Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned One Piece Spoiler-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Totodile wrote:

      Jetzt bin ich echt gespannt obs im nächsten Kapitel dann doch schon etwas heftiger wird oder wieder zum Rückzug geblasen wird (nichts gegen nen Plan um Kaido stürzen zu können aber Pläne und Strohhüte sind wie Feuer und Wasser, das passt einfach nicht).
      Immerhin stehen Drake und Hawkins nur 5 Meter von Zorro und Sanji entfernt. Das steigert die Möglichkeit auf einen Kampf schon ziemlich. Außerdem sind beide momentan viel zu wütend um einfach abzuhauen.
      Zorro hatte das gesamte Kapitel einen wütenden Gesichtsausdruck, was schon ziemlich cool ist. Habe mich das ganze Kapitel gefreut das er diesen Ausdruck hatte. Allgemein fand ich das ganze Kapitel endlich mal wieder gut, das war eines der besten seit langer Zeit, zumindest für mich.
      Da waren Emotionen, das war Geschichte(Hintergrund zu den Smile-Früchten), Action bite Oda mehr davon. :)
    • Das sieht echt nice aus, die Strohhüte legen alle bisl los statt zu fliehen. Zorro scheint endlich mal nen Gegner zu haben und Big Mom ist am Gefängnis angekommen. Überraschend fand ich wie lässig Queen den Schlag von Ruffy abgefangen hat, aber gut, das war weder mit Haki oder nem Gear verstärkt von daher geht das in Ordnung. Aber Killer, verdammt tut der mir Leid, ich fand das war einer der coolsten Supernovae und jetzt wurde der scheinbar mit Smile vergiftet.

      edit: Mir fällt grade was ein, Zorro reagiert ja für seine Verhältnisse sehr aufgebracht (nicht durch die Wucht seiner Attacken sondern eher das er reaktiv statt präventiv handelt). Er scheint ja keinen geringen Groll gegen Orochi zu haben. Warum wollte Zorro überhaupt der stärkste Schwertkämpfer werden? Kuina lernte er erst dadurch kennen, sie war also nicht sein Grund. Und wer sind seine Eltern? Nur mal gesponnen (und Oda ist der einzige dem ich das zutraue), was wäre wenn Zorro gar nicht aus dem East Blue stammt? Wäre ein verdammt lang zurückliegendes anteasern von Wano Kuni aber Zorro wird nicht grundlos so verbissen den Schwertkampf erlernt haben. Und selbst wenn er aus dem East Blue stammt wäre da immernoch die Möglichkeit das wir ein paar Details aus seiner Zeit vor der Schwertkampfschule erfahren (man bedenke was wir über Sanji erfahren haben) und er vielleicht auch zusehen musste wie sein Leben von nem irren Shogun zerstört wurde (die Insel auf der er im East Blue gezeigt wurde war ja auch recht traditionell).
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader

      The post was edited 1 time, last by Totodile ().

    • Mir hat das Kapitel sehr gefallen, vor allem der Anfang.
      Schön die Strohhüte mal wieder in Action zu sehen und nicht beim weglaufen und verstecken.
      Habe ich schon mal erwähnt das ich Zorro wirklich liebe, wenn er wütend wird? Nicht, gut ich liebe Zorro wenn er sauer ist.

      Ich frage mich aber, wie Killer von der Smile betroffen wurde, hat er genau wie die Bewohner von Ebisu von den "Äpfeln" gegessen oder wurde es ihm speziell gegen. Immerhin hat er für Orochi gearbeitet.
    • Sehr schönes Kapitel, es beginnt dort wo das andere aufgehört hat mit kämpfen.
      Zorro kämpft weiter gegen Kyoshiro und Kysoshiro kann Zorro standhalten. Er ist also nicht einfach nur Kanonenfutter. Was mir aber besonders gefallen hat, war das Zorro trotz seines Kampfes ein Auge auf Hiyori hatte und sie gerettet hat als diese angegriffen wurde. Was bei Sanji einen lustigen Moment ausgelöst hat. Konnte er es doch gar nicht fassen das sich eine solche Schönheit mit dem Mooskopf abgiebt. :lol:
    • Fand das Kapitel auch gut.
      Durch die Kämpfe ist gerade richtig viel los.
      Hawkins ist aber auch gemein zu Law. Beppo wird woanders gefangen gehalten und dann schützt er sich auch noch mit den Leben von Law´s Leuten.
      Zorro hat scheinbar einen schweren Gegner und schaffte es dennoch Hiyori zu retten. Sanjis geschockter Blick war super.
      BigMom ist endlich im Knast angekommen und weil Queen ihr nicht sein Essen geben will (was ohnehin schon alle ist) knallt sie ihm erstmal eine richtig rein. Ruffy ist bei dem Anblick von BigMom auch ganz schön geschockt; wie wird Chopper ihm das wohl erklären?
      Queens Teufelskraft ist auch interessant, Brachiosaurus. Finde das passt sogar ganz gut.
    • Ich weiß nicht so ganz was ich von dem Kapitel halten soll.
      Es ist interessant und unteraltsam, aber das Queen so schnell ko ist, ist schon blöd, vor allem hat Big Mom ihn ja nicht mal geschlagen, sondern nur durch die Gegend geworfen.
      Der Opi spielt da aber ein ganz gefährliches Spiel. Jetzt muss Ruffy gegen Big Mom ran, damit der alte nicht drauf geht.
    • MIr hat das Kapitel gut gefallen, klar schade um Queen aber der wird wohl relativ schnell wieder zu sich kommen denke ich. Dafür war Ruffys Schub ganz nice, wäre das nur während des Ringkampfes passiert hätte mir das weniger gefallen. Big Moms Ziel war aber echt überraschend, ich hätte gedacht die bekommt wieder nen Fresskoller und dreht frei. Ich meine die dreht auch so frei aber es ist nicht so unkontrolliert. Ich freu mich schon auf Ruffys Entwicklung, für seinen Kampf gegen Kaido wäre es schon klasse wenn er mit Haki Treffer landen könnte ohne seinen Gegner überhaupt berühren zu müssen.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Ich hoffe aber, dass jetzt Big Mom nicht durch einen billigen Gefängniskampf abgespeist wird. Eine kurze Auseinandersetzung wäre okay aber ich hoffe, es kommt nicht zum richtigen Kampf. Das wäre meiner Meinung nach nicht eines Yonkos würdig, einfach so mitten im Arc besiegt zu werden.
    • NoWay97 wrote:

      Ich hoffe aber, dass jetzt Big Mom nicht durch einen billigen Gefängniskampf abgespeist wird. Eine kurze Auseinandersetzung wäre okay aber ich hoffe, es kommt nicht zum richtigen Kampf. Das wäre meiner Meinung nach nicht eines Yonkos würdig, einfach so mitten im Arc besiegt zu werden.
      Ja, ich hoffe nicht, dass Ruffy bei seinem ersten Versuch das neue Haki anzuwenden gleich Big Mom auf die Bretter legt. Das wäre typisch Shounen, aber zu diesem Zeitpunkt der Story extrem unangebracht, wenn man bedenkt, dass selbst Gear 4 ohne Probleme von Big Mom pariert wurde. Da wäre jetzt ein untrainiertes neues Haki bestenfalls nur zur Ablenkung oder Zeitverschaffung gut.

      Hoffentlich weiß Oda, was er damit tut und nutzt Big Mom jetzt nicht als Fodder, um Ruffy auf Kaido vorzubereiten. Dafür ist sie - selbst mit Gedächtnisverlust - immer noch viel zu stark.
      Wir haben ja gesehen, wie Queen, der 1,3 Mrd. Kopfgeld hatte, nach zwei Schlägen auf die Bretter geschickt wurde.
    • Ich denke nicht das Ruffy jetzt nen Kampf gegen Big Mom annimmt und gewinnt, er selbst weiß wem er gegenüber steht und wollte direkt weg, er weiß das er so gut wie tot ist falls er versagt (ich glaube nicht das er kapiert hat das Big Mom ihr Gedächtnis verloren hat, er scheint ja eher zu denken es liegt an seiner "Verkleidung"). Eher wird er versuchen sein Haki jetzt richtig einzusetzen und dann wird es drauf ankommen was der Rest tut, entweder er haut danach schleunigst ab, Big Mom wird beruhigt oder jemand anderes wird Ziel ihres Zorns.

      Was auch immer mit Big Mom passiert, so wie sich das aktuell für mich darstellt wird sie nach Wano noch mehr an Ansehen verlieren da Ruffy ihr wieder entkommen wird. Ohnehin halte ich es bei dem aktuellen Stand für fraglich ob Ruffy wirklich gegen beide Kaiser ran muss, vielleicht wird sie von Kaido besiegt oder kehrt nach Whole Cake zurück (oder zumindest auf ihr Schiff) und wird dann von Blackbeard angegriffen, der ist nämlich eigentlich auch noch den Beweis schuldig das er es mit nem Kaiser aufnehmen kann, Whitebeard war am Ende und wie man gesehen hat sind die Kommandanten eines Kaisers keinesfalls mit dessen Powerlevel zu vergleichen, sprich auch der Kampf gegen Marco ist da mit Vorsicht zu bewerten. Einige Leute haben bereits begriffen wie gefährlich er ist (und wir als Leser haben das sicherlich schon vorher erkannt) aber für die Welt im allgemeinen ist er mMn aktuell nur ein neuer Kaiser bei dem eigentlich noch offen ist ob er wirklich so stark ist das er diesen Titel verdient.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen das Big Mom hir und jetzt fällt.
      Ruffy wird jetzt sein Haki verbessern, damit der alte Opa nicht stirbt und so Big Mom abwehren und etwas wegschleudern. Und dann, tja und dann wird bestimmt etwas passieren was Ruffy vor dem Zorn von Big Mom bewahrt. Sei es weil seine Crew eingreift, jemand anders bekommt ihren Zorn zu spüren oder sie schläft ein. :lol: Wobei ich mir das nicht wirklich vorstellen kann.
      Vielleicht greift auch der Kappa ein, sorry habe den Namen von ihm vergessen.
    • Bis auf einen Punkt fand ich das Kapitel absolut in Ordnung. Ruffy kann sein Haki nicht einfach so perfekt kontrollieren. Rüstungshaki wird aufgestuft und die Erklärung macht sogar Sinn. Queen ist noch nicht am Ende und reagiert perfekt. Big Mom kloppt Ruffy problemlos weg. Soweit find ich das klasse. Nur das Big Mom direkt einpennt find ich komisch, war das jetzt von der Kopfnuss oder wo kam das her? Wenn sowas reichen würde wäre Whole Cake bisl seltsam gelaufen und wenn sie einfach so eingepennt ist will ich wissen ob sie nen D. als Vorfahren hatte.

      Der Rest vom Kampf im Knast dürfte ziemlich entspannt werden, Ruffys Aussage das er jetzt keine ernsthaften Gegner mehr hat kann ich voll unterstützen.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Ich weiß nicht was ich von dem Kapitel halten soll.
      Klar finde ich es klasse das Ruffy jetzt das Prinzip von dem Haki verstanden hat, auch wenn das natürlich noch nicht klappt.
      Aber das Big Mom jetzt wieder ihr Gedächnis hat, hat mir nicht wirklich gefallen. In meinen Augen hat dann das ganze drum herum um sie keinen Sinn gemacht. Sie hat in dem Gefängnis für Unruhe gesorgt, das hätte man auch anders machen können, dann hätte man Big Mom gleich gefangen nehmen können.
      Das hätte man alles Problemlos umschreiben können.
    • Das Kapitel hat mir endlich das geliefert was ich wollte, das Design von Kawamatsu und ich liebe es, etwas schräg aber nicht so abgedreht wie Raizou und wunderbar rund. Schade das nächste Woche kein Kapitel kommt, das dürfte ne kleine Rede und dann ne fette Rebellion im Knast geben.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Totodile wrote:

      Das Kapitel hat mir endlich das geliefert was ich wollte, das Design von Kawamatsu und ich liebe es, etwas schräg aber nicht so abgedreht wie Raizou und wunderbar rund. Schade das nächste Woche kein Kapitel kommt, das dürfte ne kleine Rede und dann ne fette Rebellion im Knast geben.
      Ich hatte mit dem schlimmsten gerechnet, weil mir einige Charakterdesigns in Wano-Kuni nicht so zusagen und nicht gerade wie ernstzunehmende Kämpfer aussehen. Dass Kawamatsu ein Kappa-Fischmensch ist, ist keine Überraschung. Klingt komisch, aber Kawamatsu hat etwas "Knuffiges" an sich und sieht doch ganz gelungen aus. Vielleicht liegt es an den Augen, aber er hat sogar etwas Badasses.

      Dass Kiku transgender ist, wird einige wohl schockieren, auch wenn One Piece als trans-freundlichster Anime gilt. Wir haben mit den Okama sogar eine ganze Gruppe an Leuten, deren Körper und sexuelle Identität nicht übereinstimmen. Es soll auch schon Anzeichen dafür gegeben haben, dass Kiku eigentlich ein Mann ist, da er offenbar im Japanischen sich selbst mit "sessha" anredet, was ein von Männern benutzter, veralteter Ausdruck für "Ich" ist.
    • Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass sie eine Frau ist, aber nur ihre Identität getarnt hat. Vielleicht sollte ich das Kapitel nochmal aufmerksamer lesen. :D


      Auf jeden Fall muss ich sagen, ich finde Kawamatsu ziemlich cool, aber sein Design ist doch schon etwas zu nett finde ich. Allgemein habe ich den Eindruck als wären die 9 Schwertscheiden (falls ich mich richtig an den Namen erinnere) sehr unkonventionelle Charaktere. Ich finde sie interessant, aber nehme sie zum Stand jetzt nicht als bedrohlich oder so stark wahr, wie sie dargestellt werden. Hätte mir ein ernsteres Design gewünscht. Aber wollen wir erstmal abwarten, was jeder im Kampf abliefert

      EDIT: Hab das Kapitel nochmal gelesen. Hab’s vorhin im Bus nur überflogen, aber jetzt hab ich auch verstanden, dass Kiku ein Mann ist. Erinnert etwas an Haku von Naruto. :D

      The post was edited 1 time, last by NoWay97 ().

    • Ein gut gelungenes Kapitel und endlich konnte man den Kappa sehen. Und der muss nach dreizehn Jahren erstmal kotzen.
      Nun kommt wohl auch "richtiges" Leben in den Knast.
      Als die anderen ihre Masken abnehmen sollten, war ich kurz durch die Teufelsmaske verwirrt. Kikus Markenzeichen ist also diese Maske.
      Wurden dann auch alle erkannt, es wurde gefragt wer Ruffytaro ist und Chopper einfach mal so ignoriert.
      Das Kiku in Wirklichkeit ein Mann ist, war schon eine kleine Überraschung, erklärt aber auch die sonst viel zu kleinen Brüste für OP. Und im Herzen ist er ja eine Frau.
      Bin gespannt wie es da nun weiter gehen wird, schade das nächste Woche kien Kapitel erscheint.
    • Hab das Kapitel jetzt nochmal kurz gelesen, muss da mal zwei Dinge los werden. Zum einen find ich es nice das es Bege geschafft hat, schade um sein Schiff da hatte mir echt gut gefallen aber wenigstens gibts die Chance das er nochmal auftaucht (vielleicht ist er ja Big Mom gefolgt, der Artikel über Whole Cake hat ihn ja als Handlanger dargestellt und das dürfte ihm kaum passen). Zum anderen die Szene als Raizou, Kawamatsu, Kiku und Hyogoro zusammenstehen, so abgedreht die Schwertscheiden teilweise auch aussehen, hier wirkt selbst Raizou nicht harmlos. Falls sich da nochmal alle versammeln und so ne Szene zustande kommt, dürften die trotzdem ziemlich eindrucksvoll und stimmig wirken (ich denke das Oda schon auf ein Gesamtbild hin arbeitet). Zwar sind die oft auch sehr albern, aber die können sich das auch auf Grund ihrer Stärke leisten. Ich hoffe nur die werden nicht so wie die Kämpfer aus dem Colloseum auf Dress Rosa verheizt, da wurden auch viele Charaktere als sehr stark dargestellt und haben dann gegen die Truppe von Mingo ziemlich blass ausgesehen (Ausnahmen gabs zwar aber das waren echt wenige).
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.