Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt One Piece Spoiler-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das wir jetzt plötzlich die Revolutionsarmee vorgesetzt bekommen hätte ich nicht gedacht, nice und schön das es scheinbar allen gut geht. Wobei es auch bisl komisch gewesen wäre wenn Sabo und Dragon so schnell (im Sinne der Handlung) besiegt werden, ich meine grade von Dragon hat man einfach noch nichts gesehen und Sabo dürfte jetzt deutlich besser mit seiner TF klar kommen (wobei er ja schon am Anfang gut damit ausgeteilt hat).

      Und wir kennen jetzt vier scheinbar sehr wichtige und bekannte Kommandanten, ich find das Design mega geil und bin gespannt was genau die TF von Karasu ist, scheint ne Paramecia zu sein aber wohl kaum ne normale. Die TF von Betty dürfte später auch noch verdammt wichtig werden, bei Morley würde ich fast vermuten das er keine hat sondern sein Dreizack für die Wirkung verantwortlich ist. Und Lindbergh erinnert mich bisl an Rocket von Marvel, ein kleines pelziges Bündel das seinen Spaß an selbst gebauten Waffen und ner ordentlichen Klopperei hat ^^.

      Was war das aber bitte für ne Aktion mit Pinkbeard? Ich fand Brownbeard schon albern und ne Beleidigung für den größten aller -beards aber der Vogel hier ist ja nochmal ne Schippe drauf.

      Die wohl wichtigste Info war dann aber trotzdem die Ansage das beim Reverie der Krieg von Seiten der Revolutionäre erklärt wird, ich bin ja davon ausgegangen dass das frühestens passiert sobald der erste Kaiser fällt oder das diese Erklärung von der Weltregierung kommt sobald die Revolutionäre beim Reverie ihren Zug gemacht haben. So wie das ganze allerdings klang schätz ich mal das es eher ein Krieg zwischen kleinen Gruppen wird und kein zweites Marineford, dafür scheinen die Revolutionäre trotzdem nicht die Leute zu haben und selbst Sabo wird es wohl kaum mit allen Admirälen aufnehmen können (von Ivan ganz zu schweigen, wenn der nicht grade trainiert hat dann dürfte der schon mit den Samurai genug zu tun haben).
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Pinkbeard. :lol: Wer so einen Namen trägt, hat auch nichts anderes verdient.
      Die Charaktere sind wie immer super weird designt, sie sehen aber auch irgendwie sehr sympathisch aus.

      Betty erinnert mich an Hina von der Marine, die die Cage-Cage-Frucht gegessen hat. Generell wirkt sie mit ihrer Sonnenbrille und der Krawatte am ehesten noch wie ein Charakter, der zur Marine gehören würde. Vielleicht arbeitete sie wirklich ja für die Marine bevor sie zu den Revos ging.

      Morley war definitiv der lustigste des Quartetts. Es scheint so, als hätte er oder vielleicht sein Dreizack eine Teufelskraft, die Lehm manipulieren kann. So wie er aus dem Boden hochgekrochen kam und dieser sich um ihn gewellt hat, wirkte diese Kraft auf dem ersten Blick sehr ähnlich wie die von Senior Pink. Von der korpulenten Statur ganz abgesehen.

      Lindbergh ist wohl der Chef-Wissenschaftler der Revos und gleichzeitig ein Mink(?) Da er offenbar mit seinen eigenen Erfindungen kämpft, rechne ich bei ihm nicht mit einer Teufelsfrucht.

      Karasus Kräfte sind definitiv die interessantesten. Ich glaube auch, dass er ein Paramecia-Nutzer ist. auch wenn seine Teufelskraft auch Zoan- und Logia-Elemente aufweist.
    • Nun wissen wir endlich wie es der Revolutionsarmee geht. Die neuen Charaktere sehen auch interessant aus.
      Pinkbeard, als ich den Namen lass musste ich lachen. Kommen dann vielleicht auch irgendwann noch Greenbeard, Bluebeard, Redbeard, Yellowbeard usw. vor? Am besten so als die große Bartarmee. :lol:
      Bin gespannt wie es mit den Revos weiter gehen wird, aber vielleicht war´s das auch erst mal für längere Zeit wieder.
    • Kyra-san schrieb:

      Nun wissen wir endlich wie es der Revolutionsarmee geht. Die neuen Charaktere sehen auch interessant aus.
      Pinkbeard, als ich den Namen lass musste ich lachen. Kommen dann vielleicht auch irgendwann noch Greenbeard, Bluebeard, Redbeard, Yellowbeard usw. vor? Am besten so als die große Bartarmee. :lol:
      Bin gespannt wie es mit den Revos weiter gehen wird, aber vielleicht war´s das auch erst mal für längere Zeit wieder.
      Wenn das/die/der Reverie schon in zwei Tagen ist wirds wohl in den nächsten paar Kapiteln schon stärker um die Revos gehen. Fänd ich auch nicht schlecht zumal der Weg von Big Mom zu Kaido etwas dauern dürfte und da nur Kleinkram zu zeigen wäre öde. Das neue Kopfgeld kommt dann hoffentlich in die Coverstory, zumindest will ich Garps Reaktion sehen ^^.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Habe jetzt auch mal das Kapitel gelesen.
      Ganz informativ mit der Revo und ihren Kommandanten. Vor allem haben die alle interessante Designs und Persönlichkeiten.
      aber ansonsten fand ich das Kapitel jetzt nicht so überragend.
    • Zwar kein neues Kapitel, dafür aber das Cover für Band 89.


      Mir gefällt das Cover echt gut, vor allem gefällt es mir das sie sich nur auf den Kampf konznetriert haben und nicht noch was anderes mit reingemischt haben. Das hätte sonst das Cover zerstört.
    • Gerade das neuste Kapitel gelesen.
      Fand es ganz gut, musste an einigen Stellen lachen.
      Die ersten beiden vorgestellten Königsfamilien waren echt krass. Die Markenzeichen sind wirklich gut eingefangen wurden. Aber auch die andern sind gut geworden. Ihre Aussagen waren schon eine Klasse für sich.
      Endlich hat man den neuen Marine-Admiral etwas kennen gelernt, auch wenn nicht viel. Essen wird also überbewertet? OK
      Garp fand ich klasse; seine Äußerungen waren super; genauso wie Shirahoshi Garo ansprach.
      Die letzte Seite war aber dann am Besten.
      Bin gespannt wie es dann dabei weiter gehen wird.
    • Hoffentlich geht das jetzt ne Weile, da nehm ich dann bei Wano gerne nen kleinen Storysprung in Kauf. Allein das die Revos eindringen während zwei Admiräle da sind ist spannend. Garp und Sengoku mal wieder in Aktion ist auch lustig, grade letzterem scheint sein neuer Posten gut zu tun (bisl Akainu nerven, Tee schlürfen, Kekse futtern ^^). Gespannt bin ich aber auf das Verhalten der anderen Könige wegen den Fischmenschen, da gabs ja wieder nen guten Ausblick und die allgemeine Haltung ist ja auch bekannt.

      Ansonsten fand ich die Vertreter der anderen Reiche eher nicht so toll, das Anlehnungen da sind war klar aber mir ist das schon bisl zu krass.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Gerade das neuste Kapitel gelesen.
      Nun treffen sich die drei Prinzessinen und weil Ruffy´s Name gefallen ist, kommen sie auch sofort miteinander ins Gespräch. Außerdem noch alte Bekannte erscheinen und Erinnnerungen werden wachgerufen.
      Flamingo wird kurz in ImpelDown gezeigt und am Ende soll das etwa dieser geheimnisvolle Schatz von MaryJoa sein? Überraschend!
      Es wird langsam wirklich interessant.
    • Kapitel war nur "okay". Schön, dass sich die Prinzessinnen, die Ruffy in den einzelnen Arcs gerettet hat, nun untereinander bekannt machen. Auch Wapol, Dr. Kuleha und Dalton sieht man mal wieder. Alles schön und gut, aber nicht all zu produktiv oder informativ. Das Ende war da viel interessanter. Den Schatz von Mary Joa habe ich mir irgendwie anders vorgestellt.^^
    • Das Kapitel hat Spaß gemacht, schön das sich die alten Freunde von Ruffy treffen, nach der Szene mit Charloss seh ich da einige Probleme kommen und falls der wirklich versucht Shirahoshi in die Finger zu bekommen können die Fischmenschen jede Hilfe brauchen die sie kriegen können (da könnte dann auch Sabo dazustoßen und ein paar Himmelsdrachen abfackeln ^^). Das Ende ist aber wirklich der interessantere Part, wer war dieser Typ der die Kammer geöffnet hat, wie groß ist der und warum wirkt dieser Hut wie der eines Riesen? Und was ist daran so wichtig und ist Ruffys eigener Hut vielleicht mehr als nur ein Andenken? Und wenn Ruffys Hut mehr ist als es den Anschein hat, weiß Shanks davon?
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Mir hat in diesem Kapitel am besten eigentlich das Treffen der Prinzessinen und den alten Freunden von Rufy gefallen.
      Der Rest, war jetzt nicht so der bringer und interessant, außer das mit Strohhut aus Eis.
      Auch wenn der noch mehr Fragen aufwirft als Antworten bringt.
      Mal sehen was da noch kommt.
    • Ich stöber grade bisl in anderen Foren und hab da ne nette Theorie gefunden:


      Es macht in meinen Augen überhaupt kein Sinn, dass diese Bilder nun daraufhin deuten sollen das der Strohut One Piece ist.
      Ich persönlich denke die zu sehende Person ist Vegapunk und der Strohut ist für Weevle D. Luffy.


      Gleich nachdem ersten Sichten der Spoiler kamen mir die Gedanken:


      •Vegapunks Durchbruch der zum Ende der Samurai führen soll ist ein Klonprogramm.
      •Weevle ist ein Whitebeardklon, allerdings ohne Teufelsfrucht und offensichtlich noch nicht perfekt.
      •Wenn man diesen Gedankengang weiter ausführt kommt man auch zu den
      Pacifistas, diese sind exakte Ebenbilder von Kuma. Dieser Umstand ergibt
      eigentlich keinen Sinn, warum Kampfrobotern ein so einprägsames
      Aussehen geben? Die Antwort ist simpel, sie basieren auf dem geklonten
      Kuma.
      •Schließt man nun den Kreis. Wenn es der Weltregierung/Vegapunk gelungen
      ist das Klonen zu perfektionieren, könnte der Strohut für den geklonten
      Luffy sein.




      Ich weiß an manchen Stellen noch etwas vage und spekulativ aber sinniger als die gehaltlose One Piece Theorie mMn.

      Ein anderer Punkt war das man mit der OP-Frucht und dem Schatz von Mary Joa die Welt beheerschen könnte, wollte man da auf Unsterblichkeit und ne Armee von Klonen raus? Mir fällt auch grade noch ein das es ja offensichtlich möglich ist die Kräfte eines TF-Nutzers zu stehlen ohne selbst auf eine bestimmte TF angewiesen zu sein (Burgess hat ja scheinbar keine und wollte sich Ruffys schnappen), wäre das mit der OP-Frucht aufgrund der absoluten Kontrolle über den Raum auch möglich und vielleicht sogar einfacher? Und was ist wenn man mit der OP-Frucht sich selbst zusätzliche TFs einverleiben könnte, sich selbst klont und somit noch mächtigere Klone erschaffen kann? Da bei der obigen Theorie ja scheinbar das Aussehen entscheidend ist könnte ich mir sogar vorstellen das auch die Persönlichkeit entscheidend ist, für mich hat es nie wirklich Sinn gemacht das Kuma seine Persönlichkeit aufgegeben hat, aber vielleicht ist das nötig weil die Pacifista direkt dieses Verhalten übernehmen und nur so kontrolliert werden können. (mir fällt grade auf das dann Morias Zombiearmee dann schon fast sowas wie ein kleiner Vorläufer des ganzen wäre)

      edit: Oh man die hauen Ideen raus das macht echt Spaß die zu lesen, ist zwar alles sehr vage aber besser als alles was man auf YT findet:



      Es gab ja bereits Theorien dazu, dass Joy Boy dem antiken Königreich
      angehörte und eine gewisse Beziehung zur damaligen Poseidon hatte. Was,
      wenn dieser Joy Boy kein normaler Mensch war, sondern entweder ein Riese
      oder ein ziemlich großer Mensch und ihm gehörte dieser Hut(bzw. es war
      sein Markenzeichen)? Das könnte auch den Riesenwuchs von Shirahoshi
      erklären, wenn Joy Boy in ihrer Ahnenlinie liegt.
      Weitergesponnen wollte Joy Boy damals ja scheinbar die Fischmenschen
      gleichberechtigt an die Erdoberfläche holen mit der Noah - die
      Vermutungen mit der Zerstörung der Grandline, etc. mal rausgenommen, die
      sind erstmal egal hierfür.
      Aus irgendeinem Grund hat er es nicht geschafft und entschuldigte sich
      am Porneglyph dafür bei der Meerjungfrauenprinzessin. Grund hierfür wird
      vermutlich die heutige Weltregierung gewesen sein und der hier gezeigte
      Strohhut ist ein Relikt, welches den Sieg über das antike Königreich
      und Joy Boy(vielleicht der Anführer/König...) beweist. Das würde auch
      das Eis erklären, denn irgendwie muss sowas ja konserviert werden. 800
      Jahre sind für einen Strohhut kein Pappenstil.
      Roger wusste aus irgendeinem Grund davon und legte sich deswegen
      ebenfalls einen Strohhut zu, den uns bekannten und reichte ihn
      symbolisch weiter, da ihm die Bedeutung bewusst war.
      Vielleicht wollte er einfach provozieren.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Totodile ()

    • Ich bin ehrlich ich mag den Gedanken an Klone nicht wirklich, wenn wir jetzt mit klonen überschwemt werden würden, wäre das furchtbar. Das würde für mich weder zu One Piece noch zu Oda passen.
      Daher hoffe ich da auf eine andere Lösung/Erklärung.
    • Verdammt ich muss zur Arbeit aber das muss noch schnell raus sonst hab ich heute keine Ruhe. Meine Fresse, was geht da ab oO. Oda packt schon wieder Tempo rein das ist echt irre. Weiß grade nicht was ich spannender finde und worübe ich lieber reden will, beste Szene war aber definitv als Carlos wieder eine in die Fresse bekommen hat, ich hab da zwar Sabo erwartet aber das hier war auch geil.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Was ist das für ein Chapter? :eek:

      Ich glaube, Reverie hat tatsächlich das Potenzial dazu, der momentan beste Arc der Neuen Welt zu werden, wenn es so weitergeht. Wenn nicht sogar einer der besten Arcs von ganz One Piece überhaupt..
      Ich weiß echt nicht, wann ich das letzte mal bei einem Arc so mitgefiebert hab, wie jetzt.
      Also das war auf jeden Fall ein phänemaler Auftakt in den Wendepunkt der One Piece Geschichte. Wenn Oda das Storytelling geschickt anstellt , wird uns großes erwarten. :freu:
    • Dieses Chapter haut einen echt um. So viele Überraschungen auf einmal. Am Ende, das ist doch Shanks, oder täusche ich mich?
      Bin wirklich sehr gespannt wie das alles weiter gehen wird.
      Und könnte bitte noch jemand diesem Stelly eine in die Fresse hauen, neben Charlos der unerträglichste Charakter überhaupt.
    • So ich hatte Zeit mir auf Arbeit Gedanken zu machen und auch wenn da einiges bisl mit mir durchgegangen ist hatte ich doch permanent Gänsehaut.

      Was für ein Kapitel, zunächst einmal hat es den Anschein als wollte Big Mom sich mit Kaido zusammen tun um Ruffy in die Finger zu kriegen, das keiner der beiden dem anderen vertraut sollte klar sein aber wenn man zwei Kaiser gegen sich aufbringt und diese dann noch bereit sind in das Gebiet des jeweils anderen einzudringen hat man echt Eier, Ruffy was hast du getan D:

      Dann ein echt interessantes Gespräch mit Garp, rein vom Aufbau des Kapitels und dem vorherigem Thema am Tisch scheint es so als wären Big Mom und Kaido früher im selben Team gewesen, ich meine man muss sich vorstellen das diese beiden auf das Wort von jemand anderem gehört haben. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen das jemand anderes mit "Rocks" gemeint sein könnte. Interessant ist dabei das doch zusätzlich noch Garps Titel als "Held" angesprochen wird, hat der den nicht eigentlich daher das er Roger gefangen hat (was ja schlicht gelogen war) oder wird hier grade angedeutet das Garp den Kapitän von den beiden besiegt hat? Garp ist in meinen Augen ein Char der wie Ruffy sich nicht mit fremden Federn schmückt, von daher wäre es schon möglich das er innerhalb der Marine bereits als Held betitelt wurde und das ganze bei Rogers Festnahme noch für die Öffentlichkeit aufgebauscht wurde. Ich bin gespannt was da draus wird, falls die beiden Kaiser früher zusammen gekämpft haben kennen die sich besser als gedacht und könnten zusammen wirklich grauenhafte Gegner werden.

      Jetzt zur Thron-Szene. Das hat mich echt überrascht, es gibt keinen Herrscher über alles und jeden. Zwei Szenen sind mir da in den Kopf geschossen, einmal Ruffy der aufgefordert wird dort zu sitzen (nach allen Kämpfen usw:) und sich weigert und zum anderen eine Szene bei der die Strohhüte dort oben kämpfen, durch diesen Saal laufen und Zorro zurück bleibt um die Gegner aufzuhalten, während er wartet setzt er sich da drauf und seine Feinde stehen erstmal unter Schock (er selber hat natürlich keinen Plan was los ist). Alternativ könnte der das Ding auch einfach zersäbeln weils ihm im Weg ist ^^. So nun aber im Ernst, falls das Ding stehen bleibt und jemand drauf gesetzt wird dann wohl Vivi oder so, vielleicht auch Sabo falls er nicht ablehnt.

      Und schon kommt der nächste Kracher, ich hätte nicht erwartet das Charlos so schnell handelt, die Reaktion der anderen war sehr schön und richtig, das zeigt schon das hier eine Generation heranwächst die sich nicht mehr der Willkür der Himmelsdrachen beugen will. Als es dann bei Charlos einschlug hatte ich direkt nen Flashback zum Sabaody Archipel, eine Genugtuung die ihres gleichen sucht. Einziger Wermutstropfen ist das es nicht Sabo war der dem Typen das Gesicht zermatscht hat. Gleichzeitig bietet die Szene eine interessante Konstellation, was passiert wenn ein Himmelsdrache einen anderen Himmelsdrachen angreift? Wie wir ja wissen ist es durchaus möglich das ein Himmelsdrache seinen Status verlieren kann bzw. aufgibt. Besonders da er sich hier für gewöhnliche Menschen einsetzt (genauer gesagt sogar für Fischmenschen).

      Was mich wirklich zum vibrieren bringt ist aber Rob Lucci, Neptun kann froh sein das er nicht angegriffen hat, Lucci hätte den filetiert. Bitte Oda gib uns ein Rematch, kaum etwas will ich mehr sehen. Lucci ist mMn der beste Gegner den Ruffy bisher hatte, absolut auf Augenhöhe, kein rumgekasper und im Gegensatz zu anderen eigentlich überlegenen Gegnern hat er permanent ernsthaft und beherrscht gekämpft. Und zusammen mit Crocodile und Doffy die beide auch ähnlich gute Kämpfe abgeliefert haben taucht er immer wieder auf. Bei anderen Gegner die einfach unterlegen waren oder durch Verlust ihrer Selbstbeherrschung verloren haben gab es praktisch keine Andeutung dafür das die nochmal wichtig werden, ja sie tauchen auf aber keiner davon ist so gefährlich wie die drei. Ich bin unendlich gespannt was der jetzt drauf hat und wie der im Kampf abschneiden würde. Seine Gruppe war auch wieder zu sehen, der Typ mit der Maske ist mir ein Rätsel, ich hab den Verdacht das es ein bekannter Charakter ist, das war bei Bruno ja auch so, vielleicht ist es sogar ein Revo. Und ein Glück, Ecki ist auch dabei, auch da hoffe ich auf ein Rematch, damals konnte er ja nicht gänzlich alles geben da seine TF noch brandneu war und Zorro braucht mal nen ordentlichen Gegner (wer weiß wieviele der auf Wano schon zersäbelt hat).

      Nun kommt noch die Kirsche auf dem Tortenstück. Es ist Shanks. Bei den Fünf Weißen. Allein und ohne Wachen. Ich meine verdammt der befindet sich grade allein in einem Raum mit den mächtigsten Figuren der Welt. Das er nicht angreift ist für mich logisch da es nichts bringen würde aber warum sind sich die Weißen so sicher? Haben die was gegen ihn in der Hand oder sind die auch davon überzeugt das Shanks Pläne durch ihren Tod nur Schaden nehmen? Oder sind die am Ende echt so lachhaft stark das sie keine Angst davor haben mit nem Kaiser allein zu sein oO?

      Dieser letzte Satz von Shanks und der gesamte Aufbau des Kapitels hat mich übrigens ins grübeln gebracht, mir fallen nur zwei Piraten ein die er meinen könnte, Blackbeard oder Ruffy, Weevil erscheint mir nicht wichtig genug. Um was es am Ende geht ist erstmal egal, erfahren wir hoffentlich noch, nun aber zu meiner Theorie: Das letzte mal hat Shanks mit Whitebeard über einen bestimmten Piraten gesprochen (Blackbeard), zuvor (ok das war ein längerer Zeitraum als hier) gab es Lucci zu sehen (Enies Lobby, wir erinnern uns) und Garp hatte ne große Sache rausgehauen (Dragon ist der Revo-Chef und Ruffys Vater). Jetzt haben wir in einem Kapitel Lucci, Garp der ne große Sache anspricht und Shanks der wieder über einen bestimmten Piraten sprechen will. Nennt mich irre aber beim letzten Gespräch dieser Art gabs am Ende nen verdammten Krieg. Vielleicht seh ich da Muster wo keine sind aber die ganze Konstellation erinnert mich an das Ende vom Water Seven / Enies Lobby Arc, danach gab es zwei Arcs recht fern vom Thema (Thriller Bark und Sabaody Archipel), dann einen einleitenden Arc (Impel Down) und danach das Finale (Marineford). Oda arbeitet definitv auf das Ende hin, das wird trotz allem noch ein paar Jahre dauern und jetzt könnte man tatsächlich den Aufbau so fortsetzen, allein dadurch das Big Mom zu Kaido will reduziert sich die Anzahl der einzelnen Arcs und diese werden immer größer. Hier könnte man Wano, dann nen zweiten Arc (keine Ahnung was, von mir aus Blackbeard), danach als Einleitung das One Piece und damit die Auflösung der Geschichte und der Bewegung gegen die Weltregierung und im Finale der große Krieg der schon durch Whitebeard angekündigt wurde und der alles in den Schatten stellen soll, bringen. Ich meine bereits jetzt fasert sich die Erzählung immer stärker auf während gleichzeitig die Handlungsstränge immer enger verknüpft werden.

      edit: Manchmal taugt YT mit seinen Vorschlägen ja doch mal was:
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Totodile ()

    • Alter, was war das schon wieder für ein Chapter. Ein Twist jagd den nächsten.
      Seit 20 Jahren dachten wir, dass die Fünf Weisen die höchste Instanz in One Piece wären. Pustekuchen. Wer hätte gedacht, dass es doch einen geheimen König der Welt gibt? :O.O:
      Im-Sama. Da haben wir wohl den Hauptantagonisten von One Piece. :bg2:
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.