Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Welche Bücher lest ihr/habt ihr gelesen oder findet ihr gut?

    • Hobbys

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Frisch aus dem Buchladen:

      Rabenklinge 2: Das Schwarze Lied

      Hatte die Rabenschatten-Reihe von Anthony Ryan hier schon mehrfach erwähnt und mit diesem Band endet die Handlung um Vaelin al Sorna wohl auch. Die ersten Kapitel machen wie gewohnt Spaß, mal schauen wie der Rest des Buches wird. Schade sind eigentlich nur zwei Punkte, zum einen dass es der letzte Band sein soll und zum anderen wie dünn dieser ist. Ich würde sogar sagen es ist der dünnste Band der Reihe.

      edit: Achso und ich hab Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaesia. Band 1: Eragon endlich ausgelesen. Der Name ist zwar alles andere als gut gewählt, aber dafür liest sich das ganze wie die Eragon-Bücher runter. Es ist wirklich nur eine Sammlung von drei Kurzgeschichten die durch eine dünne Rahmenhandlung an Eragon weitergegeben werden. Die Gabel war für mich die Spannendste, Die Hexe die Interessanteste und Der Wurm ein netter Mix der durchaus unterhält, im Bezug auf die Hauptreihe aber alten Handlungssträngen den Platz Weg nimmt. Da die Namenswahl eine Fortsetzung impliziert kann ich das allerdings verkraften und die Rahmenhandlung, so dünn sie auch sein mag, ist für mich als Fan wie ein Wassertropfen in ner Wüste. Ich will mehr davon, viel mehr.

      edit2: So, das war also der Abschluss der Reihe. Nicht ganz so imposant und dramatisch wie die Rabenschatten-Triologie aber das geht in Ordnung, man kann nicht mit jeder Geschichte die Welt untergehen lassen. Das Ende hab ich irgendwie so auch erwartet, schade um einen Charakter der nur erwähnt wurde und nicht nochmal aufgetaucht ist und die Charakterentwicklung einer anderen Figur hab ich am Ende auch nicht so ganz verstanden. Tatsächlich wäre mir ein dritter Band lieber gewesen da es doch ein wenig gestaucht wirkt, dafür hätte es aber eine andere Entwicklung in der Mitte geben müssen. Insgesamt aber zwei gute Bücher die sich schön lesen, für mich stehen die drei Rabenschatten-Bücher aber ein Stück darüber.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader

      The post was edited 3 times, last by Totodile ().

    • Momentan lese ich mehrere Bücher gleichzeitig. Zum einen bin ich dabei den Twilight Princess Manga zu lesen. Dann bin ich auch dabei Stück für Stück die One Piece Bände zu lesen (was echt nicht wenig ist) und so richtig viel lese ich gerade "Bille & Zottel" was ja auch eine Reihe ist und so seine Zeit braucht. Kann alle drei empfehlen. Obwohl eines davon eher für Pferdeliebhaber ist. :)
    • Heute hab ich mal mit "Ready Player One" angefangen, der Film hat mir schon sehr gefallen und ich bin davon ausgegangen der wäre nur ne gekürzte Fassung des Buches. Aber scheinbar ist der nur eine Interpretation, nach den ersten Seiten klingt es so als gäbes es andere Rätsel (wobei ich wetten würde dass das letzte Rätsel annähernd gleich bleibt) und es gibt Fußnoten (ist ja bei Roman eher unüblich) welche wie Gedanken von Wade zu seiner eigenen Geschichte wirken. Gefällt mir schonmal ganz gut.

      edit: Ich bin fast mit dem ersten Band durch und der zugehörige Film wird dem ganzen nicht gerecht. Der Film ist bunt, voller Anspielungen, cooler Musik und einer tollen Schlacht. Das Buch hat auch unzählige Anspielungen, ist aber auch deutlich düsterer, kritischer und brutaler. Die Welt die hier gezeichnet wird klingt viel eher nach etwas das Realität werden könnte, die Charaktere wirken deutlich besser ausgearbeitet und es läuft eben nicht alles so glatt wie im Film. Die Reihe hat sich jetzt schon einen Platz in den oberen Reihen meines Bücherregals verdient.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader

      The post was edited 1 time, last by Totodile ().

    • Hab eben den ersten Band der "Das Schwert der Wahrheit"-Reihe: "Das erste Gesetz der Magie" beendet. Das ist ne ziemlich dicke Schwarte und es gibt nen Haufen Bände (ich finde recht widersprüchliche Aussagen wieviele es nun wirklich gibt, irgendwas zwischen 10 und 30). Jetzt die Frage, ist das Buch gut? Jaein. Der Anfang ist verdammt zäh. Nicht weils langweilig wäre, sondern weil sich die Dialoge über etliche Absätz erstrecken und dabei kaum vorwärts kommen. Keine Ahnung was Goodkind da erreichen wollte, mir kams vor als wollte er die Gespräche aus Herr der Ringe imitieren und hätte es nichtmal im Ansatz geschafft. Es macht jedenfalls keinen Spaß wenn man immer wieder das gleiche liest und die Charaktere das dann überhaupt nicht umsetzen. Ich hab mich da trotzdem durchgequält weil die Welt recht spaßig ist, hat was von Alice im Wunderland (oder eher Dancing Jax - Zwischenspiel) und die Kernstory nichtmal schlecht ist, zwar recht simpel aber eben ganz nett aufgebaut. Ab einem gewissen Punkt (bin mir nicht sicher obs die Hälfte war) kommt das ganze zum Glück zum Großteil von den Dialogen ab, führt einige andere Charaktere und deren Handlung ein und wird tatsächlich interessant. Der Part mit den Mord Sith ist mMn sogar einer der stärksten Abschnitte des Buches und hat mich sehr gut unterhalten. Dafür ist das Ende dann recht schnell erzählt, frei von Spannung und zu rund. Das liegt zum Großteil daran, dass die Rätsel die sich aus der Handlung ergeben, verdammt simpel sind. Wer ein paar Geschichten dieser Art kennt, kann effektiv jede Lösung für die Probleme der Charaktere vorhersehen bzw. erkennen wer sterben wird.

      Ich hab noch den zweiten Band hier, weiß aber nicht ob ich den lesen will (hab die zum Glück geschenkt bekommen). Für mich ist das Buch ziemlich überbewertet da die Charaktere flach, die Handlung simpel und der Böse einfach aus Prinzip böse ist. Keine Ahnung wie man da auf soviele Bände kommt, mir hätte der eine, mit 200 Seiten weniger, dicke gereicht.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Da ich seit kurzem im Besitz der "Die Zwerge"-Reihe von Marku Heitz bin, habe ich wieder ein paar Bücher vor mir die ich richtig gut finde. Kannte den ersten Band zwar schon aber da das schon ein paar Jahre her ist, habe ich den auch nochmal gelesen. Und ich bereue es auch nicht, das ist klassische Fantasy ohne Experimente. Die Orks sind böse und kampflustig, die Zwerge saufen schweres Bier und schlagen auf Felsen ein, die Elfen sind schön und fast schon arrogant und die Menschen stehen irgendwie dazwischen und machen ihr eigenes Ding. Ich bin jetzt fast mit dem zweiten Band durch und hier wurde vieles was im ersten Band eingeführt wurde weiter ausgebaut, das ganze krankt wie alle zweiten Bände daran die Handlung für nachfolgende Bände vorzubereiten aber liest sich trotzdem gut.

      Achja und zu Ready Player One: Hatte kurz danach noch den zweiten Band (Ready Player Two) gelesen und die Story war auch da sehr gut, auch hier gab es irrsinnig viele Anspielungen und einen raueren Umgang als im Film. Wirklich gut fand ich hier wieder Wade der zwar der Held, aber eben nicht so perfekt und uneigennützig unterwegs ist. Etwas seltsam waren die Momente in denen es um die Macht in der Oasis ging, für die Handlung war es nicht anders umsetzbar aber in der Realität würde man das nicht an einen Gegenstand binden da eben genau diese Situation eintreten kann.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Lese gerade "Ich bin Gideon" von Tamsyn Muir.

      ^^
      Die bissigen Bemerkungen der beiden Hauptcharaktere - einfach genial. ^^

      Es ist auch sehr interessant geschrieben - man möchte es kaum aus der Hand legen.
      Habe es Anfang diesen Monats zu Lesen begonnen und bin bei der Hälfte der ca 400 Seiten angelangt.
    • Ich habe jetzt den vierten Band der Zwerge-Reihe begonnen und es ist ein sehr, sehr interessanter Auftakt. Die drei vorherigen Bände waren durchweg gut, wobei der zweite bis jetzt der schwächste Teil bleibt. Die Reihe hat nicht sonderlich viele Hauptcharaktere aber diese entwickeln sich mit jedem Band weiter und das braucht es auch. Nichts ist langweiliger als ein Held der in jedem neuen Band wieder loszieht ohne sich zu verändern. Und es macht auch Spaß wenn Inhalte aus dem ersten Band wieder aufgenommen, weitergestrickt und damit auch ein Stück weit erklärt werden.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2022 Filb.de

    Pokémon © 2022 Pokémon. © 1995–2022 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.