Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned One Piece Spoiler-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dass es kaum Tote in one piece (außerhalb von Flashbacks) gibt, ist nichtmal wirklich ein Problem, aber die Tatsache, dass Oda immernoch versucht den Leser damit zu überraschen, macht die ganze Sache schon ziemlich... lächerlich (?)... Gut, bei Orochi gabs ja schon Theorien, dass er durch seine Frucht überlebt hat, aber die Sache mit Kanjuro stört mich schon ein bisschen... Dass Kiku es nicht übers Herz gebracht hat, ihr WIRKLICH umzubringen, kann ich noch verstehen, aber warum sollten sie Kanjuro einfach so liegen lassen, wenn sie (oder zumindest Kiku) wissen, dass er noch lebt? (und wieso war er dann überrascht von der Zeichnung?)

      Generell hab ich beim Wano arc schon extrem das Gefühl, dass den Leuten einfach alles in den Schoss fällt (zb Queens virus, und die Tatsache, dass er die Antikörper einfach so weitergibt, wenn die gerade gebraucht werden, oder das ganze Big mom Dilemma, wodurch Luffy aus dem Gefängniss ausbrechen konnte...). Eigentlich Schade, da ich mich zu beginn auf den Wano arc gefreut hab, aber wie es im moment aussieht, wird es (trotz des großartigen Oden flashbacks) für mich einer der schwächsten Arcs für mich
    • Gaudium wrote:

      Die One Piece Community auf Twitter und Youtube ist an dieser Stelle nur noch ein einziger Glückskeks: Entweder sind die Theorien so vage, dass man alles darunter deuten kann oder man stellt so viele Theorien auf, dass eine schon irgendwie eintreffen wird. Am Ende klopfen sich dann alle auf die Schulter, weil eine von hundert aufgestellten Überlegungen mal zutraf. Herzlichen Glückwunsch... tolle Leistung.

      Zum aktuellen Chapter:
      Joah, Kanjuro hat Oden gezeichnet und es war nicht Catharina Devon von den Blackbeard Piraten oder Mr. 2. Wer hätte damit rechnen können? :ka: Dass selbst der clevere und vorausschauende Denjiro sich von dem Imitat hat beirren lassen, fand ich am Kapitel fast schon am überraschendsten. Ausgerechnet Raizo und Ashura Doji haben den Braten gerochen und letzterer sich sogar für die Gruppe "geopfert". Geopfert deshalb in Anführungszeichen, weil wir bei Oda nie so genau wissen. Am Ende steht der Typ dann trotzdem noch auf, weil Oda niemanden sterben lassen kann. Wie gesagt: Seit der Sache mit Pound glaube ich Oda nichts mehr ab, was Tode von Charakteren angeht.
      Aber wenigstens hat Oda die Sache mit dem offensichtlichen Fake Oden nicht wochenlang hinausgezögert, sondern gleich im nächsten Chapter aufgeklärt.

      Noch unklar und im heutigen Chapter untergegangen - wahrscheinlich bewusst von Oda eingefädelt, damit wir den Charakter bis zu seinem plötzlichen Erscheinen vergessen - ist die Silhouette, die die 9 roten Schwertscheiden verarztet hat. Sollte es tatsächlich Toki sein, dann könnte sie vor dem Problem stehen, dass die Schwertscheiden auch ihr nicht abkaufen echt zu sein, ähnlich wie schon beim Fake-Oden und sie deshalb angreifen.

      Orochi ist am Leben (wie also so gut wie jeder getöteter Charakter in One Piece), wobei es hier aufgrund seiner mythischen Zoan-Frucht sogar Sinn macht und gar nicht einmal so abwegig ist. Die Frage ist nur, wie kausal er noch für die Story wird. Stark ist er nicht und Kaido hat ihm bereits alle Untertanen weggenommen. Was hat Oda noch mit ihm in Planung?

      Kaidos Hybrid-Form sieht Bombe aus, wie man sie erwartet hat. :eek: Hoffentlich kriegt die Strohhutallianz von Kaido und Big Mom jetzt richtig den Hintern versohlt, damit wir wieder Respekt vor den Kaisern haben.
      Dem kann ich nicht viel hinzufügen. Wäre der Käse mit Oden nicht gewesen hätte man Kaidos Hybridform den Platz einräumen können den sie verdient, so ist das einfach untergegangen und der ist jetzt halt stärker als vorher. Find ich sehr ernüchternd und weiß nicht was Oda da bezwecken wollte.

      Ich meine es gehört bei One Piece irgendwie dazu seltsame und alberne Szenen zu haben, das mit Oden war aber einfach sinnloses Füllmaterial damit dort irgendwas passiert bevor Jack auftaucht (der eh wieder aufs Maul bekommt) und Ashura den nicht mal eben plätten kann. Ganz schwache Nummer in meinen Augen.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Ich würde ja behaupten das Oda einen Grund brauchte das Zeit vergeht. Kaido wechselt in seine Hybrid-Form und Ruffy muss sich von Gear 4 erholen, es wäre schwer gewesen zu zeigen wie Ruffy die Zeit übersteht bis er sich wieder erholt hat. Jetzt scheint Ruffy wieder Kampffähig zu sein, er hat die Downphase wie durch ein Wunder überlebt. Wie? Keine Ahnung und das scheint auch Odas Problem an dieser stelle gewesen zu sein, weswegen es einen Szenenwechsel gab. Es war nicht die beste Lösung aber zum mind. eine. Vielleicht dachten sich Big Mon und Kaido auch das da auch die Zeit war etwas mit ihrem Essen zu spielen.

      Irgendwie hat mich ja Kaidos Hybrid-Form an Rob Luccis erinnert.
      Hier könnte ihre Werbung stehen, wenn nicht meine schon hier wäre.
      Und wenn du das sowieso gerade ließt schau mal bei meiner neuen Platin-Nuzlocke vorbei.
    • Wano Kuni wurde ja nun 100 Kapitel lang, herzlichen Glückwunsch! Außerdem sind für das neue Kapitel offenbar auch schon die Spoiler raus. Da ich keine Spoiler lese, basiert dieser Post nur auf alles bis Kapitel 1008.

      diamondjirachi2 wrote:

      Dass Kiku es nicht übers Herz gebracht hat, ihr WIRKLICH umzubringen, kann ich noch verstehen, aber warum sollten sie Kanjuro einfach so liegen lassen, wenn sie (oder zumindest Kiku) wissen, dass er noch lebt? (und wieso war er dann überrascht von der Zeichnung?)
      Nein, sie alle dachten, Kanjuro sei tot, oder kampfunfähig. Kiku entschuldigt sich bei Ashura, weil sich nun herausgestellt hat, dass er lebt. Ashuras Metapher war so gemeint, dass Kiku nur unterbewusst Kanjuro nicht sofort tödlich verwundet hat, und nicht dass sie ihn absichtlich hat leben lassen. Sie war halt nicht gründlich genug, was verständlich ist, wie du ja schon sagtest.

      Gaudium wrote:

      Noch unklar und im heutigen Chapter untergegangen - wahrscheinlich bewusst von Oda eingefädelt, damit wir den Charakter bis zu seinem plötzlichen Erscheinen vergessen - ist die Silhouette, die die 9 roten Schwertscheiden verarztet hat. Sollte es tatsächlich Toki sein, dann könnte sie vor dem Problem stehen, dass die Schwertscheiden auch ihr nicht abkaufen echt zu sein, ähnlich wie schon beim Fake-Oden und sie deshalb angreifen.
      Ich denke, auch Toki sollte definitiv tot sein, wir haben sie zwar nicht sterben sehen, aber ganz Wano kann es bezeugen, und ich hab keine Ahnung, wie sie in der Situation ihren Tod fälschen könnte. Und selbst wenn sie das getan hätte, sie hat außerdem klargemacht, dass sie bei Oden bleiben wollte (sie war sogar böse auf Oden, weil der sagte, sie könne einfach in die Zukunft reisen), wäre also irgendwie Betrug, würde sie leben. Sie hat die "Prophezeihung" vor den Wanokunesen aufgesagt, um die Hoffnung auf die Befreiung des Landes durch die Neun Roten Schwertscheiden aufrechtzuerhalten, mit ihrem letzten Atemzug ein ganzes Volk inspiriert, wie das ja seit Seite 1 gerne so passiert in One Piece.

      Es ist höchstwahrscheinlich Hiyori, die ja bereits bewiesen hat, dass sie Erste Hilfe leisten kann. Auch wenn das vielleicht gegen Kawamatsu spricht, der ja offenbar die Person im Raum gesehen hat, aber seinen Augen nicht trauen konnte. In dem Fall ist es immer noch möglich, dass er dachte, Hiyori sei Toki, auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, da Kawamatsu die erwachsene Hiyori schon gesehen hat, in dem Fall hätte man jeden anderen Scabbard außer Denjiro nehmen müssen, der diesen Satz sagt. Jedoch würde es sehr wohl Sinn ergeben, wenn Hiyori Onimaru mitgebracht hätte, dass Kawamatsu bei Onimaru schockiert wäre, ist plausibel. Auch wenn die Odenkopie nun doch nicht Onimaru war, Hiyori könnte den Waffendieb Gyukimaru gut an ihrer Seite gebrauchen bei der Reise auf diese Insel. Oder Kawamatsu hat einfach den falschen Oden vor allen anderen gesehen und es bezog sich darauf. Was uns zum nächsten Teil meines Beitrags führt ...

      Totodile wrote:

      Dem kann ich nicht viel hinzufügen. Wäre der Käse mit Oden nicht gewesen hätte man Kaidos Hybridform den Platz einräumen können den sie verdient, so ist das einfach untergegangen und der ist jetzt halt stärker als vorher. Find ich sehr ernüchternd und weiß nicht was Oda da bezwecken wollte.
      Ich meine es gehört bei One Piece irgendwie dazu seltsame und alberne Szenen zu haben, das mit Oden war aber einfach sinnloses Füllmaterial damit dort irgendwas passiert bevor Jack auftaucht (der eh wieder aufs Maul bekommt) und Ashura den nicht mal eben plätten kann. Ganz schwache Nummer in meinen Augen.

      Vorweg, weil jetzt so viel Text auf Totodiles kurzen Post folgt, wirkt es vielleicht so, aber das ist jetzt kein Rant. Ich beginne halt basierend auf seinen Post zu schreiben, und dann schweife ich ab und erwähne allgemeine Dinge über diesen Arc oder über One Piece generell. Ich will nicht Totodiles Text aufs Äußerste zerpflücken oder irgendwen belehren oder so. Und aus diesem Grund werde ich den Teil mit der Antwort auf Totodile gelb markieren, denn so einen Wall Of Text als Antwort will ich niemandem zumuten. Wenn ich über One Piece schreibe, fallen mir halt noch tausend weitere Dinge ein, die ich hier noch nie geschrieben habe. Vielleicht sollte ich hier öfter als einmal im Jahr schreiben, wär mal ne Idee ... Seht ihr, sogar diese kurze Vorwegnahme wurde jetzt ein ganzer Absatz.
      ______________________________________________________________________

      Dass Kanjuro denen mit eine Oden Zeichnung auflauert, ergibt doch Sinn. Selbtverständlich hätte es effizientere Methoden gegeben, eine Bombe in diesen Raum zu schmuggeln oder ihre Kehlen durchzuschneiden, aber ich weiß nicht, ob es bei Kanjuro nur um Effizienz geht. Er ist ein Mann des Theaters und drückt sich auch in diesem Kapitel sehr malerisch aus, und aus dem, was er sagt, lässt sich schließen, dass er die Angehörigen des Kozuki Clans leiden lassen will (er will "ein Messer ins Herz der Kozukis rammen"). Er findet großen Gefallen dran, sie erst mit einer Odenkopie zu schocken und hoffen zu lassen, bevor er sie tötet (er liebt die Ironie dahinter, dass eine Kozuki-Maskerade den Kozuki-Clan vernichtet). Und all das bezeichnet er als grandioses Finale seines Lebens, welches er immer als Theaterstück gesehen hat. Eine Odenfälschung passt zu seinem Charakter also am besten.

      Daher war ich auch eher gegen Onimaru, da hätte sich der Cliffhanger tatsächlich etwas erzwungen angefühlt, dass der falsche Oden (ich nenn ihn ab jetzt einfach mal Noden) ein Feind ist, passt viel besser. Die Scabbards hättens ja auch fast alle geglaubt, so gut war Kanjuros Performance (vermutlich ist Oden sowieso die Person, die Kanjuro am besten schauspielern kann) und so groß ihre Freude über Oden. Nur Raizo war halt erst mal unschlüssig weil er ein Ninja ist (bei Denjiro hätte ich aber wie @Gaudium auch gedacht, dass er misstrauisch wird) und Ashura hat sich in den letzten 20 Jahren eine deprimierend starke Argwohn angeeignet. Er war in diesem Kapitel sehr heldenhaft und hat die Explosion auf sich genommen, was ihn vermutlich noch nicht getötet hat, aber vielleicht stirbt er noch, er würde dann erlöst werden von dem Gewissen, dass er seine Kameraden nicht davon abhalten konnte, vor 10 Jahren in den Tod zu rennen. Also ich sehe ihn als einen der größten Todeskandidaten.

      Inwiefern ist Hybrid Kaido überhaupt untergegangen? Er sieht jetzt halt anders aus und ist stärker als zuvor, mehr braucht man für den Augenblick nun auch nicht zu wissen. Also klar, natürlich will man jetzt mehr von dem Kampf auf dem Dach sehen, aber da müssen wir halt wie immer aufs neue Kapitel warten. Aber untergegangen ist es definitiv nicht, es gibt halt nicht viel dazu zu sagen, ist halt ein cooles Design. Es wird ja sogar am Ende des Kapitels gezeigt, also ist es das, was man am Ende im Kopf behält.

      Da es also Sinn ergibt und Oda schon die Möglichkeit hatte, am Ende eines Kapitels Noden zu bringen ... wer würde die Möglichkeit nicht ergreifen und die Fans dann 2 Wochen lang rätseln lassen, wie das nun zustande kommt? Denn es wurde definitiv gerätselt. Die unschuldigen Casuals wurden schockiert, die genervten ... Competitives haben zwischen Onimaru, Kanjuro und den Gestaltwandlungsfrüchten gestritten (nur letzteres ergab keinen Sinn), One Piece Youtuber haben Theorien über die gestaltwandelnde Teekanne aus Tenguyamas Haus aufgestellt (was zur Hölle, Morj. Deswegen schau ich keine OPTuber :blah: ) Okay, irgendwann wurde es langweilig, daher habe ich mich aus der One Piece Competitive Szene zurückgezogen aber es waren ja auch 2 Wochen. Was ich mit diesem Gelaber sagen will, ist dass Noden am Ende eines Kapitels zu bringen, sich viel zu sehr angeboten hat. Also komm, es war zu perfekt, um es NICHT zu tun. Alles andere wäre unnatürlich gewesen. Naja, zumindest hätte ichs wohl genauso gemacht.

      Aber ich glaube, ich bin da voreingenommen, denn ich freu mich über alles, was von Kanjuro kommt. Seit seiner Offenbarung als Verräter will ich, dass er so verrückt und makaber wie möglich wird und seine Teufelsfrucht so weit wie möglich ausreizt. Eine mörderische Collage aus altertümlicher japanischer Mythen. Yasuies Afro als Pinselhaare. Dark Oden. Dark Ryunosuke, und Robin muss ihn töten (oder Ryunosuke wendet sich gegen seinen Schöpfer, aber eins nach dem anderen). Leider musste ich das alles bei Kanjuros "Tod" erstmal auf sich beruhen lassen, daher bin ich jetzt glücklich, dass ich wieder damit anfangen kann. Dark Ryunosuke ist nah, Freunde. :elol:

      Das "sinnlose Füllmaterial" hat also die Scabbards wieder auf die Beine gebracht, Kanjuro ebenfalls zurückgebracht, auf eine dramatische Weise, die sich für seinen Charakter geziemt, und Ashuras Charakter weiter geschliffen - die anderen Scabbards waren in diesem Krieg bis dahin mehr im Vordergrund.1 Ob man das Pacing in One Piece kritisiert, ist eine andere Baustelle, die ich jetzt nicht aufmachen will, aber wenn es um die bloße Anordnung an Dingen geht, die in den letzten 2 Kapiteln gezeigt wurden - und Noden wurde ja am Ende letzten Kapitels gezeigt - dann verstehe ich die Kritik nicht. Dann ist es halt eben offensichtlich, dass es nicht Oden ist, und wenn schon? Man rätselt trotzdem darüber, wie das zustande kommt. Ich glaube, Oda hat mal gesagt, dass jedes einzelne Kapitel einen eigenen Handlungsstrang oder Spannungsbogen in sich hat oder haben soll, aber es muss ja nicht jedes Kapitel eine perfekte, alleinstehende Geschichte erzählen oder den übermäßigsten Cliffhanger haben. Dass Kanjuro Oden malt, ist ja auch nicht einfach ohne Sinn und Verstand, sondern es passt in dieser Situation und zu dem Charakter am besten. Dieser Cliffhanger soll nicht einfach nur sinnlos überraschen, sondern er hat auch einen Effekt auf den Plot. Er verändert die Situation. Es steckt etwas dahinter. Was, wie gesagt, meiner Meninung nach nicht wirklich der Fall wäre, hätte Onimaru hinter Noden gesteckt, oder zumindest wäre da mehr Erklärung nötig gewesen. Aber es war Kanjuro, also alles gut. Ganz starke ... oder sagen wir, gar keine so schwache Nummer, in meinen Augen. :sebi:

      Daher ist es nicht so schlimm, dass man Kaido nur am Ende gesehen hat. Das Kapitel hat auch einige andere Sachen außer Noden gezeigt: Kanjuros Rückkehr, Orochis Rückkehr, dass Momo Ruffy irgendwie wahrnehmen kann - DAS ist tatsächlich untergegangen, vermutlich liegt das an ihrer beider Fähigkeit, die Stimme aller Dinge wahrzunehmen, weil für Observationshaki war das irgendwie zu spezifisch - oder eben Inuarashi vs. Jack. Dass Oda Zeit brauchte, um Jack ankommen zu lassen, glaube ich nicht, sonst hätte er einfach Jack sofort auftauchen lassen können, da kommts auf ein halbes Kapitel mehr oder weniger nicht an. Und wenn Inu jetzt niemand zu Hilfe kommt, sieht es schlecht aus für ihn, es ergibt einfach storytechnisch mehr Sinn, dass Jack Inu besiegt als andersherum, oder dass Inu gerettet wird, sei es durch Sanji, Yamato, Ashura oder Hawkins, der seit 18 Kapiteln immer noch verschwunden ist. Vielleicht sehen wir dann auch Jacks Hybrid, oder allgemein die ganzen Hybrids der Bestienpiraten; King und Queen sind ja durch Marco, Chopper, Hyogoro, ihre Armee, den Virus etc. in arge Bedrägnis gekommen, und Sasaki wird nach Frankys Schwertwunde nun auch sein eigenes Schwert zücken wollen.

      ______________________________________________________________________

      1Wobei das nur eine oberflächliche Behauptung ist, da es bei den anderen entweder einen Charakter definierenden Moment gab, oder halt eine coole, alleinstehende Attacke gegen Kaido, und meistens war es letzteres. Kinemon war der Anführer und hat gegen Kaido auch am präsentesten, Raizo hatte die Schriftrollen-Attacke, Kiku hat ihren Bruder wiedergesehen und sich um Kanjuro gekümmert, wenn auch nicht (und Izo hat Kings Schwert aus der Hand geschossen und beide Geschwister hatten eine Kombi-Attacke gegen Kaido), Kawamatsu hatte diesen 360 Grad Schnitt, und Inu und Neko hatten ihre Sulong-Formen und haben nebenbei auch noch Jack außer Gefecht gesetzt. Sorry, diese Sichtweise ist wirklich oberflächlich, aber weil je Denjiro und Ashura keine alleinstehende Attacke gegen Kaido hatten, sondern zusammen mit Kinemon und Inuarashi die Viererattacke auf Kaidos Narbe, wird wohl auch etwas zu Denjiro kommen. Vielleicht geht er ja in einen unkrontollierbaren Ragemode, sein Gesicht verformt sich noch mehr, und er attackiert Kaido oder Orochi oder Kanjuro oder wen auch immer. Denjiro und Ashura werden glaube ich auch als die beiden stärksten Scabbards porträtiert, auch wenn Sulong Inu & Neko ziemlich mächtig sind ... allerdings gefällt mir meine eigene Argumentationsweise hier nicht, da Powerscaling ein schwieriges Thema sind, wo Leute dazu tendieren, zu viel in irgendwelche Details zu analysieren, daher ist das hier nur eine Fußnote. Ich will halt nur sagen, dass Denjiro noch einen Moment bekommen könnte. Aber genauso gut könnte Raizo auch gegen Fukurokuju kämpfen (oder Shinobu oder beide), Kawamatsu könnte Hiyori beschützen, Neko könnte Jack für Inu besiegen ... etc.

      Givrali wrote:

      Das Orochi noch am leben ist, kommt nicht wirklich überraschend, erstmal auf grudn seiner TF habe ich ihn noch nicht abgeschrieben und er ist ja als einer der Bösewichte in diesem Arc aufgebaut worden, wäre schon komisch wenn der mit einem Angriff schon erledigt ist, vor allem durch Kaido und nicht durch einen der Verbündeten.
      Vielleicht läuft Momo mit Yamato ja Orochi über den Weg. Denke zwar nicht das Momo ihn besiegen kann, aber vielleicht ein kurzer Schlagabtausch Drache gegen Drache, und dann mishct sich Yamato als Drache ein, da Momo noch zu schwach ist.
      Der Tod der beiden Kurozumi wäre sowieso zu schnell und antiklimatisch für One Piece, außerdem muss die Plotline der Kurozumi eben am Ende abgeschlossen werden, wenn z.B. Momo Orochi nicht hinrichten lässt und somit den Kreislauf der Rache und des Hasses beendet (vielleicht lässt er dann Orochi nackt tanzen, wie Oden). Jedenfalls scheint er zu überleben, denke ich. Aber es werden wohl weitere seiner Köpfe rollen, durch Scabbards (vor allem Denjiro hätte es verdient), Momo oder Hiyori. Bei letzteren beiden ist es natürlich riskant, denn was wir von ihnen gesehen haben, lässt nicht auf gut Swordskills schließen, aber Momo hat die ganze Zeit geübt und Hiyori hat Zorro gegenüber erwähnt, dass sie Orochi wirklich gerne töten wollen würde, und Zorro hat sie dann so ernst von der Seite angestarrt, mit so einer "..." Sprechblase. Also könnte er ihr helfen? Keine Ahnung, aber die Szene war da.

      Auf jeden Fall wäre es wirklich seltsam gewesen, wenn beide Kurozumi in Kapitel 985 gestorben wären - wobei es auch irgendwie die Sinnlosigkeit der rachlüsternheit der Kurozumi symbolisiert hättem, nur eben untypisch für One Piece. Außerdem hatten beide auch Möglichkeiten zum Überleben, wobei ich bei Kanjuro dachte, er hätte einfach wieder einen gemalten Klon benutzt, aber einen besseren, der nicht zerfällt. :oekaki:


      Charaxas wrote:

      Ich würde ja behaupten das Oda einen Grund brauchte das Zeit vergeht. Kaido wechselt in seine Hybrid-Form und Ruffy muss sich von Gear 4 erholen, es wäre schwer gewesen zu zeigen wie Ruffy die Zeit übersteht bis er sich wieder erholt hat. Jetzt scheint Ruffy wieder Kampffähig zu sein, er hat die Downphase wie durch ein Wunder überlebt. Wie? Keine Ahnung und das scheint auch Odas Problem an dieser stelle gewesen zu sein, weswegen es einen Szenenwechsel gab. Es war nicht die beste Lösung aber zum mind. eine. Vielleicht dachten sich Big Mon und Kaido auch das da auch die Zeit war etwas mit ihrem Essen zu spielen.
      Also erstmal wird Ruffy ja bei dieser Downphase nicht immer bewusstlos, dass passiert nur am Ende eines langen harten Kampfes. Er ist vor allem erschöpft. Dazu hat Oda mal gesagt, dass wenn Ruffy in Dressrosa allein gewesen wäre, er mit eigenen Kräften vor Doffy hätte weglaufen müssen.

      Abgesehen davon könnte es wirklich Odas Gedanke gewesen sein, die Downphase zu überbrücken. Ich würde das nur allgemein auf die 6 Kapitel beziehen, die vergangen sind, seit Gear 4 alle war, nicht nur auf Noden, denn wie gesagt, auf ein halbes Kapitel mehr oder weniger kam es wohl nicht an. Aber mal sehen, wann Ruffy Gear 4 wieder einsetzen können wird, sollte es schon nächstes Kapitel geschehen, wurde diese ganze Zeitspanne wirklich einfach durch andere Geschehnisse offscreened, und wir können uns nur ausmalen, wie in der Zwischenzeit auf dem Dach Ruffy gagmäßig Kaido oder Big Mom angegriffen hat und dann zurückgeschleudert wurde und wieder angreift "Ups, so ein Mist, das hat nicht geklappt! Dann eben noch mal! Mist, schon wieder kassiert! Noch mal!" ohne dass irgendwas Signifikantes passiert ist, obwohl Ruffy vor 2 Wochen noch durch eine Attacke auf die Bretter geschickt wurde, und jetzt ist Kaido sogar im Hybrid.

      Naja, müsste man in dem Fall wohl wirklich damit erklären, dass die Yonko immer noch mit ihnen spielen. Ich denke, für die erste Gear 4 Pause wäre das noch akzeptabel, und die Worstgens stehen noch relativ am Anfang und dabei, eine Strategie zu erarbeiten, aber ich frage mich, wie das für die folgenden Gear 4 Phasen aussehen wird, denn ich glaube, Ruffy muss öfter Gear 4 einsetzen als gegen Doffy, Cracker oder Katakuri, in diesen Kämpfen hat er es je zweimal gebraucht. Lässt mich hoffen, dass er diese 10 Minuten Auszeit irgendwie verkürzen und irgendwann sogar verschwinden lassen kann. Aus diesem Grund kann ich persönlich mit einem möglichen Gear 5 noch warten, bis Gear 4 irgendwann ausgereizt und perfektioniert wurde, Ruffy könnte ja eine weitere Gear 4 Form haben oder auch zwischen den unterschiedlichen Formen wechseln, bisher hat war ja nur immer in Boundman, außer einmal Tankman gegen Cracker und einmal Snakeman gegen Kata. Wäre cool, wenn er mehrere Formen in einem Kampf verwendet und situationsbedingt wechselt.

      Falls Ruffy noch kein Haki einsetzen kann, oder falls er sich beim nächsten Mal von Gear 4 erholen muss, könnte Oda ja für eine gewisse Zeit Kid, Killer und Law in den Vordergrund stellen, was ich begrüßen würde. Ich weiß, Ruffy ist der Hauptcharakter und alle lieben Zorro und blablabla, aber ich hoffe, dass bald auch die Attacken der anderen auf ihre eigene Weise Kaidos und Big Mom verletzen können, oder zumindest ihre Haut im Laufe des Kampfes so sehr strapaziert wird, dass sie verletzbar werden. Laws Attacken können ja vielleicht auch von innen verletzen und Killer kann sie offenbar mit Schallattacken lähmen, und Kids Plan war es ja, selber nicht seine undurchdringliche Schuppen zu überwinden, sondern mit seinen Attacken Druck auf seinen ganzen Körper zu üben und somit seine Organe zu zerqutschen. In dem Fall bräuchte er eventuell Zorro oder Killer, die Kaido an bestimmten Punkten schneiden oder lähmen können, damit das ganze Konstrukt Kaidos Körper nachgibt. Auf jeden Fall hat Kid ja miterlebt, wie Kaido den Sturz aus dem Himmel überstanden hat, also scheint er ja wohl echt Vertrauen in die Kraft des Elektromagnetismus zu haben. Vielleicht denkt Kid, dass die Schwerkraft beim Sturz nur von einer Richtung einen Effekt auf Kaido hatte und diese Energie dann woanders entfliehen konnte, und deshalb will er jetzt Kaidos Körper von allen Richtungen mit Metall übersäen und in sich zusammenziehen lassen. Ich bin kein Physiker, also keine Ahnung, ob das Sinn ergibt. Vielleicht muss Kid diesen Plan aufgeben und er schmeißt einfach ein paar Schwerter in Kaidos Maul und schlitzt ihn von innen auf.

      Jedenfalls würde es mir einfach gefallen, wenn Haki nicht immer die Antwort wäre und es andere innovative Wege gäbe, eine unüberwindbare Mauer wie die Haut der Yonko zu durchdringen. welche von den anderen Jungs aus der Schlimmsten Generation erprobt werden. Aber damit, dass wir von Haki etwas wegkommen (nie werden wir es ganz), muss ich wohl auf die zukünftige Arcs warten, wenn Ruffys Teufelsfrucht und vermutlich andere Früchte erwachen (bzw. es könnte auch diesen Arc passieren, aber dann nur nach dem Kampf oder als Folge des Kampfes, und nutzen können wird er es erst später), und dann Teufelsfrüchte wieder in den Vordergrund rücken. Vielleicht in einer netten Powerpoint-Präsentation von Dr. Vegapunk, und dann erfahren wir ihre Entstehungsgeschichte. :gogi:
      ______________________________________________________________________

      Womit ich an dieser Stelle meine eigene Powerpoint hier beenden sollte. Mein großes Mitteilungsbedürfnis über One Piece sollte ich eher in mehreren kürzeren Beiträgen ausdrücken, anstatt einmal im Jahr vorbeizukommen, allen die Gehirne aus den Köpfen rauszulabern und wieder zu verschwinden. Falls überhaupt jemand das alles hier gelesen hat. Wenn ja, hier einen .......... Taco, denke ich.
    • Da ich gleich ins Bett will und über Ostern vermutlich kaum Zeit haben werde, hab ich mir jetzt nur die gelb markierten Teile durchgelesen @Turtacos. Falls da irgendwo noch was aufgetaucht ist was ich jetzt anspreche ignoriert mich einfach (wills bloß jetzt schreiben weil ich Montag nicht mehr weiß was ich schreiben wollte). Ich find deine Punkte sehr gut, wird sich vermutlich auch so verhalten und vielleicht seh ich das Kapitel beim nächsten lesen mit nem anderen Blick. Was ich halt beim ersten lesen gesehen habe war für mich unnötig, auch das Dynamit da sowas normalerweise bei One Piece kaum eine Auswirkung hat (das Perospero nen Arm verloren hat ist quasi schon ein echter Paukenschlag). Ich meine die hauen sich bei einigen Kämpfen wesentlich schlimmeres um die Ohren und die stehen trotzdem wieder auf. Da Kanjuro bereits einmal verloren hat ist er aktuell einfach zu schwach um die Schwertscheiden zu besiegen, der kann maximal die Truppe nerven, trennen und hoffen die Übermacht an Bestien-Piraten übernimmt den Rest aber deren Zahl schwindet auch sehr schnell. Ok, es macht Sinn seine Handlungen so anzulegen, mehr als ne Plage wird er aber nicht und ich seh da lieber Szenen von den Strohhüten als von nem Charakter der vermutlich eh keinen nennenswerten Einfluss hat. Oda kürzt One Piece eh schon, da will ich nicht für Kanjuro ne Kürzung an anderer Stelle.

      Er dient hier als Trigger, Momo hat aber eh schon Verfolger und das hätte mir als Trigger gereicht, würde die Story weniger komplex machen weshalb Oda da vermutlich wieder Recht hat aber hier wäre ich mit ner Kürzung zufrieden gewesen. Und es kam ja eh noch Jack, Inu und Neko haben da noch ne Rechnung offen und Grund genug wieder aufzustehen und der Rest hätte verschwinden können. Was ich damit sagen will, es wäre anders gegangen und so oft brauch ich deren Oden-Ist-Unser-Held-Ding auch nicht mehr, aber vielleicht wirkt es langfristig an der Stelle nicht zu dünn geschrieben wenn Kanjuro nochmal zurück kommt (und irgendwie ist er ja auch ganz witzig designt).

      Was Kaido angeht, der wurde zuvor als Schatten gezeigt, da hätte ich auf ne ganzseitige Enthüllung gehofft, vielleicht genau in dem Moment in dem er nen Angriff blockt. Über die TF wurde soviel gerätselt, da hab ich mir das irgendwie eindrucksvoller vorgestellt.

      Zu Momos Fähigkeit noch kurz ne Idee. DIe Wahrnehmung war doch immer auf Dinge bezogen die in der Nähe von Kaido passieren, auf Punk Hazard wurde auch schon eine Verbindung zu Kaido angedeutet und die CP0 hat doch davon gesprochen es sei gut dass die Pseudo-TF nicht genutzt wurde (obwohl ja Momo die gegessen hat). Ich glaube nicht dass das daran lag dass die TF so mächtig ist (da gibts bessere denke ich) sondern weil man von irgendeiner Verbindung zwischen den TFs wusste (oder vermutet hat, wer weiß was Vegapunk schon herausgefunden hat, der experimentiert ja auch damit rum). Von daher denke ich das Momo irgendwie das wahrnimmt was Kaido sieht (oder mit Haki spürt), so eine Verbindung wird sicherlich auch nicht einseitig sein und wenn z.B. ein Vizeadmiral die isst könnte Kaido Infos abzweigen oder einer von Kaidos Leuten isst die und kann dann über endlos große Distanzen mit Kaido kommunizieren. Oder wie wäre es mit einer Art von aufgezwungenen Gedanken (wird langsam etwas absurd ich weiß), so eine Kraft wäre brandgefährlich in der Nähe der Weltaristokraten. Dieses hören von Stimmen wie auf Zou ist mir dafür zu unspezifisch weshalb ich Haki eigentlich ausschließen würde, es sei denn Kaidos Präsenz ist so gewaltig dass er sie Momo einfach aufzwingt ohne es zu merken (und fähige Haki-Nutzer können das schon lange ausblenden), aber mal schauen.

      So, ich geh jetzt pennen, bin schon wieder zu lange am schreiben. Wie gesagt ich stimme deinen Punkten zu, klingt alles sehr schlüssig, bin aber besonders beim ersten lesen eher emotional unterwegs und halte mich da nicht so sehr mit den Beweggründen von Nebencharakteren auf die es eigentlich eh schon hinter sich haben (brauch auch keine Story zu Jack, der ist böse, verliert ständig, reicht mir xD).
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Angaben weiterhin 1009-spoilerfrei. Da war die gelbe Markierung ja tatsächlich hilfreich. Außerdem war das jetzt dein 2.000ster Beitrag :run2:

      Totodile wrote:

      Was ich halt beim ersten lesen gesehen habe war für mich unnötig, auch das Dynamit da sowas normalerweise bei One Piece kaum eine Auswirkung hat (das Perospero nen Arm verloren hat ist quasi schon ein echter Paukenschlag). Ich meine die hauen sich bei einigen Kämpfen wesentlich schlimmeres um die Ohren und die stehen trotzdem wieder auf.
      Das muss ja echt ein krasses Dynamit gewesen sein, das Pedro bei sich hatte. Es stimmt schon, Explosionen haben oft keinen bleibenden Effekt, Oda trennt Körperteile lieber mit Schnitten ab, so wie Doffy es mit Fäden bei Law & Kyros tat, oder Kaido jetzt natürlich Orochis Kopf und Kikus Arm abgesäbelt hat. Jack hat bei Inu und Neko wohl auch sein Schwert benutzt, und an Kids Armstumpf sind dieselben Narben, die in sein Gesicht führen, und ähnlich wie Kaidos Schwertnarbe aussehen, also war das wohl Shanks oder einer seiner Männer mit einem Schwert (?) Nun, ich denke, es war trotzdem ein netter Versuch, das Dynamit in den Raum zu schmuggeln, immerhin waren die ja alle schon ziemlich verletzt nach Kaido. Also ich denke, das hätte in der Situation schon ins Auge gehen können, oder zumindest ist es plausibel, dass Kanjuro das denkt. Kommt natürlich immer ein bisschen auf die Situation an, beziehungsweise auf Odas Laune.

      Mal sehen, wie Ashura diese Explosion überstehen wird. Selbst wenn er überlebt: Kaidos Attacken, Nodens Schwert, die Explosion, all das könnte nötig sein, um dieses Monster von einem Mann am Ende doch sterben zu lassen. Wegen seiner Vergangenheit und seinem Charakter halte ich ihn auf jetzigem Stand für den wahrscheinlichsten Todeskandidaten, zumindest auf der Seite der Strohhüte. 20 Jahre sind nicht spurlos an seiner Seele vorbeigegangen, und er musste mit ansehen, wie seine Männer ungeduldig wurden und frühzeitig zu Kaido segelten, sehenden Auges in den Tod gingen ... diese Schuld, die er sich selbst gibt, lastet weiterhin schwer auf ihm, die Geister der Vergangenheit suchen ihn heim .... ein letztes Mal wird er sich erheben und sein Schwert ziehen, bevor ihm jemand den Rest gibt ..... und seine rastlose Seele endlich ruhen kann ........ :xheul: Naja und so weiter, ihr versteht schon. Zusammenfassend, wenn ich auf einen aus der Samurai-Allianz setzen müsste, dann Ashura, und die Explosion würde dann in seinen Fall mit reinspielen, aber abwarten.


      Totodile wrote:

      Was Kaido angeht, der wurde zuvor als Schatten gezeigt, da hätte ich auf ne ganzseitige Enthüllung gehofft, vielleicht genau in dem Moment in dem er nen Angriff blockt. Über die TF wurde soviel gerätselt, da hab ich mir das irgendwie eindrucksvoller vorgestellt.
      Ja, die Darstellung von Kaido war eher schlicht, Big Mom neben ihm sieht viel dynamischer aus (allgemein wäre das ein krasser Big Mom Sprite), während Kaido halt nur dort steht. Aber in dem Fall wäre auch auf diesen letzten 3 Seiten Platz genug gewesen, Kaido eine Attacke von Ruffy blocken zu zeigen, stattdessen wurde Ruffy halt zweimal offscreen zurück in unser Sichtfeld geschleudert. Eine Seite, auf der Kaidos ganzer Körper gezeigt wird und in andere Panels ragt, also halt diese typische einseitige Panelstruktur, die Oda verwendet, wenn er einen neuen Charakter einführt, wäre drin gewesen. Naja egal, ich wollte nur das Design und das hab ich bekommen - wobei Oda Kaido jetzt in die Mitte einer Doppelseite gepackt hat, was ihn im physischen Band zusammengequetscht aussehen lassen wird, das ist tatsächlich etwas suboptimal. :ups:


      Totodile wrote:

      Da Kanjuro bereits einmal verloren hat ist er aktuell einfach zu schwach um die Schwertscheiden zu besiegen, der kann maximal die Truppe nerven, trennen und hoffen die Übermacht an Bestien-Piraten übernimmt den Rest aber deren Zahl schwindet auch sehr schnell. Ok, es macht Sinn seine Handlungen so anzulegen, mehr als ne Plage wird er aber nicht und ich seh da lieber Szenen von den Strohhüten als von nem Charakter der vermutlich eh keinen nennenswerten Einfluss hat. Oda kürzt One Piece eh schon, da will ich nicht für Kanjuro ne Kürzung an anderer Stelle.


      Er dient hier als Trigger, Momo hat aber eh schon Verfolger und das hätte mir als Trigger gereicht, würde die Story weniger komplex machen weshalb Oda da vermutlich wieder Recht hat aber hier wäre ich mit ner Kürzung zufrieden gewesen. Und es kam ja eh noch Jack, Inu und Neko haben da noch ne Rechnung offen und Grund genug wieder aufzustehen und der Rest hätte verschwinden können. Was ich damit sagen will, es wäre anders gegangen und so oft brauch ich deren Oden-Ist-Unser-Held-Ding auch nicht mehr, aber vielleicht wirkt es langfristig an der Stelle nicht zu dünn geschrieben wenn Kanjuro nochmal zurück kommt (und irgendwie ist er ja auch ganz witzig designt).


      [...]


      So, ich geh jetzt pennen, bin schon wieder zu lange am schreiben. Wie gesagt ich stimme deinen Punkten zu, klingt alles sehr schlüssig, bin aber besonders beim ersten lesen eher emotional unterwegs und halte mich da nicht so sehr mit den Beweggründen von Nebencharakteren auf die es eigentlich eh schon hinter sich haben (brauch auch keine Story zu Jack, der ist böse, verliert ständig, reicht mir xD).
      Wenn ich diese Passagen lese, hätte ich im Nachhinein wohl auch diese Stelle gelb markieren sollen:

      Turtacos wrote:

      Aber ich glaube, ich bin da voreingenommen, denn ich freu mich über alles, was von Kanjuro kommt. Seit seiner Offenbarung als Verräter will ich, dass er so verrückt und makaber wie möglich wird und seine Teufelsfrucht so weit wie möglich ausreizt. Eine mörderische Collage aus altertümlicher japanischer Mythen. Yasuies Afro als Pinselhaare. Dark Oden. Dark Ryunosuke, und Robin muss ihn töten (oder Ryunosuke wendet sich gegen seinen Schöpfer, aber eins nach dem anderen). Leider musste ich das alles bei Kanjuros "Tod" erstmal auf sich beruhen lassen, daher bin ich jetzt glücklich, dass ich wieder damit anfangen kann. Dark Ryunosuke ist nah, Freunde. :elol:
      Ich bin also genauso emotional beim Lesen, und da ich dafür war, dass Kanjuro zurückkehren würde, habe ich mich gefreut. Ich hätte mich auch über Onimaru gefreut, aber bei Kanjuro hatte die Noden-Stelle erst auch Hand und Fuß. Ich argumentiere also für die Stelle, weil sie Sinn ergab UND ich für mehr Kanjuro war. Das Oden-Ist-Unser-Held-Ding war da eher ein netter Nebeneffekt, ich mochte es mehr, wie schön teuflisch Kanjuro mit ihren Gefühlen gespielt hat (keine Sorge, mir gehts gut :ja: ). Was er noch tun wird, steht in den Sternen, vielleicht rundet er einfach den Charakter-Arc der Scabbards ab oder seinen eigenen, indem er Seppuku begeht, aber hauptsache mehr mörderisch gute Kunstwerke. Selbstverständlich ist da jeder anders und es ergibt Sinn, dass man auf Kanjuro hätte verzichten können - er ist ja schon ein Drecksack und sein Tod an der Stelle wäre auf seine eigene Art auch einzigartig gewesen - oder dass man allgemein mehr Nebencharaktere schneller abgehandelt haben möchte, zugunsten mehr Screentime für z.B. die Strohhüte. Ich persönlich kann Kanjuro begrüßen, aber das ist Meinungssache. Und nachdem in Dressrosa eine Masse an Nebencharakteren im Vordergrund standen und in WCI es eher darum ging, heil aus einem Kaiserterritorium rauszukommen, denke ich, dass es für die nun wiedervereinten Strohhüte wieder aufwärts geht.

      (Ich werde jetzt wieder abschweifen)

      Jeder der Strohhüte hatte in diesem Krieg entweder einen großen Moment, oder wird dazu aufgebaut, einen zu bekommen, oder beides. Ruffy, Zorro, Robin, Franky, Brook und Jinbei kämpfen bereits; Sanji hat in Kapitel 1005 die Früchte seiner Charakterentwicklung aus WCI geerntet, davor hätte wäre er wohl zu stolz gewesen, um Robin zu rufen, und hätte sich sinnlos von Maria verprügeln lassen, aber nun hat er nicht nur Robin vertraut und sie dadurch respektiert, sondern hat außerdem auch seine Freunde auf das ganze Spionagesystem der Bestienpiraten aufmerksam gemacht; Lysop wird sich vermutlich da reinhacken und die Truppen verwirren, oder er besiegt noch Ulti & Page One mit Nami; Chopper hat Queens Virus besiegt, die ganzen Infizierten geheilt und dadurch auch noch ihre Truppen erweitert. Da hätte Queen zwar klüger handeln können, aber er hat wohl nicht damit gerechnet, dass jemand diesen Virus aufhebt. Es kommt ja immer mal wieder die Kritik auf, dass Oda die Träume mancher Strohhüte links liegen lässt, man sieht ja nie Sanji nach dem All Blue forschen oder Nami ihre Karte zeichnen oder so (zu letzterem hat sogar jemand Oda in der Fanpost gefragt und er meinte, das geschieht offscreen, wenn sie auf dem Schiff sind, aber die meiste Zeit erleben sie ja irgendein Abenteuer). Und von Choppers Traum, alle Krankheiten zu heilen, hörte man ja auch nicht oft, aber jetzt hat er die Seuche eines Yonkokommandanten, der offenbar eine Verbindung zu Vinsmoke Judge und damit vielleicht auch zu Vegapunk persönlich hat, zunichte gemacht, was ihn bestimmt näher zu seinem Traum gebracht hat. Nebenbei haut er Queen noch eine rein, und auch jetzt achtet er immer noch stets drauf, klarzustellen, dass er kein Tanuki ist, wofür sich dann alle schämen. :tlol:

      Apropos Vegapunk:

      Totodile wrote:

      Zu Momos Fähigkeit noch kurz ne Idee. DIe Wahrnehmung war doch immer auf Dinge bezogen die in der Nähe von Kaido passieren, auf Punk Hazard wurde auch schon eine Verbindung zu Kaido angedeutet und die CP0 hat doch davon gesprochen es sei gut dass die Pseudo-TF nicht genutzt wurde (obwohl ja Momo die gegessen hat). Ich glaube nicht dass das daran lag dass die TF so mächtig ist (da gibts bessere denke ich) sondern weil man von irgendeiner Verbindung zwischen den TFs wusste (oder vermutet hat, wer weiß was Vegapunk schon herausgefunden hat, der experimentiert ja auch damit rum). Von daher denke ich das Momo irgendwie das wahrnimmt was Kaido sieht (oder mit Haki spürt), so eine Verbindung wird sicherlich auch nicht einseitig sein und wenn z.B. ein Vizeadmiral die isst könnte Kaido Infos abzweigen oder einer von Kaidos Leuten isst die und kann dann über endlos große Distanzen mit Kaido kommunizieren. Oder wie wäre es mit einer Art von aufgezwungenen Gedanken (wird langsam etwas absurd ich weiß), so eine Kraft wäre brandgefährlich in der Nähe der Weltaristokraten. Dieses hören von Stimmen wie auf Zou ist mir dafür zu unspezifisch weshalb ich Haki eigentlich ausschließen würde, es sei denn Kaidos Präsenz ist so gewaltig dass er sie Momo einfach aufzwingt ohne es zu merken (und fähige Haki-Nutzer können das schon lange ausblenden), aber mal schauen.
      Wovon gibts bessere, Kaidos oder Momos TF? Bisher wurden ja nur Zoans kopiert und in der Kategorie ist Kaidos bis jetzt eines der besten oder vermutlich die beste. Und bei der Kopie sagte der CP0-Agent, es sei gut, dass die Kopie nur ein Fehlschlag war. Der andere meinte dann, die Labore auf Punk Hazard sind ja explodiert, aber der eine findet es trotzdem möglich, dass die Frucht das überstanden hat, weil eines der Labore bis vor Kurzem noch aktiv war, und aus diesem Grund ist er erleichtert, dass Vegapunk diese seine Kreation als Fehlschlag bezeichnet hat, also dass der Fake nicht so gut ist, war gerade der Punkt. Das spricht aber nur umso mehr dafür, dass Momos Frucht irgendetwas Besonderes bewirken wird (vielleicht hat das Genie Vegapunk auch einfach sehr hohe Ansprüche an sich selbst und Momos TF hat immenses Potenzial) und das wird dann Momos großer Beitrag zum Sturz von Kaido, womit er dann im zarten Alter von 8 beweisen wird, dass er eines Shogun würdig ist.

      Von daher wäre eine gedankliche Verbindung zwischen Kaido & Momo durch ihre TF sehr gut möglich, das was Momo wahrnimmt passt ja dazu, was Kaido im selben Moment über Ruffy gesagt hat. Man müsste sich nur fragen, was genau passiert ist, als Momo am Kreuz hing und Kaido direkt daneben stand, aber vielleicht spielt die Distanz nicht so eine große Rolle, Momo meinte ja, dass er besser mit der seiner TF wird, also könnte das mit den Gedanken ein Anzeichen dafür sein. In dem Fall kann Momo dann mit Informationen dienen. Ohne Observationshaki hätte ich jetzt gesagt, dass Momo sich wie ein Papagei auf Ruffys Schulter setzt und ihm einfach sagt, von wo Kaido angreift, aber stattdessen könnte Momo ja herausfinden, wo der letzte Road Porneglyph ist, falls Kaido an seinen Standpunkt denkt. Könnte auch ein Szenario geben, in dem Kaido ins Meer geschleudert wird und alle denken, er sei besiegt, aber Momo warnt alle vor seiner Rückkehr.

      Ansonsten hätte ich gesagt, dass Momo einfach auch diese Drachenwolken von Kaido benutzt, um Onigashima davon abzuhalten, die Blumenhauptstadt zu zerquetschen. Dann müsste man aber Kaido ablenken, weil seine Wolken wahrscheinlich stärker sind. Wobei er darauf ja gar nicht zu achten müssen scheint. Sowieso ist das mit den Wolken komisch, wie schafft er es denn, sie um die Inseln zu wickeln und buchstäblich aus der Erde zu reißen? Dafür braucht man ja nicht nur pure Kraft, sondern die Wolken müssten doch auch sowas wie Greifer besitzen, womit sie die Insel überhaupt hochheben können. Aber es sind nur ... Wolken. Müssten sie dann in einem Kampf nicht allein schon enorme Angriffskraft besitzen? Extrem seltsam, sich vorzustellen, wie Kaido die Wolken als Tentakel ganze Landmassen hieven kann und das macht er auch nur so nebenbei. Irgendwie wäre es cool gewesen, wenn Big Mom diese Feuerwolken in Homies verwandelt hätte (oder sie mit Zeus und Prometheus gepuscht hätte), und dann hätten die nun lebendigen Wolken sich selber um die Insel kümmern können, aber vermutlich mache ich mir da zu viele Gedanken.

      The post was edited 3 times, last by Turtacos ().

    • Zorro ist ein verdammtes Monster...

      Ja er hat eingesteckt und das nicht zu knapp, aber ne Attacke von zwei Kaisern zu blocken und danach noch stehen zu können ist einfach der Wahnsinn. Ruffy dagegen fängt an seine Gegner zu durchschauen, das Kaido ausweicht zeigt ja dass Ruffys Theorie aus dem letzten Kapitel stimmt, sie spüren die Angriffe also gibt es eine Chance einen einzelnen Kaiser zu besiegen. Und da arbeitet der Rest auch direkt dran, Big Mom so zu entwaffnen find ich richtig gut, das sie damit wirklich aus dem Spiel ist wag ich allerdings zu bezweifeln. Es verschafft aber Zeit und die können sie jetzt echt brauchen.

      Bei Kinemon und Co. gibts nicht viel zu sagen, der verhasste Orochi ist mittlerweile so unbedeutend dass sie ihn einfach plätten und weitergehen. Durch die ganzen Enthauptungen bezweifel ich aber das Orochi so überhaupt zu töten ist, die Yamato no Orochi wird zwar nicht so beschrieben aber für mich wirkt es eher wie ne Hydra (weshalb die Enthauptungen halt auch keine Wirkung haben). Vielleicht muss man ihn auch achtmal enthaupten aber ich würde schon erwarten dass der nochmal aufsteht und die Schwertscheiden werden ja wohl keinen Kopf dran gelassen haben.

      @Turtacos (um vom aktuellen Kapitel wieder bisl weg zu kommen) ich meine tatsächlich Kaidos TF. Für ne Zoan ist sie wirklich mächtig, besser find ich aber Marcos TF da der sich und andere heilen kann, wie besiegt man so jemanden? Ich könnte mir auch vorstellen das Sengokus TF noch einiges zu bieten hätte wenn er länger gekämpft hätte. Und ansonsten sind halt die Logias nahezu durch die Bank viel stärker als ne Zoan oder Paramecia, aber wie du schon sagst, an denen wurde scheinbar nicht geforscht.

      Was die Drachenwolken angeht, ich bezweifel das Momo die nötige Ausdauer hat um die Insel zu halten, auch würde das Volk dann nicht sehen wie er vielleicht dazu beiträgt Kaido zu stürzen. Generell wird er seine TF vor dem Volk verbergen müssen da er an Kaido erinnert und die sicherlich keine Lust auf noch nen Drachen als Herrscher haben. Ich glaube Momo wird, ohne seine TF offensiv einzusetzen, die Kämpfer auf seine Seite bringen, die Bestien-Piraten wenden sich eh schon gegen Kaido und wenn Momo ne Attacke von Kaido kommen sieht und sie vor dem Tod retten kann werden sie ihm folgen wie bei Chopper. Die wurden wie Dreck behandelt und zum sterben verdammt, wenn jetzt Momo kommt und sie, wie sein Vater die Schwertscheiden, hinter sich vereint, dann hätte Wano Kuni auch schon ne kleine Streitmacht sobald der Krieg gegen die Weltregierung richtig los geht (nicht weniger war ja Kaidos Plan) und laut Oda kommt dieser Krieg auch.

      Warum die Wolken aber ohne Kontakt ne Insel heben können, versteh ich auch nicht so ganz, vielleicht kommt da noch ne Erklärung oder es ist einfach so xD

      War das zeichnen von Karten eigentlich nur Teil des Animes? Ich weiß dass es dazu sogar ne komplette Folge gab aber ich will jetzt auch nicht alle meine Mangas hier durchblättern. Die Träume werden mMn aber recht gut eingebunden, Lysop wird immer stärker, Chopper findet selbst in schwierigen Situationen Heilmittel und sammelt so Erfahrungen (besonders während des Timeskips), die Sunny nähert sich dem Ende der Grandline und wird so zu Frankys Traumschiff, Robin wird automatisch ihren Traum erfüllt bekommen, Zorro zeigt immer wieder auf was für nem guten Weg er ist, Brook will zu Laboom und da siehts auch gut aus, Sanji hat die besten Chancen den All Blue am Ende der Grandline zu finden (weshalb es mich da auch nicht stört wenn er sich nicht damit beschäftigt, vielleicht wandelt sich sein Traum ja auch), Ruffy wird garantiert Piratenkönig und bei Jinbei kommts halt bisl drauf an wie es mit der Weltregierung weiter geht (aber er ist eh noch nicht so lange in der Bande und wirklich dabei also war dafür eh keine Zeit und wie soll man das auch darstellen?).
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Wir kennen jetzt also die Grenze von Laws Teufelskraft. Die meisten Fans haben sich gefragt, warum Law nicht einfach Big Mom oder Kaido das Herz entfernt und gut ist. Aber wenn natürlich zu starkes Haki entgegenwirkt, dann wird das Law in den Kämpfen gegen Kaiser (und vielleicht auch gegen Admiräle) nicht so nützlich machen wie man sich erhofft. Das ist natürlich Schade, aber irgendwie muss man ja seine Teufelskraft balancen.

      Zorro ist halt einfach Badass, was soll man sagen? Mir tun die Sanji-Fans immer mehr Leid, da die Kluft zwischen den beiden zunehmendst größer zu werden scheint. Zorro war zwar schon immer der stärkere der beiden, aber kräftetechnisch doch immer auf Augenhöhe. Nun nachdem Zorro die kombinierte Attacke von gleich zwei Kaisern zumindest kurzzeitig standgehalten hat und danach immer noch weiterkämpfen konnte, während Sanji überall nachdem Timeskip auf die Fresse kriegt, sehe ich schon, weshalb viele Leute die Rivalität der beiden nicht mehr so ganz abkaufen. Sanji kann noch ein Stück seiner Ehre behalten, wenn er eine Katastrophe im 1 vs. 1 schlägt.

      Was Big Mom angeht, bin ich mir sehr sicher, dass sie irgendwer retten wird. Sei es Perospero, die restliche Crew oder ein überraschend auftretender Charakter. Vielleicht landet sie auch nicht im Wasser, sondern auf dem Festland, weil die Insel mittlerweile über Wano Kuni schweben müsste.
      Es ist aber interessant, wie einfach sich Big Mom aus dem Geschehen verdrängen lässt. Erst die Sache mit Robin und Jimbei und jetzt das. Big Mom zu verletzen und dadurch zu besiegen scheint nahezu unmöglich, sie aber irgendwohin weg zu transportieren oder sie herunterfallen zu lassen, ist auch eine Lösung. :lol:
    • Gaudium wrote:

      Zorro ist halt einfach Badass, was soll man sagen? Mir tun die Sanji-Fans immer mehr Leid, da die Kluft zwischen den beiden zunehmendst größer zu werden scheint. Zorro war zwar schon immer der stärkere der beiden, aber kräftetechnisch doch immer auf Augenhöhe. Nun nachdem Zorro die kombinierte Attacke von gleich zwei Kaisern zumindest kurzzeitig standgehalten hat und danach immer noch weiterkämpfen konnte, während Sanji überall nachdem Timeskip auf die Fresse kriegt, sehe ich schon, weshalb viele Leute die Rivalität der beiden nicht mehr so ganz abkaufen. Sanji kann noch ein Stück seiner Ehre behalten, wenn er eine Katastrophe im 1 vs. 1 schlägt.
      Ich finds dagegen gut dass diese Lücke endlich richtig sichtbar wird. Zu Beginn lag nicht soviel zwischen den beiden aber spätestens ab dem Timeskip rennt Zorro in Sachen Power dem guten Sanji davon und das macht auch Sinn. Sanji arbeitet zwar auch an seinen Techniken, gleichzeitig ist er aber auch der Koch der Band und hat seine Fähigkeiten deutlich verbessert. Zorro dagegen ist ein reiner Schwertkämpfer, der macht die ganze Zeit nichts anderes als trainieren und schlafen. Ich will auch nicht wissen was der von Falkenauge gelernt hat oder wie lächerlich stark dann dieser erst sein muss (also doch ich wills wissen aber was wird erst mit dem abgehen sobald der aufdreht). Es dürfte ohnehin für Zorro in diesem Kampf noch weiter hinaus gehen, er hat zwar schon ziemlich einstecken müssen, gleichzeitig ist Zorro aber einer dieser Charaktere die immer wieder aufstehen (man denke an die Thriller Bark) und bisher hat er noch nicht alles gezeigt wie z.B. Asura, selbst Kaido wird höllisch aufpassen müssen falls Zorro sowas auspackt (und wer weiß was er sonst noch gelernt hat).

      Sanji hat definitv seine Qualitäten und seine Kämpfe sind auch kein Spaziergang, bei nem Kampf gegen die Kaiser sieht er derzeit trotzdem alt aus, der Raid-Suit ist noch recht neu, da muss er erstmal lernen was möglich ist und er gehört zu den wenigen Charakteren ohne TF und ohne Waffen, da müsste er vielmehr investieren um mithalten zu können (man bedenke das jeder Kaiser eine Waffe führt und drei davon Teufelskräfte besitzen).
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Können wir kurz mal darüber reden, wie badass Zorro eigentlich ist? Eimnfach mal den Angriff von 2 Kaisern blocken und danach noch weiter machen, zwar angeschlagen aber er kann weiter machen. Zorro ist echt ne Wucht und zeigt das er sich nichzt verstecken muss oder vor seinen Gegnern flüchten muss.
      Big Mom dürfte ertmal aus dem Spiel sein, nicht komplett und für immer aber für den Moment können sich die Supernova auf einen Kaiser konzentrieren. Vielleicht wird Big Mom von ihren Kindern aus dem Wasser gefischt bevor sie ertrinkt, immerhin müssen die doch auch noch irgendwo sein.
    • Givrali wrote:

      Können wir kurz mal darüber reden, wie badass Zorro eigentlich ist? Eimnfach mal den Angriff von 2 Kaisern blocken und danach noch weiter machen, zwar angeschlagen aber er kann weiter machen. Zorro ist echt ne Wucht und zeigt das er sich nichzt verstecken muss oder vor seinen Gegnern flüchten muss.
      Big Mom dürfte ertmal aus dem Spiel sein, nicht komplett und für immer aber für den Moment können sich die Supernova auf einen Kaiser konzentrieren. Vielleicht wird Big Mom von ihren Kindern aus dem Wasser gefischt bevor sie ertrinkt, immerhin müssen die doch auch noch irgendwo sein.
      Hoffentlich landet Zorro mit Enma noch nen ordentlichen Treffer, ich möchte wissen wieviel Schaden er damit bei nem Kaiser anrichten kann und wie Kaido darauf reagiert. Die sind es gewohnt keinen Schaden zu nehmen (hat man sehr gut bei Big Mom gesehen als sie Kids Attacke kassiert hat) aber wissen bereits das Ruffy schmerzhafte Treffer landen kann, was wird denen wohl durch den Kopf gehen wenn jemand wie Zorro (der ja kein Kapitän ist) sowas auch kann.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • Ich bin auch gespannt was Zorro erreichen kann, wenn er mit Enma einen Treffer landet. Zorro hat da ein sehr mächtiges Schwert von Hiyori bekommen. Ixh frage mich wann man sie mal wieder sieht und ob sie wirklich die Person war, die die Schwertscheiden versorgt hat, wie es vermutet wird.
    • Ich habs in diesem Arc schon oft gesagt aber holy fucking shit!! Zorro ist ein absolutes Monster und Ruffy legt grade los als ob er schon Piratenkönig wäre. Mir egal wie logisch es im Bezug auf die Stärke wirken mag (kann man gerne später diskutieren) aber wie verdammt episch ist das aktuelle Kapitel?! Ich liebe es, ich liebe Oda und ich liebe jede einzelne Seite!

      edit: Und Zorro hat Königshaki? Verdammt der ist bald nicht mehr der Konkurrent von Sanji sondern von Ruffy! Hoffentlich wird das noch Thema, gegen Falkenauge dürfte es dann auch ziemlich zur Sache gehen. Und wenn wir schon beim Thema sind, endlich wurde erklärt wie dieser kontaktlose Schlagabtausch funktioniert, es ist kein Rüstungshaki sondern Königshaki, also ist das nicht jedem Haki-Nutzer möglich.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader

      The post was edited 1 time, last by Totodile ().

    • Zorro ist ein echtes Monster, er hat nicht nur Königshaki, sondern hat damit auch noch Kaido eine Narbe verpasst. Und er konnte noch stehen obwohl ihm Big Mom und Kaido mit ihrer Attacke vermutlich alle Knochen gebrochen haben, wie Traf es vermutet. Und er stand noch, er stand noch und konnte Kaido eine Narbe verpassen.
      Da zieht Sanji definitiv den kürzen von den beiden.
      Und Ruffy? Ruffy weiß jetzt was er tun muss um Kaido zu besiegen ob es so einfcah wird ist ne andere Geschichte, aber jetzt hat er die Technik drauf.
      Klar ist das so ein bisschen OP, aber wenn das nur Nutzer mit Königshaki lernen können, dann ist die Anzahl jetzt stark zurück gegangen.
    • Totodile wrote:

      Ich habs in diesem Arc schon oft gesagt aber holy fucking shit!! Zorro ist ein absolutes Monster und Ruffy legt grade los als ob er schon Piratenkönig wäre. Mir egal wie logisch es im Bezug auf die Stärke wirken mag (kann man gerne später diskutieren) aber wie verdammt episch ist das aktuelle Kapitel?! Ich liebe es, ich liebe Oda und ich liebe jede einzelne Seite!

      edit: Und Zorro hat Königshaki? Verdammt der ist bald nicht mehr der Konkurrent von Sanji sondern von Ruffy! Hoffentlich wird das noch Thema, gegen Falkenauge dürfte es dann auch ziemlich zur Sache gehen. Und wenn wir schon beim Thema sind, endlich wurde erklärt wie dieser kontaktlose Schlagabtausch funktioniert, es ist kein Rüstungshaki sondern Königshaki, also ist das nicht jedem Haki-Nutzer möglich.
      Zorro wusste nicht einmal das er das Königshaki besitzt. Also ist die Theorie wahr, dass die Leute von ihm direkt angst hatten/eingeschüchtert sind, wenn er sie böse angeschaut hat, weil er das Königshaki besitzt.


      Das Kapitel hat mich sprachlos gemacht (gut das ich hier nicht reden muss sondern schreiben kann yohohoho). Es hat mir jede Seite gefallen. Zuerst die Szenen mit Big Mom und Kid/Killer. Dann der Kampf zwischen Zorro/Law und Kaido. Endlich hat Zorro diese eine Wunde an Kaido angerichtet, die ihm eine Narbe gibt. Jetzt ist es nicht mehr schlimm, dass Zorro erst einmal ausgenockt ist. Dann die Rede von Kaido zu Zorro das dieser Königshaki besitzt. Was aber Zorro nicht einmal wusste. Wie geil. Dann die rede von Ruffy zu Kaido und die Rückblende und der Kampf. Einfach alles geil und episch. Ich begleite schon als kleines Kind Ruffy auf den Weg zum Piratenkönig, und in diesem Kapitel hatte ich kurz das Gefühl, dass Ruffy schon einer ist. Episch!
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • Totodile wrote:

      edit: Und Zorro hat Königshaki?
      Das hat mich gar nicht einmal wirklich überrascht. Rayleigh hat ja auch Königshaki, obwohl er nur der Vizekapitän ist. Das gleiche gilt auch für Katakuri von den Big Mom Piraten. Viele Leute sehen in Zorro ja auch den neuen Rayleigh.^^
      Und was Sanji angeht. Ich habe es schon im letzten Kapitel gesagt, aber jetzt wird es gleich noch deutlicher: Die Rivalität der beiden besteht nur noch auf dem Papier. Zorro ist jetzt wahrscheinlich schon stärker als Sanji es bis zum Ende von One Piece jemals sein wird, befürchte ich.

      Ansonsten fühlt sich das jetzt wie das Finale des Kampfes an. Gleichzeitig aber traue ich dem Braten nicht. Mir kann keiner sagen, dass Ruffy jetzt in den nächsten drei Kapiteln Kaido auf die Matte legt und alles ist gut dann. Big Mom hat auch noch ihre Agenda mit Prometheus und dann hätten wir ja noch die CP0 am Start. Erfahrungsgemäß fällt der Anführer der "Bösen" auch immer zum Schluss. Entweder bekommen wir jetzt also einen ewig langen Szenenwechsel zu den Kämpfen der anderen oder Oda trollt uns hier. Aber so schnell haben wird der Arc noch nicht enden.
    • Ich hab tatsächlich ein wenig gehofft Zorro würde ohne Königshaki zu den Stärksten gehören, aber gut, da wusste man ja auch noch nicht was damit noch machbar ist. Von daher passt es jetzt auch. Wirklich enttäuscht wäre ich jetzt wenn Zorros Kompfgeld nicht die Milliarde knackt, der ist mittlerweile so verdammt stark, kein Wunder dass er keinen Allstar als Gegner bekommen hat, nicht dass die ihm nicht zusetzen könnten, aber ich hab nicht den geringsten Zweifel dass er jeden der drei zu Späne verarbeitet hätte.

      Law hat in dem Kapitel zum Glück auch mal wieder gezeigt warum er ein Samurai der Meere war, dieser Injection Shot scheint ja selbst nem Kaiser ziemlich zuzusetzen. Aber weiß jemand was diese Vorhang-Technik war und was sie bewirken sollte? Mir wäre es neu das Law seinen Room wie nen Schild verwenden kann.

      Was Ruffy angeht, ich will auch nicht glauben dass er jetzt schon Kaido legt, der ist dem Ruf nach das stärkste Wesen und aktuell vermutlich der zweitstärkste Kaiser, aber er ist bereits ziemlich angeschlagen und Ruffy dürfte ihn nochmal ziemlich zusetzen. Ich denke Kaido wird gegen seinen Willen aus dem Kampf geholt (vermutlich durch Big Mom) und dann beginnt die Jagd auf Kaido ausserhalb von Wano Kuni. Dabei wird es irgendwie zum Krieg mit der Weltregierung kommen und die Verbündeten der Strohhüte werden auch mit einsteigen. Falls Kaido jetzt fällt wäre ja keiner da um den Krieg zu starten da Big Mom nicht dumm genug ist um es allein zu versuchen. Und hatte Oda nicht auch gesagt Kaido ist der Charakter der genau das auslösen wird? Der kann jetzt nicht fallen.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      ~ Doc Bader
    • So, neues kapitel ist da, und ich bin ganz froh, dass es endlich mal wieder ins Schloss geht, und nicht wieder nur auf dem Dach gekämpft wird.

      Ich bin ja mal gespannt, Was mit Zeus passiert. Big mom scheint Hera (in griechischen mythologie die Schwester von Zeus) ja geschaffen zu haben, um weiter angreifen zu können, wie die es mit Zeus gemacht hat, bracht die Zeus dann eigentlich noch? Vielleicht geht er jetzt wieder zu Nami über, ich frag mich nur, wie das ablaufen soll.

      Killer vs. Hawkins.... Killer hat angeblich eine 92% chance zu sterben, aber sind wir mal ehrlich, waren Hawkins vorhersagen jemals richtig, wenn es nicht 100% aussagen waren? VIELLEICHT ist Killer ja die tragödie im dritten act, aber ich bezweifel es mal stark, so wie ich One piece kenne. Selbst wenn er verliert, wird er garantiert nicht sterben, dafür hat Oda schon VIEL zu viele fakeouts gebracht. Wäre ehrlich gesagt nichtmal überrascht, wenn Pedro und Yasuie ihm helfen würden :lol:

      Die Szene mit Big mom und Tama fand ich erstmal etwas merkwürdig (und wie ich sehe, haben einige Leute ein Problem damit), aber im nachhinein macht es eigentlich schon Sinn, dass big mom sich so verhält. Immerhin ist sie im Grunde immernoch eine "gute Mutter" in ihrer eigenen Welt, und da ihr die armen Leute geholfen haben, besonders mit essen, macht es durchaus sinn, dass die Nachricht sie wütend macht. Lediglich die Tatsache, dass Nami und Usopp dabei sind, und sie diese sogar erkannt hat, ist etwas komisch, da ich eigentlich denken würde, dass ihr das momentan wichtiger sein sollte, aber naja, es ist ja immerhin ein Kind anwesend. (und wenn Zeus auf dem Weg ist, könnte nami ihn sogar schon relativ früh "zurück bekommen")
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2021 Filb.de

    Pokémon © 2021 Pokémon. © 1995–2021 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.