Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Lavandia-Syndrom - Mythos oder echtes Phänomen !?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Lavandia-Syndrom - Mythos oder echtes Phänomen !?

      Ich hab in letzter Zeit immer wieder mal nach interessanten Infos zu allen möglichen Spiele-Klassikern gesucht, die meist vor 2000 erschienen sind (Welche speziell ist egal denke ich ;) ). Dabei bin ich immer wieder auf Kommentare und teilweise sogar auf Artikel in verschiedenen Wikis, Foren und Ähnlichem zu einem, meiner Meinung nach, verdammt gruseligen Phänomen in Japan gestoßen; dem sogenannten "Lavandia-Syndrom" ...
      Dabei geht es darum, dass sich in der Original-Hintergrundmelodie von Lavandia einige Töne überlagern und teilweise zu Kopfschmerzen geführt haben. Soweit kann man das sogar alles noch plausibel beweisen und auch eigentlich nicht weiter schlimm. Die erwähnten sich überlagernden Töne führen wohl dazu, dass unser Gehirn mehr oder weniger "überfordert" wird, was bei dem quäkenden 8Bit-Sound auch nicht weiter verwunderlich ist.
      Ab diesem Punkt jedoch wird es ziemlich undurchsichtig und hier beginnt mein eigentliches Interesse, denn angeblich führte dieser (wohl eher ungewollte) Klang bei einigen Kindern in Japan zu Depressionen, die soweit geführt haben sollen, dass es zu Selbstmorden kam....
      Ich fand das im ersten Moment ehrlich gesagt extrem lächerlich und ich hab mir dann einfach mal verschiedene Videos angeschaut in denen sich Leute, die mehr oder weniger Ahnung von Technik haben und innerhalb der Tonspur der Melodie den Geist aus dem Lavandia-Turm und einige Icognito (die zu diesem Zeitpunkt EIGENTLICH noch gar nicht als Pokemon bekannt waren) entdeckt haben.

      [ame]http://www.youtube.com/watch?v=MK2iLnTR9V8[/ame]

      Bei dem verlinkten Video ist eben dieser Geist bei ca. 9 Minuten zu sehen und bevor jemand sagt es kann ja sein, dass der Uploader schlicht und einfach mit der Datei rumgespielt hat um uns ein bischen zu erschrecken, will ich gesagt haben, dass man einfach zu viele Videos in denen das gezeigt wird findet als dass man sagen könnte, dass es sich einfach um einen Streich handelt ...
      Allerdings soll dieses Bild nur in der Tonspur der Europäischen und amerikanischen Versionen zu finden sein, über die Releases in Japan NACH Grün weiß ich leider nichts genaueres vielleicht kann mich da ja jemand informieren ;)

      Zum Schluss vielleicht nur noch die Original-Fassung des Liedes, und ich muss sagen, dass die Sache mit den Kopfschmerzen 100% wahr ist. Zumindest bekomme ich bei den Stellen mit den "Glockenschlägen" jedes Mal Kopfschmerzen wenn ich das Lied mit Kopfhörern höre. Jemand meinte aber auch, dass das wirklich NUR mit Kopfhörern so sein soll, weil die (zigmal genannte) Überlagerung vom bloßem Hören her wohl etwas zu leise sein soll.

      youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LNKEcCna-ws

      Ich freu mich echt auf Euere Antworten, weil mich einfach interessiert, was andere zu diesem Mythos denken.
    • Ach ja, das Lavandia-Syndrom. Wieviele Nächte hab ich schon durch Pokemon-Creepypastas wach im Bett gelegen^^

      Zum Thema:

      Dass das frühere Lavandia-Theme Kopfschmerzen verursacht, darüber braucht man glaub ich nicht diskutieren. Allerdings bezweifel ich stark, SEHR stark, das Leute deswegen über die Klinge gesprungen sind. Das ist sicher nur eine Creepypasta. Ich meine, wenn die Orginale auf YouTube exsistieren, warum gibt es dann nicht einen sprunghaften Anstieg der jugendlichen Selbstmordrate weltweit? An der Selbstmordgeschichte ist meiner Meinung nach genausoviel dran, wie an Suicide Mouse, Glitchy Red, Candle Cove oder BEN.
      Nebenbei gesagt, ich hab auch noch eine andere Orginalversion gefunden:
      [ame]http://www.youtube.com/watch?v=-sOadAaGiq4[/ame]

      Sollte also noch jemand ein Spiel mit ursprünglicher Lavandia-Musik haben und noch am Leben sein: Welches ist echt?

      Zu der Sache mit der Geister-Icognito-Frequenz kann ich nicht viel sagen. Ich hab mir grad in einem Video besagte Frequenz mit Geistbild angehört und es klang mir nicht unbedingt nach 8-Bit-Sound. Ich glaub also nicht, das es da drin vorhanden ist.
      Dass die Frequenz häufiger im Netz auftaucht, heißt nicht, dass die jemand nicht editiert hat. Bedenke die ganzen Memes, die im Internet kursieren ;)

      Soviel von mir, erstmal
    • Allgemein stieg Mitte der 90er Jahre die Suizidrate in Japan stark an, wie dieser Grafik zu entnehmen ist.
      Dies passierte allerdings viel wahrscheinlicher durch Probleme im japanischen Gesellschaftsgefüge. Der Hauptgrund war das Einsetzen der Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation Japans, Arbeitslosigkeit, Leistungszwang an Schüler und der daraus resultierende gesellschaftliche Druck. Dieser wirtschaftlichen und sozialen Probleme schaffte Japan bis heute nicht Herr zu werden. Suizid war in Japan schon lange wesentlich weiter verbreitet, als es in westlichen Gefilden der Fall ist, und die Bevölkerung hat sich an Zug- und U-Bahn Verspätungen gewöhnt, die daraus entstehen, dass der Zug und die Gleise noch von den Überresten eines Selbstmordes gesäubert werden müssen. In anderen Worten: Der Suizid ist Teil des japanischen Alltags.

      Alles in allem würde ich also sagen, dass die Gründe für die damalige Selbstmordwelle vielfältig waren, aber vor allem, dass sich niemand alleine wegen der BGM aus einem Videospiel das Leben nimmt. Die depressive Atmosphäre der Stadt Lavandia, des Pokemon Turmes und der Musik haben bereits zuvor depressive Menschen vielleicht beeinflusst, sie aber niemals aus eigener Kraft zu einem Schritt wie dem Suizid bewegt.

      The post was edited 3 times, last by Tabby ().

    • Impergatox wrote:

      Dass das frühere Lavandia-Theme Kopfschmerzen verursacht, darüber braucht man glaub ich nicht diskutieren. Allerdings bezweifel ich stark, SEHR stark, das Leute deswegen über die Klinge gesprungen sind.


      Man sollte dazu erwähnen, dass es sich nicht um 'Leute' sondern um Kinder handelte. Ich gehe mal stark davon aus, das ein Kind diese Töne auch viel krasser auffasst. Ob das nun wirklich der Auslöser war weiß halt keiner. Ich persönlich finde aber das dieser Sound auf Dauer schon Kopfschmerzen auslöst. Geht mir zumindest so.

      Pokewiki wrote:

      Die Musik von Lavandia war einer der Gründe weshalb die Erstauflage von Pokémon Rot/Grün (Jp.) zurückgezogen wurde. Einige hohe und schrille Töne sollen zur Entstehung sogenannter "Binauralen Beats" im Gehirn geführt haben, welche angeblich 20 japanische Kinder in den Selbstmord trieben. Manche Töne sind unter anderem so hoch, dass Kinder über 5-6 Jahren diese nicht mehr wahrnehmen können. Die Musik kann, wenn man sie zu oft anhört, auch Kopfschmerzen auslösen. Doch es gibt keine Beweise dafür, dass Kinder wirklich Selbstmord begangen hatten.


      Hier ist ne Ziemlich gute Erlärung der ganzen Sache:
      [ame='http://www.youtube.com/watch?v=D-k67HaT2PY']http://www.youtube.com/watch?v=D-k67HaT2PY[/ame]
      I wrote the same with different words.
    • Pit93 wrote:

      Bin ich komisch? Denn ich finde den Lavandiatrack ziemlich cool. Mir hat der als kleines Kind bereits super gefallen. XD


      Kann es sein, das du nicht den Sound aus den Urspielen meinst, sondern den aus der Deutschen Blau und Rot Edition? Ich kann mir gerade nicht vorstellen, das du als Kind die Midori Edition gespielt hast.
      I wrote the same with different words.
    • Irgendwie ist das alles nur ein ziemlich großer Placebo Effekt. Würde man sich den Sound ohne das Wissen dazu anhören, wäre es gar nicht mal so schlimm.
      Ok, aber alleine, Nachts im Dunkeln würde ich mir das auch nicht gerne anhören.
    • lugaru wrote:

      Kann es sein, das du nicht den Sound aus den Urspielen meinst, sondern den aus der Deutschen Blau und Rot Edition? Ich kann mir gerade nicht vorstellen, das du als Kind die Midori Edition gespielt hast.


      Ich nicht, aber ein ziemlicher Japanfan, der damals in meiner Nachbarschaft gewohnt hat. Ist schon lange umgezogen und war auch um einiges älter, als ich, aber der hatte die Midori-Edition. habe die im Jahr 2000 glaub' ich mal bei ihm gespielt. Damals war ich also circa 7 Jahre alt. ^^
    • Kurono wrote:

      Irgendwie ist das alles nur ein ziemlich großer Placebo Effekt. Würde man sich den Sound ohne das Wissen dazu anhören, wäre es gar nicht mal so schlimm.
      Ok, aber alleine, Nachts im Dunkeln würde ich mir das auch nicht gerne anhören.


      'Manche Töne sind unter anderem so hoch, dass Kinder über 5-6 Jahren diese nicht mehr wahrnehmen können.' Lesen ist was schönes...

      @Pit93: Es hörte sich auf den ersten Blick anders an. Du hast aber auch etwas dazu beigetrage xD Ich kann nicht nach empfinden wie es als Kind auf mich gewirkt hätte. Bei mir löst es aktuell nur Kopfschmerzen aus... Ich spiele Midori derzeit. Evtl. hängt das auch damit zusammen ob man empfindlich auf sowas reagiert. Trotzdem muss ich sagen, ich würde es meiner kleinen Nichte garantiert nicht vorspielen, ob was wahres dran ist oder nicht.
      I wrote the same with different words.
    • lugaru wrote:

      @Pit93: Es hörte sich auf den ersten Blick anders an. Du hast aber auch etwas dazu beigetrage xD Ich kann nicht nach empfinden wie es als Kind auf mich gewirkt hätte. Bei mir löst es aktuell nur Kopfschmerzen aus... Ich spiele Midori derzeit. Evtl. hängt das auch damit zusammen ob man empfindlich auf sowas reagiert. Trotzdem muss ich sagen, ich würde es meiner kleinen Nichte garantiert nicht vorspielen, ob was wahres dran ist oder nicht.


      Ja, hab' das auch nicht besonders deutlich ausgedrückt, sorry. ^^
      Bin aber insgesamt relativ geräuschresistent und kann das Zusammenzucken von Leuten beim mit Nägeln über die Tafel kratzen oder diesem hohen Ton in Zusammenhang von Mikrofon und Lautsprechern nicht nachvollziehen. XD (und ja, ich höre noch sehr gut, nicht dass jetzt noch jemand glaubt ich wäre einfach nur schwerhörig ;) )
    • lugaru wrote:

      Man sollte dazu erwähnen, dass es sich nicht um 'Leute' sondern um Kinder handelte. Ich gehe mal stark davon aus, das ein Kind diese Töne auch viel krasser auffasst. Ob das nun wirklich der Auslöser war weiß halt keiner. Ich persönlich finde aber das dieser Sound auf Dauer schon Kopfschmerzen auslöst. Geht mir zumindest so.



      Hier ist ne Ziemlich gute Erlärung der ganzen Sache:
      youtube.com/watch?v=D-k67HaT2PY


      Ich hab mir das Video auch mal angeschaut/das Lied mal angehört (klingt wieder anderes, Warum gibts soviele Versionen im Netz!?) und mit den Kopfschmerzen bist du nicht allein. Ich persönlich fand das Lied dennoch auf eine schaurige Art schön, aber es klang irgenwie zum Teil nicht von dieser Welt, aber mein Musikgeschmack ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall konnte man erkennen, dass sehr hohe Töne vorhanden sind, da zumindest ich einige Sekunden nichts mehr vom Lied gehört hab.
      Was mich an dem Video allerdings verwundert hat war, dass das Pokemon-Center statt einem Dachteil einen See hatte. Liegt das irgendwie daran, dass das ein Emulator war oder so? Naja...
      Allerdings kann ich mir weiterhin beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich wegen den Tönen Kinder umbringen. Binaurale Beats können zwar den Menschen schon beeinflussen, ja, aber soweit ich mich darüber informieren konnte, hat man da auch mit diesem akustischem Mittel auch nur begrenzte Möglichkeit, sodass hauptsächlich zu meditativen Zwecken gebraucht werden. Klar, ich weiß nicht wie ein kleines Kind dieses Lied wahrnimmt und ich will es bei Gott auch nicht testen, da es immer ein Restrisiko gibt, aber für mich spricht einfach viel zu viel dagegen.

      Pit93 wrote:

      Bin ich komisch? Denn ich finde den Lavandiatrack ziemlich cool. Mir hat der als kleines Kind bereits super gefallen. XD


      Keine Sorge, da bist du nicht allein, auch wenn ich die Musik des Pokemon-Turms bevorzuge^^
    • Impergatox wrote:

      Ich hab mir das Video auch mal angeschaut/das Lied mal angehört (klingt wieder anderes, Warum gibts soviele Versionen im Netz!?) und mit den Kopfschmerzen bist du nicht allein. Ich persönlich fand das Lied dennoch auf eine schaurige Art schön, aber es klang irgenwie zum Teil nicht von dieser Welt, aber mein Musikgeschmack ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall konnte man erkennen, dass sehr hohe Töne vorhanden sind, da zumindest ich einige Sekunden nichts mehr vom Lied gehört hab.
      Was mich an dem Video allerdings verwundert hat war, dass das Pokemon-Center statt einem Dachteil einen See hatte. Liegt das irgendwie daran, dass das ein Emulator war oder so? Naja...

      Weil einige Leute zu dumm sind und glauben man findet den Sound in jeder Japanischen rbg Edition lol. Es gibt total viele Videos die einfach den abgeänderten Sound zeigen.

      Hier nochmal ein Video nur mit dem Sound:
      [ame='http://www.youtube.com/watch?v=3yU16qHzq3g']http://www.youtube.com/watch?v=3yU16qHzq3g[/ame]

      Impergatox wrote:

      Allerdings kann ich mir weiterhin beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich wegen den Tönen Kinder umbringen. Binaurale Beats können zwar den Menschen schon beeinflussen, ja, aber soweit ich mich darüber informieren konnte, hat man da auch mit diesem akustischem Mittel auch nur begrenzte Möglichkeit, sodass hauptsächlich zu meditativen Zwecken gebraucht werden. Klar, ich weiß nicht wie ein kleines Kind dieses Lied wahrnimmt und ich will es bei Gott auch nicht testen, da es immer ein Restrisiko gibt, aber für mich spricht einfach viel zu viel dagegen.

      Es geht ja um Kinder bis 5-6 Jahre. Wie die mit dem Sound umgehen wenn sie evtl. empfindlich sind will ich mir nicht ausmalen, wobei ich nicht gleich davon spreche ob das mit dem Suizid begründet ist. Fakten gibt es keine.
      I wrote the same with different words.
    • Impergatox wrote:


      Allerdings kann ich mir weiterhin beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich wegen den Tönen Kinder umbringen. Binaurale Beats können zwar den Menschen schon beeinflussen, ja, aber soweit ich mich darüber informieren konnte, hat man da auch mit diesem akustischem Mittel auch nur begrenzte Möglichkeit, sodass hauptsächlich zu meditativen Zwecken gebraucht werden. Klar, ich weiß nicht wie ein kleines Kind dieses Lied wahrnimmt und ich will es bei Gott auch nicht testen, da es immer ein Restrisiko gibt, aber für mich spricht einfach viel zu viel dagegen.


      Naja zu der Sache mit der Beeinflussbarkeit wäre vielleicht zu sagen, dass es schon Leute gab die vor Scham gestorben sind...
      Man sieht ja allein schon hier bei dieser relativ kleinen Gruppe an Personen, die kommentiert haben wie weit sich das da streut; einige bekommen Kopfschmerzen (wie zum Beispiel ich selbst) und andere Leute haben in der Hinsicht einfach die Arschruhe weg. Allerdings muss ich sagen, dass ich sonst bei Tönen wie dem "berüchtigten" Über-die-Tafel-kratzen ähnlich reagiere wie Pit.

      Es ist aber wirklich interessant wie unterschiedlich Ihr alle das Thema aufnehmt und ich hoffe wir können noch ein wenig weiter darüber diskutieren, mal schauen was für Überlegungen noch so kommen werden ;)
    • lugaru wrote:

      Weil einige Leute zu dumm sind und glauben man findet den Sound in jeder Japanischen rbg Edition lol. Es gibt total viele Videos die einfach den abgeänderten Sound zeigen.

      Hier nochmal ein Video nur mit dem Sound:
      youtube.com/watch?v=3yU16qHzq3g


      Wahrscheinlich, oder Leute die gerne mal andere veräppeln. Ist aber schon ärgerlich für Greenhorns wie mich, die außer dem Internet dazu keine Quelle haben-.-

      lugaru wrote:


      Es geht ja um Kinder bis 5-6 Jahre. Wie die mit dem Sound umgehen wenn sie evtl. empfindlich sind will ich mir nicht ausmalen, wobei ich nicht gleich davon spreche ob das mit dem Suizid begründet ist. Fakten gibt es keine.


      Okay, soweit seh ich das auch so.

      Sporelord100 wrote:


      Man sieht ja allein schon hier bei dieser relativ kleinen Gruppe an Personen, die kommentiert haben wie weit sich das da streut; einige bekommen Kopfschmerzen (wie zum Beispiel ich selbst) und andere Leute haben in der Hinsicht einfach die Arschruhe weg. Allerdings muss ich sagen, dass ich sonst bei Tönen wie dem "berüchtigten" Über-die-Tafel-kratzen ähnlich reagiere wie Pit.


      Schon, aber ich würde sagen, dass es schon ein Unterschied ist, ob man Kopfschmerzen hat oder ob man gleich vom Balkon springt.



      Kommt es eigentlich nur mir so vor, oder ist der Abschnitt, den wir alle aus den europäischen Spielen kennen, in einer etwas anderen Tonlage?

      Was ich ja an dem Lied gerade sehr interessant finde ist, dass es sich von den anderen Soundtracks des Spiels abhebt. Es klingt aufwendiger als die Melodien von anderen Städten, Routen odewr die Kampfmelodien, wo sich das uns bekannte Lavandia-Theme irgendwie besser einreiht. Kommt zumindest mir so vor :ups:
    • Impergatox wrote:


      Kommt es eigentlich nur mir so vor, oder ist der Abschnitt, den wir alle aus den europäischen Spielen kennen, in einer etwas anderen Tonlage?

      Was ich ja an dem Lied gerade sehr interessant finde ist, dass es sich von den anderen Soundtracks des Spiels abhebt. Es klingt aufwendiger als die Melodien von anderen Städten, Routen odewr die Kampfmelodien, wo sich das uns bekannte Lavandia-Theme irgendwie besser einreiht. Kommt zumindest mir so vor :ups:

      Tatsache ! Der Sound hebt sich von den andern im Spiel ab. Das hab ich mal irgendwo im Internet gelesen. Damals sollte der Macher etwas groseligeliges machen, ist ihm wohl gelungen mit dem Orginal Sound. An sich ist der Orgianel Sound ne Art Meisterleistung gewesen. Ach man ich find dieses Thema echt interessant.
    • wow...das is irwie schon das drittemal das ich wegen pokemon angst hab..wie blöd bin ich auch, das nachts/ im dunkeln zuhören...die alten spiele sind gruselig...naja kopfschmerzen machtseinfüralle mal...die sollten ma ne studie dazu machen ^^
    • Im Chat haben wir uns darüber mal unterhalten. Ich persönlich hatte ein Schaudern, als ich es das erste mal gehört habe. So. Ich glaube aber nicht, dass es wirklich an der Musik lag, sondern einfach an den Umständen. Es war ca. 2 Uhr nachts, meine Eltern waren für eine Wche weg, ich war alleine in einem großen Haus und im Chat wurde darüber ahlt spekuliert. Natürlich habe ich es mir angesehen, ich konnte halt nicht widerstehen :lol: Letztenendes war das aber alles nur ein kleiner, netter Spuck. Am nächsten Tag war es hell, schön und war, ich ging in den Garten und habe es mir noch einmal reingezogen, war alles wie gewohnt. Ich glaube bei sowas entscheiden die Umstände auch viel, wie das Empfinden bei sowas ist :lol:

      Was den Gerüchten angeht: Es kann schon sein, dass Leute chronische oder psychische Schäden davon getragen haben (wenn dann Kinder). Aber gestorben, blutend oder sonst was, daran glaube ich wohl eher nicht. Wie gesagt, ich habe meine Erfahrungen selber damit gemacht. Wobei ich doch auch relativ abgehärtet bin, nachdem ich mit meinem Bruder ne nette Saw-Nacht gemacht habe :oldno:
    • ich suche die ganze zeit die original music finde sie aber nicht und das alles was ihr so für links gepostet habt ist auch nicht das original denn es ist noch viel härter eigentlich also wenn jemand die echte orginal version findet bitte einen link senden :D danke im vorraus :D
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.