodais Gehilfen auf, mit Unterstützung von Zoroark.

      „Celebi“ wird jedoch im Verlauf der Jagd von Kodai gefangen, doch: In Wahrheit ist es Zorua! Zorua und Kuros Bronzong (Psychokinese) täuschten Kodai, während Ash mit Celebi in seinem Rucksack es gerade so zum Park schaffte.

      Es dauert aber nicht lange, bis Kodai in seinem Auto zu Ash aufholt, und es kommt zum Kampf zwischen den beiden: Zorua verbeisst sich noch in Kodais Armreif, den er benötigt, um Illusionen zu durchschauen, bevor er bewusstlos gegen einen Baum geschleudert wird.

      Auch Zoruark trifft ein, und bekämpft Kodai. Sie ist allerdings bereits sehr geschwächt, und so gelingt es Kodai leicht, sie zu bezwingen (Anm: Ja, Ash steht während dieser ganzen Zeit blöd in der Gegend herum. Oh, und er trägt Celebi zum Portal).

      Es passiert das Schlimmste: Celebi öffnet das Portal, um zu entkommen und sich zu heilen, doch Kodai überrumpelt die beiden. Er beginnt, die Energie des Portals abzusaugen. Alles in der Stadt beginnt zu verwelken, und die Stadt ist dem Untergang geweiht....

      Reingefallen. Zoruark hat vor dem Kampf nur eine Illusion eines Portals erschaffen. Der Versuch, dessen Energie abzusaugen, schlägt natürlich fehl.
      Mehr noch: Mittlerweile sind alle am „Portal“ eingetroffen, und bedrängen Kodai.
      In einem letztem Akt des Hasses möchte Kodai es noch Zoroa heimzahlen, doch Zoruark wirft sich dazwischen und bleibt regungslos liegen.

      Kodai wird überwältigt. Celebi gelingt es, ein echtes Portal zu öffnen, und kehrt wenige Sekunden später zurück, um auch Zoruark wieder zu heilen.

      Im Endeffekt wird Kodai von Officer Jenny verhaftet, die Stadt ist gerettet, und....

      „Ash“ und „Pikachu“ verlassen Hikari und Brock, um in eine andere Gegend aufzubrechen. Man sieht die beiden, wie sie glücklich vom Schiff herunterwinken.

      Ja... und dann taucht der echte Ash mit Pikachu hinter den beiden auf.


      Der Spoilerinhalt wurde 1:1 aus diesem Thread kopiert. Aber da man dort nicht weiter darüber diskutieren kann, habe ich das mal hierhin übertragen:D.

      MFG Jpark
    • Hier noch ein Detail, dass mir erst auffiel, als ich mir gestern wieder Kampf um Kampf vor dem PKMN-Center Tokyo geliefert habe:

      Seht mal genauer auf die Kappe des Reporters... Die Hinweise waren schon die ganze Zeit da :3

      Persönliche Meinung:
      Ich finde dieses "Herz-Fledermaus PKMN" vollkommen bescheuert, und es hat die Grenze zu Yu-Gi-Oh überschritten.
      Bilder
      • IMG_2303.jpg

        147,41 kB, 1.204×903, 77 mal angesehen
    • Denmaru schrieb:

      Hier noch ein Detail, dass mir erst auffiel, als ich mir gestern wieder Kampf um Kampf vor dem PKMN-Center Tokyo geliefert habe:

      Seht mal genauer auf die Kappe des Reporters... Die Hinweise waren schon die ganze Zeit da :3

      Persönliche Meinung:
      Ich finde dieses "Herz-Fledermaus PKMN" vollkommen bescheuert, und es hat die Grenze zu Yu-Gi-Oh überschritten.



      Hatte der Reporter denn dieses Koromori?
    • Hi Leute,

      ich weiß nicht wie sehr euch das interessiere könnte, aber ich dachte ich poste es doch einfach mal.

      Am morgigen Sonntag, dem 20. Februar, wird "ZOROARK IL RE DELLE ILLUSIONI" als Erstausstrahlung auf dem italiensichen Fernsehsender K2 um 9:45 Uhr laufen.

      [IMG:http://www.k-2.it/img/logo_k2.png]

      Der Sender ist digital über den Satelliten Hotbird 13° auf der Frequenz 12322 MHz frei empfangbar.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.